Artemisia annua - Die Heilpflanze Artemisia annua soll verboten werden

  • Der gemeinnützige und humanitäre Verein "Anamed", mit Sitz in Winnenden, wird extrem durch die Verwaltung behindert, oder sogar zerstört.

    "Anamed" ist ein Verein, der das Ziel hat: bezahlbare Medizin gegen Malaria anzubieten, der Anbau von Artemisia annua erfolgt direkt beim Bedürftigen.


    Die Heilpflanze Artemisia annua ist ein uraltes Heilmittel in der chinesischen Medizin gegen Malaria. Für die Forschung des Wirkstoffes Artemisinin wurde sogar 2015 der Medizin-Nobelpreis vergeben, hat nur irgendwie niemand gemerkt.


    In der Vergangenheit wurde der Verein immer wieder, und auch extrem von der Phxxx-Lobby angegangen, da mit Artemisia annua ein kostengünstiges Mittel gegen Malaria etc. angeboten wird. Jetzt sogar durch das Landratsamt im Rems-Murr-Kreis. Das Landratsamt verbietet mit Strafandrohung den Vertrieb von Artemisia annua durch "Teemana", dem online-Vertrieb des Vereins "Anamed". Artemisia soll ein neuartiges Lebensmittel, ein Novel-Food sein und damit würde es unter die Novel-Food-Verordnung fallen. Dabei wird Artemisia annua schon seit vielen Jahren auch in Deutschland, insbesondere in Winnenden und Horb a. Neckar angebaut.

    Die EU-Gesetze und die Bundesgesetze sind so angepasst worden, dass nur noch große Phxxx-Unternehmen neue oder eben auch alte Medizin verwenden oder auf den Markt bringen können.


    Artemisia annua wird im Moment durch das Max-Planck-Institut untersucht, ob es gegen Covid 19 (SARS-CoV-2) helfen kann, mit vielversprechenden Zwischenergebnissen.


    Es sollte doch möglich sein, dass kleine humanitäre Vereine existieren können, damit wir weiter mit tollen Heilmitteln leben können. Jede Veröffentlichung macht Druck und hilft.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Das selbe gilt für Papayablättertee und für die schwarzen Kerne aus der reifen Papayafrucht.

    Bereits vor 150 Jahren haben die Aborigines erfolgreich ihren Krebs, Dengue Fieber und viele andere Erkrankungen biss hin zu Malaria damit geheilt.

    Seit 10 Jahren trinke ich täglich 2-3 Tassen davon und erfreue mich bei bester Gesundheit.

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Es sollte doch möglich sein, dass kleine humanitäre Vereine existieren können, damit wir weiter mit tollen Heilmitteln leben können.

    Leider nicht, und das mit dem einjährigen Beifuß hatte die EU bereits im Januar beschlossen, und vorher schon wurde es vom Markt genommen.

    Wenn die Pharmamafia irgendwo ihre Profite bedroht sieht, wird verboten was das Zeug hält. Kleine Unternehmen haben gegen die Monopolisten keine Chance.

    Sicher wird es demnächst ein synthetisches Produkt aus einem einzelnen Wirkstoff der Pflanze geben, oder aber die haben ein Patent darauf, und genmanipulieren was das Zeug hält. ;(

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Sicher wird es demnächst ein synthetisches Produkt aus einem einzelnen Wirkstoff der Pflanze geben, oder aber die haben ein Patent darauf, und genmanipulieren was das Zeug hält. ;(

    Das gibt es bereits. Es wurde aber in Studien dummerweise festgestellt dass der Tee aus der ganzen Pflanze besser wirkt als der Einzelwirkstoff Artemisin. Das ist eindeutig der ausgestreckte Mittelfinger von Mutter Natur ^^

    Artimisia annua - Extracts are active against SARS-CoV-2

    Übersetzung


  • am besten selbst anbauen. Bei mir hat es geklappt. Jetzt muss ich nur mal sehen ob es sich selbst ausbreitet und nächstes Jahr nachwächst.

    Als Tee super gegen Erkältung. Trinke den jetzt jeden Abend und sofort geht die leicht erhöhte Temperatur runter.


    Wurde gestern von mir noch bei "Topfruits" bestellt.


    https://www.topfruits.de/beifu…a-annua-geschnitten-natur

    Mit dem gekauften hab ich keine guten Erfahrungen gemacht. 2 Anbieter ( aber andere als dein geposteter Link) beide unmengen an ganzen Holzstücken drin. Kaum Blätter. Auch Geruch und Geschmack anders als mein selbst angebautes.

    Auf eine Kritik antwortete der Verkäufer: durch die hohe Nachfrage würde man jetzt keine andere Möglichkeit haben als die ganze Pflanze ( samt Holziger Stängel) zu verkaufen. In meinem Buch über die Pflanze steht allerdings, dass das eher minderwertige Qualität wäre.

  • Ich habe mir einen alkoholischen Auszug bei Thurerhof gekauft, aber auch selbst ein paar Pflanzen angebaut, aus denen ich mir dann einen öligen Auszug mache.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich wollte mich nochmal melden, um das Problem aufzugreifen.

    Im Moment kann man noch Artemisia annua kaufen, auch bei teemana. Das ist auch gut so. Teemana darf wohl deshalb noch verkaufen, weil ein Verwaltungsgerichtsverfahren anhängig ist. Anamed, der humanitäre Verein hinter teemana versucht mit allen Mitteln, und das schon seit vielen Jahren, den Verkauf von Artemisia aufrecht zu erhalten. Anamed hat schon oft Klagen von der Phxx-Industrie abwehren müssen.

    Diesesmal kommt die Klage von der Verwaltung selbst.

    Es wäre schön, wenn einige etwas berichten könnten, dass sie Artemisia annua schon seit vielen Jahren verwenden. Die Verwaltung will Artemisia annua in die Novel-Food-Ecke abdrängen, und somit verbieten.

  • also ich trinke es öfter als Tee. Allerdings erst seit einigen Wochen. Bisher geht es mir gut. :)

    Meine Mutter allerdings hat nach einigen Tagen davon Bauchschmerzen bekommen. Nun weiß ich nicht ob es vll an ihren recht schlechten Nieren liegt oder einfach der Magen nicht in Ordnung ist oder ob sich das vll als eine Art Erstverschlimmerung einstufen lässt. Wir haben ihn bei ihr erstmal komplett weggelassen.

  • Meine Mutter allerdings hat nach einigen Tagen davon Bauchschmerzen bekommen. Nun weiß ich nicht ob es vll an ihren recht schlechten Nieren liegt oder einfach der Magen nicht in Ordnung ist oder ob sich das vll als eine Art Erstverschlimmerung einstufen lässt. Wir haben ihn bei ihr erstmal komplett weggelassen.

    Das kann alles sein, oder vermehrter Gallenfluss....grundsätzlich würde ich es weglassen und vielleicht dann ganz vorsichtig wieder mit kleinster Dosis beginnen

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • kHatwi

    Hat den Titel des Themas von „Artemesia annua - Die Heilpflanze Artemesia annua soll verboten werden“ zu „Artemisia annua - Die Heilpflanze Artemisia annua soll verboten werden“ geändert.