Osteoporose

  • Danke für die vielen Antworten...habe gestern gelesen dass Pflaumen in jeder Form...bis zu 100 g täglich Osteoporose umkehren können....

    Liebe Grüße an ALLE

    Link


    hier steht etwas zu den Studien


    in den Studien wird Vitamin D und Kalzium dazu gegeben, man kann das deshalb nicht nur an der Pflaume allein begründen

    (die Pflaume hat halt zusätzlich für den Knochenaufbau etwas günstigere Inhaltsstoffe als z.B. Äpfel in der Vergleichsstudie)


    z.B. etwas Vitamin K, Mangan, Magnesium usw. (beim Apfel feht Vit. K)


    Lg Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Eine beginnende Osteoporose, ist bereits vor der Messbarekeit über Geräte, im Antlitz erkennbar.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Eine beginnende Osteoporose, ist bereits vor der Messbarekeit über Geräte, im Antlitz erkennbar.

    Gut möglich, denn ich hatte als Kleinkind schon orthopädisches Turnen und mir hat man gesagt, wenn ich nicht regelmßäig komme, werde ich im älteren Semester mal Schwierigkeiten haben.

    Ich konnte nie gerade sitzen als Kind und wurde ewig getadelt.

    Liegt aber wahrscheinlich auch mit an der schlechten Ernährung die Kinder haben.:/

    Und damals wusste man nicht so viel vom Vitamin D Speicher oder hat sich nicht darum gekümmert.

    C’est la vie !


    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • habe gestern gelesen dass Pflaumen in jeder Form...bis zu 100 g täglich Osteoporose umkehren können....

    Wie ist/war denn Deine Ernährung im Allgemeinen?

    Wendest Du die gewonnenen Erkenntnisse über die Nährstoffe auch an? Wenn ja, seit wann?

    Hast Du Hormonelle Probleme?

    Hast Du mal über längere Zeit Medikamente genommen?

    Eine beginnende Osteoporose, ist bereits vor der Messbarekeit über Geräte, im Antlitz erkennbar

    Wie sieht das aus?

  • Ich denke , Talisman meint die Steilfalten über der Oberlippe bei Frauen, die auf Östrogenmangel hindeuten.

    Bin gespannt , ob er/sie sich mal konkreter äußert oder in diesen altbekannten Andeutungen hängen bleibt.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Ich denke , Talisman meint die Steilfalten über der Oberlippe bei Frauen, die auf Östrogenmangel hindeuten.

    Moin,

    können aber auch Falten vom vielen Rauchen sein.:/

    Habe ich zum Glück nicht;)


    So ganz daneben liege ich nicht mit meiner Vernutung, das Osteoporose in der Kindheit angelegt wird.

    Arme Eltern, schlechte Verhältnisse bei der Nahrungsaufnahme.

    Das ist doch leider heute in vielen Familien wieder gegeben.

    Und man vergesse nicht das KInder Stubenhocker geworden sind.

    https://www.aerztezeitung.de/m…utz-beginnt-kindheit.html

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

    2 Mal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Moin,

    können aber auch Falten vom vielen Rauchen sein. :/

    Habe ich zum Glück nicht ;)

    Die Steiklfaten auf der weiblichen Oberlippe bilden sich erst nach Wegfall des Östrogens. Sagt dir jeder Endokrinologe!
    Dieser Prozeß wird natürlich durchs Rauchen begünstigt.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Die Steiklfaten auf der weiblichen Oberlippe bilden sich erst nach Wegfall des Östrogens. Sagt dir jeder Endokrinologe!

    das glaube ich dir gerne Gabriele, aber wodurch bedingt?:/


    Ich wurde hier verschont, obgleich ich mit 42 schon in den Menopause bin (OP Uterus mit 1 Ovar).

    Hatte auch keinerlei Schwierigkeiten mit der hormonellen Umstellung, wie viele Frauen das immer äußern.

    Manche fallen ja in richtig tiefe Löcher.

    Ich denke es kommt auch immer auf "die innere Einstellung und Selbst-Annahme an", was die Frau daraus macht.

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

    Einmal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Östrogenmangel macht Faltenbildung, beginnend oberhalb der Oberlippe und auf der Stirn. Schau dir mal "Blickdiagnostik für HP" an.

    Ich denke es kommt auch immer auf "die innere Einstellung und Selbst-Annahme an", was die Frau daraus macht.

    LG

    Das glaub ich nach eigener Erfahrung an mir und mein Freundinnen nicht mehr!

    Es kommt nach meinen Beobachtungen darauf an, wie gut die anderen endokrinologischen Systeme abfedern können.

    Ich hatte mit AGS dabei das ganz große Los gezogen!!

    Mehr unter 4- Augen!!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Das glaub ich nach eigener Erfahrung an mir und mein Freundinnen nicht mehr!

    Es kommt nach meinen Beobachtungen darauf an, wie gut die anderen endokrinologischen Systeme abfedern können.

    ich meinte eher die psychische Stabilität Gabriele.:/


    Bei dem heutigen Schönheitswahn darf Frau ja nicht mehr altern.

    Und wenn diese dann in die Menopause kommen oder erste Falten sich zeigen, oder ganz schlimm, diese Hitzewallungen.

    Das kann das Endokrine System dann psychisch nicht auffangen, auch wenn es Hormone dafür gibt.

    Das kenne ich zum Glück nicht und bin hier gelassen an die Sache heran gegangen.

    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich nicht als Schmuckstück eines Mannes dienen musste.

    Solche Frauen machen es sich dann bekanntlich schwerer, als Rolex am Arm;)

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • Mit dieser Einstellung kenne ich hier keine Frau..leider! Die Oldenburger Frauen sind immer leicht bäuerlich , die Bremerinen hanseatisch schlicht/langeeilug gekleidet .

    Ich mag sehr gerne schicke Kleidung, exclusiven Schmuck, Hüte und passende Parfums...geht auch mit 56!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Ich mag sehr gerne schicke Kleidung, exclusiven Schmuck, Hüte und passende Parfums...geht auch mit 56!

    naja ich bin eher so das Blümchen welches im verborgenen blüht und trage viel Öko und im Sommer Gesundheitslatschen.8):whistling:

    Soll aber nicht heißen, dass ich nicht hübsch aussehe mit 53, nur weil ich keine Dior- Stoffe trage oder High-heels.

    Man kann auch mit Leinenstoffen und Baumwolle hübsch aussehen und gibt wundervolle Kleidung.

    Gepflegt nach außen ist mir schon wichtig, Schmuck trage ich nur Ohrringe und Parfüm überhaupt nicht.

    Höchstens einen Hauch von Wasserlilie und das ohne Aluminium;)

    Wenn die Hormone stimmen und die innere Einstellung in "Würde altern zu dürfen), wäre vieles einfacher für manche Frauen.:)

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)