CORONA - Infos zum Wachrütteln und nicht zur Panikmache

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Das war eine politische Tat

    zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-09/idar-oberstein-mord-tankstelle-maskenpflicht-streit-querdenker-corona-leugner


    Ein junger Mann wird erschossen, weil er die Maskenpflicht verteidigt. Die Psyche des Täters ist nachrangig, die Tat hat eine gesellschaftliche Dimension.


    Zitat:


    Die Schuld dafür trägt allein der Täter.
    Doch die politische Verantwortung dafür, dass es so weit kommen konnte, geht
    weiter. Sie liegt wohl auch bei den sogenannten Querdenkern und Corona-Leugnern. Der Täter fiel offenbar bereits in der Vergangenheit durch Äußerungen über die Hygienemaßnahmen auf. Laut dem Magazin Spiegel soll er zudem noch weitere Waffen illegal besessen haben.


    Die Dimension dieser Tat wird DE nachhaltig verändern und nicht zum Guten.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Sie liegt wohl ..... fiel offenbar ..... soll er zudem ...

    Das ist Mainstreamjournalismus wie wir ihn lieben - hätte, könnte, würde.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Sie liegt wohl auch bei den sogenannten Querdenkern und Corona-Leugnern.

    Es ist ja "logisch", dass die MSM zu diesen "Schlussfolgerungen" kommen. Es geht ja auch nicht an, die wahren Schuldigen, wie Regierung, Politiker mit ihrer Spaltung der Menschen zu benennen.

    Das so etwas einmal passiert, war abzusehen und wird jetzt medial gegen alle kritischen Menschen ausgeschlachtet

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • "Die Gewalttat von Idar-Oberstein ist extrem, doch es gab in der Vergangenheit Brandanschläge auf Impfzentren, es kam vermehrt zu Angriffen auf Kontrolleure im öffentlichen Nahverkehr, Journalistinnen wurden gezielt eingeschüchtert. All diese Vorfälle sind die Bindeglieder zwischen den Querdenker-Worten auf den Demos und in den Chatgruppen und der Tat von Idar-Oberstein." Solange das nicht nachgewiesen ist, ist das doch wohl eine Verschwörungsthreorie? Bei der einen Seite sind diese gut und zulässig und bei der anderen nicht?

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Dazu auf Reitschuster's Seite:


    Schockierende Bluttat wird schon politisch ausgeschlachtet

    Gerät das Mordopfer von Idar-Oberstein schon in Vergessenheit?


    Trauert mit der Familie des Toten! Aber kritisiert auch noch schärfer jene regierungsnahen Kreise, die diese Tat jetzt für ihre Zwecke missbrauchen wollen. Von Alexander Wallasch.


    Der auf so eiskalte Weise ermordete Tankstellenkassierer soll zwanzig Jahre alt gewesen sein und dort als Aushilfe gearbeitet haben.

    Viel mehr weiß man bisher nicht über den jungen Mann, dessen Leben durch einen Kopfschuss aus der Pistole eines Kunden einer Aral-Tankstelle in Idar-Oberstein beendet wurde.


    https://reitschuster.de/post/s…olitisch-ausgeschlachtet/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Den Missbrauch dieser Tragödie zeigt Stefan Homburg:


    https://twitter.com/SHomburg/status/1440643178068013070


    "Der Tankstellentäter hatte lange Jahre Gewaltphantasien, twitterte vor Corona über "Krieg" und nahm nie an Grundrechte-Demos teil.

    Ihn mit den Lockdown-Kritikern in Verbindung zu bringen ist Framing von Leuten, denen inhaltlich nichts mehr einfällt."

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Ihn mit den Lockdown-Kritikern in Verbindung zu bringen ist Framing von Leuten, denen inhaltlich nichts mehr einfällt."

    Stimmt, aber sowie es in den MSM verkauft wird brandgefährlich.


    Focus Schlagzeile:


    "Jetzt geht’s los": Querdenker feiern den Tankstellen-Mord - Auftakt zum Corona-Terror?


    focus.de/politik/deutschland/gefahr-durch-radikale-querdenker-nach-dem-tankstellen-mord-muessen-wir-jetzt-angst-vor-corona-terror-haben_id_24268626.html

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • "Der Tankstellentäter hatte lange Jahre Gewaltphantasien, twitterte vor Corona über "Krieg" und nahm nie an Grundrechte-Demos teil.

    Ihn mit den Lockdown-Kritikern in Verbindung zu bringen ist Framing von Leuten, denen inhaltlich nichts mehr einfällt."

    Es gab in Ö meiner Erinnerung nach auch schon einen Mord an jemandem, der keine Maske aufsetzen wollte (irgendwann 2020).

    Kann mich auch an Clemens Arvay erinnern, der von einem Geschäftsinhaber verprügelt wurde, weil er keine "richtige" Maske aufhatte.


    Psychopathen/Menschen die situationsbedingt die Kontrolle verlieren, gibt es leider aus den nichtigsten Gründen.

    In der speziellen Situation, wird das imho massiv gefördert. Da Menschen, die sich in die Ecke gedrückt fühlen, entweder mit Kampf oder mit Flucht reagieren. Das liegt in unserer Natur.

    Und der Druck wird größer und größer...


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Dazu Neues von Boris Reitschuster


    Der Täter von Idar-Oberstein – traumatisiert durch Familiendrama? Offenbar tödliche Gewalt bei den Eltern


    Ein Leser aus Idar-Oberstein schickte eine Email mit Hintergründen zur Lebensgeschichte des Tatverdächtigen. Ihr Inhalt ist Ortsgespräch. Sie wiegt so schwer und hat derartige Sprengkraft, dass es unverantwortlich wäre, sie nicht zu veröffentlichen.


    https://reitschuster.de/post/d…iert-durch-familiendrama/

  • Psychopathen/Menschen die situationsbedingt die Kontrolle verlieren, gibt es leider aus den nichtigsten Gründen.

    In der speziellen Situation, wird das imho massiv gefördert. Da Menschen, die sich in die Ecke gedrückt fühlen, entweder mit Kampf oder mit Flucht reagieren. Das liegt in unserer Natur. Und der Druck wird größer und größer...

    deshalb habe ich ja gesagt, dass von den Unterdrückten immer besonders viel abverlangt wird, gerade auch unter den derzeitigen Umständen. Einer der das Narrativ glaubt und das alles toll findet kann auch ein Psychopath sein, die Auslöser fehlen z.Zt. aber oder es sind sehr viel weniger. Wenn ich wie gestern wieder mal zufällig ein paar Fetzen Mainstream gesehen habe und dort ging es wieder wie scheinbar 24/7 in den MSM um die Impfung, dann ist die Auslöserdichte für Maßnahmenkritiker deutlich höher als für die Maßnahmenbefürworter. Das schlimme ist das die es nicht verstehen (vermutlich auch nicht verstehen wollen). Entweder klinken die sich aus den Diskussionen aus oder es kommt ja aber, das Virus, die Pandemie.... Wenn man dann anfängt seine Meinung über den PCR-Test, die Übersterblichkeit,... zu erläutern ist man sofort in der Coronaleugnerecke festgenagelt.

  • Digitaler Impfpass: Ein Fest für Fälscher

    Das soll sicher sein!?

    ein neues Highlight exekutiven Versagens.


    Die Erstellung und Nutzung eines Do-it-yourself-Impfpasses birgt praktisch kein Risiko, weil die Bundesregierung in ihrer unermesslichen Weisheit dafür gesorgt hat, dass eine Fälschung nach der Umwandlung ins Digitale nicht mehr als solche erkannt werden kann. Nicht nur die „taz“ befand deshalb bereits im Juni, das digitale Impfzertifikat sei eine „Einladung zur Fälschung“.


    Die Regierung stellt Ihnen ein Dokument aus, anhand dessen sie selbst nicht mehr die Richtigkeit des Inhaltes überprüfen kann.


    Man erfindet für Ungeimpfte eine Einschränkung nach der anderen – Kostenpflicht für Schnelltests, Ausfall der Lohnfortzahlung bei Quarantäne, schließlich „2G“, also den kompletten Ausschluss Ungeimpfter von Teilen des öffentlichen Lebens.


    Was der Bundesgesundheitsminister zu erwähnen vergaß, ist der Umstand, dass erst mit Einführung des digitalen Impfpasses das Fälschen praktisch risikolos wurde

    https://reitschuster.de/post/d…-ein-fest-fuer-faelscher/

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Für den Einzelnen kaum vorstellbar

    Covid, Klima, Reset: Time Magazine prognostizierte Ereignisse bis 2023

    Laut dem Artikel wird die Pandemielage bis 2023 fortgesetzt, so lange bis kleine Unternehmen pleite und der Mittelstand zerstört ist. Träumerhaft schreiben die Autoren, dass sich die Weltwirtschaft 2023 auf dem Weg der Erholung befinden wird. Sie meinen die großen Unternehmen, die es bis dahin geschafft haben.


    Für Sommer 2022 wird eine andere große Krise angekündigt, die wir Greta und ihren apokalyptischen Warnungen zu verdanken haben werden.


    https://traugott-ickeroth.com/…ostizierte_Ereignisse.pdf

  • Der Covid-Pass ist nur der Anfang – machen Sie da nicht mit

    „Der Covid-Pass gibt einem so viel Freiheit wie eine Fußfessel einem Gefangenen“.

    Es gibt keine medizinische Rechtfertigung für dieses System. Die Geimpften sind genauso „ansteckend“ wie die Ungeimpften, wie die Regierung in ihrer Mitteilung selbst zugibt und auch die Impfstoffhersteller einräumen. Außerdem müssten geimpfte Menschen nicht vor ungeimpften Menschen geschützt werden, wenn die Impfstoffe richtig funktionieren würden.

    https://uncutnews.ch/der-covid…-machen-sie-da-nicht-mit/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Klarheit über die Rote Linie

    Die Regierung strebt 1G, also eine Corona-Impfplicht an, allerdings durch die Seiten- und Hintertüren mittels einer ausgeklügelten Salamitaktik, wobei sie die geimpften Willigen infantilisiert und die Unwilligen drangsaliert durch schrittweisen Ausschluss vom öffentlichen Raum. Mit 3G ist bereits die Rote Linie überschritten, da Ungeimpfte gegenüber Geimpften systematisch und vorsätzlich benachteiligt und überdies dämonisiert werden. Ihnen werden zahlreiche Grundrechte entzogen, so wie in den 30er Jahren den Juden gegenüber den angeblichen Ariern.

    https://corona-transition.org/klarheit-uber-die-rote-linie

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier