"Pandemie" der Ungeimpften - und nun der Geimpften - und weitere Pandemien

  • Er meinte er hätte seine Auflagen und macht sich nicht strafbar wegen seiner Angestellten

    Die wird sich auf keinen Fall Boostern lassen und dann wahrscheinlich sich kündigen lassen

    Dann mal hier viele Informationen zum Thema:


    Impfnötigung durch den Arbeitgeber - referiert durch Prof. Dr. jur. Martin Schwab

    (etwas weiter unten auf der Seite und bitte genau zuhören)


    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Meine Mutter ist etwas dement, und ich bin derzeit ihr Feind.

    Demenz ist eine fiese Sache.

    Ich kenne das von meiner Tante. Hast Du dann nicht die Betreuung für sie? Durch die nächste Genspritze kann die Demenz ja noch schlimmer werden kann.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Nun wird ja mit Novavax gewedelt, um endlich alle an die Spritze zu bringen.

    Es wäre toll, wenn René dazu einen Beitrag verfassen könnte, da wirklich manche glauben, daß das die Rettung ist, was man ja auch glauben soll.

  • Hast Du dann nicht die Betreuung für sie? Durch die nächste Genspritze kann die Demenz ja noch schlimmer werden.

    Meine Mutter macht mittlerweile aggressiv und stur was sie will. Sie blockt alles ab.

    Jeder, der was sagt, ist ihr Feind, erst recht mein Bruder und ich.

    Sie hat alle 3 Impfen super weggesteckt, sagt sie.

    Wenn sie meint.....ich sage dazu nichts mehr.

  • Ja dann. Muss sie wohl machen, was sie denkt.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • lavida42 Wir haben schon mehrfach etwas dazu geschrieben. https://www.yamedo.de/forum/core/search/ und "Novavax" eingeben.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Gezielte Suche kommt als Fehler zurück.

  • Prof. Bhakdi hat schon lange mal in einem Video gesagt, dass der Totimpfstoff das gleiche Gift enthält.

    nicht ganz!


    hier

    💉 Dr. Wolfgang Wodarg über die neuen „Totimpfstoffe“: Novavax - Valneva....


    wird es von dr. wodarg erklärt.

    bei valneva etwa, da wird wohl ein bestimmter adjuvant

    auf mrna-basis generiert.


    das heisst, es wird zwar auch da gentechnik angewendet

    ist aber immer noch ein unterschied dazu, wenn etwa auf derselben mrna-basis das ganze spikeprotein

    von den zellen produziert wird.


    https://nixgut.wordpress.com/2…alls-auf-gentechnik-0736/

    ..wer nicht stirbt bevor er stirbt, der stirbt wenn er stirbt..

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Kann mir einer sagen, ob Bhakdi, Wodarg und co. auch mal die anderen Bestandteile der Impfung erwähnen oder nur die Spikes? Ich kann es irgendwie nicht verstehen, wieso nicht auf Graphen und so eingegangen wird und den anderen Inhaltsstoffen, da sollen ja eine Menge an bestimmten Schwermetallen drinne sein, die ziemlich toxisch sind. Die sind viel schlimmer als die Spikes. Vorallem sollen da wohl auch Parasiten enthalten sein.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ne darum ging es mir nicht. Ich finde es komisch, dass solche wie Wodarg und co. einfach nicht aufs Graphen usw eingehen. Vielleicht tun die das, aber ich kenne die Videos nicht. Ist schon eigenartig, da grade das Graphen und andere Bestandteile die wirklich "schlimmen" sind.

  • Ich finde es komisch, dass solche wie Wodarg und co. einfach nicht aufs Graphen usw eingehen.

    Warum sollten sie? Es wird immer wieder Bezug genommen auf eine einzige Studie, bzw. Impfstoff-Untersuchung, bei der GO gefunden wurde. Zudem ist es schon mehr als merkwürdig, dass bereits Anfang 2020 über GO-Vergiftungen berichtet wurde, zu diesem Zeitpunkt aber noch gar keine Covid-Spritzungen existierten.

    Im Übrigen sind Fragen darüber, warum Wodarg und Co. und der Ausschuss nicht schneller und internationaler arbeiten würden, ganz einfach zu klären: Wolfgang Wodarg beispielsweise hat auf seiner Homepage ein Kontaktformular:




    Aber so ist es halt - anstatt solch mutigen Menschen enormen Respekt zu zollen und ihnen in tiefer Demut zu danken, bei all dem Unbill, den sie sich antun und erleiden müssen - ich denke jetzt spontan mal an Prof. Stefan Hockertz, der wegen Drohungen ins Ausland gezogen ist, oder Prof. Bhakdi, der mittlerweile vom Verfassungsschutz beobachtet wird -, wird nur gemeckert.

    Gilt übrigens auch zum Thema Corona Ausschuss. Warum haben die nicht dies, warum haben die nicht das? Mimimimi.

    Verflixte Kiste nochmal - warum haben sie überhaupt? Schon mal drüber nachgedacht? Ohne die Ausschuss-Sitzungen wüssten wir so gut wie nichts über das, was in anderen Ländern abgeht. Wir wüssten nichts über andere Wissenschaftler, die bis dahin einsam und alleine in ihren Ländern vor sich hinwurschteln. Erst durch die Aktivitäten des Ausschusses wurde es überhaupt möglich, dass es zu einer internationalen Vernetzung gekommen ist, die zudem ständig wächst. Wir wüssten nichts über die Schweinereien, die man in Australien den Aborighines antut, wir wüssten nichts darüber, dass in Indien gegen Gates und Co. Strafverfahren anhängig sind, wir wüssten nichts über Pakistan, über Rumänien, über Bulgarien und andere Länder.


    Hat schon mal auch nur einer von Euch daran gedacht, Menschen wie Wodarg, Bhakdi und seiner Frau Karina Reiss, Hockertz, Fuellmich, Viviane Fischer und all den anderen eine Dankes-Mail zu schreiben? Ihnen zu zeigen, dass es Menschen hier draußen gibt, die an sie denken?

    Aber kritisieren, dass geht immer ...

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Hat schon mal auch nur einer von Euch daran gedacht, Menschen wie Wodarg, Bhakdi und seiner Frau Karina Reiss, Hockertz, Fuellmich, Viviane Fischer und all den anderen eine Dankes-Mail zu schreiben? Ihnen zu zeigen, dass es Menschen hier draußen gibt, die an sie denken?

    Aber kritisieren, dass geht immer ...

    :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Danke Dirk, Du sprichst mir aus der Seele!


    Es grüsst

    Winnie

  • Warum sollten sie? Es wird immer wieder Bezug genommen auf eine einzige Studie, bzw. Impfstoff-Untersuchung, bei der GO gefunden wurde. Zudem ist es schon mehr als merkwürdig, dass bereits Anfang 2020 über GO-Vergiftungen berichtet wurde, zu diesem Zeitpunkt aber noch gar keine Covid-Spritzungen existierten.

    Im Übrigen sind Fragen darüber, warum Wodarg und Co. und der Ausschuss nicht schneller und internationaler arbeiten würden, ganz einfach zu klären: Wolfgang Wodarg beispielsweise hat auf seiner Homepage ein Kontaktformular:

    ...

    Ich glaube du verstehst mich etwas falsch. Ich hatte geschrieben, dass ich mich wundere. Vielleicht steckt ja mehr dahinter oder auch sonst was. Mehr nicht, mein ziel war es nicht, sie irgendwei runter zu reden oder sonst was.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Aber so ist es halt - anstatt solch mutigen Menschen enormen Respekt zu zollen und ihnen in tiefer Demut zu danken, bei all dem Unbill, den sie sich antun und erleiden müssen - ich denke jetzt spontan mal an Prof. Stefan Hockertz, der wegen Drohungen ins Ausland gezogen ist, oder Prof. Bhakdi, der mittlerweile vom Verfassungsschutz beobachtet wird -, wird nur gemeckert.

    So würde ich das nicht bezeichnen, Dirk. Es tut mir unheimlich leid für uns alle, was gerade passiert und ich sehe ja selbst auch, dass die Prof. Burkhardt, Bhakdi und Co. schon ältere Herren und meist längst in Rente sind. Wie Dr. Füllmich seit Monaten wirklich erschöpft und fertig aussieht. Wie sie alle ihre Energie für die Sache, also uns, opfern.

    Ich habe sehr viel Respekt vor dem, was sie tun. Es ist ein Skandal und unglaublich wie sie behandelt werden. Vor 2020 hätten wir jedem gesagt er tickt nicht ganz richtig, wenn er uns gesagt hätte was passieren würde.


    Aber man darf auch mal ungeduldig sein. Es sind schon fast 2 Jahre rum.

    Zitat von Dirk S.

    Hat schon mal auch nur einer von Euch daran gedacht, Menschen wie Wodarg, Bhakdi und seiner Frau Karina Reiss, Hockertz, Fuellmich, Viviane Fischer und all den anderen eine Dankes-Mail zu schreiben? Ihnen zu zeigen, dass es Menschen hier draußen gibt, die an sie denken?

    Habe tatsächlich schon öfter eine Nachricht an den einen oder anderen geschickt, wenn ich dachte die Info wäre vielleicht wichtig und mich bei der Gelegenheit natürlich auch bedankt. Ich denke auch, dass es wichtig ist zu zeigen, dass wir da sind und es Menschen gibt, die ihnen folgen. Obwohl sie eher das Problem haben dürften, dass sie zu viele Nachrichten erhalten.;)

    Ich finde es ehrlich gesagt unheimlich beeindruckend, dass sie unter diesen Voraussetzungen etwas für Menschen zu tun, die es mehrheitlich gar nicht wollen, weil sie dem Narrativ mit Inbrunst folgen.


    Zudem hatte ich sehr früh nach verschiedenen Ärzten auf der Welt Ausschau gehalten, die sozusagen erstmal unabhängig voneinander eine Gruppe darstellten, die eine unerwünschte Ansicht zu den experimentellen Substanzen hatte und eine alternative Behandlung vorschlug und da gab es doch einige und ich denke, die gibt es immer noch. In allen Ländern. Auch jetzt glaube ich noch nicht, dass die alle zusammenarbeiten.

    Nicht vergessen sollte man auch die unheimlich vielen Ärzte, die sich dagegen aussprechen und auf ihrer Homepage entsprechende Bemerkungen oder den letzten Arzneimittelbrief von Prof. Hockertz als Zeichen des Widerstands stehen haben. Diese Ärzte werden ebenfalls teilweise regelrecht verfolgt. Hatte letztens gelesen, es sollen 100.000 Ärzte in Deutschland sein.

    Wer weiß auch, wie viele Ärzte bereits ihre Zulassung freiwillig zurückgegeben haben, wie ein junger Arzt aus UK bereits in 2020.


    Es ist aber nicht so, dass wir all unser Wissen vom Corona-Ausschuss haben. Ich informiere mich sowieso international und habe schon einiges sehr früh erfahren. Dabei darf man vielleicht auch nicht vergessen, dass die alternative Presse das Meiste verbreiten dürfte, denn überall auf der Welt gibt es mutige unabhängige Menschen, die berichten.

    Ich denke alle haben unsere Hochachtung verdient.<3

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Aber man darf auch mal ungeduldig sein. Es sind schon fast 2 Jahre rum.

    Hallo Mama.

    ungeduldig sind Menschen, die nicht genau wissen, was da im Hintergrund so alles abläuft. Ich kann das zumindest verstehen, ob ich gut heisse, steht auf einem anderen Blatt.

    Und wenn man bedenkt, dass die Drahtzieher Jahrzehnte gebraucht haben, um dieses Unrecht aufzubauen und jetzt bereits 2 jahre in die Tat umzusetzen und geschehen lassen , hat der Coronaausschuss schon eine Menge erreicht.

    Diesen geschaffenen Sumpf jetzt trocken zulegen ist eine zeitaufwändige Angelegenheit. Und es wird nach und nach immer mehr Menschen geben, die den Mund aufmachen und ihr Schweigen brechen. Das "Schlechte" zu schaffen, ist leichter, als es zu beenden.


    Auch ich sehe, wie viele, mutige Menschen gegen die Massnahmen aufstehen. Weltweit. Es ist beeindruckend, wie viele es schaffen, gehört zu werden.

    Ich für meinen Teil bewundere die "Corona-Ausschuss-Leute sehr. Und bin froh darüber, dass es Menschen gibt, die sich so für Andere einsetzen.


    Es grüsst

    Winnie

  • Und wenn man bedenkt, dass die Drahtzieher Jahrzehnte gebraucht haben

    :thumbup:


    habe mir vor einigen tagen dieses buch hier gekauft:

    COVID-19: The Great Reset

    https://www.degruyter.com/docu…us-2021-3029/html?lang=de

    mitautor ist der begründer des WWF klaus schwab


    das manuscript wurde nach angaben der autoren im juni

    2020 verfasst. also erst einige monaten nachdem die pandemie ausgerufen wurde.


    es fragt sich halt wie sie zu diesem zeitpunkt zu solchen folgeschweren

    einschätzungen derselben pandemie , wie auch zu den noch fogeschwereren schlussfolgerungen

    kommen konnten, dass die pandemie die ursache für all das sei, was in der folge derselben

    einen grossen gesellschaftlichen neustart nötig macht.


    man muss sich nur mal konkret in dem buch ansehen,

    welche veränderungen den autoren so alles vorschweben..

    ..wer nicht stirbt bevor er stirbt, der stirbt wenn er stirbt..

  • es fragt sich halt wie sie zu diesem zeitpunkt zu solchen folgeschweren einschätzungen derselben pandemie , wie auch zu den noch fogeschwereren schlussfolgerungen kommen konnten, dass die pandemie die ursache für all das sei, was in der folge derselben einen grossen gesellschaftlichen neustart nötig macht.

    es war ja nicht schwer zu erkennen, dass "der Westen" in einer Krise steckt. Macron flogen die Gelbwesten um die Ohren. In Deutschland rumorte es auch schon lange. Die "westliche Demokratie" war eben auch nicht imstande allen Bürgern ein vernünftiges Leben zu ermöglichen. Man sehe sich nur die Demografie, die Verschuldung, die ineffiziente und uninnovative Wirtschaft an. Da aber die Antwort auf die Krise im Westen wie bei allen Krisen vorher analog nur den Schwächsten, die sich nicht wehren können die Lasten auferlegt kann man sicher sein das die nächsten Krise nicht lange auf sich warten lässt. Und da die vielen Krisen und die ungerechte Bewältigung natürlich den Unmut der Leute nach sich zieht wäre es schön die Leute irgendwie unter Kontrolle zu haben. Als demokratieübersteuernde Maßnahme ist eine P(l)andemie gut geeignet. Wenn man danach mit einem grünen Pass, Impfpass oder was auch immer die Leute unter Kontrolle halten kann, ist das sicher ein weiterer Punkt auf der Wunschliste der westlichen "Demokraten", die nur wegen der P(l)andmie ihre autokratische Ader aufblitzen lassen. Wie schon die "goldenen Zwanziger" des 20. Jahrhunderts zeigten führt eine schlechte Demokratie immer zu gesellschaftlichen Verwerfungen.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Und wenn man bedenkt, dass die Drahtzieher Jahrzehnte gebraucht haben, um dieses Unrecht aufzubauen und jetzt bereits 2 jahre in die Tat umzusetzen und geschehen lassen , hat der Coronaausschuss schon eine Menge erreicht.

    Genau so ist es.

    Und ja, auch ich bin manchmal mehr als ungeduldig. Was mir einfach nicht in den Kopf will ist: Es leben mehr als 7 Milliarden Menschen rund um den Globus - warum ist es nicht möglich, dass sich 7 Milliarden zusammenschließen um dieses Philanthropenpack und seine Helfershelfer aus ihren Löchern zu jagen? Bismarck´s Zitat mal etwas abgewandelt: Wenn die Menschen zusammenhalten, jagen sie selbst den Teufel aus der Hölle!

    Nehmen wir einen Soros, einen Rockefeller oder einen Gates. Gerade letzteren kennt jeder auf der Welt, wo will sich so jemand verstecken? Seine Visage wird weltweit wiedererkannt, egal in welchem Mauseloch er sich auch verkriecht, so klein kann das gar nicht sein, als dass man ihn da nicht findet.

    Gleiches gilt tür Fauci oder auch Drosten. Wenn ich an diesen Narzisten Drosten denke ... wenn´s ihm ans Leder geht ... so schnell wie der dann volle Hosen hat, kann er keine Waschmaschine anschmeißen. Siehe Justin Trudeau in Kanada. Wenn´s brenzlig wird, laufen sie wie die Hasen. Oder sie knabbern wie damals der Fettsack Göring Zyankalikapseln.

    Auch einem Fauci bläst ja gerade der Wind ziemlich scharf von vorne ins Gesicht, die Amerikaner haben diesen Zeitgenossen mehr als auf dem Kiecker. Millionen an Steuergeldern klammheimlich nach Wuhan geschleust für seine dreckigen Gain-of-function-Versuche, da verstehen die Amis keinen Spaß mehr.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier