Und tschüss, Demokratie!

  • Garantiert nicht.:wacko:

    Er wurde sofort vom Dienst suspendiert und anschließend von der Stasi gesucht.

    Was mit politischen Querulanten passierte in der DDR wusste man und er flüchtete nach Berlin.

    Ich denke die Widerständler waren schon in der Überzahl, nur hatten alle Angst sich dagegen zu wehren.

    er konnte noch fliehen? Also in den Gruppen, in denen ich mich bewegte, hatte man mir immer den Eindruck vermittelt fast der einzige dämliche Christ und Bourgeois zu sein. Dabei hat mich der politische Mist nicht interessiert. Während Parteiversammlungen in unserer Armeeeinheit mussten die Nicht-Parteimitglieder Waffen reinigen. Meine Knarre war blitzblank und ich saß jedesmal allein mit drei anderen auf 50m Flur verteilt. Und wenn man von der Partei und Parteiversammlung redet weiß man, dass damit die SED gemeint war. Das alle schon immer anders dachten wurde erst nach dem 9. November offensichtlich.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Der Titel hier ist eigentlich irreführend, denn meiner Meinung nach hatten wir niemals eine Demokratie, zumindest nicht die, die unserem Veständnis nach unsere Demokratie sein sollte.

    Wir hatten und haben eine Parteiendiktatur, die lediglich durch geheime Hintergrundmächte, wie Konzerne und selbsternannte Eliten, gelenkt wurde.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Möchte mit einem juristischen Beispiel beginnen, das euch evtl. verrät wo wir uns befinden.

    Das Versicherungsvertragsgesetz trat 1909 in Kraft, ..würde 2012 Berichtigt (korrekte Begrifflichkeiten gestrichen/ausgetauscht) z.b. strich man Deutsches-(Kaiser)-Reich, eingetragen wurde "Bundesrepublik-Deutschland" ... (Steht im BGBl.) Das Gesetz trat in Kraft und seither nicht ausser Kraft, zu Zeiten des Deutschen-Kaiser-Reich...neu bekannt gegeben wurde dies verändert Mitte 2012. Ein von vielen solcher Gesetze aus der Zeit. So etwas nennt man "Rechtsnachfolger des Deutschen Kaiserreiches. Während das eigene Volk auf die Missstände hinwies, nutzen die Medien die Begriffe "Deutsches-Reich" und diffamieren und immer noch das Volk zu Rechten/Na.. Reichsbürger.. !! Die Leute glauben dies, weil sie nichts anderes suggeriert bekamen.. man hat sich klammheimlich zum Rechtsnachfolger, des völkerrechtlich anerkannten Staatenbund "deutsches Kaiserreich" gemacht, mit 26 Bundesstaaten.

    Das Problem dabei, das dass Volk Abkömmlinge (Bio-Deutsche) sind, die 1934 ausgebuergert wurden, dato im Pass "Deutsch" eingetragen wurde, dies Staatenlos zu bedeuten hätte/hat.

    Wieso man heute noch der "Sprache" Deutsch angehoeren, hat denn Zweck neue Menschen, Von überall her, Einbürgert per Urkunde, .. unser angestammten Recht kehrt man unter den Teppich, niemand von euch will sich einbürgern, .. die Ursache aller Probleme in der Gesellschaft.

    Damit werden weitere Rechte verbunden, wie Menschenrechte, die Staatenlose nicht haben. Ebenso wenig fallen St.lose unter den Schutz der Genfer Konvention...Grundrechte kann man euch beliebig nehmen... Wie meinte man hinter verschlossenen Türen bzgl. den Deutschen, man möchte Sie "umvolken", ... Mit giftigen Substanzen gepiekst wäre das geplante "wirtschaftlicher" ..für die Reichsbürger (=gelbe Schein) in Berlin sitzend. P.S. die Weimarer Verfassung kam zuletzt 2012 vor dem IGH zur Anwendung. Jetzt könnt ihr euch ein evtl. Besseres Bild machen. (Quellen existieren für genanntes, um von pers. Meinungen und/oder Behauptungen Abstand zu nehmen)..gerne auf Anfrage..

    Geld ist wie Salzwasser, je mehr man davon trinkt, umso mehr braucht man...

  • Unmittelbar vor Abtritt: Merkel belohnt 200 Lakaien mit Luxus-Gehältern und Top-Jobs

    anonymousnews.org/2021/10/23/merkel-belohnt-lakaien-mit-luxus-gehaeltern-und-top-jobs/

    Yo, nichts Neues, das passiert auch auf Landesebene wenn Regierungen wechseln, dann werden kurz vor Schluss noch Dienstposten vergeben, Beförderungen ausgesprochen, Gehaltseinstufungen verändert, befristete in unbefristete Stellen verwandelt, alles natürlich völlig legal.

    Aber auch bei Antritt werden die Minister ihre Leute in entsprechende Positionen einsetzen, um so ein vertrauensvolles Umfeld zu schaffen.

    Dienstposten nach Parteibuch, ein Graus für die Beamten und Angestellten in den Ministerien. Man kann sich vorstellen warum.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Yo, nichts Neues, das passiert auch auf Landesebene wenn Regierungen wechseln, dann werden kurz vor Schluss noch Dienstposten vergeben, Beförderungen ausgesprochen, Gehaltseinstufungen verändert, befristete in unbefristete Stellen verwandelt, alles natürlich völlig legal.

    Aber auch bei Antritt werden die Minister ihre Leute in entsprechende Positionen einsetzen, um so ein vertrauensvolles Umfeld zu schaffen.

    Dienstposten nach Parteibuch, ein Graus für die Beamten und Angestellten in den Ministerien. Man kann sich vorstellen warum.

    vor allem die Worte 2 und 3 sind vermutlich richtig. Nenne mir Politiker, die das nicht taten und schon hätte ich welche, denen man ein politisches Amt geben dürfte. Die würden dem Wortstamm "minister" zur Ehre gereichen. Söder macht einen auf Grün während in seinem Freistaat Abstandsregeln für Windräder festlegt, der diese Windräder fast nur außerhalb des Freistaates möglich macht. Wem dient er damit?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Schwarzer Tag für Demokratie und Meinungsfreiheit!!

    Die Österreich beginnt mit Impflicht!

    Bald auch bei uns ...



    Wo bleiben die Anwälte und Juristen???

    Wo bleibt ein Jahr alter Corona- Ausschuss ? Was hat Corona - Ausschuss bisher gemacht? ( außer Videos)


    :(((

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wo bleiben die Anwälte und Juristen???

    Hier in Deutschland? Da werden fast alle Klagen von den Richtern abgeschmettert mit Verweis auf das RKI. Und wenn der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Habarth, mit der Kanzlerin dinieren geht - was glaubst Du wohl, wie es da mit Justitia aussieht? Das ist eben der Nachteil der deutschen Gerichtsbarkeit, wenn Richter durch die Politschergen ernannt werden:

    • In Bayern ist das Justizministerium - also eine politische Behörde - für die Einstellung der Richter zuständig,
    • in Hamburg das Oberlandesgericht unter Mitbestimmung des Justizsenators.

    In allen nachfolgenden Fällen ist der politische Einfluss auf die Wahl hoch bis sehr hoch:

    1. Vorschläge für die Ernennung von Richtern an den Bundesgerichten können vom zuständigen Bundesminister oder auch von den Mitgliedern des Richterwahlausschusses ausgehen, § 10 RiWG.
    2. Dem Richterwahlausschuss des Bundes gehören die Justizminister der Länder und 16 vom Bundestag gewählte Mitglieder an.
    3. Der Präsidialrat des jeweils betroffenen Gerichts gibt zu den Vorschlägen eine Stellungnahme ab.
    4. Die Richter werden dann in geheimer Abstimmung gewählt, § 125 Abs. 1 GVG
    5. und nach Zustimmung des zuständigen Bundesministers vom Bundespräsidenten ernannt, Art. 60 GG.

    Noch Fragen?


    Wo bleibt ein Jahr alter Corona- Ausschuss ? Was hat Corona - Ausschuss bisher gemacht? ( außer Videos)

    Was soll er denn Deiner Meinung nach bisher gemacht haben? Von Anfang an war klar, dass der Ausschuss keine eigenen Klagen einreichen wird, darauf wurde auch immer wieder hingewiesen.

    Seit Mitte Juli 2020 untersucht der Corona-Ausschuss in mehrstündigen Live-Sitzungen, warum die Bundes- und Landesregierungen im Rahmen des Coronavirus-Geschehens beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatte und hat.

    Dennoch hat der Ausschuss mit seinen vielen "Videos", wie Du schreibst, enorm viel geleistet. Als Beispiel sei nur mal erwähnt, dass seit der 55. Sitzung alle Sitzungen internationale Beachtung finden. Und es ist der Arbeit des Ausschusses zu verdanken, dass wir viele Informationen aus anderen Ländern bekommen haben, die vom Mainstream unterdrückt wurden und werden. Auch hätte es ohne diesen Ausschuss sicherlich keine internationale Koordination von Juristen und anderen Fachleuten gegeben.


    Und letztlich - was hast Du selbst denn schon dazu beigetragen, dass sich in Sachen "Krönchen-Dingens" etwas zum Positiven bewegt?

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Schwarzer Tag für Demokratie und Meinungsfreiheit!!


    Die Österreich beginnt mit Impflicht!

    Bald auch bei uns ...

    Der schwarze Tag für Demokratie und Meinungsfreiheit liegt bereits über ein Jahr zurück, und begann mit der sogenannten Maskenpflicht. Und weil zu Viele so brav mitgemacht haben, wurden die Daumenschrauben seitdem immer weiter angezogen. Diejenigen die damals noch gewarnt haben "währet den Anfängen" haben in der Zwischenzeit versucht aufzuklären, und ich denke zum Großteil aufgegeben.

    Wer wäre denn in diesem System noch bereit den Volkstribun zu spielen, und für wen überhaupt, für Menschen die mitmachen und erwarten daß es Andere richten, allerdings auch, falls es nötig sein sollte, bereit sind das Feuer an den Scheiterhaufen zu legen?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Was soll er denn Deiner Meinung nach bisher gemacht haben? Von Anfang an war klar, dass der Ausschuss keine eigenen Klagen einreichen wird, darauf wurde auch immer wieder hingewiesen.

    Seit Mitte Juli 2020 untersucht der Corona-Ausschuss in mehrstündigen Live-Sitzungen, warum die Bundes- und Landesregierungen im Rahmen des Coronavirus-Geschehens beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen hatte und hat.

    Dennoch hat der Ausschuss mit seinen vielen "Videos", wie Du schreibst, enorm viel geleistet. Als Beispiel sei nur mal erwähnt, dass seit der 55. Sitzung alle Sitzungen internationale Beachtung finden. Und es ist der Arbeit des Ausschusses zu verdanken, dass wir viele Informationen aus anderen Ländern bekommen haben, die vom Mainstream unterdrückt wurden und werden. Auch hätte es ohne diesen Ausschuss sicherlich keine internationale Koordination von Juristen und anderen Fachleuten gegeben.


    Und letztlich - was hast Du selbst denn schon dazu beigetragen, dass sich in Sachen "Krönchen-Dingens" etwas zum Positiven bewegt?



    Die sind ein Jahr alt... so international aufgestellt ...sogar Sara Wagenknecht ist präsenter

    und wenn z. B. nicht bei Lanz, dann ggf. ein Versuch bei NDR MDR zu starten.... ?



    Mein Beitrag: auf eindeutige Misstände und Irreleitungen privat hinzuweisen ... habe kein Bühne und kein Kanal!

  • Politische Täterschaft


    Nun erleben wir erneut, dass unter diffusen Erklärungen der Exekutive die Bevölkerung wieder unter Druck gesetzt wird. Auch wenn sie hoch und heilig versprochen haben, dass es keine Lockdowns mehr geben wird, sind sie schon am Entstehen. Die politischen Großmäuler aus Österreich sind nur die Vorreiter für das Politspektakel, was uns auf breiter Front überrollen wird. Mit ihrer „Inzidenzwaffe“ gehen sie wieder gegen die eigenen Völker vor. Es droht ein Unterdrückungswettbewerb!


    Die üblichen Einpeitscher wie dieser Genosse Vorsitzende aus Bayern, Söder, agiert wieder mit all seiner Charakterstärke, nämlich die der niederen Demagogie, um eine Impfplicht auch in Deutschland vorzubereiten. Mit Wonne stürzen sich die Hardliner darauf und stoßen ins gleiche Horn. Auch die mit der Schleimspur (Steinmeier) sind unterwegs um die Unterdrückung zu forcieren.


    Die medizinischen Fakten sind dazu völlig ungeeignet. Ihre „Heilige Kuh“, die Impfung, entpuppt sich als das, was verantwortungsvolle Wissenschaftler frühzeitig in Umlauf gebracht haben, sie ist klinisch so gut wie nicht wirksam und stellt sich als „Rohrkrepierer“ heraus. Die in die Höhe schiessenden Inzidenzwerte sind dazu völlig ungenau und weit unter dem, was sich zahlenmäßig erfassen läßt. Das liegt vor allem daran, dass Geimpfte so gut wie nicht getestet werden. Man stelle sich vor, dass die Geimpften bei ihren Auftritten in der Gemeinschaft zu testen wären. Dann wäre der Scherbenhaufen vollständig. Dies hat Herr Spahn ja schon vor Monaten von sich gegeben: Würde man auch die Geimpften testen, würden wir die Pandemie nie los. Dem ist nichts, aber auch gar nichts hinzuzufügen; es ist der Schuss ins Schwarze!


    Das Versagen der Politik ist so klar umrissen, da braucht es keine Richter, das kann jeder, der möchte, in den Zahlen des RKI, des PEI, etc. nachlesen. Die Impfung ist ein Debakel auf breiter Front. Wir haben es nicht mit einer Pandemie der Ungeimpften zu tun wie es von Seiten der Politik und seines vereinnahmten Propagandaorgans ÖRR verlautbart wird, sondern genau im Gegenteil, mit einer Pandemie der Geimpften. Dies wird sich im weiteren Verlauf von Herbst und Winter noch deutlicher abzeichnen. Sie werden nicht umhin können, die Geimpften zu testen! Dann werden die Inzidenzzahlen noch weiter in die Höhe schnellen und das ganze Versagen in ihrer Tiefe sichtbar. Die Konsequenz, die dann daraus gezogen wird, lautet dann: Es wird alles geimpft, was sich irgendwie auf zwei Beinen bewegt!


    Es war schon immer so, dass wenn eine Maßnahme versagt, man dieses Versagen mit der gleichen Methode heilen will. Diese Dumpfheit erweisen uns dann unsere gewählten Volksvertreter! Natürlich ist das wie ein Naturgesetz, man rennt solange mit dem gleichen Krug zum Brunnen bis er bricht!


    Machen wir uns nichts vor, diese Maßnahmen dienen nicht unserer Gesundheit, sondern sie haben einzig den Hintergrund uns an die neue Zeit anzupassen und umzuerziehen. Ihre künftigen Ziele sind weitreichender als das bisschen Gesundheit, was nun unter Maßgabe dieser Impfpflicht erreicht werden soll. Auch ist klar, dass die Gesundheit nur der Vorwand ist. Alle bisherigen Wellen an Viruserkrankungen haben wir selbstredend überstanden, ohne dass das Gesundheitssystem kollabiert ist. Leider erkranken an diesen Erregern viele Mitbürger, denen häufig auch beschieden ist, daran zu versterben. Das ist unser aller Los, was uns mit Beginn der Geburt in den Schoss gelegt wird, dem haben wir uns zu stellen. Eine generelle Impfpflicht wird daran nichts ändern. Ganz im Gegenteil erwartet uns mit dieser Art der Impfung keine Lossprechung von was auch immer, sondern diese toxische Impfung bringt vielen in ihrer Wirkung Krankheit und Tod. (nachzulesen bei PEI, EMA, Maers u.a.) Von Verhältnismäßigkeit hören wir von Politik, ÖRR und MSM nichts. Sie werden als unerheblich abgetan. Insofern haben wir es mit den verantwortlichen Politikern, Wissenschaftlern sowie Medizinern mit Tätern zu tun, nicht mit Heilsbringern! Wenn diese Einsicht Oberhand gewinnt, werden sie enttarnt in ihrer Täterschaft und die Zukunft kann in humaner Form gestaltet werden, nach demokratischen Regeln und mit Recht und Respekt für die Bevölkerung.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Machen wir uns nichts vor, diese Maßnahmen dienen nicht unserer Gesundheit, sondern sie haben einzig den Hintergrund uns an die neue Zeit anzupassen und umzuerziehen. Ihre künftigen Ziele sind weitreichender als das bisschen Gesundheit, was nun unter Maßgabe dieser Impfpflicht erreicht werden soll. Auch ist klar, dass die Gesundheit nur der Vorwand ist. Alle bisherigen Wellen an Viruserkrankungen haben wir selbstredend überstanden, ohne dass das Gesundheitssystem kollabiert ist. Leider erkranken an diesen Erregern viele Mitbürger, denen häufig auch beschieden ist, daran zu versterben. Das ist unser aller Los, was uns mit Beginn der Geburt in den Schoss gelegt wird, dem haben wir uns zu stellen. Eine generelle Impfpflicht wird daran nichts ändern. Ganz im Gegenteil erwartet uns mit dieser Art der Impfung keine Lossprechung von was auch immer, sondern diese toxische Impfung bringt vielen in ihrer Wirkung Krankheit und Tod. (nachzulesen bei PEI, EMA, Maers u.a.) Von Verhältnismäßigkeit hören wir von Politik, ÖRR und MSM nichts. Sie werden als unerheblich abgetan. Insofern haben wir es mit den verantwortlichen Politikern, Wissenschaftlern sowie Medizinern mit Tätern zu tun, nicht mit Heilsbringern! Wenn diese Einsicht Oberhand gewinnt, werden sie enttarnt in ihrer Täterschaft und die Zukunft kann in humaner Form gestaltet werden, nach demokratischen Regeln und mit Recht und Respekt für die Bevölkerung.

    es klingt trostlos... bei Geimpften wird die Einsicht nicht gewinnen, die merken es langsam, aber wollen dass auch Ungeimpfte dran sind , psychologisch gut nachvollziehbar...


    wer soll sie enttarnen? die Medien sind " gleichgeschaltet"!

  • Hat eigentlich irgendwer die Regierung mit dem Great Reset und deren Plänen konfrontiert? Hat irgendwer die Regierung darauf hingewiesen, dass sie nur Marionetten sind und für diese menschenvernichtenden Plänen missbraucht werden? Hat irgendjemand darauf hingewiesen, dass sie ihre Pläne öffentlich zementiert haben und wir wissen, was sie mit uns vorhaben? Wenn ja, hat irgendwer darauf reagiert? Glaube nicht, denn die sind selbst schon so hirngewaschen oder einfach nur kaltblütig. Hauptsache die selbst sind geschützt und haben nichts zu befürchten, was Ottonormalverbraucher aber an den Rand der Verzweiflung treibt.


    Ich frage mich, ob es sich lohnt, wenn alle Ungeimpften, Gesunde und kritische Geimpfte sich zusammen schließen und Klage einreichen. Schließlich müssten die Verantwortlichen beweisen, dass wir die Gefährder für die Gesundheit aller sind. Diese Beweise dürften ziemlich schwer zu erbringen sein.

    Ich werde diesbezüglich mal die Klagepaten, Anwälte, Richter und Staatsanwälte, Ärzte für Aufklärung und den Corona-Ausschuss anschreiben.

    Was meint ihr, wäre das einen Versuch wert oder vergebene Liebesmüh?

  • Wo bleiben die Anwälte und Juristen???

    Wo bleibt ein Jahr alter Corona- Ausschuss ? Was hat Corona - Ausschuss bisher gemacht? ( außer Videos)


    :(((

    Dazu das Video eines klugen Arztes, das Bernd gerade gepostet hat https://odysee.com/@unzensiert…askiert:6/Thomas-Sarnes:d

    Die Anwälte stehen bereit, um zu klagen. Aber dazu benötigen sie Kläger und das sind eben die Bürger. Wir.

    Und soweit mir bekannt, hatte dazu mal einen Artikel gelesen, haben mit der Basis verbundene Anwälte im Osten für so viele Kinder geklagt, dass sie anschließend eine Hausdurchsuchung hatten.

    Fuellmich hatte, soweit ich mich erinnere, mal dazu aufgerufen, sich einer Klage anzuschliessen.:/


    Es gibt auch noch weitere Anwälte, wie „Anwälte für Aufklärung“ schlagen Alarm vor den geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes – FASSADENKRATZER (wordpress.com) Homepage: Anwälte - Ärzte stehen auf! (aerzte-stehen-auf.de)

    Es gibt auch einen Zusammenschluss von Anwälten und Richtern, den ich gerade nicht finde.

    Wahrscheinlich haben wir schon so manches verschlafen Verfassungsbeschwerde gegen die Corona-Maßnahmen - Mitkläger gesucht - corona-blog.net

    Und die RA Vivian Fischer 2020 News deutsch – Telegram und auf Ihrer Webseite Wer, wie, was, warum? Der Corona-Ausschuss - 2020 NEWS


    Die AfD hat schon sehr häufig gegen Maßnahmen geklagt. Nutzt aber nichts, wenn das Bundesverfassungsgericht die Klage abweist. BVerfG lehnt Eilanträge gegen Corona-Notbremse ab (lto.de)<X


    Wie ich gerade in einem Artikel vom 10.11.21 gelesen habe, lagen deutschen Gerichten da schon mind. 500 Eilanträge gegen die Maßnahmen vor. Das werden jetzt sicher noch mehr werden.

    Es ist nur schwierig, wenn selbst die Richter teils Angst haben und andere schon vorher auf Linie gebracht wurden.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Fuellmich hatte, soweit ich mich erinnere, mal dazu aufgerufen, sich einer Klage anzuschliessen.:/

    Du meinst wahrscheinlich den Aufruf an Unternehmer, sich der Sammelklage in den USA anzuschließen.


    Es gibt auch einen Zusammenschluss von Anwälten und Richtern, den ich gerade nicht finde.

    Nennt sich KRiSTA, Kritische Richter und Staatsanwälte.


    Nutzt aber nichts, wenn das Bundesverfassungsgericht die Klage abweist.


    lagen deutschen Gerichten da schon mind. 500 Eilanträge gegen die Maßnahmen vor. Das werden jetzt sicher noch mehr werden.

    Es ist nur schwierig, wenn selbst die Richter teils Angst haben und andere schon vorher auf Linie gebracht wurden.

    Die Anwälte können vielleicht so einiges, aber längst nicht alles. Sehen wir ja derzeit weltweit. Mit einigen, leider nur wenigen Ausnahmen.

    Solange die Menschen draußen im Lande nicht begreifen, dass es immer das Volk ist, was ewas bewegen kann, bewegt sich gar nichts.


    Und, obwohl es nicht so ganz passt - Beispiele hinken immer - sei einmal an den Kieler Aufstand der Matrosen 1918 erinnert:

    Die revolutionäre Bewegung im November 1918 führte zum Sturz der Monarchie, sowie zum Ende des Ersten Weltkriegs. Damit gehörte sie zu den Schlüsselereignissen der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert und legte die Grundlage für die erste deutsche Demokratie.


    Noch einmal nämlich wollte die damalige Marineleitung die deutsche Flotte gegen England schicken, allerdings ohne Wissen der Regierung, die in Berlin bereits den Waffenstillstand verhandelte. Es war die Rede von einem ruhmvollen Untergang und dass man sich nicht ergeben würde. Der Flottenchef würde dies in eigener Macht ausführen.

    Man wolle die letzten 2.000 Schuss noch auf die Engländer abfeuern und dann ruhmvoll untergehen, so der Kapitänleutnant des Kriegsschiffes "SMS König" am 30.10.1918 während eines Zechgelages. "Lieber ein Sterben in Ehren, als ein Leben in Schande!" Für die Matrosen war klar - dies wird für alle so kurz vor dem Frieden ein Himmelfahrtskommando.

    Die Heizer der „SMS König“ verbarrikadierten sich aus Verzweiflung im Maschinenraum und löschten am 01.11.1918 auf hoher See das Feuer in den Kesseln, wohlwissend, dass dies Meuterei war. Sie retteten damit ihr Leben vor einem sinnlosen Opfertod in den letzten Tagen des Ersten Weltkrieges und setzten ein anderes Feuer in Gang – das der November-Revolution.


    Soll heißen - man solle nie die Macht der Heizer, des Volkes, unterschätzen, nur sie sind es, die letztlich das Ruder ´rumreissen ...

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier