Die (überraschende) Ursache für Hautkrebs

Die Rate für Hautkrebs steigen seit Jahrzehnten, insbesondere für das gefährliche Melanom (schwarzer Hautkrebs). Die Zunahme wurde vor allem den UV-Strahlen zugeschrieben. Nun jedoch belegen Studienergebnisse aus dem „British Journal of Dermatology“ (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19519827), dass die UV-Strahlen bestenfalls ein Sündenbock sind. Tatsächlich ist der steile Anstieg einer harmlosen Hautläsion zuzurechnen.

Während der Forschungsperiode zwischen 1991 und 2004 wurden etwa 4000 Hautkrebsfälle als Melanom klassifiziert. Das wäre ein Anstieg von 9,39 auf 13,92 Fälle je 100.000 Menschen im Jahr.

Die Forscher bezogen dies nicht auf vermehrte Sonneneinstrahlung, sondern auf die Diagnose-Kriterien. Anscheinend wurden immer häufiger die nicht-krebsverdächtigen Hautkrankheiten als Melanome im ersten Stadium diagnostiziert. Die Forscher merkten an, dass die Verteilung der gemeldeten Läsionen nicht mit den Stellen übereinstimme, die üblicherweise der Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

Ihr Schluss lautete: Es bedürfe besserer Diagnosemethoden und einer Überprüfung der Behandlung von nicht krebsverdächtigen Frühstadien, um sie nicht als bösartige Melanome einzustufen. Außerdem müsse die Rolle ultravioletter Strahlung und geeigneter Schutzmaßnahmen neu bewertet werden. Die Ursachen der Melanomentstehung müssten überprüft werden.

Trotz Negativpresse gäbe es keine Beweise, dass UV-Strahlung Hautkrebs auslöse. Es gäbe vielmehr Beweise für das Gegenteil: Verschiedene Studien der vergangenen Jahre belegten, dass die Häufigkeit von Melanomen mit höherer Sonneneinstrahlung sinke, mit Sonnenschutzmitteln aber gesteigert werde. Eine wahre Epidemie von Melanomen sei unter Büroangestellten festgestellt worden, die wenig Sonnenbestrahlung ausgesetzt seien. Erklärt wird dieses Phänomen mit der Art der UV-Exposition. UV-A-Strahlen können Fensterscheiben passieren, Vitamin-D-bildende UVB-Strahlung hingegen nicht. UVA-Strahlen dringen aber tiefer in die Haut ein und sind insgesamt schädlicher.

Eine Studie in „Medical Hypotheses“ (www.medical-hypotheses.com/article/S0306-9877(08)00599-9/abstract) vermutete, das Vorkommen von Melanomen bei Büroangestellten könne wegen des Mangels an Vitamin D und UVB-Strahlung höher sein. Mit Vitamin D könne man folglich Hautkrebs verhindern. Im Blut wird das Vitamin zu Calcitrol verwandelt, einem natürlichen Krebsblocker. Mehr als 200 epidemiologische Studien haben die Krebs verhindernde Wirkung von Vitamin D bei verschiedenen Krebsarten nachgewiesen.

Der logische Schluss von zahlreichen Forschern ist es, dass höhere Vitamin-D-Level im Blut mehrere Krebsarten verhindern könnten. Entgegen herkömmlicher Ansichten ist gerade die Mittagszeit die beste, um die Bildung von Vitamin D durch Sonneneinwirkung zu steigern und die Risiken für die Bildung von Melanomen zu senken. Zu dieser Tageszeit bildet man in kurzer Zeit das meiste Vitamin D. Alternativ dazu ist Vitamin D3 in Kapselform anzuraten, obwohl Sonnenlicht meiner Meinung nach vorzuziehen ist.

Ausführlicher zur Vitamin D Therapie berichte ich in meinem Buch, das Sie hier bestellen können: http://renegraeber.de/vitamin-d-therapie.html

Die Vitamin D Therapie

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

58 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    hallo zusammen,
    nicht zu vergessen und zu verachten ist die tatsache, daß sich seit unserer „fast“zwangsfluoridierung in form von zahnpasta die hautkrebsfälle drastisch gehäuft haben.
    nicht nur, daß sich durch die fluoride unsere zirbeldrüse zusetzt und somit weniger bis kein melatonin (das schlafhormon) mehr produzieren kann ( wieviele ältere menschen, die jahrzehntelang gläubig fluoridierte zahnpasta benutzten) leiden im alter an schlaflosigkeit und sind somit ein netter zusatzverdienst für die pharma!? übrigens ist meines wissens der handel mit hochdosiertem melatonin als nahrungsergänzung in deutschland verboten!
    nein, weiter noch… fluoride lagern sich in der haut ab und machen diese sonnenlichtempfindlicher. ergo… hautkrebserkrankungen steigen.
    das kann ich aus eigener erfahrung bestätigen. obwohl ich ein eher dunklerer hauttyp bin, hatte ich immer einen bis mehrere sonnenbrände pro jhr. mal mehr mal weiger. seit 6 jahren putze ich meine zähne ausschließlich mit schlämmkreide (bitte die mohrsche härte beachten), oder mit fluoridfreier zahncreme. und seit 6 jahren habe ich nicht einen einzigen sonnenbrand mehr gehabt!!!! nicht mal ein kribbeln. und das, obwohl ich jede freie minute im garten mit pflastern und bauen beschäftigt bin.
    lohnenswert, sich mal mit dem ganzen thema der fluoridierung zu beschäftigen. auch im hinblick auf hauterkrankungen.
    lg
    andre

  2. Avatar

    @Karin

    Hallo Karin,

    bist du immernoch Rosaceafrei?

    Ich bin 37 jahre und habe seit einem Jahr eine stark ausgeprägte Rosacea und bin mittlerweile sehr verzweifelt da ich schon so viel probiert und weggelassen habe aber keine Besserung.
    Olivenöl hab ich auch mal probiert aber nur kurz, hatte das Gefühl, dass meine Haut trockener wurde.

    Sonnige Grüße, nici

  3. Avatar

    Gabriele Angenendt, in den südlichen Ländern reibt man sich mit Olivenöl oder Tomaten ein, wenn einem die Sonne verbrannt hat.

  4. Avatar
    sein Lustich!

    1. April 2017 um 18:21

    Guter Werbefunk für das Buch, wo einem das Blut am Klumpen macht – so hart die Entdeckungen, die die Welt verändern werden – wenigstens für den Herrn Verfasser, wenn das Ding gut läuft. Ich persönlich – ich sehe den Grund nicht ein, sich in die Sonne zu flezen und mir ohne Not Sonnenverbrennungen zu holen. Dann hole ich mir lieber eine Koffeinvergiftung beim Cafe meines Vertrauens, in netter Gesellschaft und Käffchen – Am Schluss kommt noch raus, dass Sonnenbrand nix mit der Sonne zu tun hat. Irgendwer hier glaubt das sicher….

  5. Informationsverbot für Vitamin D - Vitalstoffmedizin Blog
  6. Avatar
    Kettennieter

    8. März 2018 um 13:00

    Grüß Dich! Danke für diesen Artikel. Ich mag Deine Webseite!

  7. Avatar

    Fluorid für Hautkrebs und Hautalterung hauptverantwortlich!
    Fluorid
    schädigt das Nervensystem
    deaktiviert mindestens 62 Enzyme in unserem Körper und schädigt DNA-reparierende Enzyme
    erhöht das Risiko, an Osteoporose zu erkranken
    verursacht genetische Schäden
    wird mit Arthritis in Verbindung gebracht
    erhöht das Risiko, an Krebs zu erkranken
    hat schädigende Wirkung auf Herz, Leber und Nieren
    verringert die Zeugungsfähigkeit von Männern
    schwächt die menschliche Willenskraft
    können unter anderem in die Gebärmutterwand eindringen und so zu Fehlbildungen am Fötus und zu Fehlgeburten führen
    lassen Haut, Arterien und andere Gewebe vorzeitig altern
    stören die Mineralisierung von Geweben wie z.B. Knochen.
    Krebs. Dr. Robert Bell, ehemaliger Vizepräsident der internationalen Krebsforschung am British Cancer Hospital: Der Hauptgrund, wenn nicht die einzige Ursache für die monströse Zunahme von Krebs ist die Impfung und Fluorid in Zahncremes usw..

  8. Avatar
    Jan van de Wadekant

    26. Januar 2019 um 00:47

    Da kann man sich nur noch an den Kopf fassen. Ich wünsche allen Fehlgeleiteten, dass sie niemals für Ihr „Gesundheits“-Gedankengut und „Wissen“ irgendwann mal eine böse Quittung bekommen. Und wenn sie doch kommt, dass diejenigen aus Ihrem Traum nicht aufwachen und merken was für einen Scheiß sie da verzapft haben. Hinterfragen sie ruhig und nähren sie ihr Wissen. Das Internet ist dafür aber leider nicht geeignet. Hier vergiften sie nur ihrem Verstand. Besuchen sie eine Schule. Machen sie ein Studium. Kann man sogar berufsbegleitend. Eigenen sie sich fundiertes Wissen an und hinterfragen die dann. Achso, eins noch…wenn viele unabhängige Gruppen mit fundiertem Wissen unabhängig sagen würden “ Feuer ist heiß“ und einer am Rand steht und sagt“ es ist kalt und fühlt sich nur heiß an“ dürfen sie ruhig der breiten Masse glauben und zur Thesenprüfung einfach mal fundiert mit einem Thermometer die Temperatur messen. Sie werden feststellen das selbst dann noch der „Sonderling“ in der Ecke sagen wird “ das Thermometer ist ein Werkzeug einer Verschwörung“
    Vielleicht von Dinosaurier reitenden Nazis vom Mars

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die wahren Ursachen warum Sie wirklich krank werden...
... und was die Schulmedizin nicht wirklich erzählt und auch nicht versteht. Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Naturheilkunde-Newsletter an. Alle Informationen sind direkt von mir - aus der Naturheilpraxis von René Gräber:
Der Newsletter ist absolut kostenlos. Sie verpflichten sich zu nichts. Sie können sich jederzeit wieder Abmelden mit einem einfachen Klick am Ende jeder E-Mail. Informationen zum Versandverfahren, den Statistiken, sowie Widerrufsmöglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung auf dieser Webseite.