Covid 19-Impfung

  • Die Corona-Impfstoffe haben anscheinend keine Zulassung mehr, diese soll laut Information der Anwältin Diane Protat abgelaufen sein und nicht verlängert worden sein. Ist das der Grund, warum es Ärzte gibt, die nicht mehr impfen wollen, denn das würde ja bedeuten, dass die Impfungen inzwischen illegal geworden sind? Das wäre ein Riesen-Skandal:


    Zitat

    Die Notzulassungen für die Covid-19-Impfstoffe sind allem Anschein nach in der EU nicht mehr gültig

    https://www.blautopf.net/index…e-illegal-verimpft-werden

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Meinst Du das stimmt? Viell. machen die deshalb so einen Druck....

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Covid-Impfpflicht in Frankreich ist aus verschiedenen Gründen gesetzwidrig, dasselbe gilt für Österreich, Deutschland und andere Länder.


    Zitat

    ...dass 20% der Bestandteile einer Pfizer-Injektion geheim gehalten würden. Daraufhin erwidert Michèle Rivasi, die seit 2009 Mitglied des europäischen Parlaments ist, dass sie bzgl. der Komposition der Impfstoffe direkt bei der EMA anfragte. Sie erhielt die unglaubliche Antwort, die Agentur kenne nicht alle Zutaten der Impfungen und dass sie keinen Zugang zu diesen Daten habe.


    Die EMA hat Produkte zugelassen, obwohl sie deren detaillierte Zusammensetzung nicht kannte!


    https://www.blautopf.net/index…e-frage-nicht-beantworten


    Hier wird es noch einmal erklärt. Auf jeden Fall scheint etwas oder vieles faul zu sein:


    https://www.symptome.ch/thread…44116/page-7#post-1306233


    Hier noch einmal das Video mit Michele Rivasi, Mitglied des europäischen Parlaments, die sagt, dass die EMA nicht alle Inhaltsstoffe kennt, d. h. ein Teil ist anscheinend geheim:


    https://twitter.com/boutaour/status/1441357302183825414

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Copr.

  • Schon den Fred von User Dirk.S gesehen?

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Der enorme Druck ist auffällig, man hat den Eindruck, ihnen läuft die Zeit davon, deshalb handeln sie schon im Panikmodus, jedenfalls ist ihr peinlich rohes Verhalten sehr bedenklich.

    Die wissen seit Längerem bereits, daß ihr gesamtes Staats- Geldsystem am Sinken ist. Bildlich gesprochen rennen die seit ein paar Jahren wie aufgescheuchte Hühner in ihrem Boot herum und verkorken die Löcher, während immer neue entstehen. Deswegen habe ich auch schon lange den Eindruck, daß die das Rad immer schneller und hysterischer drehen,


    Legasteniker immer unter diesen Schulischen falschen Einschätzungen gelitten habe.

    Mach dir nichts daraus. Dafür daß due Legastheniker sein sollst, schreibst du sehr gut, und vor Allem für das Auge angenehme Absätze.

    Ich denke, hätte es diese Diagnose 1981 in der DDR schon gegeben wäre ich voll darunter gefallen, obwohl ich viel gelesen habe, und auch als sprachbegabt gegolten hatte, hatte ich schreckliche Angst vor unserer Grundschullehrerin, und wahrscheinlich deswegen vieles falsch geschrieben. ;)

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Vielehobbys Das liest sich ganz fürchterlich und erinnert an Attali, Kissinger und andere.

    Habe diesen Link gestern Abend gefunden und finde ihn sehr heftig. Gemessen an dem Video aus irgendwo, das ich jetzt gesehen habe und zeigt, wie Menschen für Organspenden wie Vieh abgeschlachtet werden, ist Schrift aber erträglicher.

    Die etwas anderen Nachrichten und Eugenik und Entvölkerung: 2009-09-13 (eugenicsanddepopulation.blogspot.com)

    Habe mich gefragt, warum dieser Link von 2009 ist. Dann ist es mir wieder eingefallen.

    Hatte vor einiger Zeit gelesen Pharma hätte bereits 2009 zur Schweinegrippe die Politik davon überzeugen wollen, all die diesmal eingeführten Maßnahmen in den USA einzuführen. Doch damals haben die Verantwortlichen dies vehement als unwissenschaftlich abgelehnt.


    Wegen der aktuell geltenden Notfall-Zulassungen, unabhängig von irgendwelchen anderen Fristen.

    COVID-19-Impfstoffe: zugelassene | Europäische Arzneimittel-Agentur (europa.eu)


    Und ja. Ich war ja gleich nach den ersten Notfall-Zulassungen auf der HP der EMA. Die kannten nicht einmal die Zutaten der Substanzen, die aufgeführt aber brandneu waren und nie vorher eingesetzt wurden, weil sie dazu nichts vorgelegt bekamen. Da gab es eine lange Liste von nachzureichenden Unterlagen.


    Bei AstraZeneca gab es nicht einmal genug Infizierte in den beiden Studiengruppen, die eine Notfall-Zulassung begründet hätten. Das stand auch auf der EMA-Seite.

    Diese Substanzen wurden mehr oder weniger ziemlich blind für den Notfall zugelassen.


    underwater90 Hatte schon was dazu geschrieben. Covid 19-Impfung

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich hab ein Video von Wodarg gesehen, wo er sagt, dass Valneva (Totimpstoff) Adjuvantien verwendet, die ebenfalls auf Gentechnik basieren und eine Gentherapie darstellt.

    sind ja noch andere im kommen;)

    ndr.de/ratgeber/gesundheit/Corona-Impfung-Totimpfstoff-mRNA-oder-Vektorimpfstoff,corona9064.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • https://vk.com/@secretxgovernment-covid-19-vaccines-are-weapons-of-mass-destruction-and-coul

    Covid-19-Impfstoffe sind Massenvernichtungswaffen – und könnten die Menschheit auslöschen von Dr. Vernon Coleman MB ChB DSc , 13. März 2021

    Leider befürchte ich, dass es wahrscheinlich zu spät ist, um viele von denen zu retten, die den Impfstoff erhalten haben. Millionen sind dem Untergang geweiht und ich befürchte, dass viele sterben werden, wenn sie das nächste Mal mit dem Coronavirus in Kontakt kommen. Aber mit den Plänen der Elite ist etwas ernsthaft schief gelaufen. Und das Ergebnis ist, dass jetzt auch diejenigen von uns, die den Impfstoff nicht erhalten haben, in ernsthafter Gefahr zu sein scheinen. Wir müssen unser Immunsystem in Topform halten, indem wir uns bewusst ernähren und Vitamin-D-Präparate einnehmen. Und vielleicht müssen wir uns irgendwann von denen fernhalten, die den Impfstoff erhalten haben. Sie sind, glaube ich, jetzt eine sehr reale Gefahr für das Überleben der menschlichen Spezies.=O


    Den Coleman hatte ich ja noch nie auf meinen Schirm, aber was der da schon im März gesagt hat, da bekomme ich Gänsehaut!<X

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich habe gerade web.de gelesen.

    Weitere Einschränkungen geplant, auch für die "2 G Elite".


    Wenn ich arbeiten würde, würde ich bis auf weiteres krank geschrieben sein.


    Leute, geht nicht mehr Arbeit.

    Streikt endlich.

    Hört auf zu shoppen, essen zu gehen, in Urlaub zu fahren, lässt eure Kinder zuhause....STREIKT.


    Das hier ist die größte Volksverarsche aller Zeiten.

    Ihr werdet nie vollständig immun gegen Coronaviren.

    Wie lange wollen wir diesen Affenzirkus noch mitmachen?

  • Hallihallo,

    Millionen sind dem Untergang geweiht und ich befürchte, dass viele sterben werden, wenn sie das nächste Mal mit dem Coronavirus in Kontakt kommen.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es SO endet. mE müsste man längst merken, wenn das in diese Richtung gehen würde.

    In meinem unmittlebaren Umfeld ist zB ein Pflegeheim. Da sind seit heute 7 von 7 Gruppen "Corona Cluster". Personal und Einwohner 100%ig geimpft, seit dem die erste Gruppe betroffen ist, arbeiten sie unter sehr strengen hygienischen Bedingungen (von Kopf bis Fuß mit Schutzkleindung). Dennoch ist "der Virus" von Gruppe zu Gruppe "gesprungen".

    Betroffene Pflegeheimbewohner liegen alle im Bett. Keiner ist schwer krank, aber alle mehr oder weniger betroffen/kränkelnd. Aber auch jene, die nicht pos. sind, liegen nun die meiste Zeit im Bett - weil zu wenig Personal da ist, um mit ihnen "normales Tagesprogramm" zu machen.


    Auch bei Jüngeren - es gibt etliche die trotz Impfung krank werden (logisch, Impfung erzeugt keine igA Antikörper). Aber sie sterben nicht "wie die Fliegen" bei Kontakt mit dem Virus.


    Was bleibt - wir wissen noch immer nicht ob die pos. Wirkung der Impfung überwiegen oder die negativen (und das jeweils für bestimmte Zielgruppen).

    Es könnte ja zB sein, dass Personen 80+ oder mit starkem Übergewicht, oder Diabetes... trotzt tlw. erheblicher Nebenwirkungen durch die Impfung unterm Strich uU doch von der Impfung profitieren könnten.

    Werden wir nie erfahren - weil die Zahlen der Nebenwirkungen nur sehr lückenhaft erfasst werden.

    Damit ist jeder, der sagt, dass die Vorteile der Impfung überwiegen, ein Lügner. (schlichtweg weil wir es nicht wissen)


    Dennoch: ich finde Panikmache - egal von welcher Seite - nicht angebracht/nicht ok. Viele haben sich ja aus Unwissenheit oder Angst impfen lassen. Die brauchen jetzt nicht auch noch von "der anderen Seite" Horroszenarien reingebuttert zu bekommen.


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

  • Dennoch: ich finde Panikmache - egal von welcher Seite - nicht angebracht/nicht ok. Viele haben sich ja aus Unwissenheit oder Angst impfen lassen. Die brauchen jetzt nicht auch noch von "der anderen Seite" Horroszenarien reingebuttert zu bekommen.

    Dies würde ich gerne einmal in Stein gemeißtelt sehen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass es SO endet. mE müsste man längst merken, wenn das in diese Richtung gehen würde.

    In meinem unmittlebaren Umfeld ist zB ein Pflegeheim. Da sind seit heute 7 von 7 Gruppen "Corona Cluster". Personal und Einwohner 100%ig geimpft, seit dem die erste Gruppe betroffen ist, arbeiten sie unter sehr strengen hygienischen Bedingungen (von Kopf bis Fuß mit Schutzkleindung). Dennoch ist "der Virus" von Gruppe zu Gruppe "gesprungen".

    Betroffene Pflegeheimbewohner liegen alle im Bett. Keiner ist schwer krank, aber alle mehr oder weniger betroffen/kränkelnd. Aber auch jene, die nicht pos. sind, liegen nun die meiste Zeit im Bett - weil zu wenig Personal da ist, um mit ihnen "normales Tagesprogramm" zu machen.

    ...

    Ich denke, dass man endlich von dem Gedanken weg kommen muss, dass Impfungen irgendwie helfen. Über Viren wurde nie die komplette Wahrheit gesagt. Impfungen sind eigenartig.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Mutanten-Hysterie verärgert Südafrika: Alle vier Botswana-Fälle waren Geimpfte

    Südafrika Gesundheitsminister Joe Phaahla, bezeichnete die Flugblockaden gegen sein Land, die sofort von der EU und Großbritannien nach der Meldung einer neuen Covid-19-Virusvariante verhängt wurden, als „ungerechtfertigte Hauruckaktion“. Das widerspreche den Bestimmungen der WHO, die wiederum Augenmaß bei der Reaktion der Länder einmahnte. Denn auch die USA und Kanada sperren nun Südafrika-Flüge aus. Die neue Mutante tauchte auch in Hong-Kong, Israel und Belgien auf. Die vier Fälle in Botswana waren ausschließlich Geimpfte.


    https://www.wochenblick.at/mut…na-faelle-waren-geimpfte/

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wer weiß, was wir alles schon alles für Mutanten Geimpfter hier haben. Denn wir verfolgen das in D sowieso nicht.


    @ togi, bei uns hat ein Arzt das Ergebnis der Boosterimpfungen in einem großen Altenheim vor Freigabe derselben mit Warnung der ÄK Nordrhein veröffentlicht.

    Schau es dir an: NRW20210908_221701_118.png (768×1024) (wp.com) 10% schwer erkrankt, 2 reanimiert und einer verstorben.

    Wie viele es insgesamt überlebt haben oder später noch erkrankten ist unbekannt.

    Schau dir die extreme Zunahme der plötzlichen Todesfälle und Erkrankungen an. Die Übersterblichkeit, die nicht mit einem Virus begründet werden kann.

    Die Beiträge von Krankenschwestern und Ärzten.


    Oder hier Private Impferfahrungen und Meldestelle von Todesfällen

    Es ist auch erschreckend, wie viele erst nach Wochen und Monaten krank werden.


    Du denkst vielleicht, das ist alles fiktiv mit den Todesfällen und Erkrankungen. Ich halte es für absolut real und dass die Anzahl weltweit viel höher ist, als wir ahnen.

    Denk an wildaster und andere bei symptome, die jetzt ihre Unterlagen für die Nachwelt vorbereiten.


    Und nachdem jetzt geleakt wurde, dass Spahn/RKI schon 6 Impfungen vorgesehen haben und dafür schon weitere 204 Mio. Impfdosen eingekauft wurden und ich zudem gestern auf einem ausländischen Smartphone gesehen habe, dass man bis 8 Impfungen bestätigen kann, wird das nicht besser.


    Zudem haben wir jetzt Aussagen dazu, dass es auch Placebos und 2 unterschiedliche Stärken geben soll. Noch verwirrender.


    Mein Eindruck- Die impfen so lange, bis kein Arzt mehr kommen braucht.

    Und selbst wenn ein Mensch nach dem 1. Mal schwerste Folgen hat, werden sie ihn bedrängen sich ein 2. Mal und ein 3. Mal und ein.........

    Es spielt keine Rolle. Es ist egal. Es soll so sein.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Schau dir die extreme Zunahme der plötzlichen Todesfälle und Erkrankungen an. Die Übersterblichkeit, die nicht mit einem Virus begründet werden kann.

    Torcer schrieb von Massensterben Geimpfter durch/nach Kontakt mit dem Virus.

    Das müsste wenn, eher bei jungen mit gutem ImSys auftreten. Wird aber aktuell eher nicht beobachtet.

    Auch Zahlen Hospitalisierter aus div. Ländern lassen eher nicht darauf schließen.


    Du schreibst vor allem von vermehrten Todesfällen die durch Impfung auftreten.

    Das ist auch meine Wahrnehmung/Vermutung.

    Und ich denke mir dahin sollte man die Menschen/ihren Fokus lenken.

    (auf fehlendes/nicht funktionierendes Impf-Meldewesen etc. statt weiterhin die Angst vor dem Virus zu schüren)


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

  • Hallo,


    was haltet Ihr von diesem Text ? Siehe Signatur;


    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • 30 Gründe warum ich mich derzeit nicht impfen lasse!


    Die Stimmungsmache gegen Ungeimpfte nimmt von Tag zu Tag an Fahrt auf. Die Motive, warum sich viele Menschen nicht impfen lassen wollen, werden dabei entweder nicht wahrgenommen oder gar ins Lächerliche gezogen. Am Ende steht gar der Vorwurf, wer sich nicht impfen lassen will, handele aus niederen Beweggründen und verhalte sich unsolidarisch, ja egoistisch. Der österreichische Publizist und Autor Christian Felber hat sich die Mühe gemacht, auf diese Zuschreibungen mit einem sehr faktenorientierten, aber auch sehr persönlichen Artikel für die NachDenkSeiten zu reagieren, „um Vielfalt sichtbar zu machen und für gegenseitigen Respekt zu werben“.


    https://www.nachdenkseiten.de/?p=77850

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier