Diese Lebensmittel helfen der Leber

Wer seine Leber stark strapaziert, etwa durch das Feiern vieler Partys mit Alkohol und Nikotin, der sollte auch etwas zur Entlastung seiner Leber tun. Hierzu eignen sich so manche Kräuter und Lebensmittel, vor allem Heilkräuter und Heilpflanzen besonders gut.

Vor allem Bitterstoffe, wie sie in Löwenzahn und Salbei enthalten sind, tun der Leber gut. Aber auch solche Bitterstoffe, wie sie im Kaffee vorkommen, sind besser für die Leber als man denkt. Sie können das Risiko für Leberkrebs senken. Trinken Sie außerdem viel Wasser, um der Leber beim Ausschwemmen der Giftstoffe zu helfen.

Ein Geheimtipp für die Schonung der Leber ist und bleibt die Artischocke. Ob als Gemüse, in Tablettenform oder als Presssaft aus dem Reformhaus, Artischocken sind optimale Helfer, um die Leber zu entgiften – allerdings nur zur Vorbeugung. Wer Probleme mit der Leber hat, sollte lieber den Arzt befragen.

Als weitere Gemüsesorten sind die Rote Beete, die Karotte und der Spinat gut geeignet, die Leber zu entlasten. Hier sollen vor allem Vitamin C und Vitamin A bzw. das Beta-Carotin als Wirkstoffe eine Rolle spielen.

Der beste Tipp ist und bleibt jedoch, die Leber von vornherein etwas mehr zu schonen, das heißt, auf Fett, Alkohol und Nikotin sowie auch auf scharfe Gewürze so weit wie möglich zu verzichten.

Weitere Informationen zum Thema:

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

3 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar
    Dr. med. Claudia Wendt

    25. Mai 2011 um 09:27

    Nach meiner Erfahrung bringen Artischockenpräparate nicht viel für die Leberentlastung, sie fördern zwar die Verdauung durch Anregung der Gallensekretion, für eine wirkliche Entgiftung ist aber Mariendistel sehr viel effektiver. Der Verzehr von Artischockengemüse bringt hierbei auch nur etwas für den guten Geschmack, der Wirkstoff ist aber zu gering.

  2. Alkohol und Kalorien, da freut sich nicht nur die Leber | Schlauer abnehmen?
  3. Avatar
    Danieal Spitzer

    12. Juni 2014 um 15:00

    Meine Freundin in Amerika hat mich auf sie aufmerksam gemacht. Was für ein Glück!!!
    Ihre Artikel sind leicht verständlich, und endlich erfahre ich etwas zu meinen Symptomen, die mich fast ein Leben lang begleiten. Schwangerschaftsgelbsucht 3 x mit Frühgeburten einhergehend und fürchterlichem Juckreiz.( Fettstoffwechselstörung erblich?) Die Probleme mit der Leber habe ich behalten.
    Auch Ihr Erklärung der Blutwerte sind für einen Laien einleuchtend, vielen Dank!
    Freundliche Grüße, Daniela Spitzer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die wahren Ursachen warum Sie wirklich krank werden...
... und was die Schulmedizin nicht wirklich erzählt und auch nicht versteht. Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Naturheilkunde-Newsletter an. Alle Informationen sind direkt von mir - aus der Naturheilpraxis von René Gräber:
Der Newsletter ist absolut kostenlos. Sie verpflichten sich zu nichts. Sie können sich jederzeit wieder Abmelden mit einem einfachen Klick am Ende jeder E-Mail. Informationen zum Versandverfahren, den Statistiken, sowie Widerrufsmöglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung auf dieser Webseite.