700.000 Opfer durch Corona-Impfung ...

  • Also auf NTV wir die mRNA Impfung so dargestellt;


    Klaus Cichutek, der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), das für die Sicherheit von Impfstoffen zuständig ist, hatte in diesem Zusammenhang ...

    ............

    ... da weiß ich jetzt mal gar nicht, an welcher Stelle ich den langen Artikel von ntv als erstes auseinandernehmen soll, das Ding strotzt ja nur so vor Verkaufsrhetorik.

    Vielleicht setze ich mich morgen mal dran, ist mir jetzt schon zu spät ...

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • das wäre super, Dirk. Denn so wie es im Artikel beschrieben wird, ist die Impfung total normal und ungefährlich.

    Als nicht Wissenschaftler ist es schwierig, sich ein klares Bild zu machen und vor allem dann noch andere davon zu überzeugen, dass da im hochangepriesenen Impfstoff eine Gefahr lauert, die uns verschwiegen wird.

  • Hallo Elke,

    auf meiner frei zugänglichen FB-Seite habe ich zahlreiche äußerst kritische Artikel und Videos zum Thema Impfsicherheit verlinkt. Unter anderem auch von Prof.Bhakdi.

    Der Tenor: Weltweites, hoch gefährliches Menschenexperiment! Solche Zeiten hatten wir schon einmal, wo gefährliche Experimente an Menschen durchgeführt wurden.


    Andererseits ist die Manipulation erschreckend:


    Straßenumfrage: "Werden Sie sich gegen Corona impfen?"

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • ich bin/ war ne Weile auch auf anderen " Gesundheits-Foren unterwegs und hab da bei dem ein oder anderen mal nachgeschaut, was sie so über die neue Impfung schreiben. Erschreckend! sag ich euch. Da wird gefragt wo man sich denn als RisikoPatient melden kann, damit man die Impfung schneller bekommt. Einer schreibt sogar wortwörtlich;


    'nehme jede Impfung mit.
    Schließlich brauche ich ein vernünftiges Immunsystem.'


    OH ha. =O Wie verstrahlt muss man sein?

    Dazu gesellen sich aber auch noch ganz energische Stimmen, dass den Impfverweigerern gefälligst Einschränkungen auferlegt werden sollen. Es würde ja ausreichen, dass man sich schon jetzt mit den Maskenverweigerern rumärgern müsst.


    Ihr Lieben, da kommt ne harte Zeit auf uns zu. Ich hätte nie gedacht, dass sich Menschen mal so verhalten würden.

    Hat Bhakdi noch Platz in Thailand? :)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • warum?

    Zweck einer Impfung soll ja die Immunisierung sein.

    Soweit mir bekannt nur mit ein intakten Immunsystem.( wenn man überhaupt impfen will )

    Es soll ja Antikörper bilden, die später vor einer Infektion schützen.


    Diese Voraussetzung ist bei rheumatischen Erkrankungen leider nicht gegeben und der Impferfolg somit sogar gefährdet.

    Das wäre absoluter Stress für das Immunsystem, da ich 2 Immunerkrankungen habe,

    Jedenfalls hat mir das meine Rheumatologin und mein Hausarzt der Toxikologe ist nahe gelegt und raten ab.

    Das Immunsystem würde damit nicht klar kommen.

    Obgleich andere Rheumatologen wieder anderer Meinung sind lasse ich mich auf keinen Fall impfen.:cursing:

    https://www.rheuma-liga.de/akt…se-fuer-rheuma-betroffene


    Hab Angst um meine Mama.

    das kann ich gut verstehen und würde ein Schreiben aufsetzen, welches deine Mutter unterschreibt.( das schaffst sie doch noch oder?)

    Vielleicht wird man sie jedoch dann isolieren von den anderen Mitbewohnern?:/

    Das ist alles eine sehr schwierige Situation.

    Mit dem Heimarzt oder Hausarzt der deie Mutter beahndelt direkt in Verbindung setzen würde ich jedenfalls versuchen.

    Bei den Altenpflegern geht das oft unter, wenn ich mich zurück erinnere und wie es bei meiner Mutter war.;(

    Nicht den KOpf hängen lassen und durchsetzen was zum Wohl deiner Mutter erstrebenswert ist.

    Tacheles reden und gut aufpassen.8|

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • oh weh. Es ist zum heulen. Wo wird das noch enden? Sehen wir uns alle im Untergrund oder im Lager der Impfverweigerer?


    Jetzt guckt mal was für eine rührende Geschichte in der Berliner Zeitung stand. ;( Mir wird Angst und Bange wenn ich das lese und daran denken WÜRDE, morgen ist einer meiner Verwandten dran.


    Hab keine Angst Papa.

    berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/hab-keine-angst-papa-li.123005

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wo wird das noch enden? Sehen wir uns alle im Untergrund oder im Lager der Impfverweigerer?

    wahrscheinlich kriegen dann alle die keine Impfung haben eine rote Mütze auf und sind die Geächteten.X(

    Oder müssen ein Schild an der Jacke tragen wie die Pioniere aus früheren Zeiten.

    Vielleicht kriegen wir auch alle ein verschweißtes Armband um wie im Science Fiktion Film?:huh:

    Ich gehe in die Warteposition und warte erstmal ab was passiert.

    Eine Gummizwille ist noch nicht verboten oder?:D

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • wahrscheinlich kriegen dann alle die keine Impfung haben eine rote Mütze auf und sind die Geächteten.X(


    Ich gehe in die Warteposition und warte erstmal ab was passiert.

    mir macht der Gedanke echt Magengrummel. Ich sehe da schon Militär vor den Türen, die die Leute mit Zwang impfen.


    Ich hörte jetzt, dass es keine Zwangsimpfung geben kann weil dann der, der das anordnet, für evtl Nebenwirkungen haftbar gemacht werden kann. Stimmt das so? Die Frage bliebe dann; wie die Nebenwirkung nachweisen. :/

    Ich glaube ich mache mir zu viele Gedanken, aber ich bin der Typ, der gerne auf alle Eventualitäten vorbereitet ist. Diese Eigenschaft steht mir jetzt mächtig im Weg, denn ausser Flucht fällt mir nix mehr ein. =O

  • Genau das ist der Grund, warum es keine direkte Zwangsimpfung gibt. Wer anordnet haftet auch.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • ich bin/ war ne Weile auch auf anderen " Gesundheits-Foren unterwegs ..... Erschreckend! sag ich euch. .... Einer schreibt sogar wortwörtlich;


    'nehme jede Impfung mit.
    Schließlich brauche ich ein vernünftiges Immunsystem.'

    Was glaubst Du, wieviel Trolle in solchen Foren unterwegs sind, solche Schreiberlinge werden teilweise von den Pharmafirmen bezahlt. Ist doch schon längst ein alter Hut, haben ja schon etliche dieser Pseudo-Autoren drüber berichtet.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • OH ha. =O Wie verstrahlt muss man sein?

    Du weißt hoffentlich, daß es in vielen Foren und sozialen Plattformen bezahlte Schreiber der Pharmaindustrie gibt? Nicht umsonst geben die mittlerweile das größte Etat für Werbung aus. ;)

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ja das schrieb ja Dirk bereits. Ich bin mir aber jetzt sicher, dass das keine Trolle sind. Da kamen nämlich jetzt noch Antworten, die alle den gleichen Inhalt hatten. Impfung = Prima. Kein Verständnis für Impfverweigerer.

  • Man traut sich doch kaum mehr, (hier) zu schreiben...||.

    Wenn ich draußen huste oder niese, brauche ich doch schon x- Atteste, dass ich negativ bin und geimpft, oder:?::!:Normal leben geht nicht mehr8|. Mir ist das grad egal, ich gehe eh nimmer raus. Seneca sagt Der Weise ist sich selbst genug.

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • wie du gehst nicht mehr raus? Mach das nicht. Dein Immunsystem braucht Bewegung und frische Luft.


    tagesspiegel.de/politik/nach-demo-in-leipzig-am-7-november-organisator-von-querdenker-protesten-an-corona-erkrankt/26712108.html


    Weiß jemand wer das sein soll? Und wieso ist diese Beatmungssache immer noch so aktuell, wo doch so viele Ärzte mittlerweile sagen, dass man bei Covid Kranken nicht beatmen sollte?

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • an Covid19 erkrankt

    Da würde ich sehr, sehr vorsichtig sein, da alles mögliche zu Corona "geschoben" wird. Nicht umsonst sind die Zahlen bei Grippe und Lungenentzündung "auf wundersame Weise" fast auf Null gefallen. Hinzu kommt, dass eine Vielzahl der Todesfälle durch falsche Behandlung (Medikamente, Beatmung) verursacht wurden.

    Das sind für mich eindeutig "Framing-News" des Mainstream.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier