• Nochmal ein liebes Hallo an alle,


    ich stelle einfach mal ganz unschuldig meine Frage ins Forum. Auch auf die Gefahr hin, dass ich einen entsprechenden Beitrag aus Schuseligkeit überlesen habe... :D


    Folgender Ausgangspunkt:


    Wir (mein Freund und ich) haben erst kürzlich unseren Vitamin D Spiegel vom Arzt testen lassen. Wir haben einen stattlichen Spiegel von 70 ng. Soweit so gut.
    Ich nehme täglich 7.000 IE, mein Freund hat über einige Wochen 20.000 IE genommen. Mit K2 und Magnesium haben wir ebenfalls entsprechend nachgeholfen. :D
    Nach den Testergebnissen habe ich versucht, seine tägliche Dosis zu reduzieren, weil ich Angst vor Überdosierung habe und auch nicht genau weiß, was nach erreichen eines guten Spiegels zu tun ist?


    Jetzt sagt mein Freund, dass er lieber wieder 20.000 IE nehmen möchte, weil er sich damit deutlich besser fühlt.
    Ich glaube ihm das, aber wie lange geht das denn gut?


    Meine Frage also konkret: Wie verhalten wir uns nach erreichen eine guten Vitamin D Spiegels am besten?
    Wie sind da eure Erfahrungen?


    Ganz lieben Dank schon mal im Voraus.


    Liebe Grüße


    Little rose

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hallo Avalonis,


    na klar das kann ich. Sorry für das defuse. :D


    Mein Freund fühlt sich "besser gelaunt". Er hat durch seine bestehende MS (Multiple Sklerose) Schwierigkeiten beim laufen. Und er meint, wenn er 20.000 IE nimmt, kann er leichter/besser gehen. Er spürt sein betroffenes Bein besser.


    Ich hoffe, ich konnte mich da etwas besser ausdrücken.


    Liebe Grüße


    Little rose

  • Hallo Little rose


    das glaube ich dir dass er sich besser fühlt, es gibt das sogenannte "Coimbra Protokoll" gegen Autoimmunerkrankungen (z.B.MS) da wird unter ärztlicher Aufsicht ein sehr hohe tägliche Vit.D Dosis verabreicht (individuell verschieden, tlw. sogar noch viel höher als 20.000 IE tägl.) das passiert aber unter ärztlicher Aufsicht, und soweit ich mal gelesen hab in der aktuellen Therapie mit speziellen Ergänzungen und spezieller Ernährung (glaub eher mit wenig Calcium) und permanente Überwachung der Blutwerte


    rechnerisch wird der Vit.D Wert bei Dauereinnahme von 20.000IE auf über 200ng/ml hoch gehen, ich selbst hab bisher nur eigene Erfahrungen bis ca.125 ng/ml in Kombination mit Vit. K2 (bei mir ohne Probleme , ist auch eher nur kurzfristig bei mir so hoch)


    ich weiss auch nicht ob es bei uns solche Therapien gibt, es ist aus meiner Sicht zumindest ein heikler Bereich


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Manfred,


    danke für deine Antwort.


    Eine therapeutische Überwachung der Blutwerte wäre genau das, was ich mir wünschen würde. Aber die scheint es im Raum Brandenburg nicht zu geben. Wir haben jedenfalls noch keinen Arzt/Therapeuten gefunden, der auch nur im Ansatz etwas von dem Coimbra-Protokoll gehört hat bzw. sich einfach mal darauf einlässt, es zu versuchen.
    Ich bin erstmal beruhigt, dass die Vitamin D-Werte sich normalisiert haben, er ist ja mit 14 ng/ml gestartet. Die Aussage vom Arzt war: "Er ist ein bisschen unter dem Normalwert."
    Ich bin fast vom Stuhl gekippt.


    Liebe Grüße


    Little rose

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Lottle rose,


    MS ist eine Umweltgifterkrankung. Entweder eine Schwermetallausleitung nach Dr. Klinghardt oder die von Bermbis immer empfohlene Zellsymbiosetherapie (ist ungefähr dasselbe).
    Bitte nicht in Eigenregie :)

    Liebe Grüße
    Avalonis

  • Hallo Little rose


    Ärzte kennen sich mit Vit.D meist nicht aus, allerdings wird hier im Forum ev. niemand Erfahrungen mit permanent tägl. 20.000 IE haben, ich selbst auch nur mit 3 Tagen Hochdosierungen meist mit 100.000 IE tägl. (dabei Maimaleinzeldosierung getestet mit 200.000IE)


    meine Frau nimmt längerfristig derzeit 10.000 IE tägl. (mit Mg und K2) und hat keine Probleme damit , 10.000 IE wird aber noch als sichere Obergrenze angesehen bei Erwachsene (noch nicht toxisch aber ihre Blutwerte sind deutlich über 100ng/ml) sie ist aber regelmässig unter Kontrolle (Diabetes) und ihre Blutwerte sind immer OK


    bei 20.000 IE tägl. weiss ich nicht genau ob das längerfristig auch noch funktioniert (natürlich immer mit K2)


    Coimbra hat einige Ärzte ausgebildet, aber in unserer Gegend ist soweit ich weiss niemand, MS wird dadurch aber auch nicht komplett geheilt, sondern nur die Symthome werden unterdrückt (glaub über 90%)


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Hallo,


    Vit. D3 sollte immer in Verbindung mit K2 genommen werden.


    Hier erläutert Kokosfan das Prinzip sehr gut.


    Vit. D3+K2 baut das Bindegewebe am Knochen auf, damit Calcium eingelagert werden kann.


    Ist der Vit. D3 Spiegel sehr niedrig, dann kann man durchaus eine Woche lang 100.000 IE Vit.D3/K2 einnehmen und danach tägl. auf 10.000 IE runter gehen.


    Zusätzlich Magnesium als Hautöl 2x tägl.


    Fast alle Krankheiten sind eine Folge von Übersäuerung des Organismus.


    Wen es interessiert: Codex Humanus- Das Buch der Menschlichkeit

  • Ihr Lieben,


    nochmal vielen Dank für eure vielen Infos.


    Wir haben K2 und Magnesium im Blick. ;)


    Das viele Ärzte sich mit Vitamin D nur unzureichend auseinander gesetzt haben, stellen wir immer wieder fest. Wir stellen aber auch fest, dass es oft nicht erwünscht ist, selbst nachzudenken....


    Im Dezember 2017 haben wir eine Dunkelfeldmikroskopie machen lassen und da kam eine starke Leberbelastung heraus. Ist ja nach jahrelanger Medikamenteneinnahme nachvollziehbar. Wir kümmern uns jetzt aktuell um die Leber und um die Zähne (Stichwort: Quecksilber). Aber alles eben Schritt für Schritt.


    Habt nochmal vielen Dank!


    Liebe Grüße


    Little rose

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hast du da keine Bedenken, wenn du aus dem Ausland ohne Rezept bestellst. Hab mir das auch schon überlegt, macht mir jedoch schon etwas Sorgen.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Originallink im Zitat eingesetzt

  • Hallo


    man bekommt 50.000 IE Tabletten (vegan) auch versandkostenfrei über

    amazon.de/Vitamin-Depot-50-000-Vegan-Tablette/dp/B01H3U5ZVI/ref=sr_1_1


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von Natur als Medizin


    Hast du da keine Bedenken, wenn du aus dem Ausland ohne Rezept bestellst. Hab mir das auch schon überlegt, macht mir jedoch schon etwas Sorgen.

    Nein, warum sollte ich?
    Aus den USA würde ich nix kommen lassen, das wäre mir am Zoll zu heikel, wer weiß, was die da alles kontrollieren. Aber innerhalb der EU mache ich mir absolut keine Sorgen!

    Nette Grüße
    Kerstin

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo alle zusammen,


    wenn solche Dinge extrem billig angeboten werden, würde ich auch zu recht fragen wo da der Haken ist.


    Ich kaufe Vit. D3/K2 immer bei Cellavita. Ich vertraue den Leuten. Außerdem werden persönliche Produktberatungen angeboten.


    Übrigens, es gibt mit Walter Häge - von Cellavita - viele gute Videos im Netz bzw. Interviews über Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel, Vit. etc.


    Da könnt Ihr Euch ein Bild von Cellavita machen.


    Schöne Grüße

  • die Entscheidung solltest du nicht an "billig" oder "teuer" festmachen, vielmehr am Produkt und dem Hersteller/Händler.
    In Deutschland wird in der Regel auf Grund der restriktiven gesetzlichen Bestimmungen bei Nahrungsergänzungsmitteln abgezockt.
    Deshalb kaufe ich vielfach auch außerhalb Deutschlands in der EU aber auch in den USA direkt ein.
    Bei USA gibt es aber die Einschränkung, dass das Dreifache der DGE-Werte die Obergrenze bilden und die Mikronährstoffe nicht apothekenpflichtig sind. Unter diese unsinnige Apothekenregelung fallen zum Beispiel Ginkgo und Alpha-Liponsäure. Auch Hormone wie DHEA und Melatonin dürfen nicht eingeführt werden.
    Bei Vitamin D ist die Obergrenze 2.000 IE, also auch recht schwach.


    Dr. von Helden hat eine Hit-Liste für Vitamin-D-Präparate erstellt. Der Vergleichswert sind die Kosten je 1.000.000 IE.
    Erläuterung zur Liste


    Ich selbst verwende zur Zeit 5.000 IE-Kapseln von Doctor's Best (USA), die ich aber innerhalb der EU kaufe. Die sind aber nicht so günstig wie die Spitzenreiter aus der Hit-Liste.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo


    ich bin ein Fan von hoch dosierten Vitamin D³ Tropfen für die Dauereinnahme (auf Kokosölbasis) selbst hoch dosierte Auffüllungen oder hoch dosierte Kurztherapien sind da mit nur wenigen Tropfen gut möglich, Tropfen werden auch besser aufgenommen und haben keine unerwünschten Nebenstoffe drinnen (welche für die Herstellung von Tabletten und Kapseln verwendet werden)


    hab jetzt gesehen dass man diese jetzt schon ziemlich günstig und versandkostenfrei in (DE/AT) bekommt


    1350 Tropfen (a 5000 IE) um 15,9€ für ein Produkt aus DE:


    Link (amazon.de/Vitamin-Tropfen-5000-Cholecalciferol-bioverf%C3%BCgbares/dp/B0779J4DRW/)


    ich finde das ist schon sehr günstig :thumbup: (hab mal bestellt, hoffe da gibt es keinen Haken)


    das wären 6.750.000 IE pro Flasche (0,23€ pro 100.000 IE)




    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    7 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Ergänzungen, Link neu eingefügt

  • Hallo Manfred,


    unter deinem Link erscheint bei mir aber nur ein Produkt mit 1000 IE pro Tropfen.
    :huh:
    Ich kaufe immer welche von Vitality. Auch auf Kokosölbasis. Ein Tropfen hat da 5000 IE, allerdings sind in der Flasche nur 400 Tropfen und sie kostet 39 Euro. Ich finde das schon echt teuer. Allerdings muss ich dazu sagen, dass 400 Tropfen pro Flasche mehr als ausreichen wenn man sie in der Familie alleine einnimmt- 2 Tropfen am Tag= 10 000 IE = reicht für 200 Tage.
    Das Öl schmeckt nämlich nach einigen Monaten echt ranzig. Also mehr Tropfen dürften da gar nicht drin sein, müsste ich dann sowieso wegwerfen. ;(


    Lieben Gruß
    Elke

  • hmmm, bei mir steht 5000 IE pro Tropfen , hab jetzt den Link nochmal neu eingefügt


    LG Manfred



    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier