Covid 19-Impfung

  • Die direkte Impfpflicht kommt sicher nicht, da dann der Staat für Nebenwirkungen haften müsste. Wieweit man sich auf die indirekte einlässt, ist natürlich von jedem selbst abhängig. Auch da lasse ich mich nicht unter Druck setzen.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Da hat Rene Gräber ja heute wieder einen über Impfbefürworter Hirschhausen rausgelassen, dass ich schlicht einen Lachkrampf bekam. Zu diesem großen Impfbefürworter Hirschhausen habe ich einen Verbesserungsvorschlag: Wir nennen ihn jetzt Münchhausen!!!

  • Wann enden die Einschränkungen?


    In Bezug auf ein Ende der Einschränkungen wies Angela Merkel darauf hin, was wir von anderen Epidemien wissen: "Wenn 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung immun sind, sei es weil sie die Krankheit selbst durchgemacht haben, oder aber durch Impfung, dass dann das Virus mehr oder weniger besiegt ist. Dann können wir auch alle Einschränkungen aufheben.

    Bis dahin müssen wir mit gewissen Einschränkungen, die das Virus uns auferlegt, noch leben."

    bildderfrau.de/familie-leben/article230862710/Niemand-wird-gezwungen-sich-impfen-zu-lassen-Angela-Merkel-ueber-die-Corona-Impfung.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Im Moment hoffe ich noch darauf, das Impfthema einfach auszusitzen. Sanktionen für Impfunwillige können ja fairerweise erst dann greifen, wenn theoretisch jeder die Gelegenheit zur Impfung hatte. Ich bin allerdings erschüttert, mit welcher Vehemenz solche Sanktionen von militanten Impfbefürwortern eingefordert werden. Wenn alle Impfwilligen versorgt sind, frage ich mich, warum es sie überhaupt interessieren muss, wenn sich nur noch die Ungeimpften gegenseitig anstecken können. Außerdem frage ich mich, wenn sie die Impfung für so unbedenklich halten, ob sie bereit wären zu unterschreiben, dass sie bei eventuellen Impfschäden auf einen Schadensersatz verzichten und auch mit der Behandlung von Folgeerkrankungen nicht die Solidargemeinschaft belasten werden.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ärztliche Kommunikation mit ImpfgegnerInnen im Kontext der COVID-19-Pandemie


    Ein Lehrvideo für ÄrztInnen und Gesundheitsfachpersonal mit Dr. phil. Philipp Schmid, Psychologe und Vertretungsdozent für Statistik- und Forschungsmethoden an der Universität Erfurt.


    Er erforscht Kommunikation mit Impfgegnern.:D


    Und hier seine Interseite:


    https://philippschmid.org/


    "Meine Forschung zielt darauf ab, die Auswirkungen von Botschaften des Wissenschaftsleugnens auf die gesundheitlichen Entscheidungen von Individuen zu analysieren und Interventionen zu entwerfen, um deren Einfluss zu reduzieren.

    Wissenschaftsleugnung ist ein Ansatz, der das ultimative Ziel hat, eine Behauptung abzulehnen, über die ein wissenschaftlicher Konsens besteht. Im Zeitalter der Massenmedien hat der Wissenschaftsleugner seine Reichweite und Verfügbarkeit vervielfacht, was die Akzeptanz und den lebensrettenden Einsatz von Gesundheitstherapien und Präventionsverhalten - z. B. HIV-Behandlungen oder Impfungen - bedroht. Leugner verwenden verschiedene Techniken, wie Verschwörungstheorien oder falsche Logik, um ihre Botschaften der Wissenschaftsleugnung zu verbreiten."

    Wie alt ist der eigentlich?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wus? Ich hätte den auf 16 geschätzt.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Na ist ja auch egal, trotzdem ist es eine Schande daß für so einen Rotz Forschungsgelder ausgegeben werden.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Najaaa, das kann theoretisch nicht sein, er sieht schon jung aus, ich schätze zwischen 28 und 35.

    Der Knabe ist am 11.12.1988 geboren - ist also vor ein paar Tagen 32 Jahre alt geworden - hat 2008 sein Abitur gemacht (Leistungskurse waren Physik, Biologie und Deutsch). Anschließender Militärdienst im Militärkrankenhaus in Westerstede bis 2009.


    Er hat an allen möglichen Studiengängen mitgearbeitet, beispielsweise an der Studie in Erfurt mit dem schönen Titel "Der Einfluss von narrativen Informationen aus dem Internet auf die Risikoeinschätzung bezüglich der Impfung von Säuglingen und Kleinkindern".


    Oder auch in der Zeit von 2016 bis Februar 2020 am Projekt "Impfen 60+ Influenza- und Pneumokokkenimpfung und Sepsis Prävention....", ebenfalls an der Uni in Erfurt. Beteiligt waren dabei das RKI, das Uniklinikum in Jena, das Bundesministerium für Wissenschaft und Bildung, sowie die Lindgrün GmbH.


    Auch hat er an Projekten der WHO mitgearbeitet, die sich mit der Influenzaimpfung beschäftigen, oder an dem Projekt der WHO im Jahr 2015 "Wie man auf Impfstoffleugner reagiert". Mit diesem Thema hatte er sich aber auch schon vorher, nämlich 2013 beschäftigt - bei einer Arbeitsgruppe des RKI mit dem Titel "Wie man mit Anti-Impfgegnern kommuniziert".


    Der Typ ist absolut pro Impfung eingestellt.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Nachden ihr ja von diesem jungen Mann so viel gesprochen habt, habe ich mir mal das Video angesehen. Das ganze Thema ist sehr gut aufgebaut um mit Marketingmethoden Überzeugungen zu generieren. Es erinnert mich stark an amerikanische Verkaufschulungen! Letztlich hat dies Video nur den Ansatz der "Gehirnwäsche"!


    Was mir derzeit so richtig auf den Geist geht, ist die Sache mit den Leugnern. Schon diese Vorverurteilung bringt es mit sich, diese Leute als "unterbelichtet" zu betrachten, denn wenn sie eine Gruppe von Menschen als Leugner diffamieren, fehlt jegliche Basis zur Diskussion. Wie das Video ja auch aufzeigt, sollen Menschen nicht überzeugt werden, sondern durch "angebliche Wissenschaft" untergebuttert werden. Da beginnt eigenlich schon das Hauptproblem, denn nichts ändert sich schneller als wissenschaftliche Erkenntnisse. Insofern erkenne ich auch nur eine Wissenschaft an, nämlich die der Veränderung.

  • Der Knabe ist am 11.12.1988 geboren

    Was du so alles herausfindest. Ich habe sogut wie nichts über ihn gefunden, außer auf seiner eigenen englischen Internetseite, und da stand nichts zu, Geburtsdatum. Außerdem muß ich zugeben, daß er und Andere vom der RKI- Youtubekanal für mich aussehen wie Roboter.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Wenn alle Impfwilligen versorgt sind, frage ich mich, warum es sie überhaupt interessieren muss, wenn sich nur noch die Ungeimpften gegenseitig anstecken können.

    Sie sagen, wir gefährden die, die sich aufgrund einer Erkrankung nicht impfen lassen können/dürfen. Dann kommen immer noch so Beispiele wie zb krebskranke kleine Kinder ...

    Was willste darauf Antworten? Nix mehr. :|

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wenn ich mit jemandem an einem Tisch sitze und derjenige hat eine Nussallergie - darf ich deswegen am Tisch keine Nüsse essen? Oder muss derjenige selbst aufpassen wegen seiner Allergie?

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Das ist zwar ein komisches Beispiel, aber auf mich, mit meiner Duftstoffallergie träfe es im Grunde genommen so zu, daß ich gehen muß, bevor mir etwas passiert.

    Das haben die aber auch geschickt eingefädelt, weil man so einen Virus weder sieht, noch riecht.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • zeit.de/politik/deutschland/2020-12/corona-impfung-deutschland-impfpass-gastronomie-konzerte-nachweis


    Zeit.de. Fliegen nur noch mit Impfung.

    Kein Impfzwang

    ( eben aus den Gründen der Haftung, die Bernd weiter oben auch schon ansprach) aber alles nicht lebensnotwendige wie Fliegen, Theater, Schwimmbäder

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Bei der Vergabe der Ministerposten nach der letzten Wahl, hat bei der Vergabe des Ministers für Wissenschaft sich jemand zufällig geräuspert und schon wurde Frau Karliczek Ministerin. Getreu dieses Verfahrens konnte man nun von ihr hören: Können indirekte Impfpflicht nicht verhindern, da verbunden mit dem Hausrecht, Betriebe selbst entscheiden können wen sie einlassen. Zukünftig werden wir dann, selbstverstänlich mit Mundschutz, in der einen Hand das Einlassticket und in der anderen Hand den Impfpass vorweisen, um bspw. ins Restaurant zu gehen. Natürlich muß man dann auch noch mit Stichproben rechnen und den Personalausweis vorzeigen, denn nur nach Übereinstimmung ist der Zutritt erlaubt.


    Was wir in der letzten Zeit alles über uns ergehen lassen müssen, bezüglich der Covid Impfung, ist schlicht hahnebüchend. ÖRR, Medien und Politik veranstalten ein Trommelfeuer um uns zu niederzuringen, damit wir uns impfen lassen. Die Drohgebärden dazu werden auch immer grotesker. Die veranstaltete Coronapolitik steht oder fällt mit der Impfung. Der Krieg um die Impfplicht läuft auf Hochtouren. Die Pharmaindustrie läßt nichts aus um die Impfpflicht international durchzusetzen. Falls dann in Europa die Impfpflicht durchgesetzt wird, braucht sich Deutsche Politik auch keine Gedanken zu machen. Europarecht geht nun mal vor Nationalrecht. Diese Damen und Herren in Brüssel, die solche Maßnahmen entscheiden, werden auch nicht gewählt sondern bestimmt. Eine elegantere Lösung die Impfpflicht durchzusetzen gibt es nicht. Diese Impfpflicht ist dann für die Pharmaindustrie der absolute Dauerlutscher. Wir werden dann jährlich mehrmals geimpft und die Pharmaindustrie wird diese Kapitalflüsse nutzen um sich die Macht zu kaufen, von der sie träumt.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier