Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Wenn du sowieso in Quarantäne bist, UND keine Symptome hast, verstehe ich den Blödsinn nicht.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Was hält ihr von diesen Bhakdi? Irgendwie redet er Impfungen gut, nur nicht diese gegen Corona. Irgendwie kommt mir er nicht ganz sauber vor. Wie wir wissen, sind normale Impfungen auch schon unsinn. Außerdem wird ein Virus (meine Meinung) nicht wirklich den Leuten erklärt. Da gibt es viel mehr über einen Virus, dass wir nicht wissen und die uns wohl zurückhalten. Ich versteh einfach den Virus nicht, da sind irgendwie widersprüche bei den ganzen Erklärungen zu den Viren. Also entweder kommen die viecher aus dem Labor oder die gekauften Wissenschaftler und Pharmaboys halten uns Infos zurück. Genau wie bei den ganzen anderen Sachen (bestimmte Krankheiten, Pestizide, bestimmte Strahlungen usw.) Was meint ihr?


    Nochmal kurz und gebündelt: Ich glaube, dass uns über Viren einfach nicht alles erzählt wurde und da viel gefuscht wird.


    PS: Bezüglich Bhakdi bin ich mir unsicher, vllt ist er doch einer der die Wahrheit sagen will und ich habe falsche Infos über ihn, daher bitte aufklären.

  • Na ja, Prof. Bahkdi hat eine schulmedizinische Ausbildung, hält aber dennoch nicht alle Impfungen für sinnvoll. Auch Prof. Dr. Dr. Haditsch ist kein absoluter Impfgegner, in seinem Institut wird auch geimpt, Allerdings keine Covid-Impfstoffe.


    Man muss ja nun nicht unbedingt Impfgegner sein um zu erkennen, dass diese neuartigen Impfstoffe wie die Büchse der Pandora sind.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Was hält ihr von diesen Bhakdi? Irgendwie redet er Impfungen gut, nur nicht diese gegen Corona

    Das hat mich auch etwas irritiert, allerdings kann ich ihn, und auch andere Ärzte verstehen, die ihr Leben lang der "Impflüge" generell aufgesessen waren, und die wurde ja auch fein säuberlich gestrickt, und, daß sie einfach noch eine Weile brauchen, um auch hier dahinter zu kommen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Aus einem slowakischen Krankenhaus: COVID-PCR-Tests als Werkzeug für Völkermord?
    uncutnews.ch/aus-einem-slowakischen-krankenhaus-covid-pcr-tests-als-werkzeug-fuer-voelkermord/

    das klingt irgendwie zu abgrspaced kann ih nichr ganz glauben. Gut das es bei mir nur ganz vorne an der Nase abgetupft wurde und am Rachen hinten am Gaumen.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich male jetzt mal keine Horror Szenarien über die Tests (meine Nase ist nach dem Selbsttest noch dran), aber ich würde mir gerne jeden Deutschen, der sich (in einem Impfzentrum) testen lässt (....und dann noch Terminshopping macht) schnappen und wie bei "Zurück in die Zukunft" mal an den Kopf klopfen



    Halloo, Halloo. Jemand zu Hause. Denk mal nach, McFly, denk nach (Zurück in die Zukunft) - YouTube



    Leute da draussen: Solange ihr zu den Tests rennt, macht ihr alles schlimmer!


    Letztes Jahr im Mai war der erste Lockdown vorbei und wir durften wieder in die Läden.

    Dieses Jahr gibt es Tests, ohne die man nicht in die Läden darf.


    Und wegen diesen Tests sinken die Zahlen nicht.


    Hört auf mit der Testerei. Nur so kommen wir unter 35, am besten noch unter 10!

    Und die Impfe wird nichts bringen, ausser, dass ihr geimpft seid.

    Es wird immer Corona Viren geben, deshalb wird das Impfthema zum Dauerthema.

    Unter Umständen geht es euch wie meinem Bekannten, der nach AZ gestern in der Klinik gelandet ist.

    Noch was: Man impft nicht in kranke Lebewesen!!!!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • An welche Regeln denn? Die aus MerkelLand?

    Russland hat anfangs mal allen Älteren Geld angeboten, damit sie zuhause bleiben. Ich glaube das war's dann aber auch. Impfen ist dort übrigens freiwillig und ohne sozialen Druck.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Kurz eine Frage, wenn man selbst Corona hatte, aber die normale Variante und sehr kurzen Kontakt zu einem Familienmitglied im Krankenhaus hatte, die die britische Variante hat. Bin ich dann trotzdem Immun gegen die britische, da ich die normale hatte oder unterscheiden die sich so krass,dass man erneut krank werden könnte?


    Aber irgendwie ergibt das für mich keinen SInn. Das Familienmitglied ist älter und geht nie raus und es kam auch kein besuch oder so. Also muss er sich über die anderen Familienmitglieder angesteckt haben, die raus gehen, arbeiten usw. Komischerweise ist nur bei ihm die britische Variante aber bei uns nicht. Das ergibt 0 sinn.

  • Wenn du keine Symptome hattest, ist es mehr als fraglich, dass du "Corona hattest". Der Test weist keine Infektion nach.

    Nach bisherigen seriösen medizinischen Untersuchungen sind Mutationen meist weniger infektiös. Alles andere ist die bekannte Angstpropaganda Richtung Impfen.


    Coronaviren sind Erkältungsviren (Erkältungen bis mittlere Grippe) und so etwas kann man auch mehrmals im Winter bekommen. Eine erneute Erkältung ist also bei einem schwachen Immunsystem durchaus möglich. Die Immunität einer durchgemachten Erkältung hält nicht lange vor. Man sollte deshalb Augenmerk auf das Immunsystem legen.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Familienmitglied im Krankenhaus hatte, die die britische Variante hat.

    Wie will man das gemessen haben? Dieses ganze Mutantengedöhns ist meiner Meinung nach erstunken und erlogen, um die Angstspirale aufrecht zu halten.


    Und mal generell: Dr. Wodarg ist der Meinung, daß Viren immer mutieren, dadurch mehr ansteckend, aber weniger gefährlich sind.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Das denke ich auch, das diese Mutationssache mit dem Britisch etc etc totaler schwachsinn ist.


    Wenn du keine Symptome hattest, ist es mehr als fraglich, dass du "Corona hattest". Der Test weist keine Infektion nach.

    Nach bisherigen seriösen medizinischen Untersuchungen sind Mutationen meist weniger infektiös. Alles andere ist die bekannte Angstpropaganda Richtung Impfen.

    Ich hatte schon Syptome, aber halt nicht so schlimm, anfangs dachte ich, vllt was falsches gegessen, weil mir übel war.


    Ist der PCR Test nicht einfach willkürlich? Ich war jetzt 2 mal negativ und muss noch einen machen. Wenn der jetzt positiv wird, fängt das spiel von vorne an, das ist alles totaler schwachsinn. Ich habe NICHTS

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Covid-Fälle von bereits geimpften: US-Gesundheitsministerium mit neuer Covid-Vertuschung und Anzeichen das es nicht nur in den USA so ist

    https://uncutnews.ch/covid-fae…ht-nur-in-den-usa-so-ist/


    Jetzt, da fast 100 Millionen Amerikaner gegen COVID-19 geimpft wurden, senkt die CDC den CT von 40 auf 28 bei der Diagnose von Impfstoff-Durchbrüchen – Fälle, bei denen vollständig geimpfte Personen mit COVID-19 diagnostiziert werden.


    Alles nur Betrug und Verarsche!:cursing:


    das klingt irgendwie zu abgrspaced kann ih nichr ganz glauben. Gut das es bei mir nur ganz vorne an der Nase abgetupft wurde und am Rachen hinten am Gaumen.

    Ich auch nicht wirklich, aber mit den Tests ist sicherlich was faul!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Aber irgendwie ergibt das für mich keinen SInn. Das Familienmitglied ist älter und geht nie raus und es kam auch kein besuch oder so. Also muss er sich über die anderen Familienmitglieder angesteckt haben, die raus gehen, arbeiten usw. Komischerweise ist nur bei ihm die britische Variante aber bei uns nicht. Das ergibt 0 sinn.

    ist die erkrankte Person geimpft ? Oder jemand aus der Familie mit dem sie Kontakt hatte?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier