• Vieles bei Bio ist leider eine Farce, aber eben auch ein riesiges Geschäftsmodell.


    Ich habe mal auf der Karte von Google in Spanien am Strand zum Mittelmeer geschaut, und beschlossen nichts mehr, auch Bio nicht, zu kaufen, was aus Spanien kommt.

    Hier auch zum Lesen: https://netzfrauen.org/2017/04/20/plastikgarten-europas/

    Stimmt, Bio ist eine Farce, wenn man so etwas bei Aldi, Lidl, Netto, Plus kauft. Wir hatten das Thema Bio hier schon mal. Wie bei allen anderen Dingen auch, muss man auch hier halt genau hinschauen.

    Und Bio aus Spanien oder sonstwoher ist einfach nur der Tatsache geschuldet, dass wir hier in Deutschland mit der Produktion von vernünftiger Bioware nicht nachkommen, die Nachfrage ist einfach zu groß. Was sollen die Händler daher machen?


    Und natürlich ist Bio auch ein Geschäftsmodell, warum auch nicht. Man sollte sich nur entscheiden - will ich mit meiner Nachfrage im Bereich der Lebensmittel etwas ändern oder nicht. Wenn man mit dem Pestizidzeugs nicht mehr einverstanden ist und nach Natürlichkeit schreit, ist Bioware dann auf einmal auch wieder nicht richtig, weil´s halt ein Geschäftsmodell ist. Ja was denn nun? Beides gleichzeitig geht halt nicht.

  • Wenn man mit dem Pestizidzeugs nicht mehr einverstanden ist und nach Natürlichkeit schreit, ist Bioware dann auf einmal auch wieder nicht richtig, weil´s halt ein Geschäftsmodell ist. Ja was denn nun? Beides gleichzeitig geht halt nicht.

    So hatte ich es nicht gemeint, und ich achte da eher auf die Pioniere, als die ganzen Trittbrettfahrer, die das große Geschäft wittern, und es nicht aus Leidenschaft tun.

    Das Demeter-Prinzip finde sehr lobenswert.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Guten Tag Herr Graeber,


    ich verfolge Ihren Block schon seit längerem und feue mich stets über neue Informationen.


    Mich würde interessieren um welches Vitamin C es sich bei diesen Studien handelt. Es gibt ja unterschiedliche Darreichsformen wie z.B. natürl. Vitamin C, aus der Acerolakirsche oder synthetisches Vitami C als Ascorbinsäure oder das neuere Vitamin Ester C, Calcium-Ascorbat etc.


    Wie gesagt welches Vitamin wurde hier getestet?


    Mit lieben Grüßen

    Dr.Mekon

  • Mich würde interessieren um welches Vitamin C es sich bei diesen Studien handelt. Es gibt ja unterschiedliche Darreichsformen wie z.B. natürl. Vitamin C, aus der Acerolakirsche oder synthetisches Vitami C als Ascorbinsäure oder das neuere Vitamin Ester C, Calcium-Ascorbat etc

    Hallo Dr.Mekon,


    Magst du vielleicht noch ergänzen, welche Studien du meinst?


    Dann fällt es vermutlich leichter, deine Frage zu beantworten, denn es gibt ja eine Unmenge an Studien zu Vitamin C.


    LG

    Andrea

  • Magst du vielleicht noch ergänzen, welche Studien du meinst?


    Dann fällt es vermutlich leichter, deine Frage zu beantworten, denn es gibt ja eine Unmenge an Studien zu Vitamin C.

    Laut Dr.Mekon geht es um https://vitalstoffmedizin.com/…tensivstation-aufenthalt/


    Ich habe die von René Gräber als Quelle angeführte Studie zu ca. 50 % überflogen und habe lediglich die Formulierung "Vitamin C" gefunden, nicht mehr.


    Hab leider keine Zeit, mir alles genau durchzulesen - die Studie kann jedenfalls unter https://www.mdpi.com/2072-6643/11/4/708/htm eingesehen werden.


    Dr.Mekon , schau mal, ob du die Antwort dort findest.


    LG

    Andrea

  • Ich kann dazu gerne aus dem neuen Buch von Dr. V. Schmiedel ( Thieme-Verlag, "Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente", S.149ff.) referieren.


    - Zufuhr/d-

    -empfohlen: 95-110mg
    - therapeutisch: 500-60.000mg


    Warum zuführen?

    Grundsätzlich können alle Säuger Vit. C selber produzieren.
    !Ausnahme: Primaten, Meerschweinchen und .. der Mensch!!

    Hier ist es ein essenzieller Nährstoff, der zugeführt werden muss.


    >>>EXKURS von mir<<<<<

    Bitte jetzt kein Trugschluß :
    das Wegfallen der Selbstproduktion bedeutet nicht, dass eine Zufuhr "giftig/ungesund" wirkt.
    Es gilt das gleiche evolutionäre Prinzip wie von mir bei der Sialinsäure "Neu5Gc" beschrieben:

    Ein Stoff A mit Wirkung X geht evolutions"technisch" verloren, weil Wirkung Y von Stoff B fürs Upgrade des Genoms wichtiger ist,


    zurück zu Dr. Schmiedel:

    Eine alte Vit.C-Mangel-Krankheit war Skorbut. Damit ist in den Industrienationen KAUM noch zu rechnen, aber schon bei Krebspatienten. (Darum ist eine Hochdosos Vit.C-Therapie bei Krebs häufig so erfolgreich! Gabriele)

    Wichtig ist allerdings, die Symptome einer suboptimalen Zufuhr zu kennen:

    - allg. Schwäche, FDepressionen, Ruhelosigkeit, fahle Haut, Muskelschmerzen, Zahnausfall, Diarrhö, Herz-u. Nierenversagen;
    -erhöhte Infektanfälligkeit

    - evtl. erhöhtes Krebsrisiko,

    - andere Erkrankungen mt Grundlage "Oxidativer Stress" (Arterioskelrose, Katarakt).

    Da Vit. C ein wasserlösliches Vitamin ist, geht Überdosieren kaum: in der Hochdosis-therapie werden bis 60g verarbeitet, ohne Schaden!


    >>Enthalten in:

    - allen Obstsorten , aber hitze-u. lagerungslabil!-

    besonders Zitrusfrüchte, Kiwi, Acerolakirsche, Johannisbeere, Hagebutte, Sanddorn; (2 Kiwi /d reichen für eine Mindestzufuhr!)
    - vielen Gemüsen und Kräutern (Hitze und Lagerung verringern!) ;

    Paprika, Brokkoli, alle Kohle, Petersilie. Kartoffeln.


    >>Laborwerte:
    Aufwendig und nur mit Spezialröhrchen, Kosten ca. € 40,00.


    >>(UN-) SINN zur empfohlenen Dosisbewertung:

    "Bei kaum einem anderen Nährstoff gibt es derart große Diff. zwischen konventionellen Ernährungsgesellschaften (z.B. DGE) und orthomolekularen Medizinern wie bei diesem Vitamin." a.a.O., S. 151)

    Aus der Evolution heraus haben wir die Produktionsfähigkeit verloren, weil unsere Vorfahren mit ihrer stark vegetarischen Ernährung genügend C aufnahmen, bei entsprechend versorgten Böden!! (Sprich: ein Apfel damals hatteceinen x-mal höheren Vit. C-Gehalt als ei heutiger!)

    Darum fordern Orthomolekular-Mediziner auch Zuführung in Gramm-Bereichen.


    Bei der Hochdosis-Therapie per Infiusion wird mit gepuffertem

    Vit.C gearbeitet (z.B. : Pascorbin enthält neben Ascorbinsäure auch Natron!).


    CAUTION:

    Vit. C NIE gemeinsam mit Selen einnehmen!!


    >>Tipp zur Selbstherstellung von Dr. Schmiedel (a.a.O. S. 152):
    Das am Besten gepufferte Vit. C ist Calciumascorbat...SEHR TEUER!!

    Eigenherstellung:

    100g Ascorbinsäurepulver mit 50g Natron--> leicht basenüberschüssige Lösung.-->trocken in Dose lagern.

    Bei neutraler Lösung ist das Verhältnis 100:48.


    Von dieser Mischung tgl. 1TL enthält 2g Vit.C.
    achtung. In Wasser/fruchtsaft aufgelöst, schäumt es sehr ..





    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • CAUTION:

    Vit. C NIE gemeinsam mit Selen einnehmen!!

    Da muss ich Dich ein wenig korrigieren, Gabriele. Es kommt auf die Form des Selen an:

    Selen in Form von Natriumselenit und Vitamin C sollten nicht zeitgleich eingenommen werden, da das Natriumselenit durch Vitamin C in eine Form umgewandelt wird, die der Körper nicht aufnehmen kann. Es sei denn, dass mindestens 2 Stunden zwischen der Aufnahme von Natriumselenit und Vitamin C liegen.


    Bei Natriumselenat ist das anders, da die Aufnahme hier nicht von Vitamin C beeinträchtigt wird. Soweit mir bekannt ist, gilt dies auch für Selenmethionin.

  • So kenne ich das auch, Dirk.

    Ich habe aber im obigen Beitrag fast alles, (bis auf mich hingewiesene Teile!), aus Dr. Schmiedels Buch referiert. Er differenziert hier nicht.!!!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Dirk S.

    Neueste Erkenntnisse zu Selen : Vit. C über Dr. Haller, Köhler-Pharm:

    Einzig eine Kombi Selenat mit Calciumascorbat blockiert sich nicht gegenseitig. Alles andere schon!!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)


  • Hallo Ragusa,

    Herzlichen Dank für deinen ausführlichen Bericht bzgl. meiner Anfrage über Vitamin C. Hat mir einige neue Informationen gebracht.

  • ich nehme seit längerer Zeit natürliches vitamin c in Kapseln. 120 mg am Tag. Mein ständiges Nasenbluten ist weggegangen und auch die Erkältungen fallen harmloser aus. Allerdings muss ich häufiger Niesen und meine Nase läuft auch häufiger. Woran kann das liegen ?

  • Sorry, zu wenig und nur wage Angaben: Wie alt, Geschlecht. (Beruf), Stressbelastung...

    Warum Vit. C, bisherige Beschwerden? Wer hat es warum verodnet?

    welches nimmst du ?

    Grundsätzliche Menge zu wenig!

    Was macht VIT-D3-Spiegel? Vit. C meist Co-Faktor

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)