Was ist das Ziel?

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • https://katholisches.info/2017…kalyptische-zukunftswelt/


    Sagt euch der Name Jaques Attali was?

    Und seine apokalyptische Zukunftswelt ... ?


    Dein Zitat in anderem Thread:

    Wenn es sich mit dieser Bevölkerungsreduzierung bewahrheiten sollte, ( J. Attali schrieb 1981 was dann 2006 in seinem Buch erschien)
    ...

    Mir sagt dieser Attali jetzt nichts. Soll wohl ein RothshildMitglied sein und sehr viel Einfluss auf Macron haben.

    Ich hörte allerdings in der CoronaAusschuss Sitzung, dass offenbar KK Listen führen, wer wann geimpft wird und dort auch die Menschen mit Trisomie oben an stehen.( Wodarg erwähnte das glaub ich) Psychisch kranke übrigens auch. Nun frage ich mich schon, wieso solche Menschen in der Impfpriorisierung so weit oben stehen. :/

    Zitat

    "... Wir werden mit den alten beginnen, denn sobald der Mensch über 60-65 Jahre alt ist, lebt er länger als er produziert ....

    Dann die Schwachen und Nutzlosen Und vor allem schließlich die Dummen ...

    Euthanasie muss ein wesentliches Instrument unserer zukünftigen Gesellschaft sein. Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten ... wir werden sie glauben lassen, dass es zu ihrem besten ist.

    ... Wir werden etwas finden oder verursachen; eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt ... ein Virus, dass die Alten oder Älteren befallen wird ... Die Dummen werden es glauben und darum bitten, behandelt zu werden.

    ... Die Selektion der Idioten wird sich also von selbst erledigen; sie werden allein zur Schlachtbank gehen"


    passt ja besser in diesen Thread. Angeblich müssen "sie" alles was sie so vorhaben bzw auch tun vorher ankündigen - was sie auch damit ja getan hätten, Attali wäre nicht der erste oder einzige, da gibts einige.


    Meme mit Bild von Schwab, Gates und Soros

    https://pbs.twimg.com/media/EyjklOCW8AMUOhC?format=jpg

    "Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie können dein Leben retten, mit einem Impfstoff!"


    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Der Link funktioniert leider nicht, insofern kein Input!

    Bei mir funktioniert er. :/



    Dein Zitat in anderem Thread:

    "...

    Wir werden mit den alten beginnen, denn sobald der Mensch über 60-65 Jahre alt ist, lebt er länger als er produziert ....

    Dann die Schwachen und Nutzlosen

    Und vor allem schließlich die Dummen ...

    stimmt, hier passt es besser rein.

    Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es nun tatsächlich DAS Ziel ist. Es wäre ja der Wahnsinn und ich weigere mich immer noch, das zu glauben.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Es wäre ja der Wahnsinn und ich weigere mich immer noch, das zu glauben.

    Dagegen habe ich mich auch sehr lange gewehrt, und dann sah ich eine Doku über den Vietnamkrieg, wo ein Offzier sagte "Vietnam war ein Schlachtfest an Zivilisten"


    Darum ging es doch immer, die in denen ihren Augen dummen Menschen, das Vieh, oder wie in der Inquisition, jene die nicht hörig genug waren, abzuschlachten.


    Das einzig positive daran ist für mich, daß die das aus Angst tun. Die haben Angst, daß die Menschen sich von ihnen abwenden, ihr Leben in Glück und Liebe leben, und nicht mehr für deren Lebensunterhalt arbeiten.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Und vor allem schließlich die Dummen ...

    Darum ging es doch immer, die in denen ihren Augen dummen Menschen, das Vieh, oder wie in der Inquisition, jene die nicht hörig genug waren, abzuschlachten.

    Schaut man sich die Zeit von 1933 an, sah das damals aber anders aus - als erstes wurden die Intellektuellen verhaftet und umgebracht.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Ja, weil sie eben nicht hörig waren.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Schaut man sich die Zeit von 1933 an, sah das damals aber anders aus - als erstes wurden die Intellektuellen verhaftet und umgebracht.

    Richtig, aber nur die Unangepassten von Parteien, Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft. Die es noch rechtzeitig schafften sind emigriert, die Anderen wurden kaserniert oder mit Berufsverboten belegt.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Es wird immer unterschiedliche Motivationen kranker Gehirne geben, die ein Teil der Menschheit beiseite schaffen will. Diese Luzifers wollen Macht über Menschen, über Kapital und Kontrolle über ihre Ideologie! Wenn wir in die Industrienationen und deren Prognosen für die Bevölkerungsentwicklung reinschauen, bleibt festzuhalten, dass die Bevöllkerungen weiter schrumpfen. Hier könnte dann die Produktivität der Einzelnen eine Rolle spielen. Allerdings wissen wir, dass der Markt an Arbeitskraft immer mehr durch Technik ersetzt wird. Wir erleben doch jetzt schon, dass der Anteil an Dienstleistung immer größer wird. Blüms Pflegeversicherung ist vordergründig ein riesiger Arbeitsbeschafungsmarkt. Diese Verlagerung hat den Arbeitsmarkt relativ stabil erhalten. Dieser Markt wird weiter wachsen.


    Die Überbevölkerung haben wir hauptsächlich Staaten wie Indien, Brasilien ect, also sogenannten 3.Staaten zu verdanken, die auch weiterhin steigt. Hier tummelt sich ja auch immer mit großer Anteilnahme unser "Pillantrop" mit seinen Experimenten rum. Da werden die Tests gefahren, mit welchen Mitteln Eindämmung betrieben wird. Ausnahmsweise mal keine Eindämmung an Viren, sondern schlicht Verhinderung an Fortpflanzung. Wenn diese bekannten Programme nicht die Wirksamkeit entfalten wird weiter experimentiert. Wir Deutschen haben in der Vergangenheit mit den IG-Farben bestens dazu beigetragen wie man das macht. Diese Methoden sind nicht mehr so gefragt, aber unser Pillantrop mit seiner Pharmamacht hilft wo immer er kann. Das macht er auch ganz uneigennützig, schließlich will er Billionär werden.


    Wie Pfizer ja nun bekannt gab, braucht der homo sapiens mindestens 3 Impfeinheiten und dann jährlich eine weitere für was auch immer. Sie haben sich durchgesetzt mit der Dauerimpferei. Unsere Heerscharen an ungeeigneten Politikern steht dem bei und ruckzuck haben sie eine Waffe in der Hand, mit der sie künftig alles beherrschen. Vorsicht, impfen kann tödlich sein!!!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Richtig, aber nur die Unangepassten von Parteien, Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft. Die es noch rechtzeitig schafften sind emigriert, die Anderen wurden kaserniert oder mit Berufsverboten belegt.

    Na ja, das stimmt ja nun nicht so ganz. Erinnert sei an Polen. Dieser Drecksack Heydrich verlangte damals, dass die Liquidierung des führenden Polentums bis zum 1. November 1939 durchgeführt sein müsse. Die ergriffenen Maßnahmen liefen unter dem Begriff "Intelligenz-Aktion", womit gemeint war, nach der Eroberung eines Gebietes die polnischen Eliten biologisch zu vernichten.

    So etwas hatte man den Deutschen bis dahin niemals zugetraut, da sie in dem Ruf standen, eine Kulturnation zu sein. Auch hierin kann man zu heute eine Parallele ziehen, wenn wir uns mal anschauen, was derzeit mit den Kindern und den Schulen passiert.


    Dieser "Intelligenz-Aktion" fielen damals gut 80.000 Menschen in Polen zum Opfer. Bis 1945 waren es fast 60% der Rechtsanwälte, fast 40% der Ärzte. Weiter wurden Professoren, Richter, Staatsanwälte, Geistliche und Oberschullehrer umgebracht.


    Die Überbevölkerung haben wir hauptsächlich Staaten wie Indien, Brasilien ect, also sogenannten 3.Staaten zu verdanken, die auch weiterhin steigt.

    Wobei grundsätzlich zu klären ist, wie eine Überbevölkerung definiert ist, bzw. wer diesen Begriff geprägt hat. Gut, die letzte Frage war rhetorisch gemeint.

    Und dann sollte man auch mal daran denken, dass es einen Grund dafür gibt, warum die sogenannten 3. Welt-Ländern dermaßen "überbevölkert" sind. Grund sind die kinderreichen Familien. Die wegen einer hohen Kindersterblichkeit für "Nachschub" sorgen müssen, da Kinder in diesen Ländern nicht selten für das Überleben der Familien sorgen müssen, Kinderarbeit ist dort alltäglich.


    Das alles hängt natürlich auch mit der Ausbeutung dieser Länder durch die "westliche ziviliierte Welt" zusammen, mit ihrer Gier nach Bodenschätzen, Agrarprodukten und billigen Arbeitskräften. Würden die Menschen dort gerecht für ihre Arbeitsleistung entlohnt, hätte sich der Kinderreichtum ruckzuck erledigt. Aber das bringt natürlich keine vernünftige rate of return. Da man als Philantrop ja auch im Pharmabereich investiert ist, rechnet sich die Impferei weitaus besser.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Me, Myself and Media 59 – “The Great We Set”


    „Massenmedien beschreiben nicht die Realität, sie erschaffen sie.”


    Die Botschaft hinter diesem Satz ist ein alter Hut. Wer glaubt, Massenmedien würden auch nur annähernd die Wahrheit publizieren, ist naiv. Massenmedien publizieren stets was die, die sie kontrollieren, wünschen. Die sogenannte herrschende Meinung ist IMMER die Meinung der Herrschenden.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Falls ich die folgenden Informationen hier schon einmal als Link angegeben haben sollte, bitte meinen Beitrag löschen, Bermibs. Danke für dein großes Engagement.


    Weltwirtschaftsforum und die Ausbildung der "Young global leader", Auswahl hierfür: Annalena Bärbock


    und


    Corona als Chance zur Neuordnung: “Multilateralismus für die Massen” von Merkel, Macron, von der Leyen und Guterres


    Für alle von uns einen gesunden, erholsamen Schlaf - gute Nacht.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Weltwirtschaftsforum und die Ausbildung der "Young global leader", Auswahl hierfür: Annalena Bärbock

    Norbert Häring schreibt als letzten Satz in seinem Artikel "Wie dem auch sei. Frau Baerbock steht für Kontinuität in der deutschen Politik."

    Für meine Begriffe ziemlich verharmlosend.

    Es gibt in Deutschland wohl nur wenige Politiker, die so dermaßen aggressiv in der Außen- und Sicherheitspolitik unterwegs sind, wie diese Baerbock.


    Trotz ihrer schmunzelhaften Aussagen zu Kobolden in der batterie oder auch dem Speichern von Strom in den Stromleitungen, ist diese Frau gefährlich. Man denke nur an ihre Einstellung, Deutschland brauche dringend eine klare außenpolitische Haltung gegenüber dem russischen Regime. Dabei fordert sie nochmals "schärfere" Sanktionen gegen das "System Putin". Sie setzt sich dabei auch für höhere Ausgaben für Verteidigung und Bundeswehr ein und befürwortet sogar zusätzliche Auslandseinsätze mit den Worten "wir dürfen uns nicht wegducken" und "Europa muss seine Friedensrolle in der Welt ernster nehmen.". Da hat sich die 5-jährige Indoktrination im Programm der Young Global Leader des WEF mal so richtig rentiert. Was seinerzeit mit Bomben auf Belgrad unter Joschka Fischer anfing, wird sich dann mit dieser Baerbock fortsetzen.


    Weil wir ja eine massive Bedrohung aus dem Osten haben. Frau Baerbock, nur mal so zur Erinerung: Die USA besitzen zehn Flugzeugträger, die Russen lediglich einen. Die USA haben derzeit einen Militärhaushalt, der zehnmal größer ist als der der Russen. Die USA unterhalten mehr als 700 Militärstützpunkte weltweit, die Russen haben 25 und die liegen im Bereich der ehemaligen Sowjetrepubliken. Die USA haben den Russen bei der Wiedervereinigung Deutschlands zugesichert, es gäbe keine weitere Ausdehnung der NATO Richtung Osten, genau das Gegenteil ist seitdem der Fall. Frau Baerbock, wer muss da wohl mehr Angst vor wem haben?

    Europa, sprich auch Deutschland, muss seine Friedensrolle ernster nehmen? Wobei denn? Bei der Unterstützung der illegalen Kriege der USA?


    Baerbock ist für einen sofortigen Baustopp der Pipeline Nord Stream 2, weil dies ihrer Meinung die Ukraine destabilisiere, vor allem aber "laufe dies den geostrategischen Interessen der EU zuwider."

    Wenn man von ihr dann noch die Aussage bekommt, sie wolle einem Joe Biden ein ambioniertes Angebot für eine erneute transatlantische Agenda unterbreiten, sieht man, dass diese Frau - so sympathisch sie vielleicht auch rüberkommt - nicht zu verharmlosen ist. Sie wird knochenhart für eine Spannungspolitik und ein militärisches Vorgehen im Namen einer transatlantischen Geopolitik eintreten.


    Ich stehe mittlerweile auf dem Standpunkt, dass sich jeder, der sich für eine politische Führungsposition zur Verfügung stellen will, vor Amtsantritt einige Zeit in irgendwelchen Kriegsregionen aufhalten muss, um das Elend, das Morden hautnah mitzuerleben. Damit "Frieden schaffen ohne Waffen" in den Köpfen solcher Menschen endlich etwas bewirkt!

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich stehe mittlerweile auf dem Standpunkt, dass sich jeder, der sich für eine politische Führungsposition zur Verfügung stellen will, vor Amtsantritt einige Zeit in irgendwelchen Kriegsregionen aufhalten muss, um das Elend, das Morden hautnah mitzuerleben.

    Ja bitte. Und ebenso sollten die ganzen grünen Spinner einmal für ein Jahr in den Minen arbeiten, wo Rohstoffe für Autobatterien abgebaut werden, und in China wo die Windkrafträder und Batterien produziert werden.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Es ist schon erstaunlich, dass es Deutschland, bzw. die EU nicht schafft, den großen Nachbarn Rußland zu betrachten wie es ihm gebührt. Es ist beschämend, dass wir wieder an einer Strategie arbeiten, die dem Status des Kalten Krieges gerecht wird. Diese Schulmeisterrei, die vom Westen gegen Rußland betrieben wird kann nur zum Scheitern verurteilt sein. Das ganze Getöse ist schlicht unanständig. Man kann grundsätzlich jedem Land dieser Erde vorwerfen die Menschenrechte nicht zu beachten (siehe Deutschland) oder Korruption oder Unterdrückung, wir werden überall fündig. Die aufgesetzte Brille macht den Unterschied. Leider haben wir es versäumt nach dem Zusammenschluß unser deutschen Staaten mit Rußland ein nachbarliches Verhältnis aufzubauen. Den Scherbenhaufen hat der Westen mit zu verantworten. Wer mag schon, daß Dritte einem in den Vorgarten pinkeln!


    Mit den Grünen in zukünftiger Regierungsverantwortung mit einem "Blag Baerbock" wird das äußerst interessant. Wenn die CDU/CSU den Kanzler stellt wird dann folgerichtig Baerbock Außenministerin! Das allein geht schon über jede Vorstellungskraft! Die geopolitischen Phantastereien der Grünen und deren Hartnäckigkeit der Zielverfolgung wird unser Land außenpolitisch ins Abseit führen. Bei diesen Überlegungen tun sich Krater auf. Klar wird nix so heiß gegessen wie es gekocht wird, doch eine Grüne als Außenministerin wäre sehr denkwürdig, in diesen Zeiten jedoch nicht völlig unmöglich.


    Bei diesen Betrachtungen wird die nächste Bundestagswahl für jeden eine Tortur, denn es geht nocht ohne Koalitionspartner. Man kann den Rechenschieber hin und herschieben, es gibt keine Lösung die nur ansatzweise befriedigend wäre. Also wählen wir alle "DIRKS PARTEI"!!!

  • Also ich muss etwas gestehen, ich lese viele Artikel, selbst die, die ich verlinke, nicht mehr ganz und komplett - ich bin dessen etwas müde geworden;; soweit ich mich mit den Inhalten von Norbert Häring auseinandergesetzt habe, legt er doch die Ziele und das Verhalten der Grünen offen und spricht sich doch in keiner Weise für Baerbock aus.

    Nur stelle ich mir die Frage, ob das Aufstellen der Forderung, die Grünen sollen in den Kriegsgebieten arbeiten, zielführend sein soll.


    Wichtig finde ich schon die Hintergründe, wie diese Manipulation der Massen funktioniert und die Wirkungsweise des deep Staat - das wollte ich mit meinen Links tun, dass die Fakten über die Hintergründe, z. B. dieses Programm der "Young Global People" bekannt gemacht wird - die Menschen gehen tendenziell schon den Weg des geringsten Widerstands, lassen sich testen und impfen; ich spüre, ich kann das nicht, ich kann mich weder impfen, noch testen lassen, jedenfalls jetzt noch nicht.


    Das, was du schreibst über die IG Farben z. B., über diese Dinge habe ich mich bereits früher sehr informiert; und ich habe viel gegen autoritäre Strukturen und üble Machtverhältnisse in meinem Leben gekämpft - doch inzwischen bin ich auch einfach müde geworden.

  • Das ist richtig, doch ich hatte das unbedingte Verlangen mir das von der Seele zu reden. Mir ist diese Partei früher gar nicht so unangenehm gewesen, immerhin haben sie in mancher Hinsicht zum Umdenken provoziert was uns auch gutgetan hat. Das wars aber! Wenn wir diese heutigen Programme der Grünen in die Zukunft transportieren landen wir unweigerlich in einer Parallelwelt. Wir können uns nicht alle auf der Wiese herumtreiben, die Staatsquote ins Uferlose befördern, so daß nur noch Wenige die eigentlichen Arbeitsprozesse durchführen. Selbst eine Quote von 10 %, die nicht an den volkwirtschaftlichen Prozessen teilnimmt, bringt das Sytem an den Rand ihrer Möglichkeit. Das können wir jetzt bestens an den Berufsverboten in der Pandemie nachvollziehen.

  • Meine Antwort hat sich auch hauptsächlich an Dirk gerichtet;

    Dirk, du tust ja so, als ob ich oder Norbert Häring Partei für die Frau Baerbock oder die Grünen ergriffen hätten und das ist ja nun in keiner Weise so.


    Häring spricht ja von Ausbildungsprogrammen, die für diese "young global leader" eingeführt und für diese arrangiert werden von den Transatlantischen Think Tanks usw.


    In einem anderen Forum schrieb ein Kommentator (sinngemäß)


    Baerbock wurde von einer WEF (Weltwirtschaftsforum) Kaderschmiede ausgebildet und ist damit ein U-Boot für die Unternehmen der Welt; sie wird deren Interessen vertreten und nicht die Interessen der

    vielen Bürger. So weit ich Häring gelesen habe, erläutert er im Einzelnen wie dies auch bereits bei unserer jetzigen obersten Herrin der Fall war und auch ich wollte das sagen.

  • Dirk, du tust ja so, als ob ich oder Norbert Häring Partei für die Frau Baerbock oder die Grünen ergriffen hätten und das ist ja nun in keiner Weise so.

    Nö, tue ich nicht. Ich wollte mit meinem Beitrag nur andeuten, dass die Aussage Härings "... steht für Kontinuität in der deutschen Politik." die Sache nicht richtig auf den Punkt bringt. eher verharmlosend wirkt. Hätte er geschrieben "steht erschreckenderweise auch für Kontinuität ...." wäre dies in meinen Augen ein passender Schlusssatz unter seinem Artikel gewesen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier