Sonnenschutzmittel gefährlich?

  • Beim Testen mit dem Bioresonanzgerät bin ich auf die Frequenz von 4-tert-butyl-4-methoxy dibenzoylmethane, auch Isoamyl 4-methoxycinnamate gestoßen, bin wohl damit in Kontakt gekommen.


    Habe gegoogelt und bin auf Avobenzon gestoßen, ist vermutlich dasselbe. Ist in Sonnenschutzmittel, die ich aber selten nutze, im Sommer vielleicht zwei oder dreimal.

    Russische Wissenschaftler haben entdeckt, wie gefährliche chemische Verbindungen durch den Abbau von Avobenzon gebildet werden, wenn es mit chloriertem Wasser, Meerwasser und ultravioletter Strahlung interagiert.


    Avobenzon wurde 1973 patentiert und ist der beliebteste UV-Filter der Welt. Es kann ultraviolettes Licht weitgehend absorbieren,

    bzw. die Energie des Lichts in thermische Energie umwandeln. Durch den Abbau von Avobenzon in chloriertem Wasser und unter Sonnenlicht entstehen verschiedene organische Verbindungen, die zu den Klassen aromatischer Säuren, Aldehyde, Phenole und Acetylbenzole gehören.


    https://www.eurekalert.org/pub…017-06/lmsu-scb062717.php


    Ich werde mich also noch weniger eincremen (oder nur mit Olivenöl) und lieber mit Kleidung und Sonnenschirm vor den UV-Strahlen schützen.

  • Ich denke auch, dass ALLES schädlich ist, wenn man damit übertreibt. Bei Sonnenschutzmittel kommt natürlich auch hinzu, dass es auch der Umwelt schadet, wie so vieles. Ohne überleben wir jedenfalls auch.

  • Außer der Wirkungen auf die Umwelt , insbesondere Korallenriffe , sind Sonnenschutzmittel für den Verbraucher ab LSF 8 brisant, weil dann kein Vit. D mehr über die Haut gebildet werden kann, da ab diesem LSF die UVB- Strahlen geblockt werden.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Ich nehme schon seit Jahr und Tag keine Sonnenschutzcreme mehr, zumal ich die pralle Sonne meide, wo es nur irgendwie möglich ist. Sollte ich mal doch in die Sonne gehen müssen, schütze ich mich mit Propoliscreme (Improlis), die auch hervorragend ist, wenn man Sonne ohne Schutz abbekommen hat. Sie lindert Sonnenbrand ungemein, und im Duo mit Notfallcreme gibts nicht mal mehr Blasen oder Schälen.



    Eva

    "Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
    (Hippokrates)

  • Ich habe mir als man noch in die Sonne konnte. täglich einen riesen Vitamin-drink gegönnt und war der Meinung, weniger Sonnenbrand zu haben. Für mich war das Schutz von Innen.

    1 großes Glas Möhrensaft

    1 Zitrone

    1 Eßl Vitamin E

    1 Eßl. reines Olivenöl


    Oder nahm reines kaltgepresstes Olivenöl mit Zitrone, wie die Südländer

    Geht auch mit Kokosöl super und pflegt die Haut.

    Sheabutter tut es auch.

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • was bezahlt ihr für ein Glas = 250g Kokosöl?

    Habe ihr am Bodendee für 1x Bioqlualität =300g 9,80€ gegeben und fand es extrem hoch.

    Bei uns im Norden gibt es bereits beim. ALDI welches von "Schneekoppe"

    200g für 2,80€.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Tja, Rossmann, da kann ich nicht mitreden, das ist diese Drogerie, nehme ich mal an, und solche Läden muß ich wegen meiner Duftstoffallergie meiden.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."