Corona-Demonstration am 1.8.2020 - Live Streams - Berichte -Nachrichten

  • Ich lege das mal nach meinem Verständnis aus:

    Wir haben unsere " alle Macht dem Volk" auf die Regierung übertragen. Absatz 2.

    Die sorgen für " Ordnung" .

    Ob das jetzt die richtige oder falsche Ordnung ist, bestimmt dann auch unser Volksvertreter.

    Dagegen kann man dann nicht mit Absatz 4 kommen weil man in dem Moment diese gemachte Ordnung ( auch wenn es nicht in unserem Sinne in Ordnung ist) stört.

    So. Und nun?

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Der verfassungsändernde Gesetzgeber darf nicht entscheiden wo die Grenzen seiner Änderungsmacht liegen. (Eigentlich auch logisch, sonst macht man den Bock zum Gärtner)

    Sollte es dennoch zu solch einer unzulässigen Verfassungsänderung kommen, entsteht ein verfassungswidriges Verfassungsrecht, was damit unwirksam ist.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Es ist immer wieder der alte Trick: HIer wird eine nicht friedliche Kommunikation unterstellt/angeklagt und die Angeklagten müssen dann beweisen, dass sie unschuldig sind. Wenn du diese Anklage einer unfriedlichen Kommunikation aufstellst, dann bist du es, der in der Beweispflicht steht und nicht deine Angeklagten.

    Ein solches Verhalten könnte man schon grenzwertig als "nicht friedliche Kommunikation" werten. Trotzdem wirst du hier nicht zensiert, ganz im Gegensatz zu den Corona-Demokraten in den Medien und sozialen Medien, wie YT, die da keine Bedenken sehen und alles, was nicht passt und nicht passend gemacht werden kann, entfernt. Oder sind das alles Beiträge, die zur "Revolution" aufgerufen haben.

    Meine abgespeckte Technik lässt leider keine struktuierte Zusammenstellung zu.

    Ist daher etwas zeitaufwendig und wird ggf. nicht übersichtlich. Klappt daher nicht ad-hoc.

  • Dann schaue Dir einfach nochmal die ersten Videos von Schiffmann an,

    Die ersten Videos habe ich geschaut und mich gefragt, wer hat wo Recht.


    Aber das Video zu Ostern, als Herr Schiffmann zur dramaturgischen Unterstreichung den Gejagten spielte, der auf dem Weg ist sich im Unterholz zu verstecken, hat mir die Augen erstmals geöffnet. Das hat m. M. nichts mit wissenschaftlicher und/oder politischer Diskussion zu tun.


    Als dann auch noch in einem seiner Videos von ihm ein Redebeitrag eines CDU Politikers aus 2019 auf wirklich reißerische Weise so dargestellt wurde, als wäre das eine Aussage aus März oder April 2020 zur Corona Impfung, hat mir das zu Herrn Schiffmann den Rest gegeben. So ein Verhalten tolleriere ich bei Keinem, egal von welcher Partei oder Gruppe!


    Auch super suspeckt sind mir Menschen, die mir sagen, sie würden sich jetzt für meine Rechte, meinen Schutz und meine Freiheit einsetzen, aber dafür brauchen sie Zeit und die haben sie nur, wenn sie ihren Beruf einschränken. Oder es heißt wg. ihrer Meinung haben sie kein Einkommen mehr und bitten um Spenden.


    Die überwiegenden politischen Entscheidungen werden in den Gemeinden und Landkreisen von ehrenamtlich arbeitenden Menschen in unendlich langen nächtlichen Sitzungen getroffen. Die politischen Abgeordneten erhalten dafür nicht einmal eine Ehrenantskarte und jede Spende würde als Bestechungsversuch oder Korruptionsfall angeprangert werden.

  • Meine abgespeckte Technik lässt leider keine struktuierte Zusammenstellung zu.

    Welche Technik benutzt du, um strukturierte Zusammenstellungen zu machen?


    Auch super suspeckt sind mir Menschen, die mir sagen, sie würden sich jetzt für meine Rechte, meinen Schutz und meine Freiheit einsetzen, aber dafür brauchen sie Zeit und die haben sie nur, wenn sie ihren Beruf einschränken.

    Sind dir auch die Menschen suspekt, die dir sagen, sie müssten dich wegen eines Killer-Virus einsperren und dir einen Maulkorb verpassen und neue Benimmregeln aufstellen, alles zu deinem Schutz, deiner Sicherheit und Überlebensfähigkeit?

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Sind dir auch die Menschen suspekt, die dir sagen, sie müssten dich wegen eines Killer-Virus einsperren und dir einen Maulkorb verpassen und neue Benimmregeln aufstellen, alles zu deinem Schutz, deiner Sicherheit und Überlebensfähigkeit?

    Menschen, die sich als Auswanderer geben/darstellen, aber das politische und soziale Miteinander in Deutschland beeinflussen wollen, irritieren mich.

    Da frage ich nach der Motivation.


    Ich gehöre zu den glücklichen Menschen, die keinen Maulkorb verpasst bekommen haben und ich freue mich über Benimmregeln, die Abstand und Anstand beinhalten.

  • Ist es gegen den "Anstand", auszuwandern? Oder wie darf ich diese Anmerkung bewerten? Bin ich jetzt ein "Republikflüchtling", den man wie schon mal gewesen entsprechend "bewerten" muss? Was ist daran auszusetzen, dass ich in das Heimatland meiner Frau ausgewandert bin, bereits vor 28 Jahren, also lange vor Corona?

    Wieso will ich das "politische und soziale Miteinander in DE" beeinflussen? Bin ich Politiker? Oder soll das heißen, dass ich hier meine Klappe zu halten habe, da ich ja im Ausland lebe? Wenn du meinst, dass ich nicht mitreden kann, dann zeig mir doch, wo ich was Falsches geschrieben habe.

    Mich irritieren Menschen, die sich als "auswander-kritisch" geben/darstellen. Da kommt einem die DDR 2.0 in den Sinn. Da frage ich nach der Motivation.

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die ersten Videos habe ich geschaut und mich gefragt, wer hat wo Recht.

    ...

    Weiterhin Unterstellungen ohne Belege.

    Menschliche Regungen (Schiffmann) sind suspekt, aha:/?

    Wer sagt, man wolle sich für "DEINE Rechte, Deinen Schutz und Deine Freiheit" einsetzen?

    Ich bitte zukünftig um klarere Hinweise, ansonsten ist hier von weiteren Unterstellungen auszugehen.


    Du hast abgesehen davon sicher konstruktivere Vorschläge??

    Oder, zum 3. Mal die Frage: was bezweckst Du hier in diesem Forum mit Deinen destruktiven anstelle von konstruktiven Beiträgen?

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Brigitte,

    der Link lässt sich nicht öffnen, da es eine private Gruppe ist. Kannst du das Bild direkt als Dateianhang einstellen?

    LG Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Ich glaube, man sollte sich nicht provozieren lassen und das Augenmerk wieder in eine andere Richtung lenken;)

    Da muss ich dir recht geben. Mir war mit meiner Anwort auch mehr daran gelegen, den Mitlesern hier zu zeigen, mit welchen Argumenten hier im Forum hausieren gegangen wird, um sich "ins Recht" zu setzen. Hätte sie das Gleiche gesagt, wenn ich hier schreiben würde: Lockdown gut und noch nicht scharf und lang genug, weil lebensrettend...? Oder ähnlichen Kappes?

    Es "riecht" schon etwas nach Mainstream-Gedankengut, was hier exerziert wird. Da werden ebenfalls unliebsame Zeitgenossen persönlich demontiert (oder man versucht es zumindest), frei nach dem Motto: Wer gegen uns ist, wird platt gemacht. Genau wie in dem Video Game von Corona World.

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • Es "riecht" schon etwas nach Mainstream-Gedankengut, was hier exerziert wird.

    Das ist es leider nicht. Ich denke es geht noch viel tiefer, denn meiner Meinung nach, haben viele Menschen Angst vor der Freiheit, weil diese mit Eigenverantwortung verbunden ist, weswegen sie auch dieses System verteidigen, weil man so praktischerweise auch immer andere als Schuldige hat. Man wählt im Grunde jene, die man dann auch für das Elend verantwortlich machen kann, welches einem selbst wiederfährt. Früher war es halt Gott, heute sind es Wissenschaften und Politik, die die Verantwortung für mich übernehmen sollen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Menschen, die sich als Auswanderer geben/darstellen, aber das politische und soziale Miteinander in Deutschland beeinflussen wollen, irritieren mich.

    Da frage ich nach der Motivation.


    Ich gehöre zu den glücklichen Menschen, die keinen Maulkorb verpasst bekommen haben und ich freue mich über Benimmregeln, die Abstand und Anstand beinhalten.

    Emah, vergraule mir bitte den Odo nicht. :)

    Ich bin schon seit Jahren mit ihm mehr oder weniger in Kontakt und bin echt froh, dass es ihn gibt. Dass er hier etwas "beeinflussen will", sehe ich nicht so. Er hat ein breites biologisches und Naturheilkundliche Wissen und versucht, wie fast alle hier, aufzuklären.
    Ich habe bei ihm noch nie erlebt, dass er gezielt beeinflusst oder gar hetzt.

    Wenn man das so sehen will, Ja, dann hetzt hier jeder, der einen kritischen Link setzt?


    Du bist offenbar der Meinung, dass dieses " neue Virus" gefährlich ist? Das alle oder fast alle Maßnahmen gerechtfertigt sind?

    Hast du selbst Erfahrungen mit dem Virus oder Leute in deinem Umfeld?


    Ich bin auch nicht dafür, alles was von " oben" kommt zu verteufeln oder gleich in allem eine Verschwörung zu sehen. Aber ich sehe hier und jetzt absolut keinen Grund für diese, stellenweise doch sehr suspekten, Anordnungen. Du?


    Ich finde schade, dass du manchmal so aggressiv antwortest. Warum machst du das? Bist du komplett gegen Corona Kritik? Schreib doch mal bitte deine Beweggründe, damit man dich besser verstehen kann.


    L.G. Elke

  • Ich denke es geht noch viel tiefer, denn meiner Meinung nach, haben viele Menschen Angst vor der Freiheit, weil diese mit Eigenverantwortung verbunden ist, weswegen sie auch dieses System verteidigen, weil man so praktischerweise auch immer andere als Schuldige hat. Man wählt im Grunde jene, die man dann auch für das Elend verantwortlich machen kann, welches einem selbst wiederfährt.

    Das ist ein interessanter Gedanke. Nur dabei muss man sich vorstellen, wie schizophren diese Leute sein müssen. Sie hängen an einem System, das sie kaputt macht, nur um jemanden zu haben, dem sie die Schuld dafür in die Schuhe schieben können. Gibt es wirklich so viel Schizophrenie? Ich denke, das ist eine etwas andere Diskussion, die vielleicht dazu beiträgt, zu begreifen, warum bis jetzt noch so viele oder noch zu viele kritiklos, apathisch oder was auch immer kuschen.

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Sie hängen an einem System, das sie kaputt macht, nur um jemanden zu haben, dem sie die Schuld dafür in die Schuhe schieben können.

    Das ist es ja gerade. Wenn ich den Blickwinkel etwas verschiebe, und mich in die Rolle jener hineinversetze, kann ich das sogar verstehen, denn die Einsicht, daß ich selbst für mich und meine Taten verantwortlich bin, kann schmerzhafter sein, als die Einsicht, daß ich durch andere dahingepreßt wurde.

    Wenn ich zum Beispiel rauche, und bekomme einen Raucherhusten, ist dann der Arzt schuld, wenn der Husten nicht weggeht, oder bin ich schuld, weil ich trotz Husten weiterrauche, oder ist vielleicht die Geselslchaft schuld, weil mir überall ein schlechtes Gewissen wegen dem Rauchen gemacht wird, und ich deswegen husten muß?


    Am schmerzhaftesten jedoch ist die Einsicht, daß man sein ganzes Leben mit Gläubigkeiten verplempert hat, zum Beispiel, daß Politiker, Wissenschaftler Ärzte immer nur für unser Wohl da sind. Da möchte man lieber nicht aus der Blase heraustreten.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Das ist es ja gerade.....

    Das erinnert mich an Pferde, von denen man nachsagt, dass sie bei Gefahr sich am sichersten im Stall fühlen. Wenn dieser Stall aber brennt, dann rennen sie dennoch rein, da sie sich dort am sichersten fühlen. Ich weiß nicht, ob das der Realität entspricht.

    Das hieße auf unsere wackeren systemtreuen Mitmenschen umgemüntzt, dass sie sich auch wie diese Pferde verhalten. Auch wenn sie verheitzt werden, klammern sie sich an den Verursacher. Weil sie dort ihre geistige Heimat haben? Sich dort am wohlsten fühlen?
    Das hieße, dass man diese Menschen nicht mit rational geführten Argumenten und Fakten aus deren "Stall" rauslösen kann, sondern ihnen eine neue geistige Heimat geben müsste, in der sie sich wohlfühlen.

    Da fängt bei mir allerdings mein Unvermögen an. Ich kann keine "Wohlfühl-Argumente" kreieren. Da müssen psychologisch versiertere Leute her, die das machen. Für mich sind schöne Worte nicht wahr und wahre Worte nicht schön. Das ist nicht immer ganz toll. Aber vielleicht ist es das, was fehlt, um diese Leute ins Boot zu holen.

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • Da fängt bei mir allerdings mein Unvermögen an. Ich kann keine "Wohlfühl-Argumente" kreieren. Da müssen psychologisch versiertere Leute her, die das machen.

    Ich fürchte, selbst die können das nicht, da ich denke, es muß aus jedem Menschen selbst herauskommen. Es ist wie mit dem Glaube. Ich wurde atheistisch erzogen, war aber immer neugierig, und ging auch mit 9 in einen Gottesdienst, wo ich mich sehr unwohl fühlte.

    Wäre ich damit aufgewachsen, dann wäre das für mich der "richtige Glaube", und ich könnte nichts davon hinterfragen, und würde wahrscheinlich alles Negative, was davon kommt ignorieren.

    So aber kommt der Glaube aus mir selbst heraus, und ich kann mich damit identifizieren, daß "Gott" wie auch immer man ihn nennen mag, die eigentliche Bibel in der Natur, in jeder Pflanze, jedem Tier, jedem Mensch , ja sogar in jedem Stein geschrieben hat.

    In dem Sinne allerdings sehe ich auch, wie "Gott" durch die Wissenschaft und die Staatsdoktrin nichtig gemacht wurde. Wir sollen alles glauben, was die uns sagen, auch wenn wir es nicht einmal sehen können, und wir sollen glauben, daß die alles zum Wohle von Mensch und Natur machen, obwohl sie schon so oft bewiesen haben, daß sie genau das nicht tun, siehe Kriege die sie anzetteln, die Verdummung und Verarmung von Menschen, das Gegeneinanderaufhetzen von Menschen, Genmanipulation, Massentierhaltung, Chemikalieneinbringung in die Natur, und vieles mehr.

    Das sollen wir in unserem Glauben ausblenden, als würde es nicht existieren.


    Und nein, Pferde rennen nicht in einen brennenden Stall, wie Eremitin schon anmerkte, und Lemminge springen auch nicht in Scharen von Felsklippen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier