• Lieben Dank für eure guten Wünsche Hanna, Heiterweiter und Mara:*

    Manchmal tut es gut sich auch mal in einem Forum aus-zu-reiern <X


    Der Spuk mit dem Ausschlag ist vorbei seit ich gestern Histamin genommen hab.

    Zum Glück.

    Das war wohl vermutlich ein Nesselausschlag wenn ich mir die Bilder bei Google anschaue und kann vielerlei Ursachen haben.

    https://www.gesund-heilfasten.…esselfieber-quaddeln.html


    Habe den heutigen Morgen allerdings massive Durchfälle gehabt und friere sehr stark.

    Aber der Kreislauf ist wie Pudding, jedoch nicht erhöht.

    Erstmal Heilerde genommen, mich mit Elektrolyten aufgefrischt und werde meinen Zuckerspiegel im Auge behalten.

    Hausarzt weiß Bescheid und die Rheumatologin ruft heute Nachmittag leider erst an.

    Auf jeden Fall weiß ich eines: " nie wieder Dexamethason! "

    Wurde bei mir auch noch nie verabreicht und hätte wachsamer sein müssen.

    Es gehört zu den lang wirkenden Glucocorticoiden, wirkt rund 25 x stärker als Prednisolon und ist kontraindiziert bei Virus, Bakterien (Streptokokken ) und bei Mykose bedingten Pilzen.


    Was sich hier laut Autoimmunerkrankung wirklich abgespielt hat, ist mir ein Rätsel.:/

    Ist wahrscheinlich durchgedreht und hat somit hoffentlich keinen weiteren Schaden angerichtet?

    Mara, am Freitag muss ich nur zum Blut abnehmen und habe dann erst ein Gespräch 14 Tage später.

    Aber wenn etwas außergewöhnliches sein sollte, bekommt man sofort einen Anruf und Termin.


    Wird schon wieder werden und gehe davon aus das es eine Reaktion auf das Medikament oder auf einen anderen Stoff.

    Vielleicht auch schon die ersten Auswirkungen auf G5 Strahlen?

    Wissen wir das?

    Bei den vielen toxischen Giften die uns von außen unwillkürlich zugeführt werden, wundert mich bald überhaupt nichts mehr.


    Heiterweiter wie geht es dir denn ?

    Und weiter Daumendrück für deine Untersuchung:saint:


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Lebenskraft , hat deine Rheumatologin angerufen und was hat sie gesagt?


    Nesselsucht könnte das gewesen sein, doch woher genau weißt du nicht, es muss ja nicht die Spritze gewesen sein, auch wenn das naheliegend wäre, hast du evtl. was anderes gegessen mit Konservierungsstoffen oder ähnlichem?


    Wichtig ist, dass das erstmal besser ist! :thumbup:


    Durchfall und Fieber ist gar nicht schön, ich hoffe dir geht's schon besser und vielleicht hilft dir ruhen und schlafen und ich würde mir Kartoffeln kochen, die tun mir zumindest gut bei unruhigem Bauch.

    Vielleicht auch ein Infekt?

    Aber das wird dir selbst alles schon im Kopf herum gegangen sein.


    Ich habe ja auch neben meiner rheumatischen Erkrankung immer wieder mal so "komische" andere Sachen, aber vielleicht normal, jeder hat ja mal was und wir bringens im Kopf halt immer mit der Grunderkrankung in Zusammenhang.


    Was mir persönlich sehr gut tut, grad beim Frösteln und Unwohlsein, ist ein Bad.

    Ich mache gerne ein basisches Bad (z. B. von Jentschura: basicus.de/p.-jentschura-meinebase-basisches-badesalz.html?number=00103030_22)

    das entsäuert den Körper und macht die Muskeln etwas geschmeidiger.


    Alles Gute für dich Lebenskraft,

    mit herzlichen Grüßen,

    Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Heiterweiter wie geht es dir denn ?

    Und weiter Daumendrück für deine Untersuchung

    Hallo Lebenskraft, erstmal prima, dass es dir besser geht.

    Heute war ich bei der Blutabnahme, muss Schilddrüsenwerte, Kreatinin und Amylase (endlich mal ein Bauchspeicheldrüsenwert) mitbringen zum Röntgen am 06.12. Habe auch gleich Vitamin D mitmachen lassen. Mal sehen, ob meine Auffüllung noch optimal ist, glaube aber nicht. Vom Bauch her geht es seit ein paar Tagen wirklich gut. Bin aber sehr skeptisch und passe weiterhin auf, dass ich nichts "Falsches" esse. Ja gekochte Kartoffeln tun immer gut, Mara. Mir geht es auch so.


    Alles Gute euch!

    LG Heiterweiter

  • geht es euch bei dem warmen Wetter ähnlich mit Rheuma-schmerzen?

    Schrecklich bei mir derzeit und habe voll den Schub bekommen durch diese Umstellung.

    Jeder Schritt eine Herausforderung!

    Ich denke im Sommer soll alles besser werden, jedenfalls berichten das viele Rheumapatienten.

    Da bin ich wohl ein Ausschluss ?

    Mir graust schon vor dem Sommer und der Winter war wesentlich schmerzfreier.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Seit 2014 bin ich vollkommen beschwerdefrei von Rheuma und benötige weder Schmerzmittel noch Kortison. Mit einer strikten Ernährungsumstellung mit 80 % Roh - Vegan und der Rest schonend gegart habe ich meine Gesundheit wieder voll in den Griff bekommen. Auch sollte man regelmäßig Entgiften damit es nicht wieder zu einen Rückfall kommt.

    Wie man das angeht habe ich bereits in vielen Beiträgen in der Rubrik (Ernährung und Diäten ) erwähnt.

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wie geht's euch Rheumageplagten denn momentan?


    Mir geht's den Umständen entsprechend gut, außer dass mir morgens meistens meine Hände schmerzen und ich wenig Kraft darin habe.


    Ich nehme seit zwei Monaten MSM und habe das Gefühl, dass es mir sehr gut tut, morgens einen gehäuften Teelöffel voll aufgelöst in einem großen Glas lauwarmen Wasser.


    Was mich stört ist, dass ich seither immens träume, morgens fühle ich mich vollkommen erschlagen von den vielen teils wirren Geschichten, die mir nachts meine Träume bescheren. Ich erhol mich dann schnell und bin tagsüber fit, darauf hat das zum Glück keinen Einfluss, dennoch stört mich das irgendwie.


    Hat jemand eine Erklärung warum das so ist bei MSM, gelesen hatte ich das ja schon öfter.


    Beste Grüße

    von Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Ich nehme nur morgens 1 Kaps. MSM (Methylsulfonylmethan), 1000 mg. Könnte bis zu 9 Stück am Tag nehmen. Ich träume auch oft viel und wirres Zeug. Ich schlafe sehr schlecht ein, um halb 2, vorgestern um halb 4 und schlafe nur immer 2 Std. am Stück und bin alle 1 bis 2 Std. wach. 1x in der Woche schlafe ich 6 Std. am Stück. Heute schmerzt mich mein ehemals verstauchter Mittelfuß. Bei Wetterumschwung kommen die "alten" Verletzungen zutage. Das mit dem schlechten Schlaf kommt bei mir bestimmt von der ganzen Coronasituation. Wenn ich unbedingt einkaufen gehen muss, mache ich so schnell wie möglich und bin schneller draußen als drinnen. Habe das Gefühl, dass diese Maske erst recht ansteckend wirkt, weil ich das Halskratzen einfach nicht loskriege.


    Grüße Heiterweiter

  • Hat jemand eine Erklärung warum das so ist bei MSM, gelesen hatte ich das ja schon öfter.

    MSM in Verbindung mit Vitamin C entkalkt die Zirbeldrüse. Die Träume sind also dein normalerer Zustand. ;)

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Was mich stört ist, dass ich seither immens träume, morgens fühle ich mich vollkommen erschlagen von den vielen teils wirren Geschichten, die mir nachts meine Träume bescheren. Ich erhol mich dann schnell und bin tagsüber fit, darauf hat das zum Glück keinen Einfluss, dennoch stört mich das irgendwie.

    Hat jemand eine Erklärung warum das so ist bei MSM, gelesen hatte ich das ja schon öfter.

    Vielleicht deshalb?:/

    MSM zur Verbesserung der Gehirnfunktionen

    Die Informationsweiterleitung in unserem Gehirn und im Nervensystem ist abhängig von der Qualität und Funktion der Botenstoffe, der sogenannten Neurotransmitter. Für die Produktion der Neurotransmitter ist ebenfalls organischer Schwefel notwendig. Durch MSM kann sich die Funktion des Gehirns und des gesamten Nervensystems enorm verbessern. Oft stellt sich bei der regelmäßigen Einnahme von MSM eine gesteigerte Konzentrationsfähigkeit, innere Ausgeglichenheit und das Gefühl von geistiger Klarheit und Wachheit ein.

    sports-health.de/blog/msm


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das leuchtet mir ein,

    mir geht's gut letztendlich, die Träume sind zu ertragen,

    ich fühle mich tagsüber fit und die Konzentration auf Arbeit ist prima.

    Super Haut und Haare nicht vergessen.

    das stimmt Hannah, mir fallen kaum mehr Haare aus,

    was die Haut betrifft, könnte es noch besser sein,


    aber


    ich will mich in Geduld üben und es einfach weiter einnehmen und schaun was passiert und wie es mir dabei geht.


    Beste Grüße

    Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Super Haut und Haare nicht vergessen.

    Ahhhh, daran liegt das also, daß ich mir alle 3 Tage die Fingernägel schneiden muß, und meine Haare wuchern, als sollte ich zum Waldschrat werden.

    Ich dachte, das wäre die gesunde Bergluft. ^^


    Ja gut, die wird es aber auch sein, denn MSM nehme ich erst seit 2 Monaten wieder.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • du hast doch auch eine rheumatische Erkrankung,

    hast du MSM Pulver schon ausprobiert?

    Das wäre doch auch was für dich meine ich, oder?

    Nein habe ich noch nicht ausprobiert und hatte auch schon mal bessere Tage gebe ich zu.X(

    Und das Wetter jetzt ist geradezu grauenvoll ( für mich jedenfalls)

    Vom Schmerz einmal abgesehen, ist Krankheit für mich auch als Wegweiser durchaus gesund zu bewerten.

    Wenn man begreift was uns diese damit sagen will.

    Den Mechanismus zu verstehen, ist wahrscheinlich schon mal die halbe Miete daran nicht zu verzweifeln.


    Wenn allerdings die normale Sorge um die Gesundheit anfängt, das Leben völlig zu dominieren, wird die Krankheit-angst zu einer ernst zu nehmenden Störung, die das Leben der Betroffenen sehr belasten kann.

    Hier schließe ich mich an manchen Tagen auch nicht aus und ist wie ein Tanz mit 3 Schritten vor und wieder zurück.

    Pilgerschritt:S

    Sehr einfach erklärtes Video und ohne Schnickschnack und direkt auf den Punkt gebracht.

    https://www.youtube.com/watch?v=DI-djoSvZO0


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Nein habe ich noch nicht ausprobiert und hatte auch schon mal bessere Tage gebe ich zu.X(

    ....

    Vom Schmerz einmal abgesehen, ist Krankheit für mich auch als Wegweiser durchaus gesund zu bewerten....

    Lebenskraft, du kannst es doch mal ausprobieren, vielleicht tuts dir gut, schaden kann MSM kaum,

    dennoch kannst du die Krankheit als deinen Wegweiser betrachten, das tut dem nichts ab.


    Beste Grüße

    von Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier