Covid 19-Impfung

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • In nur acht kurzen Monaten hat das passive VAERS-Überwachungssystem der US-Regierung über 700.000 Nebenwirkungen der Covid-19 Impfstoffe protokolliert. Wenn diese medizinischen Probleme auf die rund 17.000 Krankenhäuser in den Vereinigten Staaten aufgeteilt werden (5), ergibt das etwa 40 COVID-Impfverletzungen für jedes Krankenhaus in den USA.


    Allein in den letzten siebenundvierzig Tagen – mit Stichtag vom 15. September 2021 – wurden 3.296 Todesfälle an VAERS gemeldet (6). Dies entspricht SIEBZIG Todesfällen pro Tag – ein einmaliges Zeugnis von kriminellem medizinischem Fehlverhalten mit Todesfolge. In der Vergangenheit hat man Impfstoffe bereits bei weitaus geringeren Schäden vom Markt genommen. Historisch gesehen wird Impfstoffen bereits bei einer Handvoll von Todesfällen die Zulassung entzogen (7). Aber in dieser Fake Pandemie gelten andere Regeln, denn es geht nicht um den Schutz der Gesundheit der Menschen.


    https://apolut.net/narrativ-vo…plodiert-von-rainer-rupp/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ca. € 175.00. Das ist mir aber mein Leben wert.

    Aber nicht wenn ich nur noch mit Erpessungen so leben darf wie ich möchte.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Hi Dachs, hi Eremitin,.

    Antikörpertests sind bei uns in Ö in guter Qualität ab € 25 inkl. Blutabnahme zu haben (und werden auch tlw. massiv überteuert mit bis zu € 65 angeboten).


    LTT (Test auf B/T Zellen Immunität) kostet in Ö, wie von Dir Eremitin geschrieben > € 150

    (bei uns ist der Versand nach D inkludiert. Also dürfte es in D auch nicht teurer sein).

    Allerdings kenne ich bislang kein Land, das ihn offiziell akzeptiert.


    T/B Zellen „Immunität“ ist Voraussetzung für Antikörper.

    Also hat jeder mit Antikörpern automatiach informierte T/B Zellen.


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

  • in der Welt ist ein interessanter Artikel. "Bei einem Wahlkampfauftritt hat sich Gesundheitsminister Jens Spahn den kritischen Fragen einer Impfgegnerin gestellt. In aufgeheizter Stimmung erklärte er, warum „all das, was in den WhatsApp-Gruppen immer behauptet wird“ falsch sei." Und wieder Stimmungsmache noch bevor irgendetwas sachliches kommt: "...eine Frau namens Lilli, welche ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Impfen kannst du dir Spahn“ trug - womit schon klar war, wo die Reise hingeht." Wo geht die Reise denn hin? "...die Impfstoffe seien nur „bedingt zugelassen“ - Spahn widersprach dem vehement. „Herrgott Leute, bleiben wir doch bei der Wahrheit!“, rief er und erklärte, dass es in den USA und Großbritannien eine Notfallzulassung gegeben habe, in der EU aber eine ordentliche Zulassung." Nun müsste man sich wieder auskennen, wer eigentlich für die Zulassung zuständig ist. Landesbehörden Bfarm, PEI oder die EMA? "Dann unterstrich er: „Der Impfstoff an sich ist nach wenigen Tagen oder Wochen gar nicht mehr im Körper“. Sofort brach wieder Gejaule und Gelächter aus, eine Person rief >>Auf einmal!<<“ Diese Argumentation kenne ich auch von Antibiotika. Die Halbwertszeit beträgt nur wenige Stunden. Diese Aussage allein aber hilft niemanden mit Problemen. Das ist immer wieder die Arroganz der sog. Wissenschaft. Man kommt mit Problemen zum Arzt und der haut einem irgendwelche Begriffe um die Ohren löst aber die Probleme nicht. Am Ende der Unfähigkeit steht stehen dann immer zwei Möglichkeiten zur Auswahl, die den Arzt von weiterer Hilfe entbinden und weiteren Medikamentenumsatz bringen. Es sind dann entweder die Gene oder man hat einen an der Ommel. Wenn man im Artikel weiterliest sieht man Spahn versteht gar nichts oder will nicht verstehen. Das Hauptproblem ist doch der massive Vertrauensverlust in teilen der Bevölkerung. Wie reagieren die Politiker drauf? Die Schuld am Vertrauensverlust noch dem Bürger geben? Das ist bisher noch immer schief gegangen.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Sammelklage gegen den US-Bundesstaat Hawaii: 45.000 Impftote innerhalb von 72 Stunden

    https://www.anonymousnews.org/…9-impftote-in-72-stunden/


    Gestern hatte ich lieben Besuch von 2 geimpften Freunden und eine Person davon hatte einen Raynaud-Syndrom entwickelt 12 Tage später entwickelt.

    Sie meinte es wäre ganz schrecklich gewesen und beide Hände und Arme waren taub.

    Hat sich dann allerdings zum Glück wieder aufgelöst.

    Hatten übrigens beide Kreuzimpfung! ( Astra und Binontech)


    Man fragte mich dann aber doch, warum ich nicht impfen wolle?:/

    Kurz und knapp:

    Ich bin keine Laborratte und habe mich damit wohl nicht sehr beliebt gemacht.

    Man respektierte es jedoch und gab keine weiter Diskussion weiter.


    LG


    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Sammelklage gegen den US-Bundesstaat Hawaii: 45.000 Impftote innerhalb von 72 Stunden

    Wow. Wenn das stimmt, ist es ein Bombe.

    Hawai hat nur 1,4 Mio Einwohner.

    Ich nehme aus Zeitgründen einfach die Sterbezahlen von Ö und rechne sie auf Hawai um.

    Demzufolge wäre die "normale" Sterblichkeit in Hawai 38 Personen/Tag, somit 114 in 72 Stunden.


    Die Zahlen müssen wir uns näher anschauen.

    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

  • Die Sterbezahlen sind von USA gesamt, nicht nur von Hawaii.

    Danke für die Info. Dann klingt es nicht mehr ganz so gruselig.

    Aber selbst für ganz US, sind die 45.000/3 Tage sehr hoch.


    "Normale" Sterblichkeit US sind ca. 9.000/Tag.

    Somit für 3 Tage 27.000.


    Ich muss mir die Original Daten am Abend in Ruhe anschauen (wie sie die 45.000 festgestellt haben - ob sie zB geschaut haben, wer aller in den ersten 72 Stunden nach Impfung stirbt. Ich fürchte aber, dass die Sterblichkeit nach den Impfungen - so wie im Rest der Welt - kaum erfasst wird.

    Ev. hat ja jemand anderer Zeit sich da genauer einzulesen?


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

  • ! Pressekonferenz des pathologischen Instituts der Universität Reutlingen !

    Heute, 20.09.21, ab 16.00 Uhr findet ein Livestream zu Todesursachen der Covid-"Impfung" statt, wobei die Ergebnisse der Obduktionen von 8 nach Covid-Injektion Verstorbener erläutert werden. Auch werden mikroskopische Details der Gewebeveränderungen gezeigt.

    Zudem werden Ergebnisse der Analyse von Covid-Impfstoffproben einer österreichischen Forschergruppe vorgestellt.

    Aktueller Link zum Stream unter https://www.pathologie-konferenz.de


    (Die Website ist ab 16.00 Uhr abrufbar)

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Und das ist hoffentlich das "Game Over" unserer Politiker.

    Das war`s !!!


    Grauenvoll wie hier Menschen sterben und sage schon mal Danke für diese Arbeit.

    Das Video muss in die Öffentlichkeit :thumbup:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Ja, das sollte wirklich in die Öffentlichkeit, doch es ist noch lange nicht zu Ende. Jetzt sind erstmal 15 Minuten Pause. Es fing verspätet an, doch bis jetzt waren es bestimmt über 1 Stunde Sendezeit. Es ist sehr fachspezifisch und für den Laien schwer zu durchschauen.


    Aktuell 10.436 Besucher.

  • Ehrlich, ich raffe gar nichts mehr.


    Konzertabsagen, keine Apres Ski Partys....

    Hä?

    Was ist denn nun mit ganzen Gs.?

    Werden die jetzt doch krank, oder sterben gar?

    Und wieso lese ich in den öffentlichen Medien nix von den vielen Impftoten?

    Wieso bekomme ich keine Schlagzeilen wer da nun auf den Intensivstationen liegt?



    Ich kriege nix mehr mit....YouTube lädt Videos bei mir seit einer Woche total lahmarschig, wenn ich über WLAN mit SmartPhone reingehe.

    Selbst mein Rechner trödelt.

    Was ist denn das für ein 💩 wieder?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier