Die Chlorella-Alge und warum sie so besonders ist

  • Die Chorella ist nicht schlecht. Bei meinem Hund wurden Schwermetalle in der Bioresonanz festgestellt und mit der Bioresonanz ausgeleitet. Zusätzlich habe ich Chorella gegeben. Die Chorella hatte irgendwann ausgewirkt, aber die Bioresonanz hat noch erhöhte Werte angezeigt. Diese Ausleitung konnte mit Hilfe von Kokosöl abgeschlossen werden.

    "Jede neue Erkenntnis muss zwei Hürden überwinden: Das Vorurteil der Fachleute und die Beharrlichkeit eingeschliffener Denksysteme." - Herophilus8o

  • Mit Bioresonanz oder Homöopathie können keine Metalle ausgeleitet werden, die einen Chelatbildner brauchen. Chlorella mobilisiert, bindet und leitet aus, nicht die Bioresonanz.

    Bioresonanz zeigt aber, welche Stoffe, bzw. Lebensmittel man aktuell essen soll, die das Metall binden und ausleiten, eventuell auch Chlorella, aber nicht nur.

  • Mit Bioresonanz oder Homöopathie können keine Metalle ausgeleitet werden, die einen Chelatbildner brauchen. Chlorella mobilisiert, bindet und leitet aus, nicht die Bioresonanz.

    ich habe eine Frage, wenn Chlorella Sachen bindet, tut sie das auch da wo sie wächst, also auch Umweltgifte, die sie dann in sich trägt..?

  • hm, diesen Pflanzen fehlt dann aber etwas, findest du nicht..?

    ja, kann sein, aber ich bin da auch überfragt, da ich frische Brennesseln, frisches Gerstengras, frischen Bärlauch, Löwenzahn..... hin und wieder Heilerde, die bindet auch gut, bevorzuge.

    Getrocknete Meeresalgen eventuell auch, wegen dem Jod.

    Vielleicht wissen das andere besser.

  • ich habe eine Frage, wenn Chlorella Sachen bindet, tut sie das auch da wo sie wächst, also auch Umweltgifte, die sie dann in sich trägt..?

    Na ja, ich denke mal, dass es eine absolut hundertprozentige Sicherheit nicht geben wird. Wenn man aber nicht gleich das Erstbeste kauft und kritisch bleibt, sollte man schon auf der sicheren Seite sein.


    Es gibt beispielsweise einen Hersteller (provital), der seine Bio-Chlorella in der Mongolei kultiviert, da es dort so gut wie keine Umweltverschmutzung gibt. Die nächste größere Stadt ist über 700 km entfernt. Die Algen werden in großen, durchsichtigen Plexiglashallen produziert, wodurch sie optimale Lichtverhältnisse erhalten. Da die Region ziemlich karg und trocken ist, werden die Algen in Quellwasser aus gut 300 m Tiefe gezüchtet.

  • Hallo Leute, bin wieder mal da.

    Ich habe meine Versuche mit Chlorella weitergeführt. Nach kleinen Beschwerden am Anfang lief es dann sehr gut. Momentan pausiere ich allerdings.

    Ich bin ja ein Fan des www.yamedo.de Portals. Deshalb ja auch die Forenbeiträge. Was ich aber nicht vorenthalten möchte, ist eine sehr nette Internetbekanntschaft. Durch Zufall bin ich auf Frau Strauch von www.iholistic.de gestoßen. Die Seite ist wirklich informativ und sehr übersichtlich. Man findet sich sofort zurecht. Frau Strauch hat mir sogar per Mail einen Tipp (nicht Chlorella) gegeben. Das finde ich sehr nett. War ein sehr positive Erlebnis und das sollte erwähnt werden. Auch wenn es nicht ganz zum Thema passt. ;)


    LG

    Moritz

  • ich habe eine Frage, wenn Chlorella Sachen bindet, tut sie das auch da wo sie wächst, also auch Umweltgifte, die sie dann in sich trägt..?

    Ja, das tut sie während ihres ganzen Wachstums. Deswegen lassen seriöse Hersteller die Qualität regelmäßig im Labor überprüfen und stellen die Laborbefunde auf Wunsch zur Verfügung. Das erklärt auch den hohen Preis bei hochwertiger Chlorella.

  • Ja, das tut sie während ihres ganzen Wachstums. Deswegen lassen seriöse Hersteller die Qualität regelmäßig im Labor überprüfen und stellen die Laborbefunde auf Wunsch zur Verfügung. Das erklärt auch den hohen Preis bei hochwertiger Chlorella.

    ja gut, da es Länder gibt die nicht am Meer wo es Algen gibt, sind, muss es dort etwas entsprechendes geben, die Natur gibt ja alles was wir benötigen.

    So bindet z.B. auch fermentierter schwarzer Knoblauch Giftstoffe und leitet sie aus, vielleicht gibt es noch andere, da wo man wohnt ist auch alles auf den Organismus eingestellt.