• Kürzlich erreichte mich eine Nachricht eines Arztes aus der Alternativszene, welcher dringend vor den Risiken des Coronatests warnte. Er sagte ganz klar, daß bei diesem "Test" die Blut-Hirn-Schranke durchbrochen wird und somit ein Leck entsteht.

    Mich beschäftigt nun die Frage, ob es möglich ist, dieses mit naturheilkundlichen Mitteln wieder zu verschließen bzw.auszuheilen , insbesondere dann, wenn schon einige Zeit verstrichen ist.

    Freue mich auf zahlreiche Beiträge zum Thema.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • So etwas darf nicht passieren und wenn ich so etwas lese kriege ich ein Krawatte<X


    Nasenbluten ist möglich

    Stößt der Tupfer in Richtung Nasenscheidewand, kann es auch zu Nasenbluten kommen. Dort sind die Schleimhäute besonders gut durchblutet. Entsprechend kann es bei leichten Verletzungen schon zu Blutungen kommen.


    Die hören allerdings oft nach ein paar Minuten wieder auf, wenn man seine Nase vorn zusammendrückt, so dass das Blut gerinnt. "Abschwellende Nasensprays können ebenso helfen, weil sich dadurch die Gefäße zusammenziehen", so Junge-Hülsing.


    Hört die Blutung auch nach Stunden nicht auf, sollte man aber zum HNO-Arzt gehen - dann ist womöglich ein größeres Gefäß beschädigt, was gegebenenfalls verödet werden muss.

    Schwerere Verletzungen durch den Tupfer, etwa an der Schädelbasis, seien zwar theoretisch möglich, aber sehr, sehr selten, so Junge-Hülsing.

    web.de/magazine/gesundheit/hilft-nasenabstrich-niesreiz-nasenbluten-35425762


    Sind das angelernte Hilfskräfte oder Fachpersonal?


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich las dass da nur ein hauchdünnes Häutchen sei zwischen Nase und Gehirn.


    Aber ich habe von den Testspersonen bisher auch noch nichts an Nebenwirkungen gehört. Und manche in meinem Bekanntenkreis werden wöchentlich getestet. ( Lehrer)

  • Ich "spüre" die Schmerzen beim Zusehen der gezeigten Nasenabstriche im Fernsehen. Ich würde diesen niemals zulassen. Auch nicht bei unserem Sohn, der in einem Pflegeheim lebt, aber zurzeit bei uns ist, bis wieder einigermaßen akzeptable Bedingungen gelten.

    Nach den Wochenendbesuchen müssen die Bewohner an der Haustür abgegeben werden und eine Woche zur Quarantäne in ihren Zimmern bleiben. Wir als Eltern machen da nicht mit.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich "spüre" die Schmerzen beim Zusehen der gezeigten Nasenabstriche im Fernsehen

    meine Tochter musste den Test machen lassen weil sich im direkten Umkreis jemand positiv gestestet wurde.

    Sie bekam einen Anruf und musste dann beim Gesundheitsamt antanzen. wie alle ihre Arbeitskollegen

    Sie hat auch gesagt so einen Abstrich macht sie niemals wieder<X


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Da im letzten Jahr unser Urlaubsland ein paar Tage vor Ende unseres Urlaubs zum Risikogebiet erklärt wurde, mussten wir einen PCR-Test machen lassen.


    Als uns bei der Station ein Pärchen mit Tränen in den Augen entgegen kam, hatte ich mir den Abstrich in der Nase freundlich verbeten. Hat funktioniert. :)


    Liebe Grüße

  • Berlin plant Schnelltests an Schulen und Kitas

    17:04 Uhr

    In Berlin soll es bald regelmäßige Schnelltests für die Schulen geben. Das sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres dem "Tagesspiegel". "Nachdem wir bereits vor vielen Wochen Testzentren für das Dienstpersonal eingerichtet haben und nun auch mobile Testteams an Kitas und Schulen im Einsatz sind, wollen wir nun möglichst bald auch flächendeckende Schnelltests für das Schulpersonal und die Schülerinnen und Schüler einführen." Die Bildungsverwaltung sei dazu im Gespräch mit der Gesundheitsverwaltung, so die Senatorin. "Mehrere Anbieter wurden bereits in den Blick genommen, ein Konzept soll nun erstellt werden.

    https://www.berlin.de/aktuelle…eiche-schnelltests-f.html


    das werden hoffentlich die Eltern verhindern?

    an kleine KInder gehen mit so einem Test ist das Allerletzte:evil:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • mdr.de/sachsen-anhalt/kostenlose-schnelltests-in-halle-fast-alle-positiv-100.html


    Kostenlose Schnelltests fast alle positiv.


    ^^^^ diese Aussage haben sie aber schnell korrigiert

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Man muss gar nichts. Der Test weist keine Infektion/Erkrankung mit Corona = Erkältung/Grippe nach und ist damit absolut nicht sicher. Und eine naturheilkundliche Behandlung der Erkältung und natürliche Stärkung des Immunsystems macht jede Impfung mit ihren gravierenden Nebenwirkungen überflüssig.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Da ich ja schon ein uralter weißer Mann bin und vermutlich als Risikoindividuum geführt werde, muß ich ja bald Nachricht vom Gesundheitsamt oder Landrat oder was auch sonst immer, erhalten. Mir schwebt dazu als Antwort ein "Offener Brief" vor, den der Landrat von mir erhält. Neben den Impffakten weshalb ich mich nicht impfen lasse, will ich eine Antwort haben, dass ich in keiner Impfdatei (welcher auch immer) eingetragen werden darf. Weiter verlange ich, dass es künftig unterlassen wird, dass ich weiter angeschrieben werde. Falls ich mich impfen lasse, dann nur zum Zeitpunkt wenn es Sinn macht im September und auch nur bei einem Arzt meines Vertrauens, der in der Lage ist mich fachlich zu beraten. Habt ihr da für mich Infos?

  • Uralter weißer Mann ^^ ...

    warum willst du dich im September impfen lassen?


    Meine Mutter ist 90 und hat den Brief zur Terminvereinbarung im Impfzentrum GM bereits vor 3 Wochen bekommen.

  • Ne andere Frage. Wenn ich Corona hatte muss man dann impfen. Ist so ein Test sicher. Ich weiß dass ich das selber zahlen müsste.

    Ja. Sie sagen ohne Impfung keine Herdenimmunität. So ein Schwachsinn!


    Also du musst! nicht zum Impfen, aber dann zählst du zu den gefährlichen. ^^

  • Meine Mutter ist 90 und hat den Brief zur Terminvereinbarung im Impfzentrum GM bereits vor 3 Wochen bekommen.

    Hat meine Mutter auch bekommen und ist seit August letzen Jahres verstorben.

    Das ist schon pietätlos verstorbene Personen zur Impf-Party einzuladen:cursing:


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Zukünftig muss ich auf der Arbeit wöchentlich einen Schnelltest machen lassen (tja, wenn man seine Arbeit nicht verlieren möchte). Es ist schon die Rede davon, dass in Betrieben über 18 Mitarbeiter getestet werden soll. Wird immer skurriler, die Horrorshow muss ja weitergehen.

    Nun meine Frage: Auf Eva Hermanns Kanal wurde Werbung gemacht für CDL-Tropfen, die sind zur Trinkwasseraufbereitung. Da stand das letzte mal dabei als Tipp: Vor einem Test gurgeln. (mehr stand nicht dabei)

    Heißt das - da die Tests ja schnell anschlagen, z.T. bei kleiner Erkältung - dass ich mich das vor falschen positiven Tests schützen kann? Wie verdünnt müsste man das wohl gurgeln?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier