MMS - CDL

  • Wer soll das überhaupt sein in diesem Video?

    Eine Expertin? Welche?

  • Ich würde MMS selbst nicht nehmen, aber nur weil ich Angst vor Nebenwirkungen habe,vor riskanten Fehlern.

    Mit dieser Yt-erin kann ich überhaupt nichts anfangen,absolut wirr und voller seltsamer runtergeratterter Anglizismen.Hinterlässt reine Ratlosigkeit...."Frau Professor und ich,wir....":rolleyes:

  • Kann mich, was das Video betrifft, den oben angeführten Meinungen nur anschließen. Polemik ohne Ende. Und durch das Marktschreierische wird es nicht besser.


    Im Video wird nichts davon erzählt, dass Humble 2013 seine Rezeptur mit einer Aktivierungszeit von 20 Sekunden geändert hat auf 45 Sekunden. Auch war in seiner ersten Rezeptur noch von Zitronensäure die Rede, hat er mittlerweile ebenfalls geändert. Leider wird oftmals noch mit der alten Rezeptur gearbeitet mit den daraus resultierenden Nebenwirkungen. Durch die neue Rezeptur wurden Wirksamkeit, Verträglichkeit und Bekömmlichkeit um einiges verbessert.


    Im Video wird ebenfalls nicht erwähnt, dass der über 80jährige Humble seit gut 10 Jahren täglich MMS nimmt und es ihm allem Anschein nach nicht geschadet hat.


    Fairerweise sollte man aber nicht vergessen, dass Humble gut 25 Jahre lang Mitglied bei Scientology war, seine Tochter es heute noch ist und seine Bücher vermarktet. Muss aber nichts heißen: Beispielsweise ist die Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Pasteur eine großartige Leistung, seine Impfthesen sind es nicht.

  • Hum

    Im Video wird nichts davon erzählt, da




    Fairerweise sollte man aber nicht vergessen, dass Humble gut 25 Jahre lang Mitglied bei Scientology war, seine Tochter es heute noch ist und seine Bücher vermarktet. Muss aber nichts heißen: Beispielsweise ist die Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Pasteur eine großartige Leistung, seine Impfthesen sind es nicht.

    Scientology...würde zur Art des Videos passen!.

    Humble hat sich haltbar gemacht?<X8o

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Ich hatte das Chlordioxid eingenommen, um meine chronische Hepatitis B loszuwerden. Dies funktionierte bisher nicht, da ich regelmäßig einen Einlauf machen müsste. Aber seit dem ich das Chlordioxid eingenommen habe, brauchte ich plötzlich kein Cortisonspray mehr. Das allergische Asthma ist zu 80 bis 90% verschwunden. Einer Person, die ich im Bruker-Haus kennenlernte, ging es ähnlich.

    Außerdem verlaufen die Erkältungen mit Chlordioxid deutlich (!) leichter.

    Desweiteren hilft mir Chlordioxid sehr effektiv gegen Gärung & Fäulnis im Magen (z.B. aufgrund von HCl-Mangel) und verhindert dadurch extremes Sodbrennen. Der Nachteil ist, dass ich den Mageninhalt, welcher vom Magenpförtner nicht in den Dünndarm weiter durchgelassen wird, schwerer erbrechen kann, da mir mit Hilfe von Chlordioxid, im Gegensatz zu früher, nicht übel wird.

  • bermibs

    Hat den Titel des Themas von „MMS“ zu „MMS - CDL“ geändert.