Schilddrüse / Erkrankungen

  • So ist es leider. Ich hatte vor 3 Jahren ein großes Blutbild mit Q10 und Vitamin D machen wollen, und bekam nichtmal einen Termin. Dann hat es doch der Umweltmediziner selbst gemacht, mit den Worten "Dann habe ich die Werte wenigsten alle gleich in 3 Tagen"

    Es war zwar strapaziös für mich, weil er hinterher gleich diesen Test wegen Schwermetallbelastung machte, aber selbst darüber hatte er geschimpft, weil Allgemeinärzte so etwas häufig ablehnen, oder hinauszögern, und wenn überhaupt, dann nichtmal richtig machen, als hätten sie einen Auftrag von den Kassen, daß sowas bloß nicht auffliegt.

    Er hat auch etwas tolles über Amalgam und Zahnärzte ausgeplaudert, nämlich, daß die Krankenkassen einen Schaden davon nicht anerkennen, da sie sonst Milliarden an Beseitigungs- und Nachbehandlungskosten aufbringen müßten. So gibt es seit 20 Jahren jetzt wohl keine Amalgamfüllung mehr, und es wird gewartet, bis die Geschädigten auf biologischem Wege verschwunden sind.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Wenn du monatelang hinter Werten herrennen musst, machs selber!

    Deine Gesundheit ist für dich wichtig, nicht für die Ärzte

    ich habe ja das Glück das meine Rheumatologin zwischendurch die SD Werte mit abnimmt, aber auf die HÄ kann man nicht mehr hoffen.

    Denen reicht der TSH Wert und der Rest ist denen schnuppe.

    Hat doch bisher die gesetzliche Krankenkasse bezahlt!?

    machen die ja auch, wenn du genug Druck beim Hausarzt machst.

    An deiner Stelle würde ich mal von den Knoten berichten und möchtest gerne mal alle Werte mit AK`s abnehmen lassen.

    Der kann doch auch mal einen Ultraschall machen.

    Man sollte es den Ärzten so rüber bringen, das sie meinen von alleine drauf gekommen zu sein.;)

    Dann ist das schon die halbe Miete.


    Ich habe meinen alten Hausarzt damals immer gefragt:

    " Wenn ich ihr bester Freund wäre, was würden Sie dem in diesem Fall empfehlen?"

    Der kannte mich gut und wir waren "Best Friends" bekam dann was ich wollte.

    Einfach mal so versuchen Heiterweiter;)


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • dachte das könnte auch für dich von Interesse sein

    Einfach Genial und ganz lieben Dank Hannah das du an mich denkst:)


    Dieser Arzt zählt für mich noch unter die Rubrik...." ein guter Arzt !" :thumbup:

    Hier werden die Patienten aufgeklärt und wird auch sehr verständlich rüber gebracht.

    Jedenfalls nehme ich etwas für mich mit.:thumbup:


    Sonnengrüße


    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • @ Lebenskraft:


    Wie kann ich Hashimoto oder Basedow komplementär behandeln?


    In aller Munde und wie eine Seuche verbreitet, sich im Volke das Symptom der „ständigen Müdigkeit“ – und dann folgt die Diagnose: Schilddrüsen-Unterfunktion – oder Überfunktion. Doch wieso reagiert die Schilddrüse derart? Und was kann man komplementär tun, damit diese sich wieder einpendelt. Denn wenn die Schilddrüse wieder in seiner Balance arbeitet, ist auch das Symptom wieder weg. Der Stoffwechselexperte Daniel Hertig erklärt mit einfachen Worten die komplexen Zusammenhänge so eindrücklich, sodass man es auch als nicht Mediziner versteht.


    https://schilddruesenrechner.de/


    Hier kann man vorhandene Werte eingeben und berechnen.


    Sonnige Sonntagsgrüße

    Hannah

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Eremitin!


    Ob du eine SD-Unterfunktion oder eine SD-Überfunktion auch komplementär (Was verstehst du darunter? Was gehört für dich dazu?) behandeln kannst, muss durch div. Untersuchungen abgeklärt werden.

    Da hängen nicht nur das TSH , sowie die eigentlichen Schilddrüsenhormone drin, sondern auch einige andere Parameter.

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Hast Du dir überhaupt die Mühe gemacht dieses Video anzuschauen, bzw. die verlinkten Seiten aufgerufen?


    Da hängen nicht nur das TSH , sowie die eigentlichen Schilddrüsenhormone drin, sondern auch einige andere Parameter.

    Danke das ist mir bekannt. Lebe seit 2003 ohne Schilddrüse und beschäftige mich seit dieser Zeit ausführlich damit.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Warum so pampig?

    Diese Seite kenne ich schon seit Jahren, ja.


    Und solch ein Rechner verführt sehr schnell dazu, eine angeblich gute Einstellung zu suchen und eventuell dann zu haben. (laut Zahlen)

    Nur, es hat sich, wiederum über Jahre, herausgestellt, dass es nur individuell geht und viel mehr dazugehört, als gute SD-Werte!


    Wenn ich dich frage, was zählst du zu "komplementären Massnahmen", dann meine ich die Frage ernst. Da gibts einfach zu viel, manches kann unter bestimmten Umständen eventuell helfen, anderes vielleicht sogar schaden.

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Diese Seite kenne ich schon seit Jahren, ja.

    Du meinst jetzt sicher "QS24". Das Video stammt vom 24.10.20.


    Wenn ich mich nicht so ausgiebig mit dieser meiner Erkrankung beschäftigt hätte, würde ich schon lange nicht mehr hier schreiben.


    Regengruß

    Hannah

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich kenne den Rechner schon sehr lange und die Inhalte des Videos sind mir bestens bekannt.


    Ist ja super, wenn Du Deine Gesundheit gut im Griff hast, Hannah. Dann wirst Du wohl alles richtig gemacht haben.

    Für mich würde da ziemlich viel dazu gehören, einschließlich Lebensstil, EMF, Ernährung, gute NEMs und der Verzicht auf diverse Medikamente, einschließlich der hormonellen Verhütung oder Wechseljahres-Pillen/Pflastern/Spiralen. (je nach Alter)


    Die SD ist meistens das erste Organ, welches unterschwellig auf Stress, welcher Art auch immer, reagiert.

    Nur, wie im Video ja betont wird, reagiert kaum ein Arzt darauf.

    Als erstes müsste man sinnvolle, lebens-und vitalerhaltende Ratschläge an die Patienten geben, was praktisch nie passiert.

    Aber auch die Patienten sind ja selten bereit, in ihrem Leben etwas zu verändern. Erst wenn es maximal brennt, denken sie drüber nach.

    Und dann oft auch nur halbherzig.


    Irgendwann gibts dann, wenn die Patienten Glück haben, paar Hormone, aber selbst das ist nicht gewährleistet!!!

    Nicht mal, wenn Werte aus der Norm fallen, wird reagiert!


    Wer ernsthaft für seine Schilddrüse etwas tun möchte, sollte damit bei Zeiten beginnen, auf allen Lebensebenen.

    Und die, bei denen es bereits Probleme gibt, breitgefächert menschengerechte Aspekte beachten.

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Huhu in die Runde,

    Die letzten Tage lief ein online Schilddrüsenkongress.

    Heute + Morgen sind "Bonustage" und alle Videos sind wieder online: Schilddrüsenkongress (akademie.medumio.de/sos-schilddruese/kongressraum)

    (Teilnahme gratis, man muss sich aber anmelden - Vorname/Mail Adresse reicht).


    Ich habe nur sehr wenig angeschaut (hab's selbst zu spät entdeckt).

    Video von Daniel Knebel fand ich sehr interessant (eher für Fortgeschrittene), weil er Schilddrüse/Nebenniere und die zugehörigen Hormonachsen - stichpunktartig und vor allem aus der Sicht des gesamten Körpers anspricht).


    Zum Thema Jod ist Kyra Kauffmann immer wieder hörenswert.


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Meine Frau hat eine Schwellung am Hals, Diagnose nach MRT lautet Struma.


    Die Schilddrüsenwerte sind im normalen Bereich und sie hat keine der Symptome die man bei Unter- oder Überfunktion erwarten könnte. Ihr geht es auch sonst sehr gut.


    Trotzdem auf Hashimoto testen lassen uns was könnte man sonst noch machen? Sowohl diagnostisch, als auch Therapie?

  • Wichtig wäre auch ein idealer Vitamin-D-Spiegel. Die Tagesdosis sind 100 IE je kg Körpergewicht.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Meine Frau hat eine Schwellung am Hals, Diagnose nach MRT lautet Struma.


    Die Schilddrüsenwerte sind im normalen Bereich und sie hat keine der Symptome die man bei Unter- oder Überfunktion erwarten könnte. Ihr geht es auch sonst sehr gut.


    Trotzdem auf Hashimoto testen lassen uns was könnte man sonst noch machen? Sowohl diagnostisch, als auch Therapie?

    Hallo,


    bei Struma hilft Jod.


    Lasst vorerst Mal den TPO-Wert messen.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

  • uns was könnte man sonst noch machen? Sowohl diagnostisch, als auch Therapie?

    als Therapie würde ich erst einmal überhaupt nichts machen und in der Beobachter-Haltung bleiben.

    watchful waiting Medizin!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Beobachten_und_Abwarten


    https://www.hashimoto-info.de/begleiterkrankungen.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Bezügl. Jod: UNBEDINGT auf ALLE Co-Faktoren achten.

    Isoliertes Jod kann schnell nach hinten los gehen (eine Schilddrüsenentzündung auslösen).

    v.A. eine gute Selenversorgung ist vorab wichtig.

    Hier eine Liste aller "Zutaten" die der Körper braucht um Jod gut verstoffwechseln zu können:

    Jod Hochdosis Therapie

    (die Co Faktoren braucht man auch bei niedrigen Jod Dosen).


    sabrina7: bei niedrigeren Dosierungen würde ich Kelp nehmen (zB Presslinge).

    Bei höheren/hohen Dosierungen kommt man um lugolsche Lösung bzw. Iodoral (Tabletten) nicht rum.


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zurück zum Jod: was wäre euer Lösungsansatz? Jod komplett aus dem Salz rausnehmen?

    Aus den tiereischen Produkten kann man es ja nicht entfernen, weil Kälbchen und Schweinderl und sonstige Tiere eine Schilddrüse und einen Körper voller Jodrezeptoren haben, also die Zucht kollabieren würde, wenn man das Jod auf 0 runterfährt. Wäre dann auch (eine zusätzliche) Tierquälerei sie bewusst krank werden zu lassen.

    Also wie kann man das Jodthema euerer Meinung nach lösen?


    lg togi

    Gar nicht. Das ist eine Illusion.

    Weil Jod ja nicht nur im jodierten Salz ist. Es ist praktisch überall. Die Tiere bekommen Jod mit dem Futter, in den Mineralstoffmischungen und Kunstdüngern und der Gülle zur Düngung ist Jod. Es ist auch auf den Feldern und damit im Getreide und im Gemüse. Es ist in allen Milchprodukten. Selbst die Biomilch enthält Jod. Es gab auch schon diverse Skandale, bei denen die untersuchte Milch mit 4.000 µg/l sehr viel mehr Jod/l enthielt als erlaubt.


    Also noch vor einigen Jahren hatte ich gelesen: Jod

    Seit 1995 werden alle Mineralstoffgemische – auch für den Biobereich - künstlich jodiert, wobei die Jodzusätze oft in der sogenannten „Mineralstoffvormischung“ undeklariert versteckt sind. Organische Dünger, wie ihn gerade Bioerzeuger verwenden, enthalten das vorher dem Tierfutter zugesetzte künstlich hergestellte Jodid als Ausscheidungsprodukt.
    Nicht nur Jod-Salz wird uns angeboten, selbst unsere einheimischen Produkte, von Natur aus schon jodhaltig, wie Bohnen, Möhren, Zwiebeln, Spinat, Radieschen, Rettich und Spargel, Gartenkresse, Petersilie und Schnittlauch sind mittlerweile – über Bio- und Kunstdünger – mit künstlichem Jod versetzt. Selbst Biomilch ist künstlich jodiert. Kein deutsches Milchprodukt, kein Ei und kein Schnitzel oder Rinderfilet, kein Käse (Tierfutter-Jodierung) wird ohne künstliche Jodzusätze erzeugt.
    Da das aber noch nicht ausreicht gibt es dann noch verstecktes Jod in Medikamenten und als Farbstoff E127 in Lebensmitteln und Kosmetika als Extrabonus
    Erythrosin - Datenbank Zusatzstoffe


    Ich glaube nicht, dass man der Zwangsjodierung entkommen kann. Man kann sie nur minimieren.


    Sehr umfassender Artikel: Gesundheit 365 - gesund, 365 Tage im Jahr - Jod zwangsweise


    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier