Schüssler Salz Nr. 4: Kalium Chloratum

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Das Schüssler Salz Nr. 4 gilt sowohl als Entzündungs- als auch Entgiftungsmittel und findet daher seine Anwendung hauptsächlich bei chronischen und katarrhalischen Entzündungsprozessen im Nasen- und Rachenraum und sämtlicher Drüsen.

Es verhilft zu einer Reinigung des Blutes und neutralisiert Giftstoffe. Dadurch findet vor allem eine Entlastung der Schleimhäute statt, zu denen Kalium chloratum einen besonderen Bezug hat. Des Weiteren wird es zur Ausleitung von Narkosemitteln und Impfstoffen eingesetzt. Bei diesen beiden Indikationen würde ich aber allerdings auf andere Mittel der klassischen Homöopathie ausweichen.

Auf der psychischen Ebene hilft die Nr. 4 ebenfalls dabei, "Giftstoffe" loszulassen - hier jedoch sind diese seelischer Natur. Es entlastet von angesammeltem Seelenmüll, Zwängen und Sorgen und macht Mut für neue Entfaltungsmöglichkeiten.

Ein Mangel an diesem Lebenssalz zeigt sich in einer gewissen Entfärbung des Gesichtes, die auch den ganzen Körper erfassen kann. Die Haut - vor allem um die Augen - ist bleich, beinahe durchsichtig, ebenso sind die Haare ausgebleicht und aufgehellt.

Kalium chloratum sollte bevorzugt am Morgen eingenommen werden und harmoniert am besten mit den Salzen Schüssler Nr 3, Schüssler Nr 7 und Schüssler Nr 11. Durch Arbeiten am PC und langes Sitzen vor dem Fernseher (generell durch Elektrosmog), wird dieses Mineralsalz vom Körper vermehrt benötigt.

Mit den besten Wünschen,

Ihr

Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge der Sebastian Kneipp Akademie