Aktuell: Gravierende Folgen der derzeitigen Politik für die Bevölkerung

  • Nach dem Motto: Das Leben in vollen Zügen genießen.:D

    Bahn wirft Fahrgäste aus überfüllter Regionalbahn - Extremer Ansturm auf das Neun-Euro-Ticket macht Zugfahrten zum "Horror"


    Eigentlich wollte die Ampelkoalition die Bürger mit dem Neun-Euro-Ticket finanziell entlasten. Heraus kam ein 2,5 Milliarden Euro teures Chaos auf Kosten der Steuerzahler.


    https://reitschuster.de/post/e…ht-zugfahrten-zum-horror/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Eigentlich wollte die Ampelkoalition die Bürger mit dem Neun-Euro-Ticket finanziell entlasten.

    Nun eigentlich wollten sie nur eine Begründung schaffen, damit die Coronamärchenzahlen wieder steigen können.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Eigentlich wollte die Ampelkoalition die Bürger mit dem Neun-Euro-Ticket finanziell entlasten. Heraus kam ein 2,5 Milliarden Euro teures Chaos auf Kosten der Steuerzahler.

    Und wieder einmal fragt man sich, was die anderes erwartet haben.

    Aber schön, dass wir jetzt wissen, was es uns kosten wird.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Es ist halt immer das gleiche, wenn irgendwas durch Leute veranlaßt wird, die keine Ahnung haben.


    In anderen Berufen macht man erst mal eine Ausbildung, arbeitet eine ganze Weile in den unteren Bereichen und sammelt Erfahrungen.


    Politiker haben vom jeweiligen Bereich oft null Ahnung und sind sofort an der Spitze.

    Und manche haben anscheinend auch einen IQ unterhalb der Tagestemperatur und können noch nicht mal bis 3 zählen.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • der Weg des Geldes .....


    Und wenn die Deutschen nicht bald aufwachen. Gute Nacht. Jeder schreit nach dem Staat und der hilft auch nur sich selber.


    ja klar ist es scheiße wenn wir 50 oder noch mehr % mehr für Wärme zahlen müssen. Und ja es wird Menschen geben, die können nicht mehr sparen. Aber der Grossteil schon. Ich war die einzige in der Abteilung die Pfingsten nirgends war jeder war irgendwie weg. Also geht da doch noch was.


    Dann muss eben das gute alte Haushaltsbuch wieder her, im Netz gibt es genügend Anleitungen Wäsche flicken, dann gibt es eben nur noch Sonntags Fleisch und mal überlegen aus was man alles Essen zubereiten kann - panierte Kohlrabiblätter, muss ich die Mohrrübe schälen, Sonderangebote nutzen aber nur die und da auch aufpassen, mal auf Butter - tieres Fett verzichten schadet nicht etc.

  • Ja, erzähl das den Menschen mal, wenn sie sich eh schon kaum noch Grundnahrungsmittel leisten können, geschweige denn ab Herbst dann die Heizkosten. Und wenn der Strom dann noch vom Bevormundungsstaat zugeteilt wird, sollen die Menschen sich dann auf dem Balkon über dem Lagerfeuer panierte Kohlrabiblätter zubereiten?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • ollen die Menschen sich dann auf dem Balkon über dem Lagerfeuer panierte Kohlrabiblätter zubereiten?

    diese Vorstellung lässt mich trotzdem schmunzeln, wenn ich mir das so vorstelle.^^

    Dazu wird es allerdings nicht kommen denn vorher kommt der mega Aufstand und Habeck wird als Grillkohle enden.<X

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Nelli natürlich ist mir bewusst wenn gar kein puffer mehr da ist arbeite schliesslich bei einem Energieversorger.


    Ich bin für einen notfallplan absolut notwendig für einen selber und das Land.


    Ansonsten hast das echt falsch verstanden. Meinst an mir geht das spurlos rüber... wollte früher arbeiten aufhören. Habe noch von corona massnahmen aufzuholen mann hatte ja Kurzarbeit.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich habe mir heute zumindest erstmal das allerwichtigste gekauft. Einen Bollerwagen und einen 10Liter Wasserkanister. Wir haben hier zum Glück überall Quellen, aber zu Fuß erreichbar sind die schon ein ganz schönes Stück, und mit dem Bollerwagen kann ich notfalls noch auf den umliegenden Feldern Kartoffeln und in den Wäldern Holz sammeln.


    Also echt mal, ich hätte nie gedacht daß es dieser Drecksstaat soweit treiben kann, ohne daß die Menschen vorher auf die Barrikaden gehen, nach dem Motto "währet den Anfängen", und das hätte schon sofort im März 2020 bei Ausrufen der Maskenpflicht geschehen müssen.


    „Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.“ Gustav Heinemann

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Zu Heinemanns Ausspruch: Dafür ist es nun schon reichlich spät, die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht, abgerundet durch die Einverleibung des "Bundesverfassungsgerichts".

  • Sparen und Frieren für den Krieg - nein danke - und dann gibt es noch 10 Amazon-Lieferungen am Tag im Winter im 15-Parteien-Mietshaus und die Kälte zieht sehr von draußen jedes mal bei undichten Türen - alles damit der Big Tech Boss im ruinösen Wettbewerb siegt und meine Wohnung im Winter trotz hohem Gasverbrauch ziemlich kalt bleibt - da sollen sich die Regierenden die notwendigen Mittel herholen; doch deren Gewinne und Profite steigen ins Unermessliche.


    Und für Masken, Gift-Spritzen und Tests sind immer Mittel da, um alles Natürliche zu verschmutzen.

  • Sterbehilfe: Das Sterben leichter machen

    Der Bundestag diskutiert am Freitag in erster Lesung über drei Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe. Wie sinnvoll sind die Vorschläge und braucht es sie überhaupt?


    Sieben Jahre ist es her, da glaubte der Bundestag das Thema Sterbehilfe schon einmal abschließend geregelt zu haben. Damals beschloss das Parlament – ebenfalls in einem fraktionsoffenen Gruppenverfahren – ein Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe. Doch 2020 kippte das Bundesverfassungsgericht dieses Verbot. Mittlerweile haben drei Gruppen von Abgeordneten neue Gesetzentwürfe vorgelegt, die – nach einer ersten Orientierungsdebatte im Mai – am Freitag nun in erster Lesung in den Bundestag eingebracht werden sollen.

    Wie ist die derzeitige Situation?

    Derzeit darf in Deutschland grundsätzlich jeder, auch Ärzte oder Sterbehilfeorganisationen, Sterbewilligen beim Sterben insofern helfen, als sie sie beraten und ihnen die entsprechenden Präparate verschaffen. Bisher ist ungeregelt, welche Schritte vor einer Suizidassistenz zu gehen sind, etwa um festzustellen, dass es sich wirklich um eine eigenverantwortliche Entscheidung handelt. Eine gewisse Kontrolle entsteht aber dadurch, dass sich die Helfer selbst juristisch absichern sollten, um nicht hinterher doch noch verklagt zu werden.


    zeit.de/politik/deutschland/2022-06/sterbehilfe-gesetz-ethik-assistierter-suizid


    Auf den Ausgang gespannt bin.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Auf den Ausgang gespannt bin.

    ich denke das muss sehr gut abgewogen sein und wird bei eingingen im Hausarztmodell schon praktiziert, wenn ich mich zurück erinnere.

    Auch meiner Mutter wurde ja so geholfen um ein Leid zu verringern.

    Die Gefahr allerdings, sehe ich in den Altenheimen und habe gestern den Bericht von Wallraff gesehen und bin da hängen geblieben

    rtl.de/cms/nach-hunderten-hilferufen-aus-pflegeheimen-team-wallraff-deckt-neue-erschreckende-missstaende-auf-4990102.html


    Das ist einfach nur gruselig was in manchen Heimen so abgeht.

    Lauterbach hat man dann auch gefragt ob er unter solchen Umständen in ein Heim möchte und ihn direkt damit konfrontiert.

    Er war der Meinung es wäre eine Ausnahmesituation und es wären nicht alle Heime so unterbesetzt.

    Und wenn jetzt Sterbehilfe bewilligt wird, möchte ich nicht wissen was dann in Heimen abgeht.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Spontan denke ich an den Fall eines Schwerbehinderten, der auf Basis der letzten Entscheidung unter Spahn klagte, weil ihm nicht gestattet wurde, das andere seine Tötung auf Verlangen durchführen, obwohl es eigentlich legal ist. Denn er selbst kann es aufgrund seiner schweren Behinderungen nicht alleine.


    Wenn Links gelöscht werden, diskutieren wir ohne Hintergrund. Denn es gibt Unterschiede.

    Tötung auf Verlangen wird im Gerichtsurteil deutlich von Sterbehilfe unterschieden.

    https://www.bundesverfassungsg…s20200226_2bvr234715.html

    Und immer besteht die Gefahr, dass es in Euthanasie ausarten könnte.


    Dabei hat Kanada bereits ein diesbezügliches Gesetz erlassen und soweit ich erinnere wurde jetzt einer behandlungsresistenten Frau mit multiplen Allergien gegen Baustoffe zur Euthanasie geraten und Euthanasie auch als Mittel für psychisch Kranke gesehen.

    https://uncutnews.ch/trudeaus-…-armen-toete-dich-selbst/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • ‼️Energiekrise ! Warum die Grünen sich freuen, wenn wir im Winter frieren !!!

    Auf Instagram schrieb der Ex-BILD-Chef JulianReichelt folgendes zum Video:

    Rot-grüner Energie-Wahnsinn! Kanzler Scholz will NICHT mehr versprechen, dass wir im Winter noch unsere Wohnungen heizen können.Und gleichzeitig fordert Wirtschaftsminister Habeck alle Deutschen auf, noch mehr Energie zu sparen.

    Er rät zum Beispiel: "Seife entfernt Schmutz auch ohne Warmwasser." Und er fordert die Menschen auf, nur noch kleine Fernseher zu kaufen, weil große Bildschirme im Wohnzimmer eh nicht gut aussehen und zu viel Strom verbrauchen.

    Warum tun die Grünen nicht ALLES, um den Energie-Kollaps abzuwenden? Antwort: Weil sie schon immer von genau diesem gesellschaftlichen Umbau geträumt haben. Sie freuen sich auf Deutschlands bittersten Winter, weil sie hoffen, das Land damit in die große grüne Erweckung von weniger Konsum, Regelwahn, Planwirtschaft und Verzicht zwingen zu können.

    Energiekrise ! Warum die Grünen sich freuen, wenn wir im Winter frieren !!!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier