Der Lockdown ab November 2020 ist da

  • Ja, die wußten schon, warum sie das so haben wollten und entsprechend lenkten.

    Hast Du mal die Hintergründe/das Drumherum der Nürnberger Prozesse gelesen? Da wird es einem schlecht.

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Die haben uns allerdings diese Okkupationsverwaltung eingebrockt, welche dann allen voran Genscher 1990 den Friedensvertrag kathegorisch ablehnte.

    Ähm, ganz so einfach ist das ja nun doch nicht. Dazu mal einige Fakten, die das Fehlen eines Friedensvertrages eventuell ganz gut beleuchten könnten:


    • Deutschland lebt seit 1945 mit seinen Nachbarn friedlich zusammen, es gibt jede Menge Verträge zwischen Deutschland und anderen Staaten. Frieden schafft man nicht nur durch einen Friedensvertrag, dafür reicht auch die Aufnahme friedlicher Beziehungen.
    • Ein Friedensvertrag würde nach dem Londoner Schuldenabkommen von 1953 bedeuten, dass anschließend über die Reparationen von Deutschland an die ehemaligen Kriegsgegner verhandelt werden müsste. Das könnte sehr teuer werden.
    • Der so genannte 2+4-Vertrag ist der „Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland“, er beinhaltet bereits in der Präambel die Worte „Im Bewusstsein dass ihre Völker seit 1945 miteinander in Frieden leben“.
    • 1955 hat die Sowjetunion als letzte Siegermacht den Kriegszustand mit Deutschland formell für beendet erklärt.
    • Es gibt heute kein Land mehr, das sich nach dem 2. WK mit Deutschland im Kriegszustand befindet
    • Für einen Friedensvertrag müssten alle damals kriegsführenden Parteien an einen Tisch, einige existieren heute aber gar nicht mehr, denn wer sollte beispielsweise für die Sowjetunion antreten? Russland und alle ehemaligen Sowjetrepubliken?


    Und um beim Thema Frieden zu bleiben - wäre es nicht sinnvoller, dass Deutschland aus der NATO aussteigt, dass sich Deutschland nicht mehr an internationalen Konflikten beteiligt, dass Deutschland sämtliche Verträge kündigt, die anderen Ländern erlaubt, ihr Militär hier zu platzieren (siehe US-Airbase in Ramstein) oder auch, dass Deutschland endlich aufhört, Unsummen in die Rüstungsindustrie zu stecken oder Militärzeugs in andere Länder zu verhökern?

    Würde all dies umgesetzt, hätten wir einen großen Schritt in Richtung Frieden getan, auch ohne Vertrag.


    Und wenn mich nicht alles täuscht, gab es 1982 in der DDR zwei Menschen, nämlich Rainer Eppelmann und Robert Havemann, die den Spruch "Frieden schaffen ohne Waffen" geformt hatten. Von einem Vertrag war da nicht die Rede.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Wir brauchen zumindest einen völkerrechtlichen Vertrag, damit Deutschland ein gleichberechtigtes völkerrechtliches Subjekt wird und sich durch das Volk eine Verfassung geben kann.

    Laut Artikel 133 GG ist die Bundesrepublik ein "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" und kein völkerrechtlicher Staat.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Und um beim Thema Frieden zu bleiben - wäre es nicht sinnvoller, dass Deutschland aus der NATO aussteigt, dass sich Deutschland nicht mehr an internationalen Konflikten beteiligt, dass Deutschland sämtliche Verträge kündigt, die anderen Ländern erlaubt, ihr Militär hier zu platzieren (siehe US-Airbase in Ramstein) oder auch, dass Deutschland endlich aufhört, Unsummen in die Rüstungsindustrie zu stecken oder Militärzeugs in andere Länder zu verhökern?

    Würde all dies umgesetzt, hätten wir einen großen Schritt in Richtung Frieden getan, auch ohne Vertrag.

    Na das klappt ja prima.


    n-tv.de/der_tag/Deutschland-versorgt-Jemen-Kriegspartei-mit-Waffen-article22129999.html

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Copr.

  • Wir brauchen zumindest einen völkerrechtlichen Vertrag, damit Deutschland ein gleichberechtigtes völkerrechtliches Subjekt wird und sich durch das Volk eine Verfassung geben kann.

    Laut Artikel 133 GG ist die Bundesrepublik ein "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" und kein völkerrechtlicher Staat.

    Und das sehe ich als springenden Punkt in all den irrwitzigen Entscheidungen, die seit damals so gelaufen sind, einschließlich heute!

    Wurde dem Volk je erzählt, dass wir kein Staat sind? Wenn ich mal mit so einem Thema/Bemerkung um die Ecke komme, wird man sehr irritiert angeschaut.

    "Gelber Schein, was ist denn das?"

    "Wieso, ich habe doch einen Pass und kann überall hin fahren."

    "Bist Du Nazi oder was?"

    "Hast Du was mit den Reichsbürgern am Hut?"

    "Wir sind eine Demokratie und haben nirgends Krieg."

    Das sind so die Antworten, die man bekommt.


    Unsere Politiker sehe ich nicht als völlig freie Entscheider an. Allerdings muss man für dieses Lügengebäude auch geboren sein.

    Was grad mit Corona läuft, ist irre und nicht mehr mit durchschnittlichen Erklärungen zu rechtfertigen.

    Ich sehe, außer einem gewaltigen Volksaufstand keine Chance, das zu beenden oder wenigstens in erträgliche Bahnen zu lenken.

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Meines Wissens bleiben die Gottesdienste gestattet - und den Bedingungen die derzeit auch gelten.

    Ja, Gottesdienste finden weiterhin statt.


    Das freut mich sehr, da kann ich zumindest sonntags in die Gemeinde gehen, wenn sonst schon nichts los ist.


    Ich denke für viele Menschen ist das wichtig, die Gemeinde bzw. Kirche zu besuchen, um Kraft und Mut zu tanken, das wird für etliche ein Lichtblick sein.

    Ist doch was anderes persönlich anwesend sein zu dürfen, als per Videokonferenz das Ganze zuhaus mitzuverfolgen.


    Beste Grüße

    von Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Was ja davon zeugt, dass die Seuche nicht soooo schlimm sein kann. Immerhin wird in den Kirchen und Gemeinden gesungen etc. ;)

    Oder ist das dann verboten?

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Bei uns in der Gemeinde wurde beim letzten Lockdown nicht gesungen, es wurden nur 2 Lieder mit dem Klavier gespielt, anfangs und am Ende, Singen wurde nicht gestattet, man konnte das Lied lesend mitverfolgen.


    Beim letzten Lockdown zu Anfang musste während des Gottesdienstes Maske getragen werden, ich hoffe das wird nicht wieder eingeführt, mal abwarten wie sich das entwickeln wird.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ihr dürft das alles nicht so eng sehn (mein schwarzer humor) - früher mussten die weltkriege führen um alles kaputt zu machen - heute wird eine "pandemie" dafür ausgeschlachtet

    ich hab mich in meinem leben noch nicht so verarscht gefühlt!

    stachlige grüsse


    kaktussnake

  • Bei uns in der Gemeinde wurde beim letzten Lockdown nicht gesungen, es wurden nur 2 Lieder mit dem Klavier gespielt, anfangs und am Ende, Singen wurde nicht gestattet, man konnte das Lied lesend mitverfolgen.


    Beim letzten Lockdown zu Anfang musste während des Gottesdienstes Maske getragen werden, ich hoffe das wird nicht wieder eingeführt, mal abwarten wie sich das entwickeln wird.

    Bei uns durfte man noch nichtmal das Vaterunser laut sprechen. Singen? Nein. Text vom Blatt mit den Augen Lesen- nicht mit dem Mund. Pastor stand 20 Meter entfernt hinter Plexiglas.

    Selbst meine 90 jährige sonst jeden Sonntag in den Gottesdienst gehende Mutter, meinte, ne, da guck ich lieber Gottesdienst im Fernsehn.

  • Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Beitrag bin, doch ich möchte folgendes unbedingt irgendwo los werden.

    Ich bin Mutter eines Sohnes mit Mukoviszidose. Bei uns in Österreich gehört dieser Gendefekt zur Corona Risikogruppe, doch wir leben "ganz normal" und angstfrei! (Die Corona Schutz und Hygienemaßnahmen waren bei uns vor Corona schon Alltag)

    In letzter Zeit häufen sich hier Schockierende Nachrichten, die selten öffentlich sind, oder nur für kurze Zeit.

    Eine bekannte aus Deutschland meinte, dass sie das von Deutschland noch nicht gehört hat, deswegen möchte ich sie darauf aufmerksam, was sich hier abspielt.

    1. Aus sicherer Quelle weiß ich folgendes und habe es inzwischen auch von anderen schon gehört:
    Der Mann einer Frau verstarb vor kurzem eines natürlichen Todes. Kurz darauf kamen fremde Personen zu der Frau und boten ihr 4.000,- Euro (!!!) an, wenn sie ihren Mann in die "an Corona Verstorbenen" Liste aufnehmen dürfen.
    By the way: sie stimmte zu!

    2. Ein Arzt war "Corona aufmümpfig" und wurde sofort entlassen!

    3. Aus dem Krankenhaus Ried im Innkreis und Bad Ischl weiß ich von Krankenschwestern, dass sich die Krankenschwestern nicht mehr Corona testen lassen durften!! Selbst wenn diese typische Symptome haben!

    4. Von einem befreundeten Arzt weiß ich, dass von der Krankenhaus Gesellschaft ein Schreiben raus kam, dass das gesamte Personal normal arbeiten gehen muss, wenn sie Corona Positiv getestet wurden und keine Symptome vorweisen.

    5. Dieser Arzt berichtete, dass es verschlafen wurde, Schutzkleidung für die 2. Welle zu bestellen.


    6. Mein Mann musste sich erst Corona testen lassen, bevor er zum Arzt durfte. Weil das alles so lange dauerte, durfte er erst am 6.Tag zum Arzt. Anfangs hatte er eine eitrige Angina und wegen dem "nicht behandeln" war es dann eine bakterielle Lungen Infektion! Als er die SMS von der Behörde bekam, stand "negativ" drinnen, doch darunter, dass er bis auf weitere Anweisungen in Quarantäne ist. Erst nach einem Anruf meines Mannes am nächsten Tag, wurde diese Quarantäne aufgehoben.

    7. (!!!!)

    In letzter Zeit hörte man ganz oft, dass Personen zum Corona Test mussten oder wollten. Sie füllten ein Formular aus und weil es ihnen zu lange dauerte, dass sie dran kamen, gingen sie OHNE Test wieder! Ein paar Tage später bekamen sie zum Teil Nachrichten, dass sie "positiv" getestet wurden!!!

    Ich habe ihnen dazu mal einen Facebook Link mit geschickt, damit sie sich selbst davon überzeugen können. Der Herr ist ein bekannter Wirt in Vöcklabruck.

    8. Der oben erwähnte Arzt erzählte mir auch, dass das System der Behörden total überlastet ist und zum Teil Corona Positive Personen den Bescheid dafür gar nicht mehr erhalten!


    So, was ihr nun von diesen Informationen haltet oder tun wollt damit, das überlasse ich euch.
    Ich bin es jetzt wenigstens an einer öffentlichen Stelle mal los geworden!

    Alles Liebe und bleibt XUND

  • In letzter Zeit hörte man ganz oft, dass Personen zum Corona Test mussten oder wollten. Sie füllten ein Formular aus und weil es ihnen zu lange dauerte, dass sie dran kamen, gingen sie OHNE Test wieder! Ein paar Tage später bekamen sie zum Teil Nachrichten, dass sie "positiv" getestet wurden!!!

    Nun, das habe ich schon lange vermutet, daß die Krankenkassen ausgepreßt werden, ohne, daß überhaupt wirklich soviele Tests stattfinden, wie uns erzählt wird.


    Wie bereits 2015, wo viele Promis und Politiker riesen Geschäfte mit Flüchtlingsunterkünften gemacht haben, die dann leer standen, und das Geld trotzdem floß.


    Der ganze Staat ist nur noch eine riesig aufgeblähte Abzockmaschinerie.


    Bleibe dein Sohn, und ihr ebenso gesund, und fröhlich ;)

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Auch in Deutschland wurden schon Angehörige von Verstorbenen bestochen, damit der Verstorbene zu den an Covid-Verstorbenen gezählt wird. Hier waren es 5000 €. Das berichtete ein Pfleger auf einer Demo.

  • Im März hieß es "flatten-the-curve" -- Die "curve" kam aber niemals an in den Kliniken - jedenfalls nicht mehr als in anderen schweren Grippewellen. Dann hieß es: der R-Wert muss unter 1 sein... Genau. Und wenn ihr auf die Grafik schaut, dann war das Infektionsgeschehen (SCHON WIEDER!) am sinken, BEVOR der Lockdown im November begann. Und wenn man jetzt noch berücksichtigt, dass der R-Wert (meinen Informationen nach) die Infektionsdynamik mit 2 Wochen Verzögerung abbildet, dann ist der derzeitige Lockdown? ...

    Und ich sage euch, was wieder passieren wird: Die "Lockdowner" werden sich wieder hinstellen und erzählen, dass das "alternativlos" war und dass man ja sehen könne, wie gut der gewirkt hat... 🤮🤮🤮

    DANKE: an Prof. Stefan Homburg für die Grafik!

  • Bevor die Grafik des RKI kommt, bitte sehr. Das sind exakt die gleichen Zahlen nur der Darstellungsbereich oben ist der Zeitraum vom 17. Oktober an - also der Zeitraum in dem über den Lockdown zu entscheiden war. Und wenn man sich den Zeitraum der Ministerpräsidentenkonferenz mit Frau Merkel anschaut... und wo der R-Wert zu diesem Zeitpunkt war... - Alles klar?

  • Weil´s ja auch mit dem Lockdown-Gedöns zusammenhängt: Bereits im Oktober 2020 kam es im Münchener Landgericht zu einem Endurteil, nach dem die beklagte Versicherung eines Gastwirtes diesem nun eine Versicherungssumme in Höhe von etwas mehr als einer Million EUR auszahlen muss.


    Hintergrund war der Abschluss einer entsprechenden Police, die der Gastwirt noch im März 2020 abgeschlossen hatte. Aufgrund des Lockdowns kam es für den Wirt zu einem beträchtlichen Umsatzeinbruch, den er nun im Rahmen seiner Versicherungspolice geltend machte, was das Versicherungsunternehmen ablehnte. Das Landgericht fällte dann im Oktober das Urteil zu Gunsten des Wirts, die Versicherung muss zahlen:



    br.de/nachrichten/bayern/corona-lockdown-in-bayern-versicherung-muss-gastwirt-aus-muenchen-eine-million-euro-zahlen,SC9QIXv


    Derzeit gibt es eine regelrechte Klagewelle gegen zahlungsunwillige Versicherungen.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das war ein schlauer Kerl, der Gastwirt und nun hat er ausgesorgt, das sei ihm wirklich gegönnt :thumbup:

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier