Verschiedenes

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Dirk, dass es der chinesischen Bevölkerung und China besser als früher geht, und China längst die stärkste Wirtschaftsmacht der Welt sein könnte, ist Fakt und der Rest ist an dieser Stelle eigentlich kein Thema.


    Zwischen den USA und China herrscht daher schon seit vielen Jahren ein Wirtschaftskrieg, da die USA der Ansicht sind, dass ihnen die Weltvorherrschaft gebührt und sie diese seit Jahrzehnten mit allen Mittel gemeinsam mit der Nato durchsetzen.

    Das Thema Uiguren ist daher an dieser Stelle Mittel zum Zweck und Teil des Wirtschaftskriegs.


    Nach meinen Recherchen leben immer noch 12 Millionen Uiguren in China. Das ist die Zahl an Amerikanern, die vor rund 10 Jahren im Laufe ihres Leben mit Wohnsitzlosigkeit rechnen konnten.

    Es ist noch nicht lange her, da lebten die Uiguren wie in 1001-Nacht wie die Araber. Doch dann wollten sie sich von China befreien und unabhängig werden, haben Terrorgruppen gebildet, deren Attentaten mehrfach viele Chinesen zum Opfer hatten. In der Folge hat man, um den Terror zu unterdrücken und auch weil dort die neue Seidenstraße geplant war, da die Straße für die Waren aus Russland zur Versorgung der Bevölkerung sowieso dort entlangläuft, eine Hochsicherheitsautobahn gebaut, von der jede Abfahrt kontrolliert wird. Seither sind alle Uiguren einem strengen Regime mit sehr strengen Regeln unterstellt. Uiguren werden sehr viel stärker überwacht und kontrolliert, als andere Chinesen. Sie können bei einem Verstoß gegen die Regeln auch sehr schnell für Jahre inhaftiert werden. Mit Umerziehung ist in dem Fall tatsächlich auch Umerziehung gemeint.

    Wer sich an die Regeln hält und zeigt, dass er ein guter Chinese ist, hat viele Vorteile. Das kann sich aber auch schnell ändern.


    Es stört nicht, dass Kissinger für bis zu hunderte Millionen Tote und endlich viel Leid verantwortlich gemacht wird und etliche US-Politiker nicht besser sind und die USA mehr als 200 Unruhen und Kriege mit Zerstörung der Länder angezettelt haben.

    Es stört nicht, dass in Amerika und europäischen Ländern auch politische Gefangene einsitzen.


    Es stört nicht, dass in den USA mit 330 Millionen Menschen auch nach Entlassung von hunderttausenden Gefangenen laut statista immer noch 1,767 Millionen Menschen im Gefängnis sitzen haben. Das sind gut 0,0053% der Bevölkerung.

    In 3/2023 waren es noch 1,9 Millionen.

    Es ist auch noch niemand aufgefallen, wie viele Berichte es über die menschenunwürdigen Bedingungen, Vergewaltigungen und Folter in amerikanischen Gefängnissen gibt.

    Seltsam. Und das auch noch ganz ohne Guantanamo.

    Dafür, dass Menschen in Haft Vergewaltigungen zum Opfer fallen, sind doch in erster Linie die USA bekannt.

    Die Vergewaltigungsrate könnte nach Umfragen unter Häftlingen bei 20% liegen. Schon im Jahr 1974 schrieben Carl Weiss und David James Friar, dass nach ihren Schätzungen eines Tages 46 Millionen Amerikaner inhaftiert sein würden; von denen 10 Millionen vergewaltigt werden.


    Vergessen, dass man schon Foltervideos von amerikanischen Soldaten sah und die USA die Richter des internationalen Strafgerichtshof bedroht haben, als die dagegen vorgehen wollten. Oder dass man in vielen Videos die brutalsten Polizeiaktionen mit von der Polizei grundlos verursachten Todesfällen sieht. Auch dass sie mit Einsatzwagen über Demonstranten hinweg fahren.

    Alles egal, denn das sind ja die guten Demokraten, die machen können, was sie wollen. ^^ Da können die Menschen auch ruhig in hoher Zahl in Gefängnissen vergewaltigt werden und Gefängniswärter die Insassen schwer foltern. Da können ruhig viele Menschen unter schrecklichsten Bedingungen leben.


    Es wundert auch niemanden, dass China nach der gleichen Quelle 1,69 Millionen Gefängnisinsassen haben soll.

    Dabei sind 0,0053% von 1,4 Milliarden doch in etwa 7,42 Millionen Gefängnisinsassen. :/

    So gesehen, hat China noch ca. 5,7 Millionen Gefängnisinsassen unter den gleichen miesen Bedingen wie in den USA gut, um auf dem gleichen Stand mit den USA zu sein.


    Es ist mir so egal, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt, ob da auch 100.000 Uiguren wegen Kleinigkeiten in Gefängnissen sitzen, denn in allen Ländern passieren sehr viele Ungerechtigkeiten gegen die Menschenrechte, die keinesfalls besser sind.

    Die Uiguren haben es sich zum Teil selbst zuzuschreiben, da Xi einem von dort ausgehenden Terror im ganzen Land mit harten Maßnahmen vorgreifen wollte und die Versorgung des Landes gesichert hat. Natürlich ist das nicht schön.

    Es stört mich in dem Fall, dass die Behauptungen in jedem Fall Teil des Wirtschaftskriegs sind. Dabei sind die USA längst nicht besser.

    Es gab in anderen Ländern schon viel Schlimmeres, an dem teilweise die bei uns geflüchteten Nazis beteiligt waren, ohne dass es in der Presse weiter erwähnt wurde und die Handelsbeziehungen beeinflusst hätte.

    Es würde mich derzeit nicht im Geringsten wundern, wenn man demnächst aus geopolitischen Gründen zur großen Überraschung aller Menschen statt 100.000 plötzlich 1 Million gefangene Uiguren entdecken würde, damit man mehr Druck auf China machen kann. :/

    Aber auch mit 2,69 Millionen hätte China längst noch keine 0,0053% Gefängnisinsassen.


    Wie wahr vieles in einer Zeit ist, in der sie alles mit geringen Mitteln so darstellen können, wie sie wollen, was sie faktisch in x Bereichen seit Jahrzehnten sowieso machen, fragt sich. Schon die Hitlertagebücher waren Fälschungen. Aber es ist davon auszugehen, dass die Uiguren von einem extrem strengen Sozialsystem betroffen sind, das natürlich kein Mensch auf dieser Welt haben will.


    Der Unterschied zwischen dem Westen und China ist für mich, die Chinesen machen im Gegensatz zu den Amis und der Nato/EU nicht seit Ende des 2. WK überall Krieg, erpressen, ermorden und bomben gemeinsam nach Belieben in anderen Ländern alles kaputt und wollen nicht die ganze Welt für ihren eigenen Gewinn und Vorteil mit allein Mitteln einschl. Waffengewalt beherrschen. Das entspricht nicht ihrer Mentalität und das ist der Punkt.


    Das heißt nicht, dass ich China liebe oder dort leben wollte. Beim besten Willen nicht.

    Die größte Gefahr, die von China ausgeht, ist die, das andere Staaten ihre Menschen in gleichem Maß überwachen wollen.

    Ich messe alle mit einem Maß und halte die amerikanische Regierung seit Jahrzehnten für völlige Menschenverächter, denen ihr Volk und ihr Land nicht das Schwarze unterm Fingernagel Wert ist und die ihr Land und seine Infrastruktur völlig zerfallen lassen.


    Zudem wollen wir nicht vergessen, wer den Opiumkrieg in China veranstaltet hat, wie die Chinesen in den USA in Lagern gehaust haben und unter schrecklichsten Bedingungen die amerikanischen Eisenbahnstrecken gebaut haben.


    Es ist schon sehr interessant, dass die Hauptniederlassungen der Uiguren in Washington und Deutschland sitzen und nicht etwa in der Türkei oder Arabien. Denn was mir gar nicht in mein kleines Köpfchen will, die Uiguren sind türkischstämmig. Aber der türkischen Regierung ist das Thema völlig egal.

    Die halten ja auch viele Menschen, denen die USA und die Nato das Land zerbombt hat, mit Milliarden Zahlungen der EU unter menschenunwürdigen Bedingungen in Lagern. Ob das wirklich besser ist?

    2021 waren es z.B. alleine aus Syrien schon 3,7 Millionen Flüchtlinge.

    Schon öfter gab es Berichte, dass man Leichen nach Organentnahmen in der Nähe der Lager fand.

    Auch in Japan wurde gerade ein Unternehmen wegen kriminellen Organentnahmen verurteilt. Dass sich solche Unternehmen derzeit auch in der Ukraine aufhalten, ist bekannt.

    Ob es wirklich besser ist, wenn manche Verunglückte bei uns die Organe entnommen bekommen, anstatt alles zu versuchen ihr Leben zu retten, obwohl sie leben könnten, glaube ich auch nicht.


    Mir muss das System anderer Länder nicht gefallen, denn ich bin da nicht aufgewachsen, kann die Mentalität nicht verstehen und muss nicht dort leben.

    Zudem glaube ich an unterschiedliche Entwicklungsstände. Schließlich hatten wir früher auch Leibeigene, haben angebliche Hexen lebendig verbrannt, Menschen getaucht, geteert und gefedert, usw. und Afrikaner im Zoo ausgestellt.

    Durch Druck, Krieg, Erpressung und Lügen, etc. ändert sich für die Menschen nichts zum Guten.

    Die USA und ihre Verbündeten bringen eh keine Demokratie, sondern nur Ausbeutung und Zerstörung.

    Die meisten Länder der Welt sind oder waren in den letzten Jahrhunderten erst die Opfer der Europäer und dann der Westmächte.

    Ich kann nur hoffen, dass sich die Menschheit irgendwann zu besseren Lebewesen entwickeln wird.
    Ich werde es mit Sicherheit nicht mehr erleben und habe auch keine große Hoffnung.


    Du kannst mich hier gerne im Sinne des Wirtschaftskriegs der USA und der Nato mit China mit vergrößerter Schrift zum Thema Uiguren anschreien.

    Aber mich kann das überhaupt nicht beeindrucken.

    Ich zitiere dazu Madeleine Albright zum 1. Irakkrieg–einem Fake-Krieg aus wirtschaftlichen Interessen, auf die Frage nach den getöteten 500.000 irakischen Kindern. „Der Preis ist es wert.“: Madeleine Albright says 500,000 dead Iraqi Children was "worth it" wins Medal of Freedom (youtube.com)ˍ

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • : https://egon-w-kreutzer.de/jobwunder-deutschland-2

    Jobwunder Deutschland

    Arbeitsplatzvernichtung durch Insolvenzen, Betriebsschließungen, Entlassungen, Stellenabbau,

    Diese Statistik erfasst seit dem 21. September 2019 den Umfang der Arbeitsplatzvernichtung in Deutschland. Angeführt werden seitdem bekannt gewordene vollzogene und angekündigte Maßnahmen des Personalabbaus sowie durch Insolvenzen verlorene oder bedrohte Jobs. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Selbstverständlich kann auch das tatsächliche Eintreffen angekündigter Maßnahmen von uns nicht lückenlos nachverfolgt und ggfs. mit Korrekturen berücksichtigt werden. Die übergeordnete Absicht besteht darin, einen Eindruck vom Ausmaß der momentan zu beobachtenden Umwälzungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu vermitteln.

    Das liegt sicher am Fachkräftemangel? 8o

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Interview Tucker Carlson Vladimir Putin

    youtube.com/watch?v=VLDJmizx2Vo


    Hier das Interview von Tucker Carlson mit Vladimir Putin, mit der deutschen Übersetzung von Paul Brandenburg.

    Das ist schon gestern Abend verschwunden. Habe es mir dann im Original angesehen.

    Exclusive: Tucker Carlson Interviews Vladimir Putin - YouTubeˍ

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

    • Offizieller Beitrag

    Schön zu sehen, wie Du immer wieder schnell im Internet nach Antworten suchst, nur um es mal wieder besser zu wissen, nur um mal wieder einen drauf zu setzen. Allem Anschein nach kannst Du es einfach nicht akzeptieren, dass andere in manchen Bereichen mehr Informationen oder auch mehr Hintergrundwissen haben, und dort, wo Du dann nicht mehr mitkannst, wird mal schnell vom Thema abgelenkt. Siehe Deinen Beitrag oben. Ich schreibe zu China und seiner totalitären Unterdrückungspolitik, speziell bei ethnischen Minderheiten, Du kommst mit den USA und Guantanamo, Du kommst mit krimineller Organentnahme in Japan und der Ukraine, Du wirfst mir vor, ich würde Dich "mit größerer Schrift anschreien". grotesker geht es ja wohl kaum.


    Dir ist es egal, ob 100.000 Uiguren wegen Kleinigkeiten in den Gefängnissen sitzen, da ja auch in anderen Ländern Ungerechtigkeiten gegen die Menschenrechte stattfinden? Erstens, und nochmal, ich habe von China geschrieben und nicht von anderen Ländern. Zweitens sitzen nicht 100.000 in Gefängnissen, sondern es sind 100.000 Inhaftierte in nur EINEM der Lager! Und die meisten von ihnen vegetieren dort vor sich hin, weil sie ... nichts! ... getan haben. Weil sie vielleicht nur nach dem Verbleib eines Verwandten gefragt haben. Und wenn Du schon auf meinen Beitrag eingehen willst, solltest Du meine Aussagen besser lesen. Es geht hier um hunderttausendfache, brutalste psychische und physische Folter in den Lagern. Hunderttausendfach! Daher sind in vielen Regionen in den Städten die Straßen menschenleer. Dabei geht es nicht nur um ein Lager, sondern um mehrere Hundert:


    .



    Nach Deinen Recherchen leben immer noch 12 Millionen Uiguren in China? Immer noch? Noch? Du Schlaumeier, wieviele Uiguren lebten denn früher mal in China? Beschäftige Dich mal mit den Plänen der KPCh, bevor Du hier solche Statements abgibst. Seit 2016 hat die KP über eine Million Han-Chinesen in uigurische Haushalte geschickt mit dem Plan, die uigurische Identität auszulöschen. Soll heißen, eine identitäre Auslöschung von gut 11 Millionen Uiguren, das sind soviel Menschen wie Belgien an Einwohnern hat. In 5 Jahren. so der Plan, sollen die Uiguren auch im Süden Xinjiangs eine Minderheit sein, im Norden überwiegen bereits die Han-Chinesen.

    Erfolgreich hat die chinesische Politik bei muslimischen Kindern und Jugendlichen ihr Ziel erreicht, ethnische Gruppen gegeneinander auszuspielen. Dieser Nachwuchs schämte sich für seine uigurischen und kasachischen Eltern und zeigte offen die Bereitschaft, gegen die eigenen Landsleute zu kämpfen: "Was für eine Schande, dass ich als Uigure geboren wurde. Diese Volksfeinde müssen ausgelöscht werden!"

    (Erinnert mich an "Meine Oma ist ne alte Umweltsau")


    Als Ziel für 2019 sollten 14.874 uigurische Frauen im gebärfähigen Alter sterilisiert werden, dies entsprach damals gut 34% der gebärfähigen Frauen im ländlichen Xinjiang. In China ist die Ein-Kind-Politik mittlerweile abgeschafft - bis auf Xinjiang und die Uiguren, wo auf jedes weitere Kind hohe Haftstrafen stehen. Nennst Du das auch "ins Gefängnis wegen einer Kleinigeit"?


    Die Uiguren sind es selbst schuld, wenn sie unterdrückt werden und mit harten Maßnahmen traktiert werden? Sie lebten früher wie in 1001 Nacht und wollten dann unabhängig sein? Merkst Du eigentlich noch, was Du so schreibst? Wenn sie wie in 1001 Nacht lebten, es ihnen demnach gut ging, warum wollten sie sich dann befreien und unabhängig werden? Von wem befreien, von wem unabhängig sein?

    Die Uiguren waren früher immer unabhängig, sie hatten ein eigenes Land, sie hatten eine eigene Flagge, sie hatten eine eigene Kultur und eine eigene Sprache. Dies alles wollen sie schützen. Und noch etwas wollen sie schützen - ihre Rohstoffe. Und das passt der Führung im Reich der Mitte schon mal gar nicht. Daher müssen die Uiguren treue Untertanen der KPCh werden - oder verschwinden. Seit 2014 setzt Peking nun die Waffe ein, die sie am besten beherrscht - Angst! Für die Uiguren wurde es daher seit 2014 gefährlich und ist es bis heute immer noch.

    Und wenn das Minderheitenproblem der Uiguren eines Tages im Sinne der KPCh gelöst ist - was ist dann mit der Minderheit der Kasachen? Oder der Tataren? Was ist mit den Tibetern, den Mongolen oder auch den Hongkong-Chinesen? Welche Zukunft erwartet die Bewohner von Taiwan, die Xi Jinping 2049 an China angliedern will? Notfalls mit Gewalt.

    Was ist mit den "Anliegerstaaten" der neuen Seidenstraße, was ist dann mit Europa?


    Wenn Du also auf meinen Beitrag antworten willst, solltest Du Dich vielleicht mal zuerst mit der von mir empfohlenen Literatur beschäftigen. Und die von mir empfohlenen Bücher sind dabei nur ein kleiner Teil von dem an Fach- und Sachliteratur, was ich zum Thema habe. Also höre auf, immer wieder schnell im Netz ein paar angebliche Fakten zusammenzuschreiben, nur, um hier schnell vermeintlich contra geben zu können.

  • “This Is WHAT They Are TRYING To Hide From YOU” - Whitney Webb 2024 Predictionˍ

    Untertitel verfügbar


    In diesem aufschlussreichen Video befasst sich Whitney Webb mit der beunruhigenden Zukunft der Weltwirtschaft und unterstreicht dabei das Potenzial für wirtschaftliche Turbulenzen, die durch Cyberangriffe oder andere Krisen ausgelöst werden. Webb beleuchtet das umstrittene World-Coin-Modell für humanitäre Hilfe, das die biometrische Identifizierung für die Rationsverteilung nutzt, und spiegelt damit die Mängel und Gefahren wider, die im indischen Aadhaar-System beobachtet wurden. Während die geopolitischen Spannungen zunehmen, offenbart Webb trotz oberflächlicher Spaltungen einen einheitlichen Vorstoß in Richtung digitaler IDs, CBDCs (Central Bank Digital Currencies) und einer überwachten Wirtschaft zwischen den Weltmächten. Von den Finanztechnologien, die CBDC-Modelle verbinden, bis hin zu den strategischen Manövern der Kryptowährungsgiganten, die darauf abzielen, sich an regulatorische Rahmenbedingungen anzupassen, untersucht dieses Video die zugrunde liegenden Agenden zur Konsolidierung von Kontrolle und Überwachung. Begleiten Sie uns auf Unscripted Crypto, während wir die verborgenen Mechanismen aufdecken, die unsere digitale Zukunft prägen könnten, und was sie für die persönliche Freiheit und Privatsphäre bedeuten

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hierzu passend:


    Zitat

    Die Logik des Digitalen


    Es zählt, was sich zählen lässt!

    [...]

    28 Minuten.

    Geht dabei, neben "quantitativer Bewertung von sozialem Verhalten", u.a. auch um Gedankenlesen, was KI in Teilen bereits vermag (als Beispiel wird China genannt). "Schöne neue Welt", und jeder, der sich "andrahten" lässt, "hilft" mit.


    deutschlandfunk.de/es-zaehlt-was-sich-zaehlen-laesst-100.html

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wenn Du also auf meinen Beitrag antworten willst, solltest Du Dich vielleicht mal zuerst mit der von mir empfohlenen Literatur beschäftigen.

    Ich beschäftige mich lieber mit China, das auch mal von Deutschland teilkolonialisiert war.

    Wie wir wissen hat Mao erstaunliches geleistet, um ein Land, in dem der Kaiser praktisch Gott war und es eine strenge Dynastie gab, zu einem Land zu machen, in dem es eine gewisse Gleichheit unter den Menschen gibt.

    Er hat natürlich auch Fehler gemacht.


    Die kommunistische Volkspartei China hat Strukturen von unten nach oben und viele Menschen haben es bei Umsetzung von Maos Ideen übertrieben.

    So wie das Volk selbst früher diejenigen, die gegen die Ideen verstoßen haben, öffentlich auf die Straße gezogen, zur Schau gestellt und wie Verbrecher behandelt hat, werden auch heute noch Menschen, die gegen das Volk und die gemeinsam mit dem Volk erarbeiteten Gesetze verstoßen, öffentlich zur Schau gestellt. Maos Ideen sind meiner Ansicht nach in China immer noch ziemlich lebendig.

    Er hat damals schließlich selbst den Kaiser erfolgreich umerzogen.


    Aufgrund des gestiegenen Wohlstands ist gemeinsam mit den massiven kapitalistischen Einflüssen, die den Menschen eine Freiheit vorgaukeln die sie nicht wirklich haben, auch die Überwachung, die es natürlich in jedem Land gibt (die politischen Parteien der USA haben über jeden Amerikaner ca. 20.000 unterschiedliche Informationen) sehr stark gewachsen.

    Der chinesischen kommunistischen Volkspartei geht es auch darum, dass ihr Land vereinigt bleibt und es nicht zu Aufständen kommt, keinen Bürgerkrieg gibt und keine Unruhen herrschen. Andere Länder hatten schon etliche Bürgerkriege aus diesem Grund.


    Mich selbst würde es dabei nicht im Geringsten wundern, wenn unser Imperium wie schon in vielen anderen Ländern, selbst dafür gesorgt hätte, dass dieser ganze Terror in China entstanden ist und dazu im Ursprung Al-Qaida und andere Terrorgruppen ins Land geschmuggelt hätte.

    Denn das ist genau die Art, wie das Imperium seit Jahrzehnten arbeitet. Nur hat es sich bei China verrechnet.


    Anhänger des Islam leben seit langem in den Territorien des modernen Chinas. Zum Beispiel werden aus der ethnischen Mehrheit in China, den Han-Chinesen, das Volk der Hui herausgegriffen, das sich nur in der mohammedanischen Religion unterscheidet.


    Es gibt 56 Nationalitäten im Land, und ursprünglich bewohnten Han-Chinesen nur 40 Prozent des gesamten Territoriums. Gleichzeitig unterscheiden sich die Bevölkerungen der fünf autonomen Regionen nicht nur in der Religion, sondern auch in der Kultur insgesamt, was immer wieder zu Befreiungsbewegungen und bewaffneten Konflikten geführt hat. Sowohl in Tibet als auch in der Inneren Mongolei kam es regelmäßig zu separatistischen Stimmungen.


    In den 2010er Jahren bestand die reale Bedrohung durch Separatismus nur noch in Chinas größter Region, dem Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang.

    Diese Gebiete wurden Ende des 1. Jahrhunderts Teil des chinesischen Han-Reiches. Der Islam drang dort jedoch erst Ende des 9. und Anfang des 10. Jahrhunderts ein, als die Große Seidenstraße durch diese Orte führte.

    Davor waren dort andere östliche Religionen vorherrschend: Taoismus, Buddhismus, Zoroastrismus und Manichäismus. Die Uiguren erinnern sich auch an ihren eigenen, ziemlich mächtigen Staat, das uigurische Khaganat, das vom 7. bis zum 9. Jahrhundert existierte.

    Das Uiguren-Problem eskalierte nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion.

    Die zentralasiatischen Republiken erlangten ihre Unabhängigkeit, was bei den Bewohnern Xinjiangs nur Neid hervorrufen konnte – direkt daneben befanden sich neu gegründete Länder mit einer verwandten türkischen Kultur. In jenen Jahren wurden Afghanistan und Zentralasien von islamischen Extremisten zerrissen, und auch die Muslime Chinas dachten über einen bewaffneten religiösen Kampf nach.


    Der utopische Traum von der Schaffung eines unabhängigen Staates – Ostturkestan oder Uyghurstan – wurde besonders populär, weil die Region weit hinter Ostchina zurückblieb.

    Radikale, wie in Afghanistan, indoktrinierten die Analphabeten. Das meiste davon hatte nichts zu verlieren.

    Auch die Uiguren und andere Muslime der Region (u.a. Kasachen, Dunganer und Kirgisen) leben eher dicht gedrängt und kompakt, fast alle im südlichen Teil der XUAR.

    Aber die wohlhabenderen nördlichen Regionen werden hauptsächlich von Han-Chinesen bevölkert, von denen viele vom Staat speziell motiviert wurden, in die ärmste Autonomie zu ziehen.


    In den 2000er Jahren wurden die radikalen Uiguren zu einem gefährlichen Feind der Volksrepublik China.

    Terroristen des Islamischen Staates Ostturkestan verübten regelmäßig Anschläge, meist mit Messern, und töteten jedes Jahr Dutzende von Menschen.

    Der berüchtigtste war der Terroranschlag auf den Tiananmen, Pekings Hauptplatz im Jahr 2013, als ein SUV in eine Menge Touristen fuhr.

    Gleichzeitig fühlten sich Vertreter anderer gefährlicher Terrorgruppen, darunter Al-Qaida, die in Russland verboten ist, in XUAR wohl.

    Ihre Zellen versuchten zusammen mit lokalen Extremisten, die Situation zu destabilisieren und Propaganda unter den Anwohnern zu betreiben.


    Gleichzeitig versuchten die Uiguren aktiv, die Aufmerksamkeit der Welt auf sich zu ziehen.

    Der Weltkongress der Uiguren, der von der Kultfigur Rabia Kadeer geleitet wird, hat seinen Sitz in München. Ihre Mitglieder hielten Kundgebungen vor chinesischen Botschaften ab und trafen sich mit prominenten westlichen Diplomaten. Internationale Organisationen schenkten ihnen Beachtung, aber es dauerte ziemlich lange, bis sie auf eine umfassende Unterstützung warteten.


    Nach den Massenzusammenstößen von 2009 kam es zu schweren Repressionen gegen die Uiguren.

    Verwandte Materialien:

    Den gelben tschetschenischen Muslimen in China werden Millionen gegeben, aber sie wollen sich vermehren und ein Kalifat errichtenˍ
    Land der Demütigung Die Amerikaner haben herausgefunden, wie sie China besiegen könnenˍ


    Fortsetzung:

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    5 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Fortsetzung:


    Der Architekt der neuen Politik war Chen Quanguo, der Parteikurator, der zuvor Tibet befriedet hatte.

    Im Jahr 2016 begann er mit einer Verschärfung der Kontrollen: Er erhöhte die Zahl der Sicherheitskräfte auf den Straßen und in den Moscheen erheblich und begann, die fortschrittlichsten Überwachungstechnologien einzusetzen, die der chinesischen Regierung zur Verfügung stehen. Fast alle grundlegenden Menschenrechte wurden verletzt, und die Uiguren wurden zu Bürgern zweiter Klasse, gegen die die Schuldvermutung wirkte.

    Bald war es Muslimen verboten, Kinder bei ihren traditionellen Namen zu nennen und Messer frei zu benutzen. Sie wurden gezwungen, Schweinefleisch zu essen, Alkohol zu trinken und die Kommunistische Partei zu loben.


    Gleichzeitig etablierten die Behörden in XUAR eine spezifische "Freundschaft der Völker": Sie erleichterten die Massenmigration von Han-Chinesen und interethnischen Ehen dorthin. Es gab sogar Informationen über die Unterbringung von Vertretern der Titularnation in uigurischen Familien und die Ermutigung uigurischer Frauen, sich sterilisieren zu lassen.


    Etwa ein Jahr später, im August 2018, berichtete die UN-Menschenrechtskommission zum ersten Mal, dass mindestens eine Million Angehörige ethnischer Minderheiten in geschlossenen Lagern im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang festgehalten und dort umerzogen würden.

    Die Welt hat erfahren, dass Uiguren gezwungen werden, revolutionäre Lieder zu singen, die Ideen des chinesischen Präsidenten Xi Jinping zu studieren und ein nicht-muttersprachliches Chinesisch zu sprechen. Für China ist die Meinung anderer Länder über seine innenpolitische Situation jedoch traditionell irrelevant.


    Im darauffolgenden Jahr unterzeichneten 22 EU-Mitgliedstaaten, Japan, Australien, Kanada und Neuseeland einen offenen Brief, in dem sie Chinas Politik in der Region scharf verurteilten. China protestierte: 37 Länder, darunter Russland, Weißrussland und Tadschikistan, unterzeichneten auf der 41. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats eine chinesische Antworterklärung. Darin wurde die Politik der Kommunistischen Partei gegenüber den Muslimen voll und ganz gerechtfertigt.


    Genau in diesem Moment flammte der chinesisch-amerikanische Handelskrieg auf, und die Uiguren-Frage war, wie man an den Unterzeichnerstaaten sehen kann, nur ein weiterer Grund, sich für eine Seite zu entscheiden.


    Die Zahl von einer Million Menschen in den Lagern mag durchaus übertrieben sein – das sind 10 Prozent aller Uiguren, und eine solche Zahl wäre wohl zu groß. Viele Quellen bestätigen jedoch, dass in einigen Siedlungen die gesamte männliche Bevölkerung für eine Weile verschwunden ist.

    Darüber hinaus veröffentlichte der chinesische Staatsrat am 17. September 2020 ein Weißbuch zur Beschäftigung in der Uigurischen Autonomen Region Xinjiang, in dem erstmals bekannt gegeben wurde, dass von 2014 bis 2019 jährlich 1,3 Millionen Menschen lokale "Berufsbildungszentren" durchlaufen haben.


    Das Hauptziel der Politik Pekings war es, die Frage des Status von Xinjiang zu beenden. Es wurde beschlossen, ihn "von den drei Mächten des Bösen zu befreien" – Terrorismus, Separatismus und Extremismus.

    Gleichzeitig hat China die Wirtschaft nicht vergessen: Ihre Entwicklung wirkt offensichtlich der Popularität der Radikalen entgegen. Die Region erwies sich als Priorität in mehreren Entwicklungsprogrammen gleichzeitig, sowohl in dem Programm zur Stärkung des westlichen Teils Chinas als auch im groß angelegten Konzept der "Belt and Road".


    Und der ganze Komplex zynischer Repressionsmaßnahmen arbeitet daran, dass niemand in der XUAR mehr daran denkt, sich aus der VR China zurückzuziehen.

    All dies wird früher oder später zur Assimilation der Uiguren führen, die zu einem vollwertigen Teil der chinesischen Zivilnation werden und dem Wohl des Imperiums viel besser dienen werden, als sie es in der Ära der Öffnung und der liberalen Reformen getan haben.

    Die Assimilation funktioniert, wie die einfache Tatsache beweist, dass der Repressionsapparat der Region selbst seit langem aus den Reihen der Uiguren selbst rekrutiert wird.

    Wie es in der Vergangenheit mit den Mongolen und Tibetern geschah, haben die Uiguren am Ende nichts mehr, wofür sie kämpfen müssten.

    Autoritäre Politik ist in der Lage, Ideen zu töten, ganze Nationen zu zerbrechen und aufzulösen.


    ***


    Es wäre jedoch naiv zu glauben, dass die unerwartete Besorgnis der Vereinigten Staaten irgendetwas mit der Realität zu tun hat.


    Die "plötzliche Offenbarung" der Amerikaner ist nur der jüngste Schritt im Kampf mit China um die globale Führung.

    Ein neues großes Spiel ist auf dem Planeten im Gange, und in dessen Verlauf das Schicksal von Millionen von "falschen Bürgern", die einer unmenschlichen Politik unterworfen sind, nur dann in den Fokus gerückt, wenn es für eine der Parteien notwendig ist.

    Chinesische Muslime verschwinden seit Jahren in Lagern. Warum haben die Vereinigten Staaten beschlossen, sich für sie einzusetzen? Lenta.ruˍ

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Fortsetzung:

    Wie ich schon 22 geschrieben habe.
    Vielleicht sollte man die Geschichte zu Taiwan kennen. Habe das wandelnde Geschichtsbuch befragt, mit dem ich verheiratet bin.

    Kurzform: Taiwan ist faktisch ein Teil von China, wie Sylt ein Teil von Deutschland ist.
    Mao hatte sich gemeinsam mit Chiang Kai-Shek verbündet, um den chinesischen Kaiser zu stürzen und ein neues politisches System in China zu installieren. Als sie den Kaiser verjagt hatten, sind die prinzipiellen Unterschiede zwischen den beiden aufgebrochen.
    Denn die beiden hatten ganz unterschiedliche politische Ziele und waren nur in der Idee einig, den Kaiser abzuschaffen.
    Das hat dazu geführt, dass sich die Truppen von Mao und die Truppen von Chiang Kai-Shek am Ende bekämpft haben.
    Chiang Kai-Shek ist am Ende mit seinen Truppen auf die chinesische Insel Taiwan geflohen.

    Seit 1945 wird Taiwan von den USA gegen China unterstützt. Chiang Kai-Shek war froh einen Verbündeten gegen Mao gefunden zu haben.
    Im Prinzip besteht diese ungeklärte Situation jetzt seit 1945 und wurde seit dieser Zeit von den USA unterstützt.

    Aber Taiwan ist weiterhin eine chinesische Insel, die die USA, um die Sache weiter eskalieren zu lassen, jetzt als autonomen Staat bezeichnet hat und an die sie erst jüngst mehrfach wieder Waffen geliefert haben.
    So wie Hongkong eine chinesische Stadt ist, die die Briten während des Opiumkriegs in ihrer britischen Kolonie gegründet haben und die während des 2.WK von dem deutschen Verbündeten Japan sogar einige Jahre besetzt war, bis sie zurück an die Briten fiel. Erst 1997 wurde Hongkong offiziell wieder Teil von China.
    Wer denkt, das Kolonialismus eine ganz alte Geschichte ist, die schon lange her ist, der irrt.
    : RE: Weltgeschehen: Terror oder Verschwörungstheorien


    China will sich schon lange mit Taiwan vereinigen. Man hat sogar das System "Ein Land, zwei Systeme" im vitalen Interesse des Landes und des Volkes eingeplant. : Chinas Wiedervereinigung, die einzige Zukunft für die Insel Taiwan - Global Times

    Ich kann nicht erkennen, dass China das je mit Waffengewalt tun wollte. Sonst hätten sie das längst tun können, denn man kann sicher sein, dass ihre Waffen den westlichen Waffen weit überlegen sind. Aber wie man schon daran sieht, dass sie sich aus militärischen Konflikten heraushalten, verabscheuen sie Krieg zutiefst.

    Aber ich weiß, was Biden getan hat, um hier Unfrieden zu stiften, indem er Taiwan und Japan schwer mit Waffen ausgestattet hat und dafür sorgte, dass China aufgerüstet hat, da Biden Taiwan und Japan praktisch zum Krieg gegen China aufgerufen hat. Hatte schon mehrfach darüber geschrieben.

    Und nein. Ich habe keine Angst vor China und seiner neuen Seidenstrasse.
    Ich sehe es wie Putin, dass das eine weitere Horrorgeschichte ist, die sie den Menschen in Kopf setzen.

    Wir werden uns, wie es aussieht, auch völlig ohne China nachhaltig selbst vernichten. <X Ohne China schneller als mit.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Deutsche Übersetzung: Das Wladimir Putin Interview in deutscher Übersetzung

    youtube.com/watch?v=m4FCjPVpcPc

    Die beiden kommen mir genauso wie Theaterschauspieler vor, wie viele andere auch, die von den Alternativen als die großen Verschwörungsgegner empor gehoben werden, während die eigentlich genau dasselbe wollen und machen, wie der Rest der selbsternannten Elite.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die beiden sind nur sehr selbstsichere Männer. Es gab nicht viel Neues für mich. Habe es mir bisher einmal original und einmal übersetzt angesehen.

    Den kurzen geschichtlichen Ausflug von Putin kannte ich schon vorher. Habe sogar schon hier darüber geschrieben.

    Denn das macht völlig klar, dass der größte Teil eigentlich russisch ist.


    Putin ging an vielen Stellen nicht ins Detail, auch wenn er im großen Ganzen klargemacht hat, es geht für Russland nur um die Ukraine und alle wissen das.

    Sie machen trotzdem daraus eine Bedrohungssituation für den Westen, die es gar nicht gibt, um die eigene Bevölkerung zu verängstigen und so eine Rechtfertigung für die immensen Gelder zur Unterstützung der Ukraine und die Ausgaben für Waffen zu schaffen.


    Putin sagte auch sehr klar, auch wenn Johnson die Ukraine daran gehindert hat, den in der Türkei mit Russland getroffenen Vereinbarungen nachzukommen, und die Ukraine die Vereinbarung durch Johnson sofort gebrochen hat, liegt Russland die von der Ukraine unterschriebene Zusammenfassung der friedlichen Einigung vor. Sie wurde auch schon veröffentlicht.


    Es schien für Tucker so unglaublich zu sein, dass Putin keinen Sinn darin sieht ein Gespräch mit den USA zu suchen, die diesen Konflikt im Prinzip schon 2014 und davor eingefädelt haben, und er nur mit dem Präsidenten der Ukraine verhandeln wird, dass Putin es ihm wohl 3x erklären musste. ^^

    Denn Putin sagt, der Westen muss sein Handeln revidieren. Wir haben eine von der Ukraine unterzeichnete Einigung vorliegen.

    Selenski hat die Vereinbarungen gebrochen und weitere Verhandlungen mit einem Beschluss der Rada gestoppt, aber Russland ist weiterhin bereit dazu. Wenn sie lieber kämpfen wollen, kämpft Russland bis sie zu Verhandlungen bereit sind.


    Tucker war meiner Ansicht nach enttäuschend schlecht vorbereitet und hat es versäumt an den wichtigen Stellen nachzufragen.

    Denn viele Menschen wissen doch bis heute nicht, dass die Westukraine zwar zwei Friedenverträge mit Russland und den westlichen Ländern als Garanten für Frieden abgeschlossen hatte, der Westen in dieser Zeit aber nur das ukrainische Militär ausgebildet und aufgebaut hat und Waffen und Söldner in die Ukraine geliefert hatte, während die Ostukraine mit Zäunen eingeschlossen war und von der Westukraine aus mit westlichen Waffen bombardiert wurde.

    Da kam keiner ohne Kontrollen an den Grenzstellen durch westukrainisches Militär rein oder raus. Denn die Rentner z.B. mussten sich die Rente in der Westukraine abholen, da die Banken in der Ostukraine geschlossen wurden.

    Zudem gibt und gab es auch Folterkammern der Westukraine, teilweise an der Grenze, in der Menschen gefoltert wurden und andernorts sicher auch noch werden.

    Putin wies aber deutlich darauf hin, dass die Garanten für Frieden niemals vorhatten für Frieden einzustehen, sondern das Gegenteil gefördert haben, wie sie später einschl. Merkel, selbst zugaben und dass sie alles taten, einen Konflikt zu schaffen und mit der Ukraine umzusetzen.


    Dann gab es noch den Punkt, dass die Ukraine schon vor Selenski ein Gesetz geschaffen hat, nachdem strafbewehrt alle ukrainischen Verbrecher des 3. Reichs, denn die Ukraine hatte eigene begeisterte Anhänger des deutschen Regimes und eigene SS-Truppen mit eigenen Emblemen, zu verehren sind. Wer damals Juden, Polen und Russen abgeschlachtet hat, ist seither dort ein Held.

    Wer sie nicht verehrt, kann bestraft werden. Habe dieses Gesetz von der Rada irgendwo verlinkt. Diesen Menschen zur Verehrung werden dort bis heute Denkmäler errichtet.

    Und dass diese Verehrung mittlerweile sogar in Kanada zu sehen war, wo alle einem alten SS-Veteranen applaudierten.

    Das ist eine Verherrlichung des Nationalsozialismus, wie man sie in den letzten Jahren an vielen Stellen und auch bei uns sehen konnte.

    Putin hat aber nicht erwähnt, dass der gesammelte Westen vor der UN gegen eine Verfolgung der Verherrlichung des Nationalsozialismus gestimmt hat.

    Tucker hätte hier etwas vorbereiten können.


    Es wurde nicht größer thematisiert, das plötzlich vor Jahren jeder in der Ukraine diskriminiert wurde, der eine andere Sprache als ukrainisch sprach, was eine Kunstsprache ist. Denn dort leben nicht nur Russen, sondern z.B. auch ehemals polnische und ungarische Menschen und andere Ethnien.

    Aber Putin hat erwähnte, dass selbst die ukrainischen Kämpfer russisch sprechen.

    So wie auch viele seiner ultrarechten Begleiter in der Anfangszeit bei den öffentlichen Auftritten von Selenski russisch sprachen.

    Es ist komplett verrückt und zeigt die ganze Absurdität, wenn ukrainische Kämpfer sich Russland nicht ergeben und ihnen zurufen- Russen ergeben sich nicht.


    Es war bis auf kleine Details nicht viel Neues für mich zu erfahren und es haben viele Details gefehlt.

    Für jemanden, der sich nie mit den Details beschäftigt hat, ist es daher wahrscheinlich trotzdem schwer zu verstehen. :/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • : https://opposition24.com/gesun…heiten-auf-dem-vormarsch/

    Geschlechtskrankheiten auf dem Vormarsch

    Wie ist es möglich in einer aufgeklärten Gesellschaft des 21. Jahrhunderts mit dem besten Gesundheitswesen der Welt, dass seit ein paar Jahren die Neuansteckungen mit fast schon als ausgestorben geltenden Geschlechtskrankheiten kontinuierlich ansteigen?

    Der Experte Professor Brockmeyer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für sexuelle Gesundheit, warnte bereits im letzten Jahr und forderte mehr Aufklärung. Eine aktuelle Statistik bestätigt seine Angaben nun erneut.

    Während im Jahr 2013 das Robert Koch-Institut (RKI) weniger als 2.000 Fälle von Hepatitis B aufgezeichnet hat, gab es im letzten Jahr fast 23.000 solcher Fälle. Die Anzahl der gemeldeten Fälle von Syphilis und Gonorrhoe (auch Tripper genannt) ist in diesem Zeitraum ebenso gestiegen. Im Vergleich dazu blieb die Anzahl der HIV-Fälle in etwa gleich. Die Ursachen für diese Zunahme seien sehr unterschiedlich, heißt es auf Statista. Einerseits seien sich viele Leute nur über HIV bewusst, während andere Geschlechtskrankheiten weniger Aufmerksamkeit bekämen, andererseits erleichterte die Digitalisierung das Finden von Sexpartnern, was auch zu mehr Geschlechtskrankheiten führen könne.


    Die Volksverblödung kennt wohl keine Grenzen? :D

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Servus Torcer,


    Dank hunderttausender afrikanischer Kulturbereicherer werden die Geschlechtskrankheiten sicher nicht mehr aussterben. Jene unbefriedigten Teddybärwerferinnen seit 2015 bekommen nun ihre Träume wahr- auch dann wenn sie gar nicht wollen. Nach dem Motto- bist du nicht willig so brauch ich Gewalt. Schließlich hat ein durchschnittlicher Afrikaner 50 Sexualpartner im Jahr. Füllige Ricarda-Typen sind übrigens da sehr gefragt. Auch die Förderung der Früh-sexualisierung der Kinder durch die Bunte Polittruppe wird das nochmals antreiben. LGBTIQ ist doch auch sowas von Schön- und hilft ungemein diese Probleme zu verbreiten.


    mit freundlichen Grüßen- Guenter

  • Kriegshetzer im Aufwind

    Roderich Kiesewetter fordert: Krieg muss nach Russland getragen werden.

    Baerböck: Wir führen einen Krieg gegen Russland

    Panzertante Strazi: Waffen für den Sieg

    Pistorius: Aufrüstung! – möchte wieder die Wehrpflicht einführen, 100 Milliarden Schulden nennt sich jetzt Sondervermögen

    Deutsche Regierung erhöht das Kriegsetat für die Ukraine auf weitere 8 Milliarden €

    US Senat stimmt für Ukrainehilfe 60 Milliardenhilfe

    EU-Urschel schenkt der Ukraine 50 Milliarden € an Steuergeld der EU-Bürger


    : https://tkp.at/2024/01/31/krie…aganda-kennt-keinen-halt/


    Fast 80 Jahre sind nun seit dem 2 Weltkrieg vergangen, anscheinend ist das Denkvermögen der Menschen nach solcher Zeit endend. Denn wie kann es anders sein das nun das erneute Kriegsgeheul alles andere laut übertönt. Während es in Europa wirtschaftlich bergab geht, Millionen Bürger Sozialhilfe beanspruchen um überleben zu können, Hunderttausende Obdachlos werden, da sie die Miete nicht mehr bezahlen können, werden von Deutschland erneut 8 Milliarden € für Waffen an die Ukraine überwiesen. So auch in Österreich: 3 – 4 Milliarden soll das neue Luftverteidigungssystem Sky-Shield kosten das Verteidigungsministerin Tanner für nötig empfindet. Die USA als Kriegshetzer Nr. 1 freut sich schon auf das lukrative Geschäft.
    Die Geschichte wiederholt sich.

    Geistig und moralisch ist das politische Deutschland also wieder dort angekommen, wo die Nazi-Führung 1945 aufgeben musste.


    mit freundlichen GRüßen- Guenter

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Als Krimiliebhaberin sehe ich zudem, wie immer mehr Serien aus dem Ausland kommen, die in der Vor- oder Nachkriegszeit spielen und als Nebenhandlung Kriegsszenen zum Inhalt haben. Der Hammer ist dabei Murphys Mysteries Folge 2: Das Kommando. Die Serie spielt in Kanada Ende des 19. Jahrhunderts. Kanadier sind Siedler aus Europa, im Wesentlichen aus England und Schottland, sowie Frankreich. Es ist Teil des britischen Commonwealth.


    Wenn man diese Folge gesehen hat, weiß man, dass es in der Geschichte schon zu der Zeit völlig normal war, das britische Militär-Experten sicher nicht nur junge kanadische Soldaten unter Drogen zu setzten und auf deren Anweisung für England in Afrika selbst zerstörerische Angriffe auf britische Siedler durchführten, um sie den afrikanischen Bewohnern und Gegnern der Briten in die Schuhe schieben zu können und damit eine Rechtfertigung für einen weiteren Angriff auf die Verteidiger des Kolonialstaats zu haben. Dabei war Kanada offiziell gar nicht in diesem Krieg.

    Mir ist echt schlecht, denn es zeigt die Moral der Briten, die heute sicher keine andere ist und die willfährige Hilfe aus anderen Staaten, die etwas offiziell nicht einmal absegnen müssen.

    Es zeigt auch, wenn Hitler einen Angriff selbst inszeniert hat, um ihn nachher den Juden in die Schuhe zu schieben, folgte das der gleichen europäischen Tradition.


    Sie stimmen das Volk in Europa jetzt schon länger auf Krieg ein. Deshalb wird der selbst provozierte Konflikt in der Ukraine, den schon mehrere europäische Politiker offen eingeräumt haben, so dargestellt, als ginge er von Russland aus und wir hätten damit nichts zu tun. Sie lügen am laufenden Band. Verdrehen den Konflikt zum Angriff auf Europa. Da gehören solche Serien meiner Ansicht nach zur mentalen Vorbereitung.

    Auch wenn es immer einige Bekloppte gibt, das Volk will keinen Krieg. Normal. Deshalb muss man Statisten bezahlen, die für Krieg werben. Siehe Video: RE: Plauderecke


    Die westliche Welt ist mittlerweile auf einer neuen Spitze der Perversität. Sie hat das in Jahrzehnten akribisch vorbereitet. Und ich frage mich, ob die politischen Entscheider nicht längst alle im Blutrausch sind.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Die Volksverblödung kennt wohl keine Grenzen?

    Ähnliches meinte gestern eine Verkäuferin in den jetzt bald schließenden WMF-Läden wie die Herstellung von diesen Edelgeschirren; auf meine Aussage "die Produkte von WMF sind voll zu edel für Deutschland meinte sie: die Deutschen wachen nicht auf, bevor sie etwas merken, wie sie in fremden Interesse benutzt werden; sie selbst könne durchaus verschiedene Sprachen verstehen und wenn sie auf den Straßen unter der Gürtellinie übel kommentiert werde in einer anderen Sprache, weil sie deutsch spricht und blonde Haare hat; dann sei Schluss mit dem Verständnis für diese Menschen.

  • Da werden wir geholfen 😏



    Microsoft siedelt Rechenzentren im Rheinischen Revier an

    Stand: 15.02.2024, 12:18 Uhr


    Es ist Teil einer Milliardeninvestition: Das Unternehmen Microsoft plant Rechenzentren in Bedburg und Bergheim. Der sogenannte "Hyperscale Data Center Campus" soll bei KI-Entwicklungen helfen

    wdr.de/nachrichten/rheinland/microsoft-will-in-bedburg-bergheim-bauen-100.html

    "Es gibt Probleme im Cockpit." - "Was ist es? - "Das ist der kleine Raum vorn im Flugzeug, wo der Pilot drinsitzt."

    -Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug-

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber