• Natur aus Vitamin D enthält dazu einnehmen, z. B Lebertran;

    Auweia...da kommen Kindheitserinnerungen hoch.<X

    schmeckt das immer noch so grässlich das man sich fast Übergeben muss?

    Habe ich auch schon dran gedacht da wieder zu nehmen.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • schmeckt das immer noch so grässlich das man sich fast Übergeben muss?

    Habe ich auch schon dran gedacht da wieder zu nehmen.

    LG

    Nein, Lebenskraft, ich finde es gar nicht grässlich. Allerdings habe ich es auch als Kind nicht grässlich gefunden :P:D.

    Frisch sollte er sein, beste Qualität, dann ist gar nichts daran auszusetzen.

    Für ganz heftige Lebertrangeschmack-Hasser gibt es einen mit Minz- Zitronengeschmack. Von "Garden of Life".

    Oder einfach selbst entsprechende Öle dazugeben :).

  • Ich nehme jeden Morgen eine Löffel Lebertran. Da die Flasche im Kühlschrank steht, ist der Geschmack erträglich. Danach trinke ich gleich ein Glas Wasser und schon ist der tranige Geschmack weg.

  • LEBERTRAN wird aus Dorschleber gewonnen und von Bremer Unternehmen LaMotte vertrieben.

    Der Anteil von Vit.D3 ist nicht besonders hoch und die Fische mit Mikroplastik und Quecksilber angereichert.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Für ganz heftige Lebertrangeschmack-Hasser gibt es einen mit Minz- Zitronengeschmack. Von "Garden of Life".

    Aber ich glaube eher, das ich ein Tran-Traumata habe, wenn ich an die Klo-Schüssel denke, die mir jeden Morgen als Kind zur Verfügung stand.

    Herrgott war das ekelig, fischig und dick tranig.<X

    Und darin ist doch garantiert Quecksilber wie Gabriele schon schrieb?


    Sorry DrMedico das wir dir hier den Thread bekritzeln.

    Hoffe deiner Frau geht es gut und wünsche weiter gute Besserung.:saint:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Normalerweise ist Lebertran dünnflüssig und weitgehend Geschmacksneutral. Wegen der Schwermetallbelastung würde ich auf geprüfte Qualität achten und atlantischen bevorzugen. Es gibt Lebertran auch in Kapseln zu kaufen. LG

  • Normalerweise ist Lebertran dünnflüssig und weitgehend Geschmacksneutral.

    aber nicht vor 40 Jahren

    welt.de/wissenschaft/article1335588/Schrecken-aller-Kinder-Lebertran-erlebt-Comeback.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Lebertran wird doch aus Dorsch-Leber gewonnen... Wäre mir zu dreckig diese Leber mit Mikroplastik und Quecksilber!

    Normalerweise ist Lebertran dünnflüssig und weitgehend Geschmacksneutral. Wegen der Schwermetallbelastung würde ich auf geprüfte Qualität achten und atlantischen bevorzugen. Es gibt Lebertran auch in Kapseln zu kaufen. LG

    Ist der atlantische nicht mit Schwermetallen belaste?.fahren dort keine Tanker

  • Bei der Herstellung von hochwertigem Dorschöl (Lebertran) wird durch Filterung das Öl von möglichen Schwermetallen, PCBs und Schadstoffen gereinigt.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Und nicht zu vergessen, Sonnenvoll-

    bäder nicht nur " Vitamin" Hormon- D bildner.

    Barfuß über eine Wiese oder im Regen laufen.

    Usw. Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen...

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Und nicht zu vergessen, Sonnenvoll-

    bäder

    Sehr sinnvoll. Vor allem unter dem Aspekt, dass gerade ältere Menschen so gut wie kaum noch Vitamin D über die Haut bilden können, da können sie sich so oft in die Sonne setzen, wie sie wollen.

    Und da gut 90% der Senioren nachweislich einen extrem niedrigen Vitamin D-Spiegel haben, nehmen Krankheiten wie Demenz und Alzheimer massenhaft zu.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Deshalb schrieb ich Sonnen-Vollbad.

    Schau sie dir an, die meisten unsere Rentner, wie oft gehen sie ins Freie, wie Käsig ist ihre Haut?

    Das Problem heutzutage ist, dass die meisten Menschen viel zu angezogen sind. Junge/ ältere Menschen die sich kaum im Freien aufhalten.

    Wir verbringen unsere Arbeit/ Freizeit hauptsächlich in geschlossenen Räumen, sind überwiegend bekleidet. Gesicht , Unterarm, Waden ersetzen kein Sonnen-Vollbad.

    Hier  ein Link, wenn alte Menschen zum Versuchskaninchen werden und Schaden nehmen.


    n-tv.de/wissen/Zu-viel-Vitamin-D-fuehrt-im-Alter-zu-Stuerzen-article16856451.html

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Schaden nehmen durch bewusste Unterdosierung! Tagesdosen von 800 IE, 2.000 IE und sage und schreibe 3. Gruppe von 1.200 IE ist der blanke Witz und Verarsche.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Deshalb schrieb ich Sonnen-Vollbad.

    Schau sie dir an, die meisten unsere Rentner, wie oft gehen sie ins Freie, wie Käsig ist ihre Haut?

    Das Problem heutzutage ist, dass die meisten Menschen viel zu angezogen sind. Junge/ ältere Menschen die sich kaum im Freien aufhalten.


    ich hab mal wo gelesen, dass Vitamin D in der Sonne über die Augen / Iris am besten aufgenommen wird,

    deshalb sollte man ab und an die Sonnenbrille abnehmen.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shakespeare: König Lear

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ich hab mal wo gelesen, dass Vitamin D in der Sonne über die Augen / Iris am besten aufgenommen wird,

    deshalb sollte man ab und an die Sonnenbrille abnehmen.

    bei dieser UV Belastung ?:/

    Das ist nicht nur gefährlich, sondern auch ein großes Risiko für die Augen.

    Bei zu langer und intensiver UV-Strahlung kann die Netzhaut verbrennen

    Augen brauchen hier eher besonderen Schutz.LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Sehr sinnvoll. Vor allem unter dem Aspekt, dass gerade ältere Menschen so gut wie kaum noch Vitamin D über die Haut bilden können, da können sie sich so oft in die Sonne setzen, wie sie wollen.

    Und da gut 90% der Senioren nachweislich einen extrem niedrigen Vitamin D-Spiegel haben, nehmen Krankheiten wie Demenz und Alzheimer massenhaft zu.

    Kannst du mir den Zusammenhang bitte etwas näher erläutern, interessiert mich sehr, vielleicht lassen sich dadurch andere Erkenntnisse näher verbinden. ich dachte das Alzheimer größtenteils durch die Akkumulation von Schwermetallen im Hirn entsteht, da sie als Substituenten (zu anderen essentiellen Schwermetallen) an bestimmte Proteine binden und deren Sekundärstrukturen derart verändern, sodass sie Protease-Resistent und wasserunlöslich werden. Da viele dieser Proteine dann als beispielsweise als Antioxidantien oder Shock-Absorber agieren (UV-Licht) kommt es zur Lipidperoxidation wodurch die Neuronen zugrunde gehen. Vielleicht kannst du Dirk durch diese Informationen einen Zusammenhang aufbauen. Soweit ich gelesen habe, ist Vitamin D für die Herstellung von Proteinen wichtig. Wenn jetzt Vitamin-D-Mangel vorherrscht, könnten solche antioxidativ wirkenden Proteine weniger gebildet werden, wodurch der oxidative Stress das Hirn langsam aber sicher zerstört. Könnte es stimmen? Das würde ja heißen, dass man zwei gewaltige Faktoren hat, die solche Krankheiten beschleunigen. Mit anderen Worten, man hat einen Faktor den man leicht als auslösenden Faktor ausschalten könnte und zwar den Vit. D Mangel. Nice to know, danke dir Dirk!!! Dadurch lassen sich ja komplett neue Wege eröffnen. Aber ich frage mich grade, ob das auch nicht einen Effekt nach hinten haben könnte. Wenn man nun mit schädlichen Schwermetallen überladen ist und durch Vitamin D die Protein-Produktion ankurbelt, ob es dadurch nicht zu noch mehr Ablagerungen im Hirn kommt. Sehr sehr interessant.


    Zudem ist die Demenz ein Symptom von Alzheimer, bzw. ein Symptom etlicher neurodegenerativer Krankheiten. Daher gibt es auch die Alzheimer-Demenz, Lewry-Körperchen-Demenz oder Vaskuläre-Demenz etc., also kommt die Demenz isoliert nicht vor (nebenbei). Vorallem wäre ich erfreut darüber, wenn mir jemand ein gutes Vitamin-D-Präparat nennen könnte.

    Einmal editiert, zuletzt von underwater90 ()

  • Hallo Mara,

    vergiss das ganz schnell mit den Augen. Das Hauptorgan für die D-Bildung ist die Haut und nicht die Augen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier