Schüssler Salz Nr. 6: Kalium Sulfuricum - Der "Nerven - und Gelenkgefährdeter"

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Kalium sulfuricum, das Schüssler Salz Nr. 6, kümmert sich in erster Linie um einen reibungslos funktionierenden Stoffwechsel.

Es unterstützt dabei vor allem die Leber und stärkt diese in ihrer Entgiftungsfunktion. Wenn eine Verschleppung von Krankheiten droht, verhilft Kalium sulfuricum zu einer Ausheilung, das selbe gilt für Schleimhautprozesse und Entzündungen.

Die Schüssler Nr 6 hat einen wärmenden, zentrierenden Einfluss auf die Psyche. Es bringt Licht in die Seele bei allen Arten von Missempfindungen wie Niedergeschlagenheit, Hass sowie Eifersucht und erweitert den Horizont des Unterbewusstseins, schafft Platz für Neues.

Eine braun-gelbliche Tönung der Haut, bevorzugt unter über über den Augen, aber auch auf Händen und Armen, deutet auf einen starken Mangel an diesem Lebenssalz hin. Schief wachsende Finger- oder Zehennägel und eine Unsicherheit beim Gehen sind weitere Zeichen laut der Antlitzdiagnostik für die Schüssler Nr 11.

Kalium sulfuricum sollte möglichst am Abend oder am frühen Morgen immer zusammen mit einem anderen Lebenssalz eingenommen werden. Am besten passt es zu den Salzen Schüssler Nr 2, Schüssler Nr 3, Schüssler Nr 4, Schüssler Nr 7, Schüssler Nr 8 und Schüssler Nr 11, wobei es die Eigenschaft hat, beinahe eine jede Heilanwendung zu beschleunigen und zu verstärken.

Mit den besten Wünschen,

Ihr

Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge der Sebastian Kneipp Akademie