Impfen oder nicht impfen?

  • So, da sind wir wieder - beim Thema Masern. Obwohl man´s ja langsam nicht mehr hören kann. Jens Spahn und seine Hauruck-Profilierungssucht.


    Nach Medienberichten (ich habe mal Focus online auserkoren) ist wohl jetzt ein Mann in Niedersachsen gestorben. Nee, ´tschuldigung, ein an Masern erkrankter Mann ist gestorben. Nee, wieder falsch - ein Mann in Niedersachsen ist an Masern erkrankt und ist jetzt gestorben.

    (Dass dadurch viel familiäre Trauer und viel Leid existieren, sollte man nicht vergessen. Trotzdem muss ich einen Kommentar loswerden)


    Mal abgesehen von der wiederum suggestiven Panikmache allein schon durch die Überschrift, stimmt auch jetzt wieder die Dramaturgie nicht.

    "Die Infektion habe maßgeblich zum Tod beigetragen, ob sie tatsächliche die Ursache gewesen sei, werde erst in ein paar Wochen feststehen."

    Ja sakra! Dann haltet Euch doch ein paar Wochen zurück, bevor Ihr wieder die Panik-Masern-Sau durch´s Dorf treibt!


    Jetzt kommt aber der Knaller schlechthin in diesem Focus-Bericht:

    Die Person sei "acht Tage vor ihrem Tod erstmals gegen die Masern geimpft worden .... die Impfung habe in diesem Fall allerdings die Erkrankung nicht mehr verhindern können."

    Tja, der Todesfall könnte natürlich auch eine Impffolge gewesen sein. Mal spekulativ ins Blaue phantasiert.


    Bemerkenswert an diesem Satz finde ich aber etwas anderes - gegen Masern ungeimpfte Kinder dürfen nicht in die KITA, sofern es dort zu einem Masernausbruch gekommen ist. Es sei denn, das Kind wird noch schnell gegen Masern geimpft und die Impfung ist mit Impfpass nachweisbar. Dann spricht nichts mehr gegen den Besuch der KITA am nächsten Tag.

    Und jetzt?

    Wie wir oben gelesen haben, konnte die Impfung den Mann vor einer Masern-Erkrankung doch nicht mehr schützen! Bei Kindern funktioniert das dann?


    Und weiter geht´s mit den Ungenauigkeiten:

    "Die Angaben der Behörden, wie oft es zu Masern-Todesfällen in Deutschland kommt, sind nicht einheitlich: Nach Daten des Statistischen Bundesamtes gibt es jährlich drei bis sieben Todesfälle durch Masern bundesweit. Nach Auskunft des Landesgesundheitsamtes wurden in Niedersachsen seit Einführung des Infektionsschutzgesetzes im Jahr 2001 keine Maserntoten übermittelt.", so kann man im Artikel lesen.


    Potzblitz! Drei bis sieben Todesfälle durch Masern (was auch immer das jetzt heißen mag). Bei über 80 Millionen Einwohnern. Man könnte bei solchen Zahlen schon fast von einer epidemischen Pandemie sprechen.


    Weiter heißt es:

    "Nach Auskunft des Landesgesundheitsamtes wurden in Niedersachsen seit Einführung des Infektionsschutzgesetzes im Jahr 2001 keine Maserntoten übermittelt."

    Seit 18 Jahren also kein Masern-Todesfall!


    Besonders heikel ist aber die Aussage:

    "Allerdings tauchen in einer Tabelle des Statistischen Bundesamtes ein Todesfall in Niedersachsen im Jahr 2005 und ein weiterer im Jahr 2015 auf. Wie diese unterschiedlichen Angaben zu erklären sind, blieb zunächst offen."

    Ja, das glaube ich gern. Bei der Impferei bleibt so manches offen und unerklärlich.

    Vielleicht kann uns das aber ein Jens Spahn erklären. Wie ich gelesen habe, hat er für sich selbst gerade noch weitere Impfungen abgeholt, sogar gegen Zeckenbisse ist er jetzt geimpft. Hat sich sogar Auffrischungen geholt gegen Tetanus und Diphterie und ist derzeit dabei, seinen Mann zu überzeugen, noch ein, zwei Impfungen mehr zu machen. Hört sich ja fast an wie eine Rabattschlacht. Nur gut, dass sich mittlerweile auch die Ärzteschaft bei unserer Mutti Merkel über Spahn beschwert.


    Ach, hätte ich fast vergessen - nach Spahns Idee sollen demnächst nicht nur Ärzte Impfungen vornehmen, sondern auch andere Personenkreise, außer Zahnärzten. Man kann sich dann sogar in Apotheken impfen lassen. Vielleicht auch bei der Hebamme? Ach nee, hatte ich fast vergessen, die will Spahn ja sowieso abschaffen. Erinnert mich alles aber irgendwie an die Anfangszeiten der Impferei, als beispielsweise sogar Barbiere Impfungen durchführen durften.

    Langsam wird´s grotesk mit diesem Spahn-Wahn.


    Es wird Zeit, dass (wir) Impfgegner / Impfkritiker mal zum Gegenschlag ausholen und ebenfalls Panik betreiben - mit Impfgeschädigten oder auch Impftoten!

    Ich arbeite schon dran ....



    focus.de/gesundheit/news/infektion-war-massgeblich-an-masern-erkrankter-mensch-in-niedersachsen-gestorben_id_10678621.html

    focus.de/gesundheit/arzt-klinik/ich-will-die-masern-ausrotten-strafen-bis-zu-2500-euro-jetzt-steht-der-spahn-plan-gegen-impfverweigerer_id_10669433.html

    thueringer-allgemeine.de/leben/verbraucher/gegen-vorstoss-von-spahn-aerzte-gegen-impfen-in-apotheken-id225365997.html

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Spahn-Wahn.

    Sehr schön auf den Punkt gebracht.


    Hat man eigentlich jemals wieder etwas von dem Kind aus Berlin gehört, welches ja auch so dramatisch von der Presse begleitet an Masern gestorben war?

    In dem Falle hatte ich Herrn Tolzins Berichte verfolgt.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Danke für Deinen tollen Bericht, Dirk!

    Ich kann nur soviel ergänzen: Veränderungen müssen von unten beginnen. :D:!:

    Und da Du schon den Anfang gemacht hast, fällt es uns viel leichter! Ich bin dabei, sag mir nur wie und wo.

    Schade ist wieder mal nur, dass die wenigsten über ihren Tellerrand hinaussehen...weil...der nächste Urlaub, das schicke Kleid, die passende Uhr und dann die Frisur ||X/, das ist alles sooo wichtig.:sleeping:.


    LG

    Sascha

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Nachfolgende Sätze las ich bei Focus (Dirk's Link) in den Kommentaren:


    Falsche Prioritäten?

    Jedes Jahr sterben zig Tausende Menschen alleine in Deutschland durch Krankenhauskeime. Und das könnte man durch einfach Hygienemaßnahmen verhindern. So kennt man z.b. in den Niederlanden nicht einen einzigen Toten durch solche Keime. Aber dafür werden die Gelder dank Spahn immer weiter zusammengestrichen. Aber wegen 2 Maserntoten im Jahr durchschnittlich, macht Spahn ein Fass auf. SELTSAM !!!


    Zitat

    Zu Sascha's Bemerkung: Veränderungen müssen von unten beginnen?

    Ich denke das wird schwierig, weil die Mächtigen, die Regierenden, die Medien und das Volk schon komplett in der Hand haben. Was als Wahrheit geglaubt und so hingenommen wird, wird ja von den Institutionen verbreitet die uns alle schon verkauft und verraten haben. Es müsste viel mehr Dr. Wakefields geben, der in GB fast einem Inquisitionsgericht des Ärzteverbands zum Opfer fiel, aber von der Justiz rehabilitiert wurde. Den dortigen Medien war es nur eine kleine Notiz wert, im Rest der Welt wird das totgeschwiegen und daher wird er weiter als Lügner diskriminiert (s.z.B. Wikipedia).

    Da die Pharmabetriebe die die Impfseren herstellen keine Studien über die (Nicht-)Wirksamkeit der Impfstoffe vorweisen wollen/können, müssten es unabhängige Gremien tun, die die erforderliche Reputation haben und wir bräuchten eine Justiz die gegen die Unwahrheiten der Lobby-verseuchten staatlichen Organe vorgeht. Das müsste ein permanenter Prozess werden!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Gebe dir vöölig Recht, Gefeu..eine unabhängige Behörde für Impffolgen wie in den USA mit einem Impfgegner als. Boss

    Das würde die Pharmariesen aber ins Wanken bringen.

  • Nach Medienberichten (ich habe mal Focus online auserkoren) ist wohl jetzt ein Mann in Niedersachsen gestorben. Nee, ´tschuldigung, ein an Masern erkrankter Mann ist gestorben. Nee, wieder falsch - ein Mann in Niedersachsen ist an Masern erkrankt und ist jetzt gestorben.

    Ich glaube das alles schon lange nicht mehr ( dachte die Masernimpfung gibt es als Einzelimpfung nicht ).


    Liebe Grüße

    Nora

  • im Rest der Welt wird das totgeschwiegen und daher wird er weiter als Lügner diskriminiert (s.z.B. Wikipedia).

    Nun ja, das kann man ja ändern, bei wikipedia kann jeder schreiben, also auch bereits veröffentlichte Texte bearbeiten. Dort schreiben alle für alle. Zumindest war das mal der Gedanke.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Nun ja, das kann man ja ändern, bei wikipedia kann jeder schreiben, also auch bereits veröffentlichte Texte bearbeiten. Dort schreiben alle für alle. Zumindest war das mal der Gedanke.

    Das müßten wir uns leider erst wieder zurückerobern.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Moin,


    bei uns in der Stadt ist eine junge Frau mit 2 Kindern gestorben nach direkter Masernimpfung.

    Laut Landkreis ließ sich die bis dahin ungeimpfte Frau Anfang April impfen, weil jemand in ihrem familiären Umfeld an Masern erkrankt war. Fünf Tage später sei bei ihr das klinische Bild einer Masernerkrankung aufgetreten, auch der typische Hautausschlag.

    Drei Tage später war die Frau tot.


    hildesheimer-allgemeine.de/news/article/an-masern-erkrankte-person-im-landkreis-gestorben.html


    Diese junge Frau wird schon die MasernViren im Körper gehabt haben.

    Vielleicht noch einen anderen Infekt?

    Zusätzlich vielleicht Medikamente?

    Und wenn dann noch geimpft wird hat das Immunsystem kaum Chance.

    Und hier wird es wieder zugedeckt mit Schönrederei.

    Das macht richtig wütend und erinnert mich an den Vorfall meiner Tochter.

    Die wäre ja nach einer Impfung auch fast an Masern gestorben.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Jens Spahn hat eine eigene Website: jens-spahn.de , einfach mal anschreiben und ihm solche Dinge vor den Latz knallen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • einfach mal anschreiben und ihm solche Dinge vor den Latz knallen.

    der Mann hat doch einen Vorkoster auf seiner Seite 8)und alles was nicht ins Regime passt, verschwindet im Niemandsland befürchte ich

    Da müssen alle hinschreiben damit der e-mail Postkasten wackelt.

    Keine Ahnung von Medizin aber ein rote Kreutz- Häubchen auf dem Kopf.

    Was geht hier eigentlich ab?

    von Juli 2015 bis März 2018 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen.

    Und der Rubel rollt.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • von Juli 2015 bis März 2018 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen.

    Wenn´s nur das wäre, wäre es ja noch einigermaßen ok. Ist es aber leider nicht:


    Neben seiner Arbeit als Bundestagsabgeordneter war Spahn auch an einer Lobbyagentur beteiligt, die allerdings ziemlich undurchsichtig war, da es sich hierbei um eine GBR handelte. Der Vorteil solch einer Geschäftsform ist einfach, dass keinerlei Angaben über Geschäftstätigkeiten gemacht werden müssen. Anders als bei einer GmbH beispielsweise. Auch müssen keinerlei Angaben über die Gesellschafter gemacht werden.

    Für diese Lobbyagentur war lediglich Spahn´s Freund Jasper als offizieller Eigentümer eingetragen. Spahn selbst hatte 25% Anteil, wodurch er diese Beteiligung auch nicht dem Bundestag melden musste. Dies ist erst ab 25% Beteiligung notwendig.


    Zum Kundenkreis dieser Lobbyagentur (Politas) gehörten überwiegend Unternehmen aus der Medizin- und Pharmabranche.


    Der Dritte im Bunde dieser Lobbyagentur war Max Müller - ebenfalls ein Freund Spahn´s und ein mehr als gut verdrahteter Lobbyist. Er war ab 2008 für das Pharma-Unternehmen Celesio tätig. Celesio übernahm im Jahr 2007 90% der Anteile an der Versandapotheke DocMorris. (Wurde später aber wieder verkauft)


    Müller wechselte dann zu den Rhön-Kliniken, die er aber 2012 wieder verließ. Er war Geschäftsführer der KPW-Gesellschaft für Kommunikation in Politik und Wirtschaft und pflegte unter anderem für „DocMorris die politischen und gesellschaftlichen Kontakte", was seine gute Vernetzung zur Gesundheitsbranche zeigt.


    Als das Thema der Bürgerversicherung aufkam, hat Spahn neben Johannes Singhammer von der CSU ein Positionspapier des Verbands der Privaten Krankenversicherung wortwörtlich abgeschrieben, dass sich gegen die von den Grünen gewünschte Bürgerversicherung wandte. Sogar die optische Gestaltung des Papiers war identisch mit der des PKV-Papiers.


    Spahn war bis 2015 Vorsitzender des "Beirats Gesundheit", einer Gesellschaft zum Studium strukturpolitischer Fragen, dem unter anderem auch wieder die PKV angehört. Auf der Tagesordnung stehen nach Angaben der Gesellschaft sowohl strukturelle Themen der laufenden Gesetzgebung, als auch strukturelle Trends, bei denen ein Regelungsbedarf absehbar ist. Und da wären wir beispielsweise bei der Masern-Impfpflicht.


    Quellen hierzu gibt es bei ntv, Bild, Süddeutsche, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Leipziger Volkszeitung, bundestag.de, usw.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von Dirk S. ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat

    Nun ja, das kann man ja ändern, bei wikipedia kann jeder schreiben, also auch bereits veröffentlichte Texte bearbeiten. Dort schreiben alle für alle. Zumindest war das mal der Gedanke.

    Schreiben kannst du was du willst, nur ist es wahrscheinlich nach 3 Minuten schon wieder gelöscht, weil es da strikte Aufpasser gibt. Ich hab's auch mal versucht, als MMS als Teufelsgebräu verleumdet war. Nach 3 Minuten war mein Text weg. Weil ich meinte, das sei ein tecnisches Problem , hab ich die Eingabe wiederholt. Dann dauerte es nur 2 1/2 Minuten und es war gelöscht.

  • So viel also zum Thema freie Meinungsäußerung.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • So viel also zum Thema freie Meinungsäußerung.

    Jeder hat einen Anspruch darauf, seine Meinung zu sagen , aber niemand den Anspruch darauf, dass sie gehört wird?

    Diese freie Meinungsäußerung ist zum reinen Selbstzweck geworden und wer mit seiner Meinung alleine bleibt, hat selten Anspruch darauf, weiter gehört zu werden.

    Man wird ja wohl noch was sagen dürfen.......:/

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Deklarationspflicht Impfserenhersteller

    Hallo Miteinander,


    das Impfen in Frage zu stellen begann bei mir erst in der Schwangerschaft. Durch die fehlende Transparenz und auch durch mein zu wenig medizinisches/chemisches/biologisches/rechtliches Hintergrundwissen stoße ich beim Recherchieren schnell auf auf meine Grenzen.


    Laut Gesetz seien die Inhaltsstoffe die rein zur Herstellung eines Impfstoffes benötigt werden nicht deklarationspflichtig. Nur das was im Nachhinein hinzugefügt wird müsste deklariert werden.


    Das habe ich in einem interessanten Video von Anita Petek erfahren. Sie beschreibt auch, dass sie über verschiedene Zulassungsbehörden (z.B. PEI) versucht hatte, an die Ingredienzen der Impfseren zu kommen. Vergeblich ...


    Allein dieser Umstand empfinde ich als derart skandalös, dass dies doch alle aufschrecken müsste.


    Aber ich will es greifbar, also z.B. als Gesetzestext.

    Deswegen wollte ich hier fragen, kann jemand die entsprechenden Gesetzestexte aufzeigen (und das Juristendeutsch in etwas klar verständliches übersetzen)?

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Du könntest direkt mal bei Herrn Tolzin über seine Internetseite "impfkritik" anfragen. Er hat hier sehr umfangreich recherchiert.

    Über das Egebnis würden wir uns hier auch freuen.


    Ich traue der Pharmaindustrie eigentlich schon lange nicht mehr über den Weg, aber seit dem hier, noch viel weniger:


    vfa.de/de/arzneimittel-forschung/datenbanken-zu-arzneimitteln/amzulassungen-gentec.html

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier