Krebs und die Krebsindustrie, was Ihnen nicht gesagt wird, was Sie wissen müssen

  • Zum Beispiel, dass Krebs keine Genmutation ist sondern eine schlichte Stoffwechselstörung. Und diese Stoffwechselstörung beruht auf einer grundlegenden Störung unserer Mitochondrien, die vor Eintritt des Krebsstadiums dauerhaft deaktiviert werden.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Zum Beispiel, dass Krebs keine Genmutation ist sondern eine schlichte Stoffwechselstörung. Und diese Stoffwechselstörung beruht auf einer grundlegenden Störung unserer Mitochondrien, die vor Eintritt des Krebsstadiums dauerhaft deaktiviert werden.

    Es gibt in vielen anderen Ländern alternative "Heilmethoden", besonders mit gesunder Ernährung. Bei uns wird das leider durch den Quark gezogen, aber so eine Chemo"therapie" bringt der Pharmaindustrie ja auch um die 30.000 Euro im Monat, nach oben sind kaum Grenzen gesetzt, und die Preise für die Medikamente steigen fast jährlich.

    Solange man damit den Krankenkassen auf der Tasche liegen kann, und keinen Heilerfolg nachweisen muß, um das Geld zu bekommen, solange wird das leider auch weiter gehen.

    Krebs ist in Deutschlang das Todesurteil, und ich möchte ehrlich gesagt nicht wissen, wieviele alleine schon wegen einer solchen Diagnose, die dann vielleicht auch noch eine Fehldiagnose ist, an Krebs erkranken.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Auf jeden Fall. Wichtig sind artgerechte Ernährung mit optimaler Versorgung der Atmungskette (Mikronährstoffe für die Mitochondrien), Entgiftung/Ausleitung von Schwermetallen und sekundäre Pflanzenstoffe, die mittels ihrer gespeicherten Lichtenergie die Mitochondrien wieder aktivieren können.

    Dazu zählen vor allem Curcumin, Quercetin und Resveratrol. Auch Methadon ist dazu in der Lage und zeigt in der Krebstherapie gute Erfolge.

    Aktive Mitochondrien wiederum sind in der Lage, in Krebszellen die Apoptose (programmierter Zelltod) auszulösen.


    Ich bezeichne diesen Weg als innere Lösung zur Therapie von Krebs. Die bisherigen Therapien sind äußere Lösungen, die den Krebs versuchen von außen zu bekämpfen. Auch die Vitamin-C-Hochdosis-Infusionstherapie greift die Krebszelle mit Wasserstoffperoxid von außen an und zerstört die Zellmembran oxidativ. Sie ist für die Akutbehandlung wichtig. Für die dauerhafte Beseitigung der Ursachen gibt es aber nur den inneren Weg.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Lothar Hirneise: Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe.


    https://www.youtube.com/watch?v=pwkLXPhOTQI


    Gruß Hannah

    Sehr interessantes Video, empfehlenswert!

    Fast am Ende gab der Moderator KenFM zwei Wörter in den Raum:

    Dogma Freidenker, davon könnte die Welt bzw. bleiben wir im Kleinen, dieses Forum mehr vertragen.

    Solange alles beim Alten bleibt, wird wohl die Schulmedizin aber auch die alternative Ausbildung, weiter an den Symptom kratzen. Die Wirtschaft boomt ...

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Frei-) Denker selbstständig- und selbstverantwortlich für das eigene Leben eintreten, in guten wie in schlechten Zeiten, leider in der heutigen Gesellschaft eine aussterbende Spezies. Es ist ja so bequem sich dem "Betreuten Denken" hinzugeben egal in welcher Disziplin.


    Gruß Hannah

  • Lothar Hirneise: Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe.


    https://www.youtube.com/watch?v=pwkLXPhOTQI


    Gruß Hannah

    So, nun habe ich es mir auch angehört.

    Er hat einige Ansätze dabei die schon von Dr. Hamer hörte.

    Ja, die Erklärung was Krebs überhaupt ist, und wie es ensteht, klingt meinem Bauchgefühl nach sehr einleuchtend.

    Ich beschäftige mich ja nun schon ein paar Jährchen mit der Chemieindustrie, deren Enstehen udn "Weiterentwicklung", und komme für mich immer wieder zu dem Schluß, wie kann man solchen Giftmischern nur seine Gesundheit anvertrauen?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."