Warum sind wir ALLE mehr oder weniger "KRANK" ? Was ist die Ursache/Wurzel ?


  • Welche Blutgruppe hat deine Frau?
    Hat sie Amalgamplomben, ißt sie Meeresfisch oder ist sie beruflich mit Giften in Berührung?

    Amalgamplomben hat sie noch....doch um das fachgerecht/professionell zu entsorgen kostet einiges...das Geld haben wir im Augenblick nicht...gibt es da evtl. eine kompetente Adresse ? vielleicht im Ausland ? Wohnen zur Zeit bei Freunden in Salzburg...Liebe Grüße Rüdiger. :)

  • Hallo,
    ich habe es bemerkt, dass in Deutschland jede Jahreszeit immer wieder eine sogenannte Jahreserkrankung herrscht und ich bin immer wieder erkältet.
    Wie konnte man es vermeiden??(

    Hallo, ich erkälte mich immer wieder, wenn ich mal versehentlich Milchprodukte konsumiere.

  • Hallo


    Grippe und Erkältungen haben eine Verbindung zum Vit.D Spiegel (wenig Sonne im Winter)
    siehe Diagramm (Quelle)


    ich glaube nicht dass im Winter mehr Milchprodukte konsumiert werden, das ist dann eher individuell ;)


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • ich glaube nicht dass im Winter mehr Milchprodukte konsumiert werden, ...

    aber die Milchkühe auch vermehrt krank.... wegen Vitamin D Mangel? :)
    Spaß beiseite, ich sehe es auch wie einige anderen hier, Ursache ist die zunehmende Umweltverschmutzung, Amalgamplomben, Radioaktivität, Pestizide, Impfungen, Antibiotika, Massentierhaltung, zuviel Milch, Weizen und Fleisch in der Ernährung.... zuwenig Frisches aus der Natur.

  • Hallo,
    ich habe es bemerkt, dass in Deutschland jede Jahreszeit immer wieder eine sogenannte Jahreserkrankung herrscht und ich bin immer wieder erkältet.
    Wie konnte man es vermeiden? ?( 


    die Kälte wird wohl zusätzlich zum Immunsystem auch eine Rolle spielen
    Link


    zu 100% vermeiden hab ich auch noch nicht geschafft, aber mit einigen Ergänzungen schafft es mein immunsystem meist ohne ärgere Beschwerden (verwende dann viel Vit.D, Zink, Vit.C) , Krankenstand und Antibiotika gab es bei mir schon über 4 J nicht mehr


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Hallo zusammen,


    ständig erkältet zu sein, ist meiner Meinung nach (kann ich aus eigener Erfahrung sagen) auch ein Zeichen dafür, dass der Körper eine Pause braucht, die man ihm nicht gönnt. Zu dem Stress kommen dann eben noch Faktoren wie die Ernährung und Umweltgifte hinzu.


    Ich zwinge mich in solchen Phasen dazu, der Aussage meiner Mutter zu folgen: Man sagt nicht umsonst "man hat die Nase voll von etwas" oder "das schlägt mir auf den Magen" oder ich kriege einen dicken Hals" usw.


    Oft verstecken sich hinter den physischen Beschwerden psychosomatische Ursachen, denen man auf den Grund gehen muss, um wirklich gesund zu sein.


    LG,
    die Manu

  • Das ist eins der Gründe warum ich an Depressionen leide, ich mag evtl ein Träumer sein aber ich will es nicht wahr haben dass wir in so einer Welt leben/ kreiert haben :( FML

  • Hallo Rüdiger,


    [size=10]Ich denke die vegane Ernährung macht deiner Frau zu schaffen, dort muss man nämlich viel beachten und zusätzlich mineralstoffe zu sich nehmen sonst kann man leicht Defizite bekommen und krank werden, auch die Rohkost wenn man diese nicht verträgt, kann zu Lebererkrankungen führen, deine Frau sollte sich an einen Arzt wenden, der bestenfalls auch Heilpraktiker ist

  • Die Ursache lässt sich einfach zusammenfassen denke ich: Konfortzone und falsche Gewohnheiten.
    Die Menschen sind zu Faul und ernähren sich im Jahresdurchschnitt gesehen einfach nicht reich genug mit Mikronährstoffen.
    Es gibt sicher viele, die auf Gemüse, Obst und Salate großen Wert legen, aber dann dennoch 1/5 ihrer Nahrung aus Schrott wie totgekochtem Kantinenessen oder Transfett-Gebäck beziehen. Ich denke mit der Zeit summiert sich das eben doch schon ganz ordentlich. Und mit dem Thema "Faulheit" meine ich den Mangel an Sport und der Beanspruchung des Herz-Kreislaufsystems.


    Wenn man diese Dinge unter Kontrolle kriegt, stehen die Chancen aufs Gesundsein meiner Meinung nach gar nicht so übel ;) Aber dafür muss man eben seine Komfortzone auch mal verlassen können

  • Es ist immer von Fall zu Fall verschieden, und kommt auch auf die schwere der Erkrankung an. Bei mir hatte es auch ein paar Jahre gedauert biss ich wieder gesund wurde. Das wichtigste ist ein striktes Durchhalten mit der Ernährungsumstellung. Wer nach ein paar Monaten wieder in alte Essgewohnheiten zurückfällt und nach Nudelgerichte, sowie gebratenes oder Brot greift braucht sich nicht zu wundern. Da können sich über Nacht wieder alte Beschwerden bemerkbar machen.
    Nur Entgiften bringt da nicht viel und ist nur mit ganzheitlichen Ansätzen zu schaffen und sollte auf Dauer erfolgen.
    Viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Hallo Rüdiger,


    Ich habe mich auch schon lange Zeit damit beschäftigt, dass unsere Gesellschaft immer mehr kränkelt oder an psychischen Problemen wie zum Beispiel Burnout leidet. Ein großer Faktor ist sicherlich unsere Wohlstandsgesellschaft und immer mehr Umweltgifte. Als ich mich mit diesem Thema tiefgehender Beschäftigt habe, bin ich auf die Geschichte von Horace Fletcher gestoßen, der Aufgrund schwerer Krankheiten angefangen hat all sein Essen gründlich zu zerkauen. Nach 6 Monaten war er nicht nur wieder komplett gesund, sondern konnte auch sportliche Höchstleistungen vollbringen. Auch der deutsche Schauspieler Jürgen Schilling scheint mit dieser Methode gute Erfolge zu haben.

  • Super zusammengefasst ist doch kein Maßstab! Hier sollten Lösungen gesucht werden...


    Es sind eben NICHT alle krank! Und vieles ist einfach auch eingebildet. Mein Vater war Maschinenbauer. Er hat sich in einer Naturheilpraxis auf Schwermetalle und anderes testen lassen. Ein Infektion und Quecksilber haben sie bei ihm gefunden, das wars! Wie kann das nach der Theorie von einigen "Exerten" sein? Er wohnt über 20 Jahre in einer Großstadt, wo er jeden Tag viel draußen ist und sich allem Schädlichen aussetzt.
    Angeblich gäbe Aluminium etc. aus Chemtrails, Blei in Abgasen etc., er müsste schon schwer vergiftet sein mit Ende 50. Aber es wurde beispielsweise kein Aluminium, Blei usw. bei ihm gefunden. Er hat nie irgendeine Ausleitung oder so gemacht. Trotzdem ist er krank, aber nicht aufgrund. der Themen, die hier genannt wurden.


    Dafür ist er gläubig. Ich schätze das es für vieles keine plausible Erklärung gibt. Die Psyche des Menschen ist zu komplex.


    Viel schlimmer finde ich es, wenn hier von Menschen Nahrungsergänzungsmittel angeraten werden, aufgrund von Forumsbeiträgen. Magnesium für Hochsensible?! Ich glaube nicht, dass die etwas nehmen müssen. Schon einmal darüber nachgedacht, dass bei denen noch alles normal ist? Und bei den nicht Hochselsiblen nicht?


    Ich persönlich sehe das Leben in Großstädten als gegen die Natur an. Es wäre besser,wenn jeder sich selbst auf seinem eigenem Hektar Land mit frischen Lebensmittel versorgt. Dann müssten viel weniger Resourcen verbraucht werden und die Menschen wäre mehr mit der Natur verbunden=weniger gestresst. Dann müssten wir noch das Schulsystem radikal ändern. Was noch?