Wann endet die Corona-Pandemie?

  • Teile und Herrsche, und installiere den Widerstand. So sieht es für ich leider aus, denn Wir2020 will eine neue Weltordnung unter der Herrschaft der UNO, Ballweg und Eckhard haben beide ein großes Interesse an noch mehr Digitalisierung.

    Professor Bahkdi scheint mir im Moment der einzig vertrauenswürdige zu sein.

    Der Friedensvertrag und souveräne Länder sind meiner Meinung nach die Grundvorraussetzung für die Beseitigung des C- Regimes, der Parteiendiktatur, und des faschistoiden Überwachungsstaates der immer weiter ausgebaut wird, solange wir nicht hinschauen, und nur gegen die C- Maßnahmen demonstrieren.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Es geht nur Schritt für Schritt. Und als erstes muss der Coronawahn gestoppt werden. Über alle weiteren Befindlichkeiten muss basisdemokratisch gesprochen werden. Man darf keine friedliche Meinung von vornherein ausschließen, auch wenn sie einem nicht gefällt. Auch eine grundlegend reformierte UNO ist meines Erachtens von Nöten.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Hallo, heute habe ich ein Video entdeckt, das ich leider nicht kopieren kann, es geht nicht.


    Kurzfassung: Rabbi Amnon Yitzchack aus Israel erzählt von einer neuen Weltordnung, die von 2021-2030 sich erfüllen soll. Und er sagt: Bitte festhalten, es ist nicht zu fassen, was man mit uns vorhat. Einmal tief durchatmen und nicht verzweifeln. Letztendlich hält Gott die Zügel in der Hand. Für den Zeitraum vorgesehen sind Eine Weltregierung, eine bargeldlose Weltwährung, eine Weltzentralbank. Eine globale Militärmacht, das Ende der nationalen Souveränität. Das Ende von allem Privatbesitz. Das Ende der Familieneinheit. Eine Bevölkerungsdezimierung. Kontrolle des Bevölkerungswachstums und der Bevölkerungsdichte. Mehrfache Pflichtimfungen. Ein universelles Grundeinkommen. Gehälter werden gestrichen. Microchip-Implantate die zur Überwachung und Bezahlung dienen. Ein Bewertungssystem nach chinesischem Vorbild. Unzählige Geräte werden mit dem 5G-Überwachungssystem verbunden. Die Regierung übernimmt die Erziehung der Kinder. Schulen und Universitäten kommen in staatlichen Besitz. Ende aller privaten Verkehrsmittel (Besitz von Auto usw.).

    Alle Unternehmen werden im Besitz der Regierung sein. Im Flugverkehr hat man sich auf das Nötigste zu beschränken. Menschen werden in Siedlungszonen konzentriert (Ballungszentren-KZ). Abschaffung von Bewässerungsanlagen. Auflösung landwirtschaftlicher Betriebe und Auflösung von Weidetieren. Auflösung von Einfamilienhäusern. Eingeschränkte Landnutzung, die menschlichen Bedürfnissen dient. Verbot von Naturheilmitteln, die nicht synthetisch sind. Verbot von Naturheilverfahren. Das Ende fossiler Brennstoffe. Ende. Selbst ein ägyptischer Pharao wäre barmherziger gewesen, als dieses satanische System. ;(;(;(;(;(;(;(;(

  • Ich finde, man sollte die Kirche im Dorf lassen. Diese Panik-Mache von den Mikroben-Fans wird jetzt noch ergänzt von den alternativen Panik-Machern der Endzeit-Apologeten. Man scheint auch in diesem Lager lieber auf Urängste zurückgreifen zu wollen als auf Logik und wissenschaftliche Argumente. Ist man im Endzeit-Lager ebenfalls nicht in der Lage, rational zu denken und zu argumentieren? Oder ist das eine bewusst aufgestellte Richtung, um noch mehr Angst speziell unter den C-Kritikern zu verbreiten? Denn wer Angst hat, hat Schwierigkeiten, rational/vernünftig zu denken.
    Ich denke, dass das, was im Moment läuft, beängstigend genug ist. Da braucht's kein Öl ins Feuer.

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • Sehe ich auch so, man kann es wirjklich übertreiben. Bei all dem wird nämlich immer auch eines vergessen - irgendwann kommt der Punkt, an dem sich die Menschen die Dinge nicht mehr gefallen lassen und aufstehen.

    Man überlege nur mal, was alleine jetzt in dieser Krise alles entstanden ist - die Querdenken-Demos, Klagepaten.eu, mutigmacher.org, ACU und die Stiftung Corona Ausschuss, elternstehenauf.de, Ärzte für Aufklärung, Anselm Lenz und sein Demokratischer Widerstand, die Partei WIR 2020, um nur einige zu nennen, und jetzt ab Herbst noch die Initiative projekt-demokratie.jetzt


    Ob das alles sinnig ist, bleibt eine andere Frage, zeigt aber eine gewisse Tendenz.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich finde, man sollte die Kirche im Dorf lassen. Diese Panik-Mache von den Mikroben-Fans wird jetzt noch ergänzt von den alternativen Panik-Machern der Endzeit-Apologeten. Man scheint auch in diesem Lager lieber auf Urängste zurückgreifen zu wollen als auf Logik und wissenschaftliche Argumente. Ist man im Endzeit-Lager ebenfalls nicht in der Lage, rational zu denken und zu argumentieren? Oder ist das eine bewusst aufgestellte Richtung, um noch mehr Angst speziell unter den C-Kritikern zu verbreiten? Denn wer Angst hat, hat Schwierigkeiten, rational/vernünftig zu denken.
    Ich denke, dass das, was im Moment läuft, beängstigend genug ist. Da braucht's kein Öl ins Feuer.

    Ja da hast du wohl recht. Mir geht es aber so, dass ich eine Erklärung für das alles suche. Ich kann einfach nicht verstehen, warum die Kritiker so überhaupt nicht gehört bzw in eine Verschwörungsecke und somit Mundtot, gestellt werden. Warum alle öffentlichen Medien das gleiche berichten, warum nicht einer aus der PolitikerKaste weltweit den Mund aufmacht, warum viele Leute, trotz tausender Kritischer Berichte, nach wie vor an einen Killervirus glauben ...

    Was ist da los? Das hat doch mittlerweile nichts mehr mit der These zu tun, dass unsere Wirtschaft den Bach runtergeht und sie alles auf Corona schieben wollen.

    Und das Weltweit?

    Also meine Überlegung: entweder ist da an dieser NWO wie sie mancherorts beschrieben wird ( Chip, G5 als Steuerorgan, Menschen als Roboter ... ) was dran oder aber es ist die biblische Endzeit oder aber SarsCovid19 ist doch gefährlich.


    Wie erklärst du dir das alles?


    L.G.

  • Hallo, heute habe ich ein Video entdeckt, das ich leider nicht kopieren kann, es geht nicht.

    Entschuldigung aufgrund defizitärer Wahrhaftigkeit ist von mir zurückgewiesen!?(

    Pseudo formulierter Nonsens, würde ich sagen bringen keinem was außer Unmut in der eigenen Stube.


    Neugier scheint eine Eigenschaft zu sein, die dem Menschen in die Wiege gelegt ist.

    Wer nicht fragt, bleibt dumm....ein Motto in der Sesamstraße.

    Neugier ist so wie eine Triebfeder auf dem Weg der Suche nach Verständnis und nach Wahrheiten.

    Gibt es eine objektive Wahrheit oder ist diese Wahrheit eher nur subjektiv zu betrachten ?

    Ich weiß es nicht.:/

    Deshalb mache ich mir auch kein großes Kopfkino und glaube wilden Horrorgeschichten.

    Dazu bin ich viel zu nüchtern im Denken geworden

    Sollten dieses Szenario in der Zukunft doch eintreffen, werden wir diesen Zustand so oder so nicht mehr erleben.

    Von der Zeituhr gesehen.;)


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Ja da hast du wohl recht. Mir geht es aber so, dass ich eine Erklärung für das alles suche. Ich kann einfach nicht verstehen, warum die Kritiker so überhaupt nicht gehört bzw in eine Verschwörungsecke und somit Mundtot, gestellt werden. Warum alle öffentlichen Medien das gleiche berichten, warum nicht einer aus der PolitikerKaste weltweit den Mund aufmacht, warum viele Leute, trotz tausender Kritischer Berichte, nach wie vor an einen Killervirus glauben ...

    Weil das alles genau so bereits im Event 201 (Oktober 2019) durchgespielt wurde. Und dabei auch der Hinweis kam, dass es sicherlich Menschen geben wird, die nicht an solch ein Szenario glauben, das als Verschwörung abtun werden, die Maßnahmen kritisieren werden und man all dem schon vorher einen Riegel vorschieben müsse. Und dazu gehört dann eben eine gleichgeschaltete Presse und exorbitante Zensur.


    Schau Dir nur mal die Teilnehmer bei diesem Event 201 genauer an, das sagt schon so einiges aus. Event 201 war ja nichts anderes als ein Planspiel, eine Pandemie-Übung, bei der gewisse Szenarien durchgespielt wurden. Hierbei war es jetzt das erste Mal, dass auch Vertreter großer Konzerne teilnahmen. Allein das sollte schon stutzig machen.


    Solche Planspiele gibt es allerdings nicht erst seit Oktober 2019, sondern schon seit mehr als 20 Jahren. Nur waren dies immer militärische Übungen / Planspiele gegen einen möglichen Terroranschlag und wurden fast alle national durchgespielt.

    Erinnert sei beispielsweise an 9/11, bei dem an diesem Tag und auch einige Tage zuvor genau solch ein Szenario durchgespielt wurde. Auch gab es solche Übungen schon früher, nämlich beim Terroranschlag in London 2005, beim Anschlag in Madrid 2004 oder auch beim Anschlag in Paris 2015. Zu all diesen Anschlägen gab es vorher oder an dem Ereignistag Übungen, die sehr ähnlich oder teilweise auch ganz genau das durchspielten, was später eintraf.

    Event 201 reiht sich da sehr gut ein.


    Dazu sollte man aber auch wissen, dass diese Übungen meist von einer ganz bestimmten Organsiation durchgeführt werden, nämlich dem "Center for Health Security" an der Johns Hopkins University. Hört sich jetzt medizinisch und nicht gerade spektakulär an, immerhin versorgt uns ja genau diese Uni mit den angeblich aktuellen Covid-Zahlen und das weltweit. Allerdings wurde diese Organisation gegründet als "Center for Biodefense Strategy", also Zentrum für Bioverteidigungsstrategie. Man hatte Angst vor Angriffen mit Biowaffen.

    Durch Wegfall der russsichen Bedrohung geriet nun der gesamte Verteidigungs- und Forschnugsapparat der USA in Erklärungsnotstand wegen der exorbitanten Forschungssgelder, ein neuer Feind musste also her, um weiterhin Gelder für militärische Forschungszwecke und ähnlichem Krempel generieren zu können.


    Lange Rede kurzer Sinn: Genau bei diesen Übungen - die ja grundsätzlich nicht schlecht sind, da man ansonsten in Katastrophenfällen planlos herumirren würde - wird alles berücksichtigt, eben auch bürgerkriegsähnliche Zustände durch die Maßnahmen, Plünderungen, Verschwörungsszenarien, Katastrophenleugner usw. Als Gegenmaßnahmen setzt man dann auf gleichgeschaltete Politik und Presse, auf Zensur durch Informationskontrolle und drakonische Strafen bei Verstößen gegen die Maßnahmen bei Hygieneregeln oder Lockdown.


    Ein weiterer Aspekt der hinzukommt, ist das Schüren von Angst in der Bevölkerung. Gerade dieser Aspekt zieht sich seit Ende der 1990er Jahre wie ein roter Faden durch alle Übungen. Auch die Gleichschaltung der weltweiten Presse ist im Endeffekt ein Resümee der früheren Planspiele, weil man gemerkt hatte, dass es ansonsten bei einer weltweiten Katastrophe ein komplettes Durcheinander in der Berichterstattung geben würde.

    Auch würde schon füh darüber nachgedacht, dass es einen einzigen Koordinator für all das geben solle und man war sich schnell darüber einig, dass es die WHO sein wird.


    Mißtrauisch werden sollte man aber auch bei dem Aspekt, dass es schon früh im Januar 2020 Verquickungen gab zwischen der WHO, dem Weltwirtschaftsforum und der Gates-Stiftung und dass alles zur Bekämpfung der Pandemie schon vorher da war, wie bereits Mitte Januar schon das Daschboard der Johns Hopkins Universität oder auch die politischen Handlungsempfehlungen.

    Mir kann nun keiner erzählen, dass das alles Zufall ist. Auch das größere Mitspracherecht der Konzerne ist mehr als auffälig.


    Noch ein Beispiel zum Schluss: Die ehemalige australische Gesundheitsministerin, Jane Halton, leitet heute einen Ausschuss bei der Gates-Foundation und war Teilnehmerin bei Event 201. Bleibt die interessante Frage, ob dies mit ein Umstand dafür ist, dass gerade in Australien ganz massiv restriktive Maßnahmen gegen das China-Virus durchgezogen werden.


    Sorry, war jetzt a bisserl viel Text, könnte man aber noch mehr zu schreiben. An ein biblisches Endzeitdesaster oder ein dahinraffend-tödliches Virus glaube ich von daher definitiv nicht. Habe ich aber auch von Anfang an nicht getan.


    Wer mehr zu den Übungen, zu Event 201 wissen möchte, dem empfehle ich das Buch von Paul Schreyer "Chronik einer angekündigten Krise - Wie ein Virus unsere Welt verändern könnte"

    Erschienen im Westend-Verlag, Preis 15,-- EUR.

    (Bitte nicht über Amazon bestellen, unterstützt lieber die ortsansässigen Buchhändler, selbst wenn es dort einen Tag länger dauern sollte)

    Bestellen kann man es aber auch über Buchkomplizen.de


    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • An ein biblisches Endzeitdesaster oder ein dahinraffend-tödliches Virus glaube ich von daher definitiv nicht. Habe ich aber auch von Anfang an nicht getan.

    du hast ja recht mit deinen Ausführungen, aber du darfst auch nicht außer acht lassen, daß es solche Endzeitsekten gibt. eine davon ist die jüdische Sekte Chabad Lubavitch, die der Meinung ist, ihr Erlöser kommt dann auf die Erde, und wird König, wenn die ganze Welt in einem Blutbad untergeht. Dafür versuchen sie auch seit Jahrzehnten eine rotfellige Kuh genmanipuliert zu züchten, weil diese Kuh laut ihrer Prophezeiung die Endzeit einläutet. Auch hatten sie mal die Idee geäußert, das es toll wäre einen Virus zu züchten, der nur auf Menschen mit bestimmter Genetik tödlich wirkt.


    Die glauben wirklich daran, und man mag es für Quatsch halten, aber die sitzen leider auch an gewissen Schalthebeln.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Dirk, danke für deine ausführliche Antwort. Ich kenne dieses Planspiel 201. Ich weiß auch, dass bereits im vorigen Jahr die PCR Tests eingekauft wurden.


    Was ich mich aber weiterhin frage: warum? Warum passiert das? Was ist der Grund für eine erfundene Pandemie? Anfangs dachte Ich, es ging um die schon seit Jahren desolate Wirtschaftslage und die jetzt bald sichtbaren Folgen werden dann auf ein Virus geschoben. Aber das ist es nicht. Also was wollen " die" ? (Wer immer dahintersteckt)

    Das was Heiterweiter da oben beschreibt, lese ich jetzt nicht zum ersten Mal.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Also was wollen " die" ?

    Ja, was wollen die wohl? Agenda 2030 besagt, alles soll ganz toll, und nachhaltig werden, auf der ganzen Erde sollen alle Menschen gesund sein, keinen Hunger haben, und sauberes Wasser. Um das aufbauen zu können, muß man allerdings erst das altes System kaputt machen, und ein Überwachungssystem aufbauen, damit niemand mehr aus der Reihe fällt.

    Und damit niemand die sich verpflichtenden Regierungen die die Agenda 2030 ratifiziert haben, für schuldig befindet, muß halt eine weltweit große Krise her, damit alle Menschen, Untertanen das neue System ganz toll finden, und ihre Retter preisen, ohne zu erkennen, daß die Retter die Situation vor der sie gerettet wurden, erst herbeigeführt haben, damit sie als Retter ihr Zwangssystem aufdrücken können.


    Wenn ich schon nur das Wort Nachhaltigkeit höre, wird mir speiübel. Wer bekommt wohl eher Nachhaltigkeitssubventionen, der Schreiner um die Ecke, oder ein Großkonzern wie Ikea?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Wenn ich schon nur das Wort Nachhaltigkeit höre, wird mir speiübel. Wer bekommt wohl eher Nachhaltigkeitssubventionen, der Schreiner um die Ecke, oder ein Großkonzern wie Ikea?

    Gegen Nachhaltigkeit als Prinzip ist ja nichts einzuwenden. Es ist die Umsetzung, die ebendieses System bereits teilweise pervertiert, ganz einfach weil Dinge nicht konsequent zuende gedacht werden.


    Die EU-Agrarpolitik ist ein schönes Beispiel dafür. Statt kleine Bauerbetriebe zu unterstützen, wurden die plattgemacht und den Grossbetrieben werden dann Subventionen gezahlt wenn sie ein Stück Land brach liegen lassen. In der Landreform wurden massenweise Hecken und Feldbegrenzungen zerstört, heute kämpft man gegen Bodenerosion und den Verlust der Biodiversität.


    Zum Schreien finde ich auch wenn gerade die Gruppen, die eben noch für ein Plastikverbot gekämpft haben jetzt ihr "Hygienekonzept" anpreisen mit dem sie die Landschaft zumüllen.


    Ich lebe schon seit bald dreissig Jahren so ökologisch wie möglich, da kann ich nur lachen wenn mir jetzt ein paar Millenials erklären wollen wie ich meine Klamotten im Plastikbeutel waschen soll damit kein Mikroplastik ins Abwasser gerät. Würden sie keine Billigklamotten aus Plastikfasern kaufen bräuchten sie das alles nicht.


    Ich denke die Tatsache, dass so viele Menschen die wichtigen Dinge nicht mehr hinterfragen liegt neben einer gewissen Bequemlichkeit vor allem daran, dass uns die Medien ständig mit irgendwelchen Scheindebatten ablenken. Manche Themen werden total aufgebauscht und dann wird wochenlang darüber berichtet während wirklich wichtige Dinge nur in einem Nebensatz erwähnt werden. Das sind klassische Taschenspieler Tricks.


    Ziel der ganzen Corona-Hysterie ist für mich die Einführung von Überwachungs- und Kontrollmassnahmen und die totale medizinische Kontrolle aller Bürger. Schliesslich gibt es immer noch zu viele die keine Pharma-Konsumenten sind.


    Dass das derzeitige Wirtschaftssystem auf Dauer nicht mehr tragbar ist hat sich auch schon seit längerer Zeit abgezeichnet. In einem kanadischen Video das ich zu diesem Thema gesehen habe wurde die Vermutung geäussert, dass die Zerstörung der Mittelklasse (Selbstständige, Kleinbetriebe, etc) durch den Lockdown durchaus beabsichtigt sein könnte, da in der Geschichte alle Umstürze hauptsächlich von dieser Gruppe vorangetrieben wurden. Auch wenn in diesem Video sonst ziemlich viel abstruses Zeug erzählt wurde, ist das ein Punkt der für mich durchaus Sinn macht.

  • Ich war heute in Hannover bei meiner Therapeutin und sie hat mir erzählt, dass am Wochenende auch eine Gegendemo von den Grünen war. Da wurden Schilder hochgehalten mit der Aufschrift: "Impfpflicht für Impfkritiker!" Da wissen wir doch, wo die Grünen stehen, gell?

  • erklären wollen wie ich meine Klamotten im Plastikbeutel waschen soll damit kein Mikroplastik ins Abwasser gerät.

    Häh? Das klingt genauso irrsinnig wie die Diskussion dich ich vor ein paar Jahren mit einer führen mußte, die meinte mein selbstgenähter Schurwollmantel wäre ganz ganz schlimm, obwohl ich versicherte, daß ich die Schäfer aus der Region kenne, und die nie ihre Tiere quälen würden.

    Da hätte ich auch mit einer Kuh französisch reden können, so verbohrt war die.


    dass die Zerstörung der Mittelklasse (Selbstständige, Kleinbetriebe, etc) durch den Lockdown durchaus beabsichtigt sein könnte, da in der Geschichte alle Umstürze hauptsächlich von dieser Gruppe vorangetrieben wurden.

    Das macht sogar Sinn, denn die könnten den Globalisten gefährlich werden. Wenn die Mitte weg ist, gibt es nur noch unten und oben, oder arm und reich.

    Wer in der Mitte ist, steht allen im Weg.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Häh? Das klingt genauso irrsinnig wie die Diskussion dich ich vor ein paar Jahren mit einer führen mußte, die meinte mein selbstgenähter Schurwollmantel wäre ganz ganz schlimm, obwohl ich versicherte, daß ich die Schäfer aus der Region kenne, und die nie ihre Tiere quälen würden.

    Ja, das versuche ich (als Vegetarier) auch immer den fanatischen Veganern zu erklären. Wenn keiner mehr Fleisch oder Milchprodukte essen würde, dann gäb es keine Kühe mehr. Was wir brauchen ist eine Umstellung auf naturnahe und mengenreduzierte Produktion, nicht die Abschaffung.

    Bei den Schafen ist es genauso, die tragen traditionell zur Erhaltung der Heidelandschaft bei und sorgen gleichzeitig für eine Vermeidung von Plastikklamotten 8) So einen Mantel kannst Du 30 Jahre tragen, so lange hält kein Synthetik-Schrott.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Also meine Überlegung: entweder ist da an dieser NWO wie sie mancherorts beschrieben wird ( Chip, G5 als Steuerorgan, Menschen als Roboter ... ) was dran oder aber es ist die biblische Endzeit oder aber SarsCovid19 ist doch gefährlich.


    Wie erklärst du dir das alles?


    L.G.

    Ich hab jetzt vergessen, ob es Bhakdi oder Wodarg war, der auf einem Vortrag die Bemerkung fallen ließ, dass die weltweite Pharmaindustrie an Umsatzeinbrüchen zu knabbern hat. Dazu kommt, dass kein "Medikament" so viel Profit abwirft wie Impfungen.... weswegen Kill Bill auch so massiv in diesem Bereich investiert.

    Wenn man dann noch mit in Betracht zieht, wie die alternativen Heilmethoden diskreditiert werden - als nicht evidenzbasiert und gefährlich, dann passt auch das wieder wie die Faust aufs Auge. Man scheint sehr gut zu wissen, dass das eigene Handeln nicht evidenzbasiert ist und die alternative Medizin Kundschaft raubt, weil hier geheilt wird und nicht an ewig dauernden Symptomen rumgeschraubt wird.

    Also hat man sich eine Strategie einfallen lassen, auch aus den Erfahrungen mit der Schweinegrippe gespeist, dass die nächste Pandemie nicht so verpufft wie die Schweinegrippe, wo man sich wohl mehr Umsatz durch die schweinische Impfung erhofft hatte.

    Die Tatsache, dass wir jetzt alle gefangen gehalten werden bis die Impfung da ist, obwohl nahezu die gesamte Wissenschaft, mit Vertretern von Rang und Namen, den Unsinn und sogar die Gefährlichkeit derselben aufgezeigt hat, zeigt wie evidenzlos der Kurs der Politik ist. Die Tatsache, dass man sich wissenschaftlich auf einen Wissenschaftler verlässt, der schon mal durch katastrophal falsche Prophezeiungen geglänzt hatte, unterstreicht das. Die Tatsache, dass die renomierten Wissenschaftler nicht gehört und diffamiert werden, zeigt, dass man auf Evidenz und Wahrheit pfeift. Evidenz und Wahrheit stehen im krassen Gegensatz zu dem, was erreicht werden soll. Also werden nur "zuverlässige" Wissenschaftler gefragt.

    Die Tatsache, dass die Politiker noch nicht alle in ihren atom- und mikrobensicheren Bunkern hocken, zeigt, dass das C-Virus so schlimm nicht sein kann.

    Die Mitarbeit der meisten Regierungen wurde, nach meiner Meinung, durch Gelder von WHO, IWF, Gate foundation etc. an die Regierungen etlicher Nationen angefacht. Der IWF hatte März/April 6 Millarden Dollar an 25 Nationen ausgeteilt als Covid-Soforthilfe. Das sind 240 Mill. im Schnitt für jeden Staat. Welcher Regierungschef kann da noch nein sagen? Ja, der aus Belarus hat angeblich sogar 900 M abgelehnt. Leider ein Einzelfall.
    Bezahlt wurde das Geld wohl kaum für Maßnahmen gegen die Mikrobe, da auch die Politiker wissen, wie banal C19 ist. Das Geld ermöglichte die Staaten, Lockdown Maßnahmen durchzuführen, die so lange aufrecht erhalten werden, bis die Impfung da ist. Naja, und die federführenden Politiker werden wohl kaum leer ausgehen...

    Der Biologe Clemens Arvay hat eine Vermutung, warum hier solche Maßnahmen durchgeführt werden. Es nicht nur die Impfung, die mehr Profit als die Schweineimpfung verspricht, sondern auch Patente auf Gen-Verfahren, die in der Zukunft noch mehr Profit abwerfen werden.

    Wenn dann noch eine neue Weltordnung mit dabei abfällt, dann ist das ein Bonus, den man gerne mitnimmt, vorausgesetzt, die neue Ordnung gefährdet nicht die Pharma-Agenda.

    "Geld regiert die Welt" - nie war dieser Spruch so wertvoll wie heute.

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • sondern auch Patente auf Gen-Verfahren, die in der Zukunft noch mehr Profit abwerfen werden.

    Genau dies befürchte ich auch, denn seit Jahren schon versuchen die mit immer abstruseren Verfahren ihre Genmanipulation in Europa durchzudrücken, und als nicht Genmanipulation anzupreisen. Ich glaube 2013 erst gab es einen riesen Aufstand, wo gegen dieses Gen-Crisp- Verfahren als getarne Genmanipulation mobil gemacht wurde.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Da lehnen die Überzahl der Deutschen genetisch manipulierte Nahrungsmittel ab, rufen aber als erstes "hier", wenn es um die RNA-Impfung geht, wo man höchstpersönlich zum genmanipulierten Wesen, wenn auch nicht Nahrungsmittel, wird.

    Wie flach kann unser Planet denn noch werden?

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • Da lehnen die Überzahl der Deutschen genetisch manipulierte Nahrungsmittel ab,

    Und essen seit über 20 Jahren Fleisch aus der Massentierhaltung, ohne zu hinterfragen, ob die mit Genmais und Gensoja gefüttert wurden, oder werfen sich Pharmamittlechen rein, die auch schon lange genmanilpuertes Zeug enthalen. ;(

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier