Maskenpflicht - Danke, Frau Merkel!

  • Zwei KInderärzte - Martin Hirte und Steffen Rabe - haben am 4.9. einen offenen Brief an Söder und Piazolo verfasst. Den 3-seitigen Brief gibt´s hier


    Mit gleichem Datum hat die Anwaltskanzlei Bernard Korn und Partner einen Eilantrag gegen die Maskenpflicht im Unterricht beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof gestellt. Den Antrag gibt´s hier

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Warum werden allen Neugeborenen Vitamin K gespritzt?

    Hallo Lebenskraft,

    das ist ja keine Impfung sondern ein lebenswichtiges Vitamin. Es beeinflusst die Blutgerinnung in Richtung bessere Gerinnung. Inwieweit das bei Babys erforderlich ist, kann ich nicht einschätzen. Das wäre ja nur im Fall einer Verletzung wichtig. Zu inneren Blutungen dürften Neugeborene ja wohl kaum neigen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Inwieweit das bei Babys erforderlich ist, kann ich nicht einschätzen

    das habe ich auch nicht verstanden und war sehr verwundert das der Arzt mir das erzählte.:/


    Wir sprachen von Vitamin D als auch K und so hat er das dann im Gespräch mit eingebunden.

    Jedenfalls musste er bei Einsatz auf der Neugeborenen-Station den Säuglingen nach der Geburt (Oberschenkel) Vitamin K spritzen.

    Er hat es nicht verstanden weil er sich auf Toxikologie spezialisiert hat und den Sinn dahinter nicht sah.


    Alle Säuglinge bekommen ja zur Prophylaxe gegen Rachitis auch täglich Vitamin D.

    Vielleicht in diesem Zusammenhang?:/

    https://www.gesund-ins-leben.d…ge-zusaetzlich-vitamin-k/


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das wäre eine mögliche Begründung. Wenn durch die D-Gaben höhere Spiegel als 100 ng/ml erreicht werden, ist es zur Vorbeugung einer Hyperkalzämie schon sinnvoll.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Neugeborene bekommen eine einmalige Vitamin K Gabe um dem Risiko von Hirnblutungen (nach der Geburt) vorzubeugen. Sie haben bei der Geburt kein Vitamin K Depot da sie im Mutterleib nicht mit Vitamin K versorgt werden.


    Wenn Vitamin K verabreicht wird ist das generell K2.

  • Und warum muß man dafür ein Neugeborenes gleich spritzen?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • rnd.de/panorama/13-jahrige-bricht-in-schulbus-zusammen-und-stirbt-TLJCIZDETISWTIRUORB3LWK5P4.html


    Noch ist die Todesursache unklar, und ich möchte wetten, daß sie auch nicht veröffentlich werden wird, da es garantiert an der Maske lag.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Mukoviszidose reicht schon aus oder Allergene etc. und wird schön unter den Tisch gedeckelt denke ich.;(


    Und warum muß man dafür ein Neugeborenes gleich spritzen?

    das erschließt sich mir übrigens auch nicht und wurde bei meinen Kindern garantiert nicht verabreicht vor Jahren.:)

    Wo die Natur eigentlich entschieden hat, aus anatomisch und physiologischer Sicht gesehen, ein gesundes Kind auf die Welt zu schicken. ist das für mich schon der erste Eingriff in den Pharmakiste und Persönlichkeitsrecht.

    Bedauerlich so etwas!

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Und warum muß man dafür ein Neugeborenes gleich spritzen?

    Wie sonst willst du das Vitamin K ins Kind bringen? Pillen nehmen Neugeborene ja noch keine :D und ihnen was in den Mund tröpfeln ist sicher auch nicht einfach.


    Die Verabreichung von Vitaminen halte ich für relativ unproblematisch. Was ich viel viel schlimmer finde ist, dass man den Vitaminmangel (D, zum Teil auch C) der gesamten Bevölkerung ständig verharmlost, obwohl fast wöchentlich Studien erscheinen, die belegen dass eine ausreichende Versorgung vor zahllosen Krankheiten schützen kann, unter anderem auch vor einem problematischen Verlauf einer Corona-Infektion.


    Trotzdem warte ich seit Beginn der Krise vergeblich auf entsprechende Empfehlungen. Würde man die Bevölkerung mit halbsoviel Nachdruck über die Bedeutung von Vitamin D und C und Magnesium aufklären, wie man versucht die Menschen zur freiwilligen Dauermaskierung zu bewegen. wäre der ganze Spuk schon längst vorbei. Aber genau das wird ja mit allen Mitteln verhindert.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die Verabreichung von Vitaminen halte ich für relativ unproblematisch.

    Das sehe ich leider anders, und mein Sohn mit seiner Zahnfluorose, dank der D-Fluoretten ebenso.


    Lieber sollte man den Müttern bereits zu beginn der Schwangerschaft etwas über Ernährung erzählen, wenn sie es nicht schon wissen, und ebenso, daß man eine Vitaminvorsorge über das Stillen gut mit gesunder Nahrung erreichen kann.

    Stattdessen werden die Mütter mit einer schöner Wickeltasche als Geschenk (dies war bei mir zumindest so) mit Penaten- und Nestleprodukten, entlassen, und man steht dann daheim, und denkt sich, wozu zum Geier brauche ich denn Alete Babymilch. Auf der Tüte steht dann aber drauf, es ja soviel praktischer ist als Stillen. :cursing:

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Übrigens kippt die Stimmung immer weiter. Seit 2 Wochen nun ist das Schild verschwunden, daß man um Verständnis bittet, daß nicht alle Kunden und Mitarbeiter die Maske tragen können.

    Heute beim Einkauf im EBL- Markt hörte ich zwei angestellte Damen hinter mir flüstern "Eigentlich müßten wir die rauswerfen", darauf die andere "Und wenn sie einen Attest hat", die erste wieder "Trotzdem, polizeiliche Anweisung"

    Es folgte zwar kein ungemach für mich, aber gehts noch? Die Polizei gibt Anweisungen an Ladenpersonal, Leute ohne Maske rauszuwerfen, selbst wenn sie einen Attest haben?

    Ich meine, es ist ja auch kein Wunder, Bayern ist als Erster zum Polizeistaat mutiert, und darf es offen ausleben.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • D-Fluoretten

    Das ist vielleicht eine Kombination - Gift und lebenswichtiges Vitamin/Hormon. Und den Eltern wird das von der Schulmedizin als Heilsbringer untergejubelt.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Neugeborene bekommen eine einmalige Vitamin K Gabe um dem Risiko von Hirnblutungen (nach der Geburt) vorzubeugen. Sie haben bei der Geburt kein Vitamin K Depot da sie im Mutterleib nicht mit Vitamin K versorgt werden.


    Wenn Vitamin K verabreicht wird ist das generell K2.

    In diesem Fall handelt es sich meines Wissens um K1, das natürlich relevant ist für die Blutgerinnung. Für diesen Zweck wird es ja auch (bei uns oral) den Säuglingen am 3. Tag verabreicht.

    Für gesunde und zum Termin geborene Babys finde ich es nicht sinnvoll hier der Natur ins Handwerk zu pfuschen, zumal man nicht erfährt um was für ein Präparat es sich handelt.

    Die Informationen dazu halten sich in Grenzen, bei einem Kinderarzt nachgefragt: die wissen auch nicht mehr.

    Besonders bedenklich finde ich dass es sich hier um einen "freiwilligen Zwang" handelt.

  • Das ist vielleicht eine Kombination - Gift und lebenswichtiges Vitamin/Hormon. Und den Eltern wird das von der Schulmedizin als Heilsbringer untergejubelt.

    Genau das meinte ich ja. den Müttern wird Angst gemacht, was alles passieren kann, wenn das arme Kind nicht dies und das bekommt, ihnen wird aber nie erzählt, was es auch für Spätfolgen haben kann. Und die Ärzte wissen es oft nichtmal selbst, wie Medjoul über mir anmerkte. Die gehorchen nur gutgläubig der Chemieindustrie.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das sehe ich leider anders, und mein Sohn mit seiner Zahnfluorose, dank der D-Fluoretten ebenso.


    Lieber sollte man den Müttern bereits zu beginn der Schwangerschaft etwas über Ernährung erzählen, wenn sie es nicht schon wissen, und ebenso, daß man eine Vitaminvorsorge über das Stillen gut mit gesunder Nahrung erreichen kann.

    Ok, Fluor würde ich jetzt nicht unbedingt zu den Vitaminen zählen...

    Ich bekam als Kind immer Kalktabletten für die Zähne...die sollte ich auf dem Weg zur Schule lutschen. Die habe ich auch immer an der nächsten Ecke ausgespuckt: widerliches Zeug!


    Ja, eine Ernährungsberatung für werdende Mütter wäre eine gute Sache, sofern es dabei wirklich um gesunde Ernährung geht. Das was ich in meiner Ausbildung (streng nach DGE-Regeln) zur Ernährung von Schwangeren erzählt bekam grenzte an versuchte Körperverletzung. Die DGE hält ja immernoch an den alten Dogmen von mindestens 60% Kohlenhydraten und 3mal täglich Milchprodukte fest.

  • Nasenabstrich und Masken - Induktives Irresein ist Realität (youtube.com/watch?v=sNXY57bGp2g - von youtube zensiert)


    Achtung: Die Szenen im Film sind nicht gestellt, sie sind Realität.

    Das gezeigte Material ist die von der WHO genehmigte und durchgeführte "Verordnung" an "Menschen" zum Schutz des "Menschen".

    Ich kann dem Arzt in der zweiten Hälfte des Films nur beipflichten.


    Rettet unsere Kinder!

    Steht auf!

    Jetzt!


    Damit auch der Rest der Welt endlich aufwacht.

    Und teilt dieses Video!



    Dazu ganz gut passend - Reinhard Mey und Freunde: Nein! Meine Söhne geb´ ich nicht!

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Copr.

  • Rettet unsere Kinder!

    Steht auf!

    Jetzt!

    das kann es ja wohl nicht sein.:evil:

    Da werden die Kinder in kalte Räume gesetzt in der Schule bei offenen Fenster und sollen am Unterricht so teilnehmen.

    Stundenlang.

    Oder es werden alle 30 Minuten Stoßlüften gemacht mit Durchzug und weit aufgerissenen Fenstern.


    Das dürfen doch Eltern nicht zulassen oder wissen das viele vielleicht überhaupt nicht?

    Meine Enkeltochter hat gestern gesagt es wäre saukalt im Klassenzimmer und die Kinder ziehen sich ihre Winterjacke an.

    Das kann man doch mit Kindern so nicht veranstalten;(


    Liebe Eltern tut endlich etwas:!:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier