Corona: Der Trick mit dem Virus

  • der meinen Sohn von Asperger und die dadurch bedingten Symptome heilt!

    ein Asberger Autist braucht Strategie im Leben und hier sollten Eltern schauen das dieses klappt.

    das sind Autodidakten und haben ein analytisches Denken und sind normale Menschen.

    Nur ein wenig anders.

    https://www.youtube.com/watch?v=t9wkyneV-Rk

    vielleicht mal einen Thread aufmachen


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • und da ein Test teuer ist werden vermutlich auch eher nur de schwereren Fälle getestet

    Könnte so sein. Ein weiterer Grund ist einfach die Menge, die die entsprechenden Labore bewältigen müssen. Ich habe von Mitarbeitern gehört, dass sie jetzt schon Nachtschichten fahren, um diese Wahnsinnsflut an Proben alle zeitnah abarbeiten zu können.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Prima Tipps, endlich habe ich jemanden gefunden, der meinen Sohn von Asperger und die dadurch bedingten Symptome heilt! Hurra!!!

    Kein Grund zynisch zu werden - dass Deine 7-jährige Asperger hat, hattest Du nicht geschrieben.


    Und zu ADHS kann ich Dir den Kinderneurologen Prof. Dr. J. Egger empfehlen. Der schon vor Jahren davor gewarnt hat, Kinder mit Ritalin zu dopen, sondern eine andere Ernährung zu wählen. Hatte DrMedico ja auch schon geschrieben.

    Prof. Egger empfiehlt Nahrungsmittel, die reich an Omega 3-Fettsäuren und hochwertigen Eiweißen sind und auch fettlösliche Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Wichtig sei dabei die naturbelassene Form.


    Ich persönlich würde das Ganze noch mit Magnesium ergänzen in entsprechender Dosierung, um auf einen hohen Magnesiumspiegel im Blut zu kommen. Mg ist für mich das Antidot bei innerer Unruhe, Schlaflosigkeit oder auch bei wiederkehrendem "aus der Haut fahren".

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat

    Im Kreis Lippe gibt es Stand heute Mittag (23.03.2020 / 12.00 Uhr) insgesamt 170 bestätigte Coronafälle – damit sind zwölf weitere Infektionen bekannt. Fünf Personen sind wieder genesen, eine Person ist verstorben.

    In Lippe gibt es einen deutlichen Rückgang bei den Anruferzahlen unter der 116117 und der Info-Hotline des Gesundheitsamts. Von Freitag bis Sonntag wählten 1.582 Menschen die Hotlinenummer, das sind rund 60 Prozent weniger als noch am Wochenende davor. Hier waren 3962 Anrufe eingegangen. Die Nummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes wählten ab Freitag, 13 Uhr bis Sonntagabend 948 Personen, vergangenes Wochenende wurden 1800 Anrufe gezählt.

    Das habe ich gerade auf radiolippe.de gelesen. Anscheinend schwächt sich der Irrsinn langsam ab. 12 Neuinfektionen bei 350.000 Einwohnern sind überschaubar.

  • ein Asberger Autist braucht Strategie im Leben und hier sollten Eltern schauen das dieses klappt.

    das sind Autodidakten und haben ein analytisches Denken und sind normale Menschen.

    Ja, so ist es!!

    Neue Abläufe brauchen auch mehr 'Übungseinheiten', bis diese für ihn als normal angenommen sind.

    Und er kann sehr gut zwischen den Zeilen lesen und ableiten. Aber er kann sein Gefühle kaum, oder erst sehr viel später als man erwartet, kommunizieren. Zum Glück gibt es einen Mutterinstinkt, der das ein oder andere im Vorfeld abmildern kann.


    Einen Asperger Thread - gute Idee!! :)


    LG, EMAH

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Mein Sohn, 10 Jahre hat Asperger; die 7-jährige ist gesund, leidet aber wie wir alle unter der zusätzlichen Anstrengung und fordert natürlich auch Aufmerksamkeit ein. Und wie in allen Familien, probieren die Kleinen, die gleichen Freiheiten wie die großen zu erkämpfen.


    LG, EMAH

  • Meine Bekannte hat 4 Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren. Die sind alle begeistert vom handwash Song und haben den Nachtanzen gelernt. Seitdem muss sie sie nicht ständig ermahnen. (Und ihre Teenies sind in den Tänzer verknallt ☺️)


    https://www.youtube.com/watch?v=ctF5aMV05kM

    Der Song ist toll. Den habe ich vor 2 Wochen auch eingesetzt um einen Spaßfaktor rein zu bringen. Mein Sohn ist ausgeflippt als es das Wort 'Corona' hörte.


    Vor 2 Tagen hat es mein Mann nochmal probiert, jetzt konnte wir ca. eine Minute zuhören, es gab keinen Wutausbruch. So arbeiten wir und stückweise voran.


    LG, EMAH

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Kannst Du das mal näher erläutern?

    sorry war wieder schneller vom Kopf her als ich sollte;)

    sagt mal normal ist das aber nicht mehr oder?

    Ich habe jetzt mein Radio ausgemacht, weil selbst in der Werbepause Corona mit einbezogen wird.

    Das geht den ganzen Tag so.

    Jedenfalls bei uns in Niedersachesen auf FFN

    Draußen schreien schon die kleinen Kinder, weil die wahrscheinlich einen Lagerkoller kriegen in den vier Wänden und der zu kleinen Wohnung

    Furchtbar!

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Hallo Manfred,


    diese Zahlen erwähnte ich, weil es öfters hiess, es gäbe zuviele falsch positive getestete.


    Und das mit der Grippe kann man nach einem Monat noch garnicht vergleichen.


    Wenn in Deutschland in einem Zeitraum von den letzten 6 Monaten zum Beispiel 165 000 Grippeinfizierte und 265 Todesfälle angegeben wurden, so entspräche das in einem Monat 27 500 Infizierte und 44 Todesfällen.


    Beim Coronavirus haben wir momentan in Deutschland 27181 Fälle und 113 Todesfälle, also das 2,5 fache an Todesfällen. Und man weiß noch nicht, ob sich das exponentiell weiterentwickelt.


    Jetzt sagen die Leute natürlich, nicht jeder Todesfall muss durch Coronavirus verursacht sein. Stimmt, aber dann vergessen sie, dass es bei der Grippe genauso ist. Denn die wenigsten Fälle wurden bei der Grippe allein nur dem Grippevirus als Verursacher zugeschrieben. Meistens Zweitinfektionen, Vorerkrankungen und das Alter spielen bei der Grippe definitiv genauso eine Rolle, wie beim Corona.


    Und natürlich gibt es bei beiden ganz milde Verläufe und somit auch hohe Dunkelziffern. Aber Mal unabhängig von den Todesfällen sind die durchschnittlichen Beschwerden bei Covid-19 unangenehmer und häufiger als bei der Grippe anzutreffen.


    Also man kann nicht so einfach Zahlen aus dem Zusammenhang reissen. Zu den 25 000 Grippetoten 2017/2018 gehören auch 8 Millionen Infizierte. Hätten wir 8 Millionen Coronainfizierte, hätten wir nach der bisherigen Statistik über 33 000 Coronatote, wenn diese nicht noch exponentiell ansteigt.


    Und wie gesagt, nach einem Monat ist noch vieles offen.

  • Habt Ihr die Aussage von Dr. Wiehler, RKI, gehört, bzw. gelesen?


    "Aber ich bin optimistisch, dass diese Maßnahmen schon jetzt sichtbar sind - was sehr früh ist, weil sie ja erst seit einer Woche wirklich gefahren werden", sagte Wieler. Außerdem schließt das RKI demnach aus Handydaten, dass sich die Mobilität in Deutschland zuletzt schon reduziert hat - aber es reiche noch nicht, sagte Wieler. Dieser Effekt werde sich nun aber durch die am Sonntag verkündeten Maßnahmen verstärken."


    Nochmals die Aussage, jetzt versehen mit meiner Markierung:


    "Aber ich bin optimistisch, dass diese Maßnahmen schon jetzt sichtbar sind - was sehr früh ist, weil sie ja erst seit einer Woche wirklich gefahren werden", sagte Wieler. Außerdem schließt das RKI demnach aus Handydaten, dass sich die Mobilität in Deutschland zuletzt schon reduziert hat - aber es reiche noch nicht, sagte Wieler. Dieser Effekt werde sich nun aber durch die am Sonntag verkündeten Maßnahmen verstärken."


    Kommentar überflüssig.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das wurde am 18.3. bereits angekündigt:

    Robert Koch-Institut prüft mit Handydaten Mobilität der Bevölkerung

    18.03.2020 phoenix vor ort ∙ phoenix

    Das Robert Koch-Institut (RKI) will mit anonymisierten Handydaten die Wirkung der massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Deutschland im Kampf gegen das Coronavirus prüfen. Anhand der Daten lasse sich feststellen, ob die geforderten Maßnahmen auch eingehalten würden, sagt RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin.


    ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTk2NzljNzlkLWJkMzAtNGVhYS1iYWE4LTBlZjFmYWJmMzc3MQ/robert-koch-institut-prueft-mit-handydaten-mobilitaet-der-bevoelkerung

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • youtu.be/RUXb_u3Gv18 - von YouTube zensiert


    Auch interessant was dieser Arzt da sagt. Eigentlich spiegelt das genau das, was wir hier schon seit Tagen immer lesen.


    L.G. Elke

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Auch interessant was dieser Arzt da sagt. Eigentlich spiegelt das genau das, was wir hier schon seit Tagen immer lesen.

    das ist ja gruselig was da im Video zu sehen ist.||

    Wenn dieser Medikamentenplan allseits umgesetzt wird durch Mundpropaganda wäre das kein Wunder bei so vielen Toten.

    Das Video wird nicht lange sichtbar sein schätze ich und bald verschwinden.:(

    Und Spahn wird Bundeskanzler....war der Hammer.<X

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Das wurde am 18.3. bereits angekündigt:

    Robert Koch-Institut prüft mit Handydaten Mobilität der Bevölkerung

    ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTk2NzljNzlkLWJkMzAtNGVhYS1iYWE4LTBlZjFmYWJmMzc3MQ/robert-koch-institut-prueft-mit-handydaten-mobilitaet-der-bevoelkerung

    Ok, ist mir wohl entgangen. Zu meiner Entschuldigung muss ich zugeben, dass ich keinen Fernseher besitze und die Leitmedien links liegen lasse.


    Und dabei ist mir dann auch entgangen, dass just am selben Tag, nämlich dem 18.03. das RKI die Sterblichkeitsrate durch SARS Cov2 auf 0,3% heruntergestuft hat. Bedeutet, dass von 10.000 real infizierten Personen wohl 30 sterben.

    Zum Vergleich - in Deutschland sterben tagtäglich bundesweit ca. 2.200 Menschen. An Schlaganfall, an Krebs, an Immunschwäche, bei Unfällen.

    an Alkoholvergiftungen und hin und wieder - heutzutage allerdings sehr selten - auch am Alter.


    Wer angesichts dieser Zahlen immer noch glaubt, dass es sich um ein supergrauseligtödliches Virus handelt, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier