"Sommerzeit" macht krank und dumm

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Habe seit langem die App "Sonnenverlauf" in Verwendung - hat mir bis jetzt sehr gute Dienste erwiesen beim Planen von Urlauben und Sonnenbädern für die Vitamin D-Produktion und gefällt mir sehr gut.


    "Sonnen-Info" ist auch eine wirklich schöne App mit vielen sehr interessanten Infos! Muss ich mir noch genauer ansehen, aber auf den ersten Blick schaut es so aus, dass sie optisch etwas anders aufgebaut ist (für mich etwas gewöhnungsbedürftig), aber auch mehr Informationen als "Sonnenverlauf" bietet.


    Danke für den Tipp! Werde wohl umsteigen.


    In Wien (48. Breitengrad) klappt das mit der Vitamin D-Produktion übrigens von 29.3. bis 14.9. (auch stark abhängig von der Uhrzeit), in Stegersbach, nur 130 km entfernt, aber 1° südlicher als Wien, von 26.3. bis 17.9.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Setzt ihr jetzt aus über den Sommer mit der D Vitamineinnahme oder nehmt ihr das ganze Jahr D Vitamin? Wie hoch ist die Erhaltungsdosis, die man nehmen soll? Auf meiner Packung steht: Jeden 5. Tag eine 5000 IU mit K2 200 MCG.


    Gruß Heiterweiter

  • Ich nehme das ganze Jahr über Vitamin D. Im Winter 5.000 I.E. täglich, im Sommer weniger.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wenn man aber das Minimum von 80 hat, dosiert man dann nicht über, wenn man täglich 500 IE einnimmt?

    Von wann ist dein aktueller Spiegel? Danach kannst Du dir ausrechnen wieviel du

    brauchst. 500 IE dürften zu wenig sein um die 80 ng/ml zu halten.


    Gruß Hannah

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von Eremitin () aus folgendem Grund: Buchstaben getauscht.

  • Hallo Heiterweiter,

    ich nehme an, du sprichst von 80 nmol/l (= 32 ng/ml) als Minimum. Das ist zu wenig. Alternative Experten sprechen von einem Mindestwert von 40 ng/ml. Optimal sind 60 - 100 ng/ml. Das Mittel von 80 ng/ml ist mein persönlicher Richtwert.


    Mit 500 IE je Tag hast du nicht einmal für 30 ng/ml eine Chance. 5.000 IE sind für Normalgewichtige eine gute Größe.

    Mit dem Melzrechner kannst du deine Erhaltungsdosis selbst berechnen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich möchte eindeutig und ohne Wenn und Aber die gesunde Zeitumstellung = Normalzeit als dauerhafte Zeit!!!



    Eva

    "Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
    (Hippokrates)

    Einmal editiert, zuletzt von Eva Mst ()

  • Ich bemühe mich übrigens sehr, in all meinen Gesprächen und Diskussionen grundsätzlich von Normalzeit, nicht von Winterzeit zu sprechen und weise auch konkret darauf hin, dass es um die Wahl zwischen Normalzeit und der falschen = Sommerzeit geht.


    Wenn wir weiterhin von Winterzeit statt Normalzeit reden, werden wir damit weiterhin Assoziationen wie "kalt", "grau", "unangenehm" u.ä. hervorrufen - ist ja logisch, dass sich das deutlich schlechter/schwerer/gar nicht etablieren lässt.


    Normalzeit hingegen ruft nicht so viele negative Assoziationen hervor.


    Pingelig? Mag sein. Aber ich kommuniziere gerne so, dass es bei meinem Gegenüber auch ankommt und möglichst wenig negative Emotionen = Widerstand hervorruft.


    In diesem Sinne auf weiterhin fruchtbare und hoffentlich erfolgreiche Diskussionen!


    LG

    Andrea

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Lange ist es her, daß die EU beschlossen hat die Zeitumstellung abzuschaffen


    oder auch nicht, oder doch, vielleicht ja, vielleicht nein, irgendwann mal


    Gibt es denn in diesem Jahr schon neue Meldungen, ob und wann, und wie, und überhaut?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich habe schon lange nichts mehr gehört von einer eventuellen Abschaffung der Zeitumstellung, als hätten die das Thema ad acta gelegt.

    Am 29.03.2020 müsste es also wieder soweit sein, eine Std. die Uhr vor drehen;

    ich persönlich finde es schrecklich, wenns dann im Hochsommer wieder bis spät abends hell ist und man kaum zur Ruhe finden kann.


    Hier ist eine Liste der Termine für die nächsten Jahre:

    https://www.schulferien.org/deutschland/zeit/zeitumstellung/


    Ich wünschte, das würde endlich abgeschafft.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Naja, dank Viruswahn, Weltwirtschaftskrise, neue Flüchtlingskrise und wahrscheinlich dem nächsten Krieg der schon in den Startlöchern steht, sind wieder genug Ausreden vorhanden, um sich diesem Thema nicht zu widmen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-03/zeitumstellung-sommerzeit-uhrzeit-deutschland-europa


    Die Uhren sind auf Sommerzeit umgestellt. Bei vielen Menschen führt die "geklaute Stunde" Schlaf zu Müdigkeit. Ein generelles Ende der Umstellung ist nicht absehbar.


    Hannah

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich muß gestehen, ich schlafe nie nach Uhrzeiten. Ich gehe ins Bett, wenn ich müde bin, daß ist manchmal um 11, manchmal um 9, und stehe frühs auf, wenn ich wach werde, und denke, jetzt mag ich auftstehen. Derzeit singen die Vögel vor meinem Fenster bereits um kurz nach 5, da ziehe ich die Decke nochmal übers Ohr, und stehe meißtens dann so zwischen 7 und 8 auf.


    Heute habe ich bis um 9 geschlafen, und fühle mich den ganzen Tag wie ein ausgekauter Kaugummi. ;(

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich mag diese Sommerzeit nicht, wenns wieder ewig abends hell ist.

    Jetzt haben die angeblich Zeitumstellungsgeplagten wieder einen Grund zum Jammern die nächsten Tage.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Nun, es gibt auch Geplagte, die das nicht bloß angeblich sind, sondern tatsächlich.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Und wieder hab ich bin halb 9, also nach der unmöglichen Zeit jetzt geschlafen, und fühle mich wie gerädert.

    Jetzt haben die angeblich Zeitumstellungsgeplagten wieder einen Grund zum Jammern die nächsten Tage.

    Das finde ich nicht sehr nett.

    Aber ich bin sowas schon gewohnt, denn daß ich mir einbilde mich bei WLan und Mobilfunk zu fühlen als würden mir eiskalte Stromstöße durch den Oberkörper und den Baubereich gejagt, wodurch ich ein innerliches Zittern bekomme, und ständig auf die Toilette renne, ohne daß ich pieseln muß, und dieser Zustand auch noch bis zu 3 Tage danach anhält, durfte ich mir ja auch schon zur Genüge anhören, inklusive Beschimpfungen, ich sei ein Spinner, und gehöre in die Klapsmühle.


    Daß ich nun, trotz wie oben beschrieben, nicht nach Zeit lebe, und dennoch angeblich geplagt bin, kann ich da auch noch verkraften, allerdings hätte ich diese Aussage nicht unbedingt von jemandem erwartet, der hier im Forum so einen auf christlich macht.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Wer in den Tag hineinlebt, hat mit der Stunde eher keine Probleme.

    Menschen die im Einklang mit der Natur leben, arbeiten gehen, feinfühlig und sensibel reagieren, erkennen die Unterschiede.

    Da kann man nur Hoffen, dass unsere Politiker offen für dieses sind.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier