Hund hat Probleme mit den Ohren - Erfahrungen

  • Eien Tropfenmischung aus Kieslgur und Olivenöl hilft bei Milben oder einfach nur, wenn Schmutz drin ganz gut. Bei üblen Ohrengeruch mache ich immer 1/3 Apfelessig und 2/3 lauwarmes Wasser, tunke ein Leinentuch darin, wickel das um den Finger und putze die Ohren damit vorsichtig aus.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Hilft hier auch. Nutze den Braggs Apfelessig. Kieselgur wird in Lebensmittelqualität verwendet,

    auch ein super Mittel bei Flohbefall.


    Was noch gut ist Propolis alkoholfrei/Glycerin vom Imker.


    Tierische Grüße

    Hannah

  • Schau doch bitte ersteinmal nach, ob sich im Ohr etwas verfangen hat. Was er versucht durch das Schütteln zu entfernen.

    Meist sind es Grannen oder andere Kleinteile aus der Natur, die sich gerne Mal im Gehörgang verfangen.

    Manche Hunderassen haben innerhalb des Ohres einen starken Haarwuchs. (Pudel) Linderung kann hier duch regelmäßiges Zupfen vereinzelter Haare schaffen. ( Luftzufuhr)

    Der Gang zu Tierarzt wäre mMn , wenn sich durch das oberflächliche Betrachten nichts erkennen lässt, der Hund sich weiterhin so verhält, einer der ersten Option, bevor im Gehörgang mit irgendwelchen Ölen/ Flüssigkeit experimentiert wird.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • René Gräber

    Hat den Titel des Themas von „Hunde Ohren“ zu „Hund hat Probleme mit den Ohren - Erfahrungen“ geändert.