Klinische Relevanz der Homöopathie geht weit über Placebowirkung hinaus

1. September 2011 | Von | Kategorie: Heilverfahren

Kritiker haben die Homöopathie immer als nichts anderes als einen Placebo-Effekt abgetan. Zu lesen auch in meinem Artikel: „Warum man Ernst nicht ernst nehmen kann„. Da fallen auch mal herte Worte und Beleidigungen – wenn einem gar nichts mehr einfällt – wie beim „Streit um homöopathischen Bockmist„.

Glücklicherweise werden inzwischen die Stimmen lauter, die einen Nachweis der Homöopathie erbringen, können. Neben der noch jungen Wissenschaft der Nanotechnologie (wie ich in „Nanowissenschaften und Homöopathie“ berichten konnte) weist nun eine neue Studie darauf hin, dass die Kritik am reinen „Plazeboeffekt“ überholt ist.

Die klassische Homöopathie hat klare Vorteile für Patienten mit Krebs, sagen Forscher und Experten. Die in einem Vergleich herausgestellten, „klinisch relevanten und statistisch signifikanten“, Ergebnisse sprechen eine Sprache für sich.

Die in der Studie getesteten Mittel hatten einen dramatischen Effekt auf die Lebensqualität von 259 Krebspatienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen mussten.
Diese Verbesserungen wurden verglichen mit 380 anderen Krebspatienten,die keine homöopathische Mittel bekamen.

Positive Veränderungen stellten sich ein:

  • Im Bereich Müdigkeit
  • Im Bereich Angst und Depression

Die Wirkung der homöopathischen Mittel hielt länger als 12 Monate an, dies kann durchaus als Riesenschritt in der Begleitung von Krebspatienten benannt werden.

Die Forscher der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in Deutschland begleiteten beide Gruppen so nah und intensiv wie möglich, um die Gesundheitsprofile der Patienten schnell und zeitnah vergleichen zu können.

Weiterlesen:

The following two tabs change content below.
Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar