Kampf um die Freiheit

  • https://www.buzer.de/gesetz/13714/a232818.htm


    Praktischerweise wurde es direkt nach Mäkels Wuhanbesuch geändert.


    Hier eine Rechtsanwältin auf Twitter

    https://twitter.com/RAinDiercks/status/1472899151998464000


    Es geht nur darum:


    https://uncutnews.ch/impfpflic…ettung-des-finanzsystems/


    Im Zusammenhang mit zwei Gesetzesänderungen aus 2019, unmittelbar VOR der Pandemie, aber mit erstaunlichem Weitblick vorgenommen, ergibt sich daraus: „Fassen wir also kurz zusammen: Der Staat kann ab dem 01.01.2024 einen Lastenausgleich (ein schönes Wort für Enteignung) in den Vermögenswerten der gesamten Bevölkerung für die Entschädigung von Impfgeschädigten durchführen.“

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Juchhu; das macht Sinn. Wie eben bei Reitschuster oder bei Das EU Vermögensregister – Wenn der „gläserne Bürger“ Realität wird (wir-treten-zurueck.de)nachzulesen ist, planen die ja jetzt auch europaweit ein Vermögensregister. Da brauchen die dann keinerlei Faxen mehr zu machen, Durchgriff, abbuchen und Basta! Jetzt habe ich impfen und Pandemie endlich verstanden! In meinem Alter ist man eben etwas begriffsstutzig!

    Einmal editiert, zuletzt von Alfonsoo ()

  • Naja. Wie viele werden denn bis 2024 übrig bleiben, wenn sich die Menschen jetzt das nächste oder die nächsten Jahre alle paar Monate boostern lassen, die man noch entschädigen könnte und die vor allem überhaupt noch was bemerken?


    Also wenn bei jedem Boostern ca. 10% sterben, werden das nicht allzu viele sein. Günstigerweise scheint es ja auch jedesmal eine Welle neuer Covid- und AtemwegsInfektionen zu geben, die man als impfinduziert werten kann.


    Da die Mehrheit der Geimpften offenbar selbst dann nicht bemerkt, dass es sich um eine Folge der experimentellen Substanzen handelt, wenn sie genau die Probleme bekommen, vor denen in den Rote-Hand-Briefen gewarnt wird und höchstens sagt, "gut, dass ich jetzt geboostert bin", es nach der Verimpfung zudem häufig mentale Änderungen oder eine Art Demenz/mangelhafte Konzentration/erhöhte Vergeßlichkeit gibt und die geimpften Angehörigen selbst bei alten vorher fitten Menschen höchstens Dinge wie "Soll in Frieden ruhen" oder "endlich erlöst" von sich geben, werden sich die gemeldeten Impfschäden doch sehr stark in Grenzen halten.

    Die Rentenzahlungen werden bis 2024 genauso massiv sinken wie die Leistungsfähigkeit der Menschen.

    Es ist nicht zu übersehen, dass alles nach Plan läuft.


    Manfred, bei deinen Rauhnächten muss ich doch auf die katholische Kirche zurückkommen. Denn welche heidnische Fest-Tradition hat die Kirche wohl für das Weihnachsfest übernommen, damit die Menschen sich bei der gewalttätigen Einführung des katholischen kirchlichen Glaubens in D leichter mit ihm anfreunden konnten, denn soweit ich meine Recherchen erinnere, wollten die Menschen den Glauben damals eigentlich gar nicht und es gab ziemlich brutale Unterwerfungen. Die Vermischung von heidnischen Bräuchen mit Kirchenfesten war ja nicht nur bei Weihnachten der Fall.

    Und doch kann man heute sehen, wie wunderbar das geklappt hat. Es ist mit Hilfe von Kirchengebäuden, Pfarrern, Religionslehrern, etc. ein so großer Teil des realen Lebens geworden, dass man denken müsste, es wäre wahr. Damit hat damals sicher nicht einmal der römische Kaiser gerechnet.8)


    Und auch jetzt sehen wir, dass es nicht notwendig ist, das etwas wahr ist, damit es von der Mehrheit als Wahrheit wahrgenommen wird. Und die, die es nicht so wahrnehmen wollten, wurden so lange gepiesackt bis sie aufgeben, sich impfen lassen und damit ihre Wahrnehmung verändern. Ich sehe da jetzt keinen großen Unterschied, nur dass die Mittel der Wahl jetzt zeitgemäßer sind.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Das wird sich noch zeigen. Das größere Experiment, das stattfindet, ist ein ganz anderes, und diese Macht ist eine echte, eine sehr hohe Macht. Wir sind so lange darin gefangen, bis wir es wirklich gelernt haben, die nötigen Infos und Hilfe bekommen wir ja, aber den Rest müssen wir schon selbst erledigen. Denkt an den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier".


    Es wird jedenfalls fleißig daran gearbeitet, wie man sieht, mal schauen, was dabei herauskommt.


    Der größte Spaziergang der Geschichte. Über 190 Orte seit 20.12.21 und es werden täglich mehr Herzen

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Naja. Wie viele werden denn bis 2024 übrig bleiben, wenn sich die Menschen jetzt das nächste oder die nächsten Jahre alle paar Monate boostern lassen, die man noch entschädigen könnte und die vor allem überhaupt noch was bemerken?

    Darum geht es der Politik doch nicht, und ging es noch nie. Es geht darum einen Entschädigungsfond zu füllen, aus dem sich die Politheinis und ihre Strippenzieher nach Belieben bedienen können.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Natürlich geht es vor allem darum, dass bis 2024 sowieso nicht mehr so viele übrig bleiben werden, die klagen könnten und es dann nicht mehr viele zu geben scheint, die klagen wollen oder können. Das ist eine Depopulationsmaßnahme, wie es sie noch nie gegeben hat, die viele auch mental verändert hat. Wenn bei vielen nach der Verimpfung das logische denken nicht komplett aussetzen würde, würde ich es nicht für so bedenklich halten.


    Ganz automatisch ergibt sich daraus zudem, dass große Vermögenswerte den Besitzer wechseln werden. Weniger Menschen werden durch erben mehr besitzen. Darauf läuft es hinaus. Dazu muss man nur meinen Beitrag mit einigen Fällen lesen. Covid 19-Impfung Das passiert gerade, es passiert überall und es wird mit jedem Booster erneut passieren, wie es bereits ab letztem Dezember nach der ersten Verimpfung passiert ist. Du hast doch selbst schon genug dazu geschrieben.


    Wenn heute nach dem Impfquotenmonitoring des RKI insgesamt gut 81% der erwachsenen Bevölkerung mindestens 1x geimpft sind, heißt das es sind noch knapp 19% oder ca. 13 Millionen der Erwachsenen völlig ungeimpft.

    Leider habe ich wenig Hoffnung, dass sich viele der Geimpften einem Widerstand anschliessen werden, da mehrheitlich auch mental etwas mit den Menschen zu passieren scheint.


    Ohne das bisher genauer verfolgt zu haben, habe ich zudem bereits an mehreren Stellen gelesen, dass es Menschen geben soll, die regelrecht süchtig nach der Verimpfung sein sollen. Newstarget: SPIKE PROTEIN ADDICTS: Covid-Impfstoff-Junkies lügen darüber, ungeimpft zu sein, damit sie zusätzliche Auffrischungsimpfungen bekommen können - Titre du site (wordpress.com)

    Viele werden dann vielleicht gar nicht traurig sein, wenn sie alle paar Monate einen Schuss bekommen.8)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Viele werden dann vielleicht gar nicht traurig sein, wenn sie alle paar Monate einen Schuss bekommen. 8)

    So hieß es doch bei Huxley- Soma, die Sklaven werden glücklich sein, und bei Schwab, ihr werdet nichts besitzen und glücklich sein, denn wenn man die übrig gebliebenen dann enteignet, sind sie sicher glücklich darüber, soöange sie ihr Impfabo behalten dürfen. ;(

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Leider habe ich wenig Hoffnung, dass sich viele der Geimpften einem Widerstand anschliessen werden, da mehrheitlich auch mental etwas mit den Menschen zu passieren scheint.

    Zehntausende Menschen demonstrieren gegen Corona-Politik


    zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-12/corona-protest-bundesweit-zehntausende-teilnehmer-massnahmen


    Die Leserkommentare unterirdisch, einer davon:


    Zitat

    „für ihr heres faschistoides Ziel“

    „der braune Abschaum“

    Abgesehen davon, dass die Art der Formulierung bereits deutlich für eine eigene Radikalisierung spricht: kommentieren wir hier nicht gerade unter einem Artikel über Demonstrationen gegen die Corona-Politik? So lautet zumindest der Titel - bei den Kommentaren könnte man meinen es würde um Demonstrationen für Nationalsozialismus gehen…

    Gruselig.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Tja. Sie haben seit letztem Jahr fast von Anfang an öffentlich das Bild in der Bevölkerung aufgebaut, dass jeder, der den Maßnahmen und der Verimpfung der experimentellen, notfallzugelassenen Gentherapiespritzen kritisch gegenüber steht, nur aus der rechten Ecke kommen kann.

    Sie haben dazu auch die gesamte Medizin und Wissenschaft der letzten Jahrzehnte einfach ausgeblendet und für nicht existent erklärt.


    Damit haben sie für sehr viele Menschen mit einem Schlag die ganze Kritik von Wissenschaftlern schon im letzten Jahr praktisch unsichtbar gemacht. Und ehrlich wurde einfach nicht mehr berichtet. Was dann seit den Notfallzulassungen so richtig krass geworden ist.


    Man hat den Menschen, von denen garantiert die Mehrheit nicht einmal weiß, wo sie bei der EMA 2020 überhaupt die Unterlagen zur Notfall-Zulassung und die aufgeführten Risiken im Bewertungsbericht finden konnte und die blind der Politik und unserem Gesundheitssystem glauben, in dessen Unterlagen all diese Risiken nicht aufgeführt sind- nicht einmal dass es Notfallzulassungen sind, zudem so lange eingeredet, dass die praktisch ungetesteten Substanzen mit den nicht für den Menschen zugelassenen Bestandteilen gut getestet, sicher und ganz normal zugelassen sind, dass es den Menschen schwerfällt etwas anderes zu glauben. Zumal viele Ärzte bei den Impfschäden jeden Zusammenhang selbst dann ablehnen, wenn er aus den Impfschadensberichten und Rote-Hand-Briefen bestens bekannt ist.

    Nur wer das Glück hat, dass seine Schäden ihm nicht sein Hirn, sein Nervensystem und seine Psyche geschädigt haben, hat doch überhaupt noch die so viel Energie übrig selbst Meldung zu machen, wenn er keinen Arzt findet.


    Es wird seit letztem Jahr ein Klima geschaffen, dass es regelrecht verbieten soll, öffentlich oder auch den Patienten die Wahrheit zu sagen.


    Und das führt dann zum Beispiel zu solch kuriosen Szenen, wie ich gestern gelesen habe:

    @NarehNani1988#12308810:13, 26 Dec. 2021

    Hallo ihr lieben. Ich bin sauer, ich bin wütend und sprachlos.

    Also am Freitag den 24.12 um ca 11:00 sind wir mit 14A Bus Richtung Reumannplatz unterwegs gewesen, ich habe ein Gespräch mitbekommen was mich sehr erschüttert hat, eine Dame ca 65 Jahre hat eine andere Frau erzählt wie sie nachm zweiten Biotech-Pfizer beinahe gestorben wäre sie sei nach 48 Stunden mit eine Herzmuskelentzündung ins Spital gekommen, war ca 4 Tage im Koma und ist froh wieder auf die Beine zu sein, dass zwei Schulfreunde von ihr innerhalb von 14 Tagen nach der Impfung verstorben sind.


    Ganze Autobus hat gemeint das hat nichts mit der Impfung zu tun. Ich bin dann natürlich ausgerastet und habe gesagt, es ist traurig dass man die Nebenwirkungen nicht sieht sondern nur die nutzlose Wirkung. Hab mir von ein paar anderen anhören müssen ich sei wahrscheinlich N*** und Impfgegner.

    Ich bin dann ausgestiegen weil man mit dummen Menschen einfach nicht diskutieren kann. Traurig wirklich 😢😢😢😢


    Und deshalb muss man sagen, es gibt sehr wohl geimpfte Menschen, die realisieren was Sache ist. Aber ich denke, es gibt noch viel mehr geimpfte Menschen, die es absolut nicht realisieren.

    Entweder

    -weil sie sowieso noch keinen Schaden haben und der Regierung glauben,

    -oder weil sie geschädigt sind und den Ärzten glauben, die obwohl die gesetzlich zur Meldung verpflichtet sind oft genug allerhöchstens hinter der Hand die Möglichkeit eines Impfschadens erwähnen, die Kliniken weigern sich sowieso mehrheitlich rigoros Verdachtsfälle von Impfschäden zu melden, obwohl die Schäden oft den Rote-Hand-Warnungen und sowieso den bereits gemeldeten Impfschäden in den verschiedenen Meldesystemen entsprechen,

    -oder weil sie in einer Verfassung sind, wo sie nichts mehr realisieren,

    -oder weil sie tatsächlich glauben besser Impfschaden als Corona (und von der Sorte scheint es auch sehr viele zu geben).


    Das eigentlich Unglaubliche sind die vielen gleichzeitig existenten peer-reviewten Studien über die verschiedenen Schäden, die Nutzlosigkeit und Gefährlichkeit der notfallzugelassenen Gentherapien, neben den Studien zur natürlichen Immunität. Die Diskrepanz zwischen dem vorgespielten Szenario und der Realität.


    Ich habe immer geahnt, dass es leicht sein wird ein neues Feindbild zu schaffen und dass die Juden damals nur Synonym für das Feindbild an sich waren, das schließlich über Jahrhunderte hinweg aufgebaut wurde.

    Damit, dass es so und so schnell geschehen wird und kann und dass ich ich das auch noch erleben werde, hätte ich niemals gerechnet.

    Hätten wir wohl alle nicht.<X

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ausgezeichnetes Video, viele tausende wunderbare, liebenswerte Menschen, Gänsehaut pur. Tiefes Gefühl des Glücks und der Dankbarkeit für die spirituelle Kraft, die diese Menschen ausstrahlen und die das Universum durchflutet.


    Danke Magdeburg! :)<3:thumbup:<3

  • Bundesweite Proteste gegen Impf-Duldungspflicht geplant

    Die Lage bei der Bundeswehr ist weiterhin sehr angespannt. Die erlassene Duldungspflicht zur Impfung der gesamten Truppe wirkt verheerend auf Moral und Zusammenhalt.

    Zwar kam es bislang nicht zu weiteren Arresten, wie im Fall des Feldwebels Robert Müller, jedoch wird den Verweigerern nun die Einbehaltung des Soldes angedroht. So, wie es im Falle des bayerischen Oberfeldwebels Anton Oberauer bereits vorgenommen wird.

    Die erste Disziplinarstrafe beläuft sich für den Oberfeldwebel auf 2.800 Euro. Diese Strafe soll in seinem Falle ein weiteres Mal anfallen, womit das gleiche “Vergehen” doppelt bestraft würde. Nach der zweiten Disziplinarstrafe wird dem Oberfeldwebel die Entlassung angedroht.


    https://reitschuster.de/post/b…-duldungspflicht-geplant/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Auszug aus Rede von Vaclav Klaus:


    Die 3 Säulen einer freien Gesellschaft

    Unser Denken basierte auf drei Konstanten, auf drei grundlegenden Elementen der freien Gesellschaft, auf drei Einheiten, die wir für die europäische (und mitteleuropäische) Zivilisation als entscheidend erachteten: den Menschen, der Familie und der Nation. Es ist noch nicht lange her, dass ich sie als Konstanten bezeichnet habe, aber ich wurde zunehmend nervös, dass ich mich irren könnte. Sie sind keine Konstanten mehr.

    Diese drei Säulen wurden in den letzten Jahrzehnten von der neuen fortschrittlichen Ideologie, der es gelungen ist, die heutige Welt zu kontrollieren und zu beherrschen, brutal angegriffen. Die Vertreter dieser Ideologie versuchen aggressiv, die Vergangenheit und die mit ihr verbundenen Werte und Verhaltensmuster zu diskreditieren.

    Um dies zu erreichen, bedarf es nichts weniger als einer „Revolution gegen unsere Kultur, gegen unsere Geschichte, gegen unsere Länder und gegen uns selbst“, so John O’Sullivan.

    Der Kovidismus sollte uns viel mehr Sorgen bereiten, eine Ideologie, die dazu aufruft, die angeblich diskreditierte und verunglimpfte Vergangenheit zu vergessen und eine radikale Umgestaltung der menschlichen Gesellschaft zu fördern.

    Dieser stark geförderte Wandel droht unseren Lebensstil, unsere traditionellen Werte und unsere freie Gesellschaft zu zerstören und zu dekonstruieren.


    https://vera-lengsfeld.de/2021…-eines-wahren-europaeers/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die Rückeroberung unserer Freiheitim Jahr 2022

    Was ist zu tun, um die Tyrannei im Jahr 2022 zu besiegen? Wir müssen weiterhin die Wahrheit sagen. Die Wahrheit gewinnt und die Lügner verlieren. Eine ihrer Lügen nach der anderen wird aufgedeckt. Aber das ist keine leichte Aufgabe. Jeder von uns kann im Jahr 2022 einen kleinen Beitrag zur Förderung der Wahrheit leisten. Tun Sie, was Sie können. Die Belohnungen sind groß!


    https://uncutnews.ch/die-rueck…er-freiheit-im-jahr-2022/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat

    Die Geschichte der letzten zwei Jahre zeigt, dass die schlimmsten Ideen mit Gewalt durchgesetzt wurden und jeder, der diese Ideen in Frage stellte, mit Gewalt unterdrückt wurde. Vor kurzem erfuhren wir, dass Dr. Fauci und der Direktor der National Institutes of Health sich verschworen haben, um die angesehenen Wissenschaftler, die hinter der Great Barrington Declaration stehen, „schnell und vernichtend auszuschalten“.

    Genau das geschieht auch bei uns. Bhakdi und Wodarg können ein Lied davon singen. Es gibt nur ein Kriterium für einen glaubwürdigen Wissenschaftler: Er darf nicht widersprechen, sondern muss das geltende Narrativ stützen. Wer versucht die Wahrheit aufzudecken, wie Gerhard Wisnewski, der Autor der Jahrbuch-Reihe „Vertuscht, verheimlicht, vergessen“, kann erleben, was Polizeigewalt sich herausnehmen darf.

    Wisnewski: Polizeiattacke auf »verheimlicht - vertuscht – vergessen 2022«?

    Wegen einer angeblichen Beleidigung des Allmächtigen Söder in sozialen Netzwerken, natürlich ein Kapitalverbrechen, das jede Maßnahme rechtfertigt, wurde in Abwesenheit seine Wohnung aufgebrochen und durchwühlt, ohne Ergebnis. Da das Schloss aufgebohrt und ausgetauscht wurde, musste er den Schlüssel bei der Polizei abholen. Die Beleidigung konnte nicht nachgewiesen werden. Sie hatte nämlich nicht stattgefunden. Welche Gefahrenlage machte es notwendig die im Grundgesetz verankerte Unverletzlichkeit der Wohnung außer Kraft zu setzen:?:

    Ich vermute nicht zu Unrecht, dass wieder ein Wahrheitssucher mundtot gemacht werden sollte.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wer versucht die Wahrheit aufzudecken, wie Gerhard Wisnewski, der Autor der Jahrbuch-Reihe „Vertuscht, verheimlicht, vergessen“, kann erleben, was Polizeigewalt sich herausnehmen darf.

    Wisnewski: Polizeiattacke auf »verheimlicht - vertuscht – vergessen 2022«?

    Wer keinen Bock auf YouTube hat, kann sich das Statement von Gerhard Wisnewski auch bei AUF1 ansehen.


    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • John Ioannidis: Rettet die Demokratie!

    Von John P. A. Ioannidis und Michaéla C. Schippers.

    Drei Jahre der Krise wurden genutzt, um Machtkonzentration und Unterdrückung der Freiheiten zu rechtfertigen, die nun zurückerobert werden müssen.


    COVID-19 hat Millionen Menschen das Leben gekostet und bedroht die Aussichten auf Demokratie für weitere Milliarden Menschen. Seit Anfang 2020 ist die Welt Zeuge einer deutlichen Ausweitung staatlicher Entscheidungen im Gesundheitsbereich. In vielen Ländern wurden Abriegelungen und Ausgangssperren verhängt, und viele Freiheiten wurden unter dem Vorwand einer großen Gesundheitsbedrohung eingeschränkt. Gesundheitsbehörden und Politiker, die sich auf Gesundheitsbehörden berufen oder diese ausnutzen, erhielten außerordentliche Befugnisse zur Regulierung der Gesellschaft im Allgemeinen, einschließlich der Anwendung von Mandaten.

    https://www.achgut.com/artikel…is_rettung_der_demokratie

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Copr.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier