Und tschüss, Demokratie!

  • Prominenz ist kein Indiz für Befähigung! So allmählich hab ich den Eindruck, dass hier eine neue "Basiszelle" gegründet wird. Seid bitte so nett und sagt Bescheid, ich komm zur Eröffnungsfeier!

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Basta Berlin (Folge 84) – Baerbock und Laschet: Die Netzwerke hinter den Kandidaten


    Die Würfel sind gefallen: Annalena Baerbock führt die Grünen in den Wahlkampf, für die Union ist es Armin Laschet. Läuft alles auf Grün-Schwarz hinaus? Das dürfte großen Einfluss auf die künftige Corona-Politik, aber auch auf weitere Bereiche des öffentlichen Lebens haben. Doch welche Netzwerke stehen eigentlich hinter den beiden Kandidaten?

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Timelines eingefügt

  • Prominenz ist kein Indiz für Befähigung! So allmählich hab ich den Eindruck, dass hier eine neue "Basiszelle" gegründet wird. Seid bitte so nett und sagt Bescheid, ich komm zur Eröffnungsfeier!

    In der Politik sowieso nicht mehr. Da zählt wohl am meisten ob man sich den richtigen Unterstützern (Finanz/Militär/Pharma/Big Tech-Komplex) prostituiert und ihre Interessen durchsetzt. Ein schön krasses Beispiel ist Ursel v.d. Leyen. Ich kenne die Baerbock nicht weil mich deutsche Politiker nicht besonders interessieren, aber ich bekomme nebenbei mit, daß sie von der Presse gerade hochgeschrieben wird. Einer Presse, die voller Transatlantiker ist auf die die obengenannte Prostitution eben auch zutrifft.

    Was die Basis betrifft: ich bin Mitglied obwohl ich in der Schweiz lebe und war auch schon ein wenig aktiv (Plakate aufhängen, Flyer verteilen). Das mache ich deshalb weil mir das Konzept gefällt und ich mir nicht nachsagen lassen will, daß Deutschland mal wieder in wohlbekannte Muster verfällt und ich habe tatenlos zugesehen.

  • Elke

    Sehr geehrter Herr Wolf, danke für Ihre Nachricht!

    Das Zitat ist schlicht frei erfunden, Annalena Baerbock hat das nicht gesagt.

    ist das sicher? Behaupten kann man ja vieles. Aber ich nehme es mal wieder raus, bevor es Stress gibt.

    Zugetraut hab ich ihr so eine Aussage auf jeden Fall.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Großartig :thumbup:

    Dutzende der bekanntesten Schauspieler, darunter viele Tatort-Stars, verabreden sich zu einer Protestaktion gegen die Corona-Politik.

    Ihre Clips gehen viral.

    Es gibt beißende Kritik, aber auch Zustimmung

    https://www.youtube.com/watch?v=y_F2ZGW3ndw

    https://www.youtube.com/channel/UC3_dHQpx8O9JT2LW1U2Beuw


    https://www.badische-zeitung.d…-aufsehen--201454418.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Warum werden die Querdenker beobachtet?

    wenn ich das lese dann wird mir echt bange.:huh:

    Am besten ist, man diskutiert überhaupt nicht mit einem Fremden über diese Lage und eignen Gedankengut.

    Dann wird man vielleicht eines Tages abgeholt und verschwindet wie damals in der DDR.

    web.de/magazine/news/coronavirus/querdenker-form-extremismus-35744340


    Und wie es aussieht wird das Portal Telgram bald auch dicht sein.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich habe auch schon wieder Schaum vorm Mund.

    Ich brauche jetzt tatsächlich beim Friseur einen negativen Test, oder ich bin geimpft.

    Ich sehe es kommen...bald rennen wir alle zur Impfe, weil wir nur noch schikaniert werden.

    Das Internet bzw Online Shops werden mein bester Freund.

    Bei uns sinkt der Märchenwert schon ewig nicht mehr unter 100.

    Und ich denke sowieso, dass hier gefakt wird.


    Yo, beobachtet ihr mal die Querdenker, habt ja sonst nix zu tun, ihr *piep* *piep*( hab mich selbst zensiert).

    Ein Impfgegner ist nicht automatisch Querdenker und ein Rechter nicht automatisch Impfgegner und Querdenker.

    Aber alles schön in einen Sack werfen, ne?

    Was für ein Überwachungsstaat. ich könnte nur noch kotzen. Ich will hier raus aus dieser kranken Nummer

  • Warum Baerbock dank WEF eine hochkompetente Nachfolgerin für Merkel wäre| Von Norbert Häring


    Das Weltwirtschaftsforum, der Club der größten Konzerne, kümmert sich darum, dass künftige politische Führungskräfte wie Annalena Baerbock bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Sie bekommen von der Konzernlobby eine entsprechende Ausbildung. Auch um Angela Merkel hat sich das Forum frühzeitig gekümmert.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Warum werden die Querdenker beobachtet?

    wenn ich das lese dann wird mir echt bange.:huh:

    Am besten ist, man diskutiert überhaupt nicht mit einem Fremden über diese Lage und eignen Gedankengut.

    Dann wird man vielleicht eines Tages abgeholt und verschwindet wie damals in der DDR.

    So schwarz sehe ich das nicht. Es werden ja nicht alle beobachtet sondern diejenigen, die dort exponiert sind. Ich würde mir auch keine Sorgen machen wegen Gulags, Umerziehungslagern etc. Realistisch gesehen ist Deutschland von dieser Dimension der Repressionen noch weit entfernt.

    Ich sehe eher berufliche und private Einschränkungen wenn man sich nicht testen oder impfen lassen will. Vielleicht noch Hausdurchsuchungen und ähnliche Schikanen wenn man sich allzu oft und mit großer Reichweite öffentlich äußert.

    Was Telegram betrifft, denke ich auch daß das irgendwann abgestellt wird. Wäre ich Stratege der Gegenseite würde ich das ohne Vorwarnung abdrehen. So wäre die Bewegung der Kritiker teilweise pulverisiert.

    Deshalb rate ich dazu, sich analog mit Menschen aus der Region zu vernetzen. Ein gutes Vehikel dafür ist, wie ich schon früher geschrieben habe, sich den Leuten von der Basis Partei anzuschließen und Adressen/Telefonnummern auszutauschen. So kann man anrufen oder klingeln und die Kontakte wiederbeleben wenn Telegram weg ist.

    Wir haben das in meiner Gegend in der Schweiz angefangen (ohne Basis Partei natürlich, die gibt es hier nicht) . Jemand hat Flyer verteilt und sich als Bezugsperson angeboten. Ich habe mich gemeldet. Er hat gleichgesinnte Bekannte und ich auch und wir haben uns alle getroffen und Adressen und Telefonnummern ausgetauscht. Und ein weiteres Treffen ausgemacht. Das ist die Zukunft meiner Meinung nach. Und es tut gut, eine Gruppe von Gleichgesinnten in der Region zu zu kennen, man fühlt sich nicht mehr alleine und hilflos. Das ist das Gegenmodell von Spaltung und Individualisierung

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich sehe eher berufliche und private Einschränkungen wenn man sich nicht testen oder impfen lassen will.

    Und die gibt´s ja schon. Aktuell beispielsweise das Bußgeld in Höhe von 18.000,-- EUR gegen eine alleinerziehende Mutter, die vor einem Familiengericht gegen die Maskenpflicht bei ihren Kindern geklagt hatte. Der Familienrichter hatte dabei einen Streitwert von 4 Millionen EUR angesetzt, diesen später auf 500.000 EUR reduziert und daraus das Bußgeld angesetzt.


    Einfach unglaublich, dass in Deutschland mittlerweile Rechtsbeugung stattfinden kann. Ein Familienrichter kann gar kein Bußgeld festsetzen, so etwas gibt es am Familiengericht nicht. Der Richter hatte sich auch noch nicht einmal die Mühe gemacht, sich mit dem Sachverhalt richtig zu beschäftigen.

    Die Mutter hatte sich einfach nur hilfesuchend an´s Gericht gewandt und bekam ratzfatz das Bußgeld vor den Latz geknallt. Dabei muss ein Familienrichter nach §1666 BGB (Kindswohlgefährdung) zunächst mal dafür sorgen, dass eine eventuelle Kindswohlgefährdung abgewehrt wird. Und dies gilt nicht nur bezogen auf die Eltern, auch institutionelle, also staatliche Umstände sind davon betroffen.


    In einem weiteren Fall hatte ein Richter einer Mutter während der Gerichtsverhandlung angedroht, ihre Kinder in staatliche Obhut zu geben. Da sie sich gegen Masken und Impfung kritisch gäußert hatte, befand der Richter die Mutter nicht in der Lage, sich verantwortungsvoll um ihre KInder zu kümmern.


    Und es ist schon spannend, dass jetzt in Deutschland lautstark über eine Testpflicht auch bei KiTa-Kindern nachgedacht wird - gleichzeitig findet so etwas derzeit beispielsweise auch in Italien und Großbritannien statt. (So ein Zufall aber auch)

    Dies ist nichts anderes als institutioneller Kindesmissbrauch und widerspricht zudem noch der Genfer Kinderrechtskonvention, hier besonders Satz 1 und 5:

    Genfer Erklärung

    1. Das Kind soll in der Lage sein, sich sowohl in materieller wie in geistiger Hinsicht in natürlicher Weise zu entwickeln.
    2. Das hungernde Kind soll genährt werden; das kranke Kind soll gepflegt werden; das zurückgebliebene Kind soll ermuntert werden; das verirrte Kind soll auf den guten Weg geführt werden; das verwaiste und verlassene Kind soll aufgenommen und unterstützt werden.
    3. Dem Kind soll in Zeiten der Not zuerst Hilfe zuteil werden.
    4. Das Kind soll in die Lage versetzt werden, seinen Lebensunterhalt zu verdienen und soll gegen jede Ausbeutung geschützt werden.
    5. Das Kind soll in dem Gedanken erzogen werden, seine besten Kräfte in den Dienst seiner Mitmenschen zu stellen.


    Wie aber kann sich ein Kind "in natürlicher Weise entwickeln" und "in dem Gedanken erzogen werden.....", wenn es durch psychische Folter in KiTa und Schule zu einem verängstigten Wesen herangezogen wird? Genau dies hat ein Familienrichter zu berücksichtigen und zwar nach Abwägung ALLER Gesichtspunkte. Dies gilt auch bei staatlichen Maßnahmen. Genau dafür ist die Judikative ja mal installiert worden.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Moinsen.

    Ich überlege die ganze Zeit ob ich den "Inzidenzwert" in Mathe durchgenommen habe, aber NEIN, habe ich nicht.;)

    Ich komme einfach nicht darauf klar, dass man Gesetze aufgrund einer erfundenen Rechnung verabschiedet.

    Alleine deshalb müsste es doch schon Klagen ohne Ende hageln.

    Was sind wir bloß für Weicheier, dass wir tatenlos zusehen?!


    Gestern: Ich fluche bei meinem besten Freund wieder wie ein Kesselflicker, weil ich gerade meine Friseurin gesprochen habe, die mir sagte, dass ich nur noch mit negativem Test dran komme. Der zog ein verkniffenes Gesicht und sagte: Es ist nun mal so, die Impfung blablabal.....ich hätte kotzen können. Jetzt ist der bereits infiziert mit dieser Impflüge.


    Also entweder ich mache vor der Ladentür einen Selbsttest und warte 15 Minuten (wie entwürdigend) , oder Apotheke, oder Impfe.

    Ich gucke sie an, und dachte: Es würde sich schon jemand finden, der mein Geld besser gebrauchen kann und zu mir kommt.

    Es soll ja schon Absagen gehagelt habe, weil die Leute sich nicht testen lassen wollen.


    Okaaay, dann machen wir jetzt die Friseure fertig!!!


    Es lebe die Schwarzarbeit, oder was denkt ihr Politkerfritzen wie heutzutage Nägel gemacht werden????


    Wie dem auch sei: Veranstalter, Gastro, Hoteliers sind ja schon abgehakt.


    Und ich wünsche allen Leuten, die ihre Freizeit Samstags und Sonntags im Testzentrum verbringen, dass ihnen der Herr Hirn von Himmel werfe.

    Aber verstehen kann ichs auch.......das sogenannte Testzentrum hat was von Bierzelt auf dem Rummelplatz. Da rottet sich der Deutsche ja ganz gerne zusammen. Fehlt nur noch der Bölkstoff!

  • Okaaay, dann machen wir jetzt die Friseure fertig!!!

    Nö, die machen sich selber fertig, und merken es nicht mal.

    So ist es aus praktischer für die Politik.


    Jetzt haben die auch noch Schwarzmarkthändler für Impfpässe gefunden, na dann hilft nur noch der digitale Impfpaß, der sowieso schon beschlossene Sache ist.

    Ah, und die böse Schwarzarbeit bringt man ja seit Jahren schon medial in Verruf, damit man dgitale Währungen, und die Abschaffung des Bargelds, was man sowieso machen will, begründen kann.


    Demnächst übt das WEF dann schonmal den weltweiten Internetausfall, der dann auch so mal richtig geprobt wird, und man hat eine Begründung, daß man unbedingt 5G, 6G braucht.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Hauptsache das Internet bei mir zuhause läuft.

    Den 5 G Handy Quatsch brauche ich nicht.

    Ich nutze eher Festnetz. Dieses blöde Handy Telefonieren mitten auf der Strasse ist nicht meins. Verstehst ja kein Wort.

    Oder schick mir ne WhatsApp.

    Das www kracht schon nicht zusammen

    Da würde ja nix mehr laufen....wobei....hmmm.

    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    Vielleicht erpresst ein Irrer die Welt, der das Netz missbrauchen will.

    Zuviel Hollywood Filme geguckt.

  • Jeder hat so seine Meinung, seine Einstellung zum Thema, gerade hier im Forum treffen die unterschiedlichsten Meinungen aufeinander und das ist gut so. Die Zunahme an Vulgärem stört aber den Ton, muss das sein?

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Und mag dieses nicht dieses Querdenker Geschwurbel nicht. Das sträuben sich einem ja die Nackenhaare.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Was für ein Überwachungsstaat. ich könnte nur noch kotzen. Ich will hier raus aus dieser kranken Nummer

    Ich komme mit und frag mich nur wohin? :/

    Und wieder was neues gefunden.


    Viele Mieter kennen das

    In der Wohnung ist ein TV-Kabelanschluss, der über die monatlichen Nebenkosten mit der Miete abgerechnet wird – völlig unabhängig davon, ob er auch genutzt wird. Die Hauskabelanlagen mit Verteilern und Übergabepunkten gehören in der Regel dem Eigentümer der Immobilien, der sie instand halten muss und dies samt der Signallieferung über die Betriebskosten abrechnet. Doch diese Sonderstellung des Kabelanschlusses steht unter Beschuss.


    Die Bundesregierung möchte die Umlagefähigkeit des Kabelanschlusses mit der für Herbst geplanten Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG) ab Dezember für Neubauten und Ende 2025 ganz abschaffen.

    https://www.heise.de/news/Kabe…stenprivileg-4851244.html


    Nur wieder Nachteile für die Mieter die wie ich an so einer Anlage gekoppelt ist.:cursing:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde die glaubt man oder eben nicht.

    Manches finde ich jedenfalls doch unheimlich und von einer höheren Macht gesteuert.:saint:

    news.de/panorama/855888160/baba-wanga-prophezeiungen-fuer-2021-duestere-zukunft-fuer-europa-bevoelkerungsrueckgang-wirtschaftskrise-anschlag-auf-putin/1/


    Und Biden fordert Attentat gegen Putin aus und löst den 3. Weltkrieg aus! Ich sage es euch!!!!

    Und dann Eckhard die Russen sind da.<X

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Einen solchen Kabelanschluss zahle ich als Mieterin auch bereits völlig ungenutzt seit ich in dieser Wohnung lebe (jetzt 16 Jahre).


    Alles geht nach dem "Teile und Herrsche" (lat: divide et impera).


    Jetzt werde ich wieder einen schönen Spaziergang in der Sonne machen.


    :)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier