Aktuell: Gravierende Folgen der derzeitigen Politik für die Bevölkerung

  • Verbraucherschützer warnen vor immensen Energie-Nachzahlungen

    Mietern und Wohnungseigentümern drohen angesichts der stark gestiegenen Energiepreise erhebliche Nachzahlungen. „Der Anstieg der Heizkosten, insbesondere für Erdgas, ist dramatisch und ein Ende nicht absehbar“, sagte der Leiter des Teams Energie und Bauen beim VZBV, Thomas Engelke, dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). „Hohe Nachzahlungen in diesem oder im kommenden Jahr werden für die privaten Haushalte zu einer großen Belastung".

    https://www.epochtimes.de/wirt…chzahlungen-a3813256.html

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • „Wenn Schwedt ausfällt, fährt in Berlin kein Auto und auch kein Dienstwagen mehr“


    Der Anteil russischen Öls am deutschen Ölverbrauch ist von 35 auf 12 Prozent gesunken. Doch es gibt eine Hürde: der Betrieb der wichtigen Raffinerie in Schwedt, die große Teile Ostdeutschlands versorgt. Olaf Gersemann, Leiter der Wirtschaftsredaktion, zum aktuellen Stand des Öl-Embargos.


    welt.de/wirtschaft/video238509391/Oelembargo-gegen-Russland-WELT-Redakteur-Olaf-Gersemann-zur-Raffinerie-in-Schwedt.html


    Leserkommentar zum Video:


    „Wenn Schwedt ausfällt, fährt in Berlin kein Auto und auch kein Dienstwagen mehr“ Aber das ist goch genau, was dem RRG-Senat vorschwebt: Berlin, die erste autofreihe Hauptstadt. Läuft doch alles nach Plan...

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Satz ausgetauscht.

  • Das passt ja wieder, Diätenerhöhung.:cursing:

    Der Anteil russischen Öls am deutschen Ölverbrauch ist von 35 auf 12 Prozent gesunken.

    Die können uns alles erzählen, wenn der Tag lang ist. Während die Ukraine stocksauer ist, dass Deutschland mehr Öl und Gas abnimmt als jemals zuvor. Habe erst gestern eine entsprechende Skala der Abnahmen gesehen und da wir ja noch für Polen kaufen, das ja keine russische Energie verbraucht:P und es von uns aus weiterleiten, stehen wir bei der Abnahme an der Spitze.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Es reicht, Madame Inflation!

    Das Regime der Madame Lagarde und ihres Adjutanten Philip Lane dürfte sich dem Ende zuneigen.

    Während sämtliche Zentralbanken der westlichen Welt die Leitzinsen längst hochgesetzt haben und dabei sind, die im Rahmen der sogenannten quantitativen Lockerung erworbenen Wertpapiere in den Markt zurückzuführen, verharrt die EZB unter Führung von Madame Lagarde so, als ob es die bekannte Inflationsdynamik gar nicht geben würde. Seit Ende des vergangenen Jahres hat sich die EZB bei ihrer Inflationsprognose zweimal jeweils um ca. 2 Prozent geirrt und hält dennoch an ihrer Projektion einer Inflation von ca. 2 Prozent ab 2023 fest. Währenddessen nimmt die Inflation besonders auch bei Verbraucherpreisen galoppierende Ausmaße an. Der langjährige Wirtschaftsweise, Professor Wieland, sprach bei der Vorstellung des Sachverständigengutachtens am 30. März 2022 von der Möglichkeit, dass die Inflation zum Ende des Jahres in der Euro-Zone zweistellig werden würde. Dennoch blieb die Politik der EZB ausweislich der Beschlüsse vom 10. März 2022 sowie am 14. März 2022 unverändert. Die Leitzinsen verharren bei Null und der Einlagenzins für Banken ist weiterhin negativ.

    Statt die Geldmenge durch die Rückführung der erworbenen Anleihen in den Markt zu verringern, werden auch nach Auslaufen der Nettokäufe im Rahmen des PEPP/PSPP sämtliche Tilgungsbeträge bis mindestens Ende 2024 reinvestiert. Die EZB bleibt damit der größte Wettbewerbsverfälscher am Kapitalmarkt. So dürfte die EZB auch einen nicht unwesentlichen Beitrag dafür leisten, dass die gegenwärtige Inflation in Höhe von 7,3 Prozent weiter angeheizt wird.

    Damit verletzt sie offenkundig ihr Mandat. Denn sie ist ausweislich der EU-Verträge (Art. 127 Abs. 1 AEUV) kategorisch verpflichtet, die Preisstabilität zu verteidigen. Dass sie es nicht macht und weder anleihenkaufpolitisch noch zinspolitisch ein Zeichen setzt, liegt am erdrückenden Einfluss der hochverschuldeten Südländer, zu denen mittlerweile auch Frankreich mit einem Bruttoschuldenstand von 117 Prozent des BIP gehört. Die Finanzminister dieser Länder wissen ganz genau, was ihnen bei den Refinanzierungskosten blüht, wenn die EZB den Anleihenbestand in den Markt zurückgibt und die Leitzinsen anhebt.


    https://www.achgut.com/artikel/es_reicht_madame_inflation

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Tucker: This is why Democrats are taking us to war with Russia

    Untertitel - Einstellungen - Untertitel - Automatisch übersetzen - Deutsch auswählen


    Fox News host gives his take on the real motivation behind U.S. involvement in the Russia-Ukraine conflict on 'Tucker Carlson Tonight.' #FoxNews #Tucker


    Like Jimmy Dore said "The reason Joe was allowed to end the Afghanistan war was because they knew there was another war right around the corner". Hes spot on.


    Wie Jimmy Dore sagte: "Der Grund, warum Joe den Afghanistan-Krieg beenden durfte, war, weil sie wussten, dass ein weiterer Krieg gleich um die Ecke war". Er ist genau richtig.


    G R U S E L I G

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich weiß nicht, wo ich das einstellen soll, aber ich denke, dass es hier vielleicht passend ist.

    Ich hatte heute einen wunderschönen Tag mit vielen positiven Überraschungen zu meinem 60. Geburtstag.

    Leider wurde der schöne Tag doch noch getrübt, als es auf Politiker zu sprechen kam (hatte es eigentlich "verboten", darüber zu sprechen).

    Da wurde doch allen Ernstes eine Schnattalena B. und ihr Spießgeselle Habock in den Himmel gelobt für deren Offenheit und klaren Worte und wie sie Politik betreiben. Mir wurde nur noch übel und ich musste kurzfristig das Lokal verlassen, sonst wäre ich ausgerastet.

    Kurz und knapp: Dann brauchen wir uns nicht wundern, wenn dieses falsche Pack die Oberhand behält, denn das gehirngewaschene Volk wird die immer wieder wählen! Ohne mich!!!! Und mein Mitleid wird sich in Grenzen halten, wenn sie irgendwann merken, dass sie auf's falsche Pferd gesetzt haben.

  • Ich musste leider auch die Erfahrung machen, dass einige Menschen, die ich kenne, sich nur begeistert über die Reden von Klabauterbach und die wirtschaftlichen Kenntnisse des Fr. Merz äußerten.

  • Leider sind die meisten Wähler durch Werbung so programmiert, dass sie anhand der Verpackung und der Versprechen glauben, dass drin ist was drauf steht. Grün heißt für die Natur. O.K, das bin ich auch, also wähle ich grün, auch wenn unter diesem Namen der Natur oft mehr geschadet als genützt wird. Christlich heißt für das Christentum. Ich gehe in die Kirche, also wähle ich eine C-Partei, egal wie unchristlich sich z.B. der Münchner Duodezfürst präsentiert. Sozial heißt ein Herz für die Armen, also wähle ich sozial und übersehe, wie gut die da oben dafür sorgen, dass sie etwas gleicher als die anderen sind. Der Nachteil der Demokratie ist, wie Helmut Schmidt es einmal formulierte, dass nicht die gewinnen, die Recht haben, sondern die, die die Mehrheit haben. Eigentlich sollte jeder Wähler sich sein Wahlrecht dadurch verdienen, dass er sich gründlich nach allen Seiten orientiert. Das ist anstrengend und bei den zum großen Teil zensierten und geknebelten Medien nicht leicht. Deshalb wurde eben die Regierung gewählt, die wir heute haben.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Nach Öl und Mehl: Bei Aldi werden in einigen Filialen nun auch Nudeln und Reis rationiert

    Nach Speiseöl und Mehl werden jetzt offenbar auch Nudeln und Reis knapp, in einigen Aldi Nord-Filialen werden die Produkte nun rationiert.

    businessinsider.de/wirtschaft/handel/aldi-begrenzt-vereinzelt-die-abgabemenge-von-nudeln-und-reis-a/

  • Untertanen werden von unliebsamen Herrschern immer gerne mit künstlicher Verknappung gefügig gemacht, in der Hoffnung, daß dieselben Herrscher dann als Heilsbringer angebetet werden, wenn sie die vorher eigens verknappten Güter, dann großzügig an die Untertanen verteilen.


    Nicht zu vergessen ist bei solchen Verknappungen immer der Blick auf das globale Kasino, die Börse nach denen sich selbst die Preise für bereits vorhandene, gelagerte Güter richten.

    So ist das Mehl beim Müller um die Ecke, welches aus seinem vollen Korn- Silo, gelagert seit letzten Herbst, und er hat es auch noch selbst angebaut, also nicht importiert, nun auch mindestens doppelt so teuer.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Es ist in jedem Fall ein Riesengeschäft, mit dem sie auch alles sofort teurer machen können, was sie noch auf Lager und in den Regalen stehen haben. Praktisch.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • die Klimaanlage auf weniger als 25 Grad

    Ich hatte gerade die Suchfunktion hier mit dem Stichwort Klimaanlage getätigt, und kam zuerst auf diesen Beitrag. Deswegen, entschuldige Lissy, wenn ich dies mal dazu nutze meinen Unmut über diese Teile auszudrücken.


    Ich verabscheue Klimaanlagen zutiefst. Ich mag nicht mit kalter Luft abgeblasen werden, nicht im Bus, im Auto, oder in Einkaufsmärkten.

    Mit meinem Mann bekomme ich jedesmal die Krise, wenn ich nach ihm das Auto nutze. Er stellt immer auf Eiskalt, Stufe 2 und dreht die Lüftungsdinger so, daß sie genau ins Gesicht pusten. Da bekomme ich einen Anfall, und nicht nur einen Wutanfall. Wenn ich als Beifahrer mit ihm unterwegs bin, klappe ich alles, was in meine Richtung blasen könnte zu, und trotzdem kommt mir kalte Luft an die Arme. "tob"

    Wenn ich alleine fahre, drehe das alles zu und aus, bevor ich den Schlüssel drehe.

    Beim Einkaufen aber kann ich das nicht abdrehen, und andere Menschen scheint das nicht zu stören. Neulich war ich mal in einem neuen Rewe, und bin dort permanent mit kalter Luft umgeben, und ich bekomme dann immerzu ein Kratzen im Hals, brennen in den Augen, und auf der Haut finde ich das sowieso unangenehm.

    Umgedreht kann ich es aber auch nicht ausstehen. Wenn ich im winter in den Bus einsteige oder durch die Eingangstüren eines Kaufhauses gehe, möchte ich verdammt nochmal nicht mit warmer Luft angeblasen werden. Wer weiß was sie da für Bazillen drin tummeln. :cursing:


    Bin ich jetzt unnormal, oder einfach nur ein pedantischer Mensch, der sich nicht an jeden Mist gewöhnen will?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Die Mangel-Lüge

    Die allseits beschworene Nahrungsmittelkrise wird künstlich herbeigeführt — die nötigen Rohstoffe sind in Fülle vorhanden.

    Dass erst das „Fressen“ und dann die Moral kommt, wusste schon Bertolt Brecht. Wer an dieser Stellschraube menschlicher Grundbedürfnisse dreht, der möchte eine Eskalation. So wird allseits proklamiert, den Menschen stünde eine Nahrungsmittelknappheit ins Haus.

    Ob es nun Vorsatz ist, die Wirtschaft zu zerstören, oder einfach ein Höchstmaß an Inkompetenz, die Ergebnisse sind offensichtlich. Und das Fiasko mit der Babynahrung ist das perfekte Beispiel dafür. Deshalb ist es so interessant, Joe Biden sagen zu hören, dass die Nahrungsmittelkrise „real sein wird“, denn er scheint wild entschlossen zu sein, sie herbeizuführen.


    Noch lächerlicher sind die Lösungen für diese angebliche Nahrungsmittelkrise. Wir haben unsere Tech-Aristokraten wie Bill Gates und Mark Zuckerberg, die neu konzipieren wollen, wie wir übrigen Paysans unser Leben leben sollten.


    Sie rufen zu einer „grünen Revolution“ auf, was idealistisch klingt. Bis man sieht, was sie tatsächlich vorschlagen. Sie wollen unsere Lebensmittel mit noch mehr Chemikalien vollpumpen und die Messlatte für genetische Veränderungen höher legen. Gates möchte, dass wir „synthetisches Rindfleisch“ und „alternative Proteine“ essen. Und seine Kumpels vom Weltwirtschaftsforum meinen, wir sollten Unkraut und Insekten essen.


    https://www.rubikon.news/artikel/die-mangel-luge


  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Bin ich jetzt unnormal, oder einfach nur ein pedantischer Mensch, der sich nicht an jeden Mist gewöhnen will?

    Mir geht es genauso und diese Dinger sind die reinsten Bakterienschleudern=O

    faz.net/aktuell/sport/gesundheit-bakterienschleuder-klimaanlage-173640.html


    Unter anderem kriege davon im Auto solche Nackenschmerzen das ich lieber schwitze als solch Gebläse zu dulden.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Bin ich jetzt unnormal, oder einfach nur ein pedantischer Mensch, der sich nicht an jeden Mist gewöhnen will?

    Nein. Mir geht es bei kalter Luft auch so. ;)

    In den Läden liegt es meiner Ansicht nach oft an einer völlig falschen Einstellung der Lüftungsauslässe, wenn man in einem Laden die kalte Luft auf die Schultern geblasen bekommt. Habe da schon vor 30 Jahren manchmal Beschwerdebriefe geschrieben, weil ich das so ekelhaft finde.

    Lüftungsanlagen und neuere Splitanlagen können heizen und kühlen. Die Zuluftauslässe (auch die von Spiltanlagen) haben Lamellen, mit denen man die Luftrichtung verändern kann.

    Warme Luft soll möglichst tief in den Raum hineingeblasen werden. Kalte Luft soll so ausgeblasen werden, dass der kalte Luftstrom seitlich an der Decke anliegend ausgeblasen wird und sich mit der warmen Luft vermischt.

    Es ist logisch, dass das, was im Winter unter der warmen Luft als angenehm empfunden wird, im Sommer bei kalter Luft sehr unangenehm und schädlich ist.

    Das Problem ist, dass die Firmen am Service sparen und dann bläst die kalte Luft nach unten auf die Leute drauf, weil die Auslässe nicht neu eingestellt wurden. Wo Kühlung ist, sind Zugerscheinungen aber sowieso nicht immer ganz auszuschließen, weil kalte Luft physikalisch gesehen nach unten fällt, während warme Luft nach oben steigt.

    Aber von irgendeiner Luft kräftig angeblasen zu werden ist sowieso unangenehm. Die Belüftung in Bussen ist dürftig. In manchen Zügen hatte ich zudem öfter den Eindruck, dass die Zuluft und die WC-Abluft nicht richtig getrennt sein können. Igitt.

    Und was ich manchmal schon an verdreckten Lüftungsauslässen gesehen habe, ist richtig eklig und ungesund.


    Das mit der Kühlung im Auto ist bei mir ganz genauso. Ich hasse das auch, wenn ich Mal mit meinem Mann fahre und der stellt volle Kanne die kalte Luft nach innen. Ich stelle das dann auch gleich auf meiner Seite um und mache alles dicht. Da ich aber nicht mehr so viel selbst fahre, will mein Mann mittlerweile immer, dass ich dann fahre. Wenn ich fahre, dann nur minimal kalt und kalte Luft über den Ausblas an der Frontscheibe. Aber nicht kälter als nötig. So wenig wie möglich, viel wie nötig.


    Nur so sauer wie früher werde ich nicht mehr, weil das für mich verschwendete Energie ist. Es gab da einen Lernprozess.

    Vor vielen Jahrzehnten haben wir irgendwo über dem Heizungsraum gewohnt. Man konnte das nur hören, wenn man sich sehr auf die Geräusche konzentriert hat. Lange haben wir da gewohnt und ich habe es nicht wahrgenommen und es war mir egal. Da aber die neuen Leute über uns manchmal Party gemacht haben, fing ich an mich abends im Bett auf die Geräusche zu konzentrieren. Tja. Das war eine harte Zeit für mich.^^ Bis ich mich entschlossen habe, dass es mir egal ist. Dann habe ich das trainiert, bis ich es nicht mehr wahrgenommen habe. Und wenn Party war, war halt mal Party. Die Musik war eh mein Geschmack. Wichtig ist immer, sich nicht auf die Dinge konzentrieren, sonst wird alles noch viel schlimmer.

    Anderes Beispiel- In meiner Reha waren viele Schmerzpatienten, von denen einige während des Aufenthalts gelernt haben alle Schmerzen ohne Tabletten durch das psychologische Umprogrammieren in den Griff zu bekommen und zu verhindern. Was mich sehr beeindruckt hat.


    Aber es ist auch nicht so, dass ich etwas gegen ein gut klimatisierte Umgebung habe.

    Ich konzentriere mich bei Rewe&Co. eigentlich nur noch auf den Einkauf und könnte dir zu keinem unserer Läden irgend etwas zur Lüftung sagen. Es ist mir mittlerweile total egal.


    Menschen sind halt unterschiedlich.

    Ich war früher bis 27° hitzebeständig bevor ich selbst die Kühlung im Büro eingeschaltet habe und habe mich dabei wohl gefühlt. Da haben meine Kollegen schon lange gestöhnt. Habe immer gedacht, dass es da einen Zusammenhang geben könnte. Das halt manche Menschen gut mehr Wärme ertragen können, als andere.

    Genauso geht es mir mit Getränken. Mein Mann stellt seine Getränke sogar vorübergehend in den Tiefkühler. Während ich fast nur warme Getränke zu mir nehme und nur in Ausnahmefällen kühlschrankkalt trinke. Eher ein abgekochtes Wasser aus dem Wasserkocher, das ich erst erneut auf 50° erwärme.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Sie rufen zu einer „grünen Revolution“ auf, was idealistisch klingt. Bis man sieht, was sie tatsächlich vorschlagen. Sie wollen unsere Lebensmittel mit noch mehr Chemikalien vollpumpen

    Genau das war damals schon die grüne Revolution, bis die Bauern mit entsetzen festgestellt haben, daß ihre Böden kaputt waren.



    Die allseits beschworene Nahrungsmittelkrise wird künstlich herbeigeführt — die nötigen Rohstoffe sind in Fülle vorhanden.

    Das war schon immer so, und deswegen haben sie auch daran gearbeitet, daß kaum ein Land nocht irgend etwas unabhängig von anderen Ländern für den Eigenbedarf produzieren kann.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Bericht aus Brüssel


    Hitlergruß-Challenge, coole Diätenerhöhungen, abef***** Treppenwitze - während die Welt zur Hölle fährt, präsentiert das Büro von MEP Martin Sonneborn die neuesten Fake-News aus der EU. In Farbe und bewegten Bildern. Finanziert aus den unendlichen Finanzmitteln der Europäischen Union. Smiley!


    Kleine Erheiterung zum Wochenende.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier