Äußere Schönheit oder innere Gesundheit?

  • Was ist euch wichtiger, gut auszusehen oder gesund zu sein?

    Gebt ihr mehr Geld für Äußeres (Kleidung, Schuhe, Schmuck, Kosmetik, Hautcremes, Schminke, Frisur, .... ) oder Inneres (Lebensmittel, Genussmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Tabletten, ....) aus?

    Habt ihr das schon mal ausgerechnet?


    Was ist mit Sport? Macht ihr das eher wegen der Gesundheit, dem Aussehen oder aus Spaß ?


    Hat Schönheit etwas mit Gesundheit zu tun? Malt man sich an, um Gesundheit vorzutäuschen?

    Würdet ihr euch für die Schönheit unters Messer legen oder Botox spritzen?

    Wie seht ihr das?

  • kaulli

    Hat den Titel des Themas von „Äußere oder innere Schönheit, Gesundheit, Sport?“ zu „Äußere Schönheit oder innere Gesundheit?“ geändert.
  • Hallo Kaulli,

    Mir ist beides wichtig! Um gesund und gut auszusehen bedarf es keine Chemie!

    Neben einer abwechslungsreichen Ernährung mit überwiegend Rohkost und Tropenfrüchte habe ich einen geregelten Tagesablauf und dieser ist mir besonders wichtig um noch viele Jahre fit zu bleiben.

    In der Früh gehe ich joggen mit meinem Schäferhund und dann kommt noch die Gartenarbeit täglich mit 2 Stunden und das reicht mir vollkommen als Fitnesstraining.

    Alles andere ist für mich dann zweitrangig.

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Für mich ist das nicht trennbar.

    Ein Mensch,der sich wirklich auf seine Wurzeln besinnt-und die liegen klar in der Natur!-und ehrlich zugibt,dass diese selbstgeschaffene künstliche Höher-Schneller-Weiter-Welt uns Menschen krank und gefühllos macht.So ein Mensch wird automatisch ein anderes Leben führen.

    Wer viel draußen ist,natürliche Sachen isst,viel läuft und die Natur beobachtet-der wird nach meiner Erfahrung feststellen,dass 90% dieser Ausgaben konditionierte Pseudo-Bedürfnisse sind.

    Diese Gesellschaft ist darauf angewiesen,dass alle unentwegt irgendwas "brauchen" und dafür bezahlen.Als "Konsument" oder-noch schlimmer!!-"Verbraucher" abgestempelt zusein ist doch grauenhaft,also ich möchte das nicht (mehr).

    Deswegen machen mein Mann und ich alles selber,was wir können:Reparieren,aufarbeiten,backen,kochen,Garten pflegen,ernten,verarbeiten....

    Mit frischer Luft,Zufriedenheit,natürlicher Nahrung,ausreichend Bewegung,dunklen Nächten mit genug Schlaf,einer sinnvollen Arbeit etc ist man sowieso "schön" (wer definiert dieses Wort? Die Botox-Industrie??),oder?

    Die vielen Wildkräuter und das Herumkrauchen im Wald und auf Streuobstwiesen haben dafür gesorgt,dass meine Haare auch mit 56 immernoch blond sind (zum großen Teil Salz-und Mineralienmangel!),die WJ nach der Menopause Ade gesagt haben(Schweissausbrüche kriege ich nur bei der Gartenarbeit:-))) und ich kein Übergewichtsproblem (mehr) habe.Bäume abernten/ absammeln ist reale Outdoor-Fitness!

    Nun gebe ich zu,dass wirklich viele Leute 8-10 Stunden im Büro sitzen und dann für nix mehr Zeit haben bzw in den Supermarkt rennen und was Schnelles rausholen, um sich dann am PC/TV nur noch zu betäuben.Ja,ich kenne die Mieten,die Kosten für Kitaplätze blabla.Aber trotzdem:

    Bei den Meisten gilt doch der Spruch:

    "Arbeit machen,die man hasst, um Geld für Dinge zuhaben,die man nicht braucht, um Leuten zu imponieren,die man scheisse findet." Wer wird denn heute gebeten,er/sie selbst zusein?! Ist das erwünscht-irgendwo??

    Als ich noch "mithalten" wollte, hab ich mich am Ende gefühlt, wie ein nichtsnutziger Versager.Inzwischen bin ich nur noch ich und meine Kernseife reicht mir.

    Ich gebe für solche Dinge nichts mehr aus.Mein bisschen Geld steck ich in mein -wirklich unverzichtbares- Laptop (mein einziges Medium),meinen Indoorgarten,Grundnahrungsmittel und meine Kunst.Thats it.

    Lieschen

  • Mir ist beides wichtig. Ich versuche mich einigermaßen ausgewogen zu ernähren, aber wenn ich Lust auf Schokolade habe, dann esse ich auch die. Sport mache ich, weil ich gemerkt habe, dass es mir dann insgesamt besser geht... strammere Waden und ein flacherer Bauch sind ein schöner Nebeneffekt, aber nicht entscheidend. :)