Blasenentzündungen

  • Zystinol akut und 3 Liter Harntee 400 trinke

    Meinst du "Cystinol" N von Schaper und Brümmer?
    Gutes Zeug aber bitte!!!
    Angocin von Repha dazu 5x2 Tabl.=phyto-AB

    D-Mannose -...keine Erfahrung!!.


    Teile größtenteils deine Zurückhaltung ggü. AB's, aber bei einigen Organsystemen bin ich dann doch AB-Befürworter : Blase/Niere, Hirn und Herz!


    >BLASE: aufsteigende, bakterielle Infekte in der Blase sind NICHT toll und GEFÄHRLICH für die Niere. Kein Allround-AB akzeptieren!
    Meist reicht hier .bei frühzeitigem erkennen, Angocin, aber dennoch Kontrolle!!


    Zur Kontrolle Combur-Sticks selber kaufen, evtl. bei THPbedarf.de!

    und kontrollieren.

    Wenn möglich,

    mal checken lassen:

    a) Scharlach -->Rheumatische Erkrankung + Nieren-/Blasenproblematik wären typisch. bei HP oder Arzt mit Nosodentherapie-Erfahrung;

    b) weiblich, Alter? postmenopausal wäre Östrogenmangel eine Erklärung, weil dadurch die Blasenschleimhaut sich verändert und anfälliger für Keime wird---besonders E. coli.


    Schönen Feiertag

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • weiblich, Alter? postmenopausal wäre Östrogenmangel eine Erklärung, weil dadurch die Blasenschleimhaut sich verändert und anfälliger für Keime wird---besonders E. col

    Gabriele daran habe ich auch schon gedacht, bin aber schon seit meinem 40. Lebensjahr in der Menopause ( Hysterektomie mit einem Ovar) mit Bauchschnitt entfernt.

    War damals der Verdacht auf ein bösartiges Kystom, welches sich dann zum Glück nicht bestätigte.

    Kann natürlich sein das der letzte Eierstock die Produktion einstellt.

    Muss ich mal einen zusätzlichen Termin beim Gyn machen.

    BLASE: aufsteigende, bakterielle Infekte in der Blase sind NICHT toll und GEFÄHRLICH für die Niere.

    Hausarzt hat Ultraschall gemacht und die Nieren seien frei.

    Allerdings fand er es nicht für notwendig mal Blutbild (Entzündungswerte) abzunehmen.

    Ich friere den ganzen Tag und fröstele vor mich hin

    Aber kein Fieber.

    Muss eh zum Rheumatologen zum Blut abnehmen.

    Mein HA hat wieder bis Sonntag verlängerten Urlaub und hege eh den Gedanken zu wechseln.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Stick selbst mit Combur-Stick (pries nioích so hoich !9 und kontrollier.

    Bei Rheuma werden deine Entz.-Marker schon wegen deiner Grunderkrankung erhöht sein.

    Gegen Frireen/frösteln : Scüßler Nr. 3 Ferrum Phos. , bis zu 12 Tabletten am Tag,

    Und Nosoden-Test!!

  • Habe über den Olivenblattextrakt gelesen(,habe keine Erfahrung damit, weil ich nicht unter Blasenentzündungen leide,),

    daß er bei Blasenentzündungen helfen soll, da antibakteriell, antiviral und antifungizid.

    Ein Versuch ist es wert, denn schaden kann er nicht. Aber bitte den 100%igen kaufen, ist zwar etwas bitter, aber mit Wasser vermischt,

    durchaus trinkbar.Ich nehme ihn 3x tgl., die angegebene Menge, vor dem Essen.

    (wie von anderen Forumsmitgliedern erwähnt, gesunde Ernährung ist wichtig)

    Liebe Grüße

    tanteallround

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Forskollin Kaps. und D Mannose hintereinander, das soll aber helfen, hat ein Arzt aus Köln herausgefunden. Weiß nur nicht mehr genau, muss mal schauen, ob ich das noch finde. Habe es mir auch aufgeschrieben. Ja der Manuka Honig ist auch meine letzte Option, wenn das nicht aufhört. Ich kontrolliere in der Woche 2 mal meinen Urin selber. Es ist immer wieder mal Blut drin, vor kurzem sogar Bili und Eiweiß.

    Gruß Heiterweiter

  • Hallo Heiterweiter, trinkst Du regelmäßig Tee für die Nieren (Aloha.Nui hatte Bärentraubentee empfohlen, was eine super Idee ist)? Nach ein paar Wochen könnte man wieder wechseln und bspw. diese Teemischung trinken, auf eine Tasse Wasser ein Esslöffel, 3mal täglich eine Tasse:

    Bruchkraut 15 g, Bärentraube 25g, Birke 15g, Hauhechel 15g Bohnenschale 15g Hagebutte 15g.

    Auch Wickel mit Ingwerpulver und warmem Wasser (zu Brei verrührt und auf die Nierengegend aufgetragen, mit einem Tuch abgedeckt und bei Bedarf eine nicht zu warme Wärmeflasche draufgelegt) können eine gute Hilfe sein; nicht täglich, einfach bei frieren zum Beispiel.

    Abends vor dem Schlafengehen würde ich darauf achten nichts kühlendes mehr zu essen oder zu trinken und eine Heilerde wie Zeolith einnehmen, wirklich täglich über eine längere Zeit.

    Mit diesen Maßnahmen sollte man für einige Wochen fortfahren, den Tee kann man nach 6 Wochen wieder mal wechseln z.B. diesen: Birke 35g, Schachtelhalm 25g, Basilikum 15g, Goldraute 25g.

    Über Nacht können Socken angezogen werden mit Natronwasser, Apfelessigwasser oder Ingwertee. Oder gequetschte Kohlblätter in die Socken auf die Fußsohle gelegt werden.


    Wie sieht eigentlich Dein Eisenspiegel aus?

  • Keine Ahnung! Aber ich trinke viel Tee, Schachtelhalm und Brennessel und Socken und Wärmflasche sind auch mein Ding

    was macht denn deine Blase Heiterweiter?

    Ich kann auch berichten das durch 3 Liter trinken am Tag und immer warme Füße alles besser geworden ist.

    Ich habe in der Wohnung Schaffellsocken an:/

    BIn allerdings eine Barfußläuferin und war ne echte Überwindung immer Socken zu tragen.

    Im Bett habe ich dann eine Wärmflasche für die Füße.

    Jedenfalls ist kein Brennen mehr vorhanden und vieles besser geworden.


    Über Nacht können Socken angezogen werden mit Natronwasser, Apfelessigwasser oder Ingwertee. Oder gequetschte Kohlblätter in die Socken auf die Fußsohle gelegt werden.

    sowas könnte ich mir nicht vorstellen mit nassen Socken oder Kohlblättern ins Bett zu gehen.:wacko:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Wärme und Wärmflasche sowieso immer, wenn das Wetter nicht zu warm ist.

    Aber nach alldem, was ich bis jetzt unternommen habe, muss ich euch sagen, seit ich meinen Darm mit Probiotika (Enterobact und Enterobact protect) aufgebaut habe,4 Monate lang, geht es mir auch mit der Blase besser. Das A und O ist einfach eine gute Darmgesundheit!

    Liebe Grüße und euch allen einen schönen Feiertag!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Es freut mich zu hören, dass dir die Synomed-Produkte "Enterobact /E.protect" geholfen haben!!

    Ein gesunder Darm und der Mensch wird wieder gesund!!

    Mach weiter so!!

    Evtl

    noch Bärentraubenblättertee!

    Schützt die Blase vor viralen und bakteriellen Infektionen.

  • Ich habe in der Wohnung Schaffellsocken an:/

    BIn allerdings eine Barfußläuferin und war ne echte Überwindung immer Socken zu tragen.

    Im Bett habe ich dann eine Wärmflasche für die Füße.

    Jedenfalls ist kein Brennen mehr vorhanden und vieles besser geworden.

    Wenn warme Füße helfen, könnte auch Moxen sehr gut helfen:


    • Scheibchen frischen Ingwer auf die Fußsohle beim Akupunkturpunkt Niere 1 legen (am Übergang der Fußwölbung zum Fußballen, also am Übergang vom mittleren zum vorderen Drittel der Fußsohle - und zwar in der kleinen Grube in der Verlängerung der Zehen, zwischen zweiter und mittlerer Zehe)
    • Füße auf warmen Thermofor (Wärmflasche) stellen

    Ein paar Minuten lang - das stimuliert über den Akupunkturpunkt auf der Fußsohle das Nieren Yang.


    Vorher aber am besten einen Blick auf die Zunge werfen: Wenn der Zungenbelag nicht weiß, sondern gelb (oder orange) ist, deutet das auf Hitze im Körper hin - dann würde ich das mit dem Moxen nicht machen.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Scheibchen frischen Ingwer auf die Fußsohle beim Akupunkturpunkt Niere 1 legen (am Übergang der Fußwölbung zum Fußballen, also am Übergang vom mittleren zum vorderen Drittel der Fußsohle - und zwar in der kleinen Grube in der Verlängerung der Zehen, zwischen zweiter und mittlerer Zehe)
    Füße auf warmen Thermofor (Wärmflasche) stellen

    Oh, hast du mehr solche Methoden, und könntest vielleicht auch mal ein Schaubild der Fußsohlen zeigen?

    Dafür interessiere ich mich sehr, vor Allem, weil meine Physiotherapeutin mal eine Akupressurmassage bei mir wegen dem eingeklemmten IHS- Nerv gemacht hatte. Auch an den Ohren hatte sie solche Punkte gedrückt, und ich fühlte förmlich wie sich meine Wirbesäule dehnte und dabei entspannte.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Bei Blasenentzündung soll Kolloidales Silber sehr helfen. Ist ein natürliches Antibiotika. Freundin von mir nimmt das ein gegen alles mögliche. Bei google oder youtube muss ich sagen hört es sich sehr interessant an.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Oh, hast du mehr solche Methoden, und könntest vielleicht auch mal ein Schaubild der Fußsohlen zeigen?

    Dafür interessiere ich mich sehr, vor Allem, weil meine Physiotherapeutin mal eine Akupressurmassage bei mir wegen dem eingeklemmten IHS- Nerv gemacht hatte. Auch an den Ohren hatte sie solche Punkte gedrückt, und ich fühlte förmlich wie sich meine Wirbesäule dehnte und dabei entspannte.

    In Akupunktur/Akupressur bin ich nicht so bewandert, dass ich allgemeine Tipps geben könnte. Da kenne ich nur sehr gezielt ein paar (ganz wenige) Punkte - der in der Fußmitte ist einer davon.


    Schautafel habe ich keine, die ich hier reinstellen kann, da ich Copyright-Probleme vermute, wenn ich sie fotografiere und hier veröffentliche. Aber google mal "akupunkturpunkt niere 1", da findest du sofort gute Bilder dazu.


    In unserem TCM-Lehrgang wurde uns ein Buch empfohlen, das mir sehr gut gefällt: "Bildatlas der Akupunktur: Darstellung der Akupunkturpunkte" von P. Ogal. Ist aber ein Nachschlagewerk (mit tollen Schautafeln) und nicht geeignet um z.B. Akupressur zu lernen.


    Grundsätzlich halte ich sehr viel von Akupunktur und Akupressur. Und wenn ich mal TCM-Ernährungnslehre so intus habe, dass alles echt gut sitzt, werde ich mich sicher näher mit Akupunktur und Akupressur beschäftigen - das dauert aber wohl noch ein ziemliches Weilchen ^^

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Meine letzte Blasenentzündung hatte ich vor ca. 8 Jahren.

    Ich habe aus meiner Notfall-Apotheke Apis C 30 und als es eine Nierenbeckenentzündung wurde, Cantharis C 30 genommen.

    Seitdem hatte ich nie wieder Beschwerden.

  • Hallo Leo, Hilfe du leidest schon 40 Jahre!!

    E-Coli Bakterien in der Blase plagen mich seit Jahren. Habe ALLES versucht. Mehrfach Antibiotika nehmen muessen. Immer wieder sind die kleinen Biester zurueck gekommen. Hatte alles im Griff bisher. Mit Apfelessig und D-Mannose. Im Moment reicht meine gewohnte Dosis Essig nicht mehr aus, muesste immer mehr nehmen. Mache mir Gedanken um meinen Magen wegen der Säure. Was soll ich tun, hat jemand das gleiche Problem und weiss einen Rat??:?:

    Was ist das fuer eine Sauerebehandlung?? Ich lebe auch sehr basisch, messe immer, bin basisch und trotzdem habe ich Schmerzen. Ich weiss, die e-Coli’s sind die resistentesten unter allen Keimen, es ist ihnen schwer beizukommen. Ich hoffe, irgendwie kann us helfen. Viele Grüße Inge.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier