Welches Schmerzmittel?

  • Hallo,


    mittlerweile sind meine Lymphknoten (Krebs) am Hals so stark geschwollen, dass ich täglich ein Schmerzmedikament bräuchte. Üblicherweise habe ich für Notfälle immer ASS Brausetabletten im Haus (schlucke schlecht Tabletten) und diese habe ich auch in den letzten 2 Wochen eingenommen. Anfangs nur jeden 3. Tag eine, dann jeden 2. und jetzt brauche ich sie täglich, nehme aber nur eine halbe vor dem Schlafen gehen. Das hilft mir nachts mehr oder weniger gut, doch spätestens ab Mittag sind die Kopfschmerzen zurück ;(


    Welches Schmerzmedikament hat denn die wenigsten Nebenwirkungen, wenn man sie täglich nimmt?
    Auf Magenblutungen habe ich irgendwie keine Lust, auch schade ich meiner Leber und den Nieren nur sehr ungern, aber ohne Mittel geht es jetzt leider nicht mehr.
    Hat jemand einen Tipp?

  • Danke!


    Ich nehme jetzt CBD Öl, was ziemlich überdosiert sehr gut wirkt. Ich komme damit schmerzfrei über den Tag!
    In der Nacht muss ich aber leider doch auf die Pharmaindustrie zurück greifen, habe aber von meinem Hausarzt ein Schmerzmittel (Novaminsulfon Lichtenstein 500mg) bekommen, dass erstaunlich wenig Nebenwirkungen hat und mir bis jetzt hilft!

  • Hallo Kerstin


    bei meiner Frau hat im Bereich Muskelschmerzen und Krämpfe (in der Nacht) der Wirkstoff Chinin sehr geholfen (wird aus einer Baumrinde gewonnen) , Chinin ist auch gering dosiert im Bitterlemon drinnen , ich hab zumindest gelesen, das es auch in anderen Bereichen schmerzstillend wirkt (meine Frau hat LimptarN verwendet)
    das müsstest mal genauer recherchieren , oder testen, ob es dir in deinem Fall helfen könnte , es gibt da einige unterschiedliche Präparate


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !