Corona - Mit der Psyche am Ende

  • Das Problem was Nelli angesprochen, hat es ja schon früher auch ohne Corona Kriese gegeben.

    Wenn ein jugendlicher bereits mit 18 Jahren Jahren in eine WG ziehen möchte hat es verschiedene Gründe!


    Das Thema Corona spaltet ja sehr viele Schichten, aber ist oft nicht der einzige Grund. Da laufen meistens noch andere Dinge aus dem Ruder und über so ein Thema richtig auf zu klären bedarf es einen anderen Thread. Gerne gebe ich da Tipps dazu, aber nicht hier.

    Ich habe ja selbst zwei Erwachsene Kinder inzwischen 47 und 44 Jahre alt und erfolgreich im Beruf und Leben.

    Und wie man sowas für die Zukunft aufbaut habe ich bereits mit 6 Jahren in kleinen Schritte von meinen Eltern gelernt.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Wenn ein jugendlicher bereits mit 18 Jahren Jahren in eine WG ziehen möchte hat es verschiedene Gründe!

    Mit 16 ist das bereits möglich. ;)


    Und ja Franz- Anton, ich sehe das C- Dingens mittlerweile auch nur noch als Katalysator, all die Fehlentwicklungen in Gesellschaft und Familie aufzuzeigen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Was bringt es bereits mit 16 in eine WG zu ziehen!

    Wenn das Realität wird, fehlt ab diesen Tag die Schützende Hand und die Kontrolle über diese jungen Menschen.


    So was sollte vorher mit einer älteren Person ihres Vertrauens sorgfältig besprochen werden.

    Als nächstes die Berufliche Zukunft planen! Ohne Ausbildung und qualifizierten Abschluss keine Sicherheit sowie geordnetes Leben auf Dauer möglich.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Ohne Ausbildung und qualifizierten Abschluss keine Sicherheit sowie geordnetes Leben auf Dauer möglich.

    Was ist denn ein "geordnetes" Leben auf Dauer?

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Was bringt es bereits mit 16 in eine WG zu ziehen!

    Zum Beispiel bringt es das, von seiner psychopathischen, hysterischen Hypochondermutter weg zu kommen.

    Ohne Ausbildung und qualifizierten Abschluss keine Sicherheit sowie geordnetes Leben auf Dauer möglich.

    Das sehe ich mittlerweile etwas anders, zumal unser Ausbildungssystem überholt ist. Meine Tochter ist jetzt 21, hat 2 Ausbildungen abgebrochen, einfach, weil sie sich etwas ganz anderes vorgestellt hat, als Konditor, anstatt Backmischungen anzurühren, und zweitens weil sie es dämlich findet 3 Jahre lang wöchentlich zwischen Ausbildungsplatz und Berufsschule hin und her zu pendeln. Als Tischler dasselbe Schauspiel. Aber die Berufsschulen hierzulande brauchen ja auch ihre Daseinsberechtigung, um mit Steuergeldern künstliche am Leben gehalten zu werden.

    Und nun arbeitet sie als Ungelernte in einem Hotel.

    Vielen ihrer Freundinnen geht es ebenso.

    Übrigens habe ich 2 abgeschlossene Berufsausbildungen und habe nie eine Stelle dafür bekommen. Und weiterhin möchte ich gerne anmerken, daß das C- Dingens lediglich ein Katalysator war um die Verkorkstheit dieses ganzen Staatssystems aufzuzeigen, in dem schon lange für jungen Menschen keine Aussicht mehr auf Sicherheit oder ein geordnetes Leben möglich war. Und Sicherheit? Die gibt es sowieso nicht im Leben. Das ganze Leben ist ein Risiko. ;)

    Mein Sohn mit seinen 26 Jahren hat es noch geschafft, wenn auch zähneknirschend, wegen der unsinnigen Beschäftigungstherapie Berufsschule, aber er will nächstes Jahr seinen Meister machen, und wenn die dann sagen "nur mit Impfung", ist der Traum auch geplatzt.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Danke der Nachfrage, Erikson! Ich habe mich, dank der lieben Menschen hier im Forum, zurück gekämpft. Es ist zwar noch nicht alles in Ordnung, aber ich bin in guter Behandlung. Ich gebe nicht auf und lasse mich nicht unterkriegen!

  • Du hast Recht Dirk, ich sollte mich nicht noch weiter runterziehen lassen, auch nicht von meiner Schwester. Ich werde das Thema mit ihr nicht mehr besprechen, sie hört ja sowieso nicht zu und macht dicht.

    kommt bei mir fast täglich vor, obwohl wir schon kaum noch miteinander reden. Meine Mutter war aber schon immer so. Die hat auf meinen Vater immer noch "eingedroschen", wenn der Staat (DDR) wieder mal mit den Muskeln gespielt hat. Dabei konnte der als eingesessener Republikflüchtling mit Privatunternehmen und nicht praktizierender Katholik in der DDR eigentlich nichts richtig machen. So wie wir jetzt auch wieder. Hat man gesundheitliche Bedenken ist man schon lebensunwerter Unmensch, Schwurbler, Covidiot, usw.. Hatten wir das nicht schon mal? Hatte nicht die Mehrheit behauptet, dass ihr sowas nicht (bei einigen sogar nochmal) passieren könnte?

  • Hallo Nelli,

    Natürlich ist in den letzten 20 Jahren alles schwieriger geworden mit dem Ausbildungssystem. Auch schrauben heute Betriebe bei Einstellung ihre Ansprüche immer höher!


    Ich kenne in Deutschland einen KFZ Betrieb der nur noch junge Leute einstellt mit Abitur. Und somit nimmt das Problem seinen Lauf.

    In diesen Betrieb hatte ich mal nach gefragt warum nur mit Abitur?

    Da bekam ich zur Antwort, weil diese weit aus zuverlässiger sind und disziplinierter Arbeiten!

    Und das war schon längst vor der Corona Pandemie.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Nelli,

    Natürlich ist in den letzten 20 Jahren alles schwieriger geworden mit dem Ausbildungssystem. Auch schrauben heute Betriebe bei Einstellung ihre Ansprüche immer höher!


    Ich kenne in Deutschland einen KFZ Betrieb der nur noch junge Leute einstellt mit Abitur. Und somit nimmt das Problem seinen Lauf.

    in den neuen Bundesländern schon seit 30 Jahren. Bei Bosch in Eisenach haben die wohl auch fast ausschließlich Leute mit Abitur eingestellt. In meiner Branche war der 30-Jährige, fließend Englisch und weitere Fremdsrache sprechende, flexibel einsetzbare Absolvent mit 40 Jahren Berufserfahrung die Norm. Bei ungefähr 400 Bewerbungen habe ich aufgehört zu zählen.