Fluthilfe 2021

  • Die verheerenden Überschwemmungen in NRW und Rheinland-Pfalz haben viele Menschen in extreme Not gebracht - sie haben alles verloren, teilweise auch Familienangehörige.

    Anders als eine Angela Merkel, die sich als Kanzlerin in gewohnter Manier einen Dreck um die notleidenden Menschen in Deutschland kümmert und derzeit lieber in den USA herumturnt, um zum wiederholten Mal eine Ehrenurkunde abzuholen, kümmert sich derweil die Partei dieBasis konkret vor Ort, koordiniert Sachspenden und versucht für die betroffenen Menschen die größte Not zu lindern.


      



    Benötigt werden Kleidung, Lebensmittel, Baby- und Tiernahrung, Matratzen, Geräte für Aufräumarbeiten, usw. Auch Geldspenden für Anschaffungen können helfen, die Partei wird dazu ein Treuhandkonto einrichten.

    Auch werden dringend Psychologen, Therapeuten, Seelsorger und Coaches gebraucht, um gerade den betroffenen Kindern vor Ort zu helfen. Hier ist die Initiative Eltern stehen auf.ev. mit im Boot.

    Weitere Infos gibt es unter dieBasis NRW funkt (einfach auf der Seite dann nach oben scrollen) oder elternstehenauf.de

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Bilder nicht verfügbar

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Danke für den Hinweis.



    fuldaerzeitung.de/politik-und-wirtschaft/hochwassser-deutschland-oekonom-hilfe-anreize-vorsorge-zew-mannhein-zr-90865606.html


    Den Name Daniel Osberghaus sollte man sich schon einmal vormerken.


    "Der Hochwasser-Experte im Forschungsbereich Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim (ZEW), Daniel Osberghaus, hat sich gegen schnelle und unbürokratische Hilfen für Hochwasser-Opfer ausgesprochen. So notwendig diese Hilfen „im Einzelfall auch erscheinen mögen“, wirkten sie doch „langfristig kontraproduktiv“, erklärte Osberghaus am Freitag. „Sie untergraben die Anreize zur privaten Vorsorge wie beispielsweise zum Abschluss einer Elementarschadenversicherung oder bauliche Vorsorgemaßnahmen.“


    Erstaunlich wie schnell Hilfe für die angeblichen Flüchtlinge organisiert wurde.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Beitrag von Dirk S. ()

    Dieser Beitrag wurde von bermibs aus folgendem Grund gelöscht: Problem geklärt ().
  • Ja fürchterlich das alles.

    Und wie bei Corona - es läuft nicht und wird nicht laufen.

    Man wird eben wieder auf die private Hilfsschiene ausweichen müssen.

    Jetzt haben die Kids keine Schule gehabt nur Fernunterricht, jetzt Ferien und danach....


    Und private Vorsorge wer bekommt denn schon Elementarversicherungen..... ist doch in den meisten Versicherungen bereits ausgeschlossen, teuer, unbezahltbar oder wird gleich gar nicht mehr gemacht. Die labern doch wieder alle drumherum.

    Welche Versicherung wird denn in dieser Gegend noch Elementar abschließen? ich denke keine.


    Ich hoffe dass es sensible Wohnungseigentümer gibt, die unbürokratisch aktzeptablen Wohnraum zur Verfügung stellen zu annehmbaren Bedingungen, bis klar ist was aus den zerstörten, unbewohbaren Gebäuden wird, dass es Menschen gibt die unbürokratisch helfen. Vielleicht kann man ja für die Kinder einen Urlaub organisieren Möglichkeiten gibt es genug zu helfen.


    Ich werde sicher nicht mein Geld auf irgendein Spendenkonto überweisen, so seriös das auch sein mag. Gerne geb ich was direkt.


    Und ja die Merkel und der grinsende Laschet...... sagt doch alles aus. Und wiedereinmal eine Katastrophe vor den Wahlen - war ja 2002 auch so mit der Jahrhundertflut.

  • Und private Vorsorge wer bekommt denn schon Elementarversicherungen..... ist doch in den meisten Versicherungen bereits ausgeschlossen, teuer, unbezahltbar oder wird gleich gar nicht mehr gemacht.

    an dieser Stelle sei erinnert wie Versicherungen entstanden. Eine vergleichbare Situation wie heute, nur ohne die "Versicherungen", die nur noch den Namen mit den ursprünglichen Versicherungen gemein haben und sich zu Profitmaximierungsunternehmen entwickelt haben. Die ersten Versicherungen waren meiner Kenntnis nach Brandversicherungen. Da taten sich Leute zusammen und legten gemeinsam Geld zurück. Das Ansparen und das Verteilen auf viele Schultern machte Katastrophe für die Betroffenen beherrschbar. Auf die Idee, dass die Versicherung maximal Profit machen MUSSTE kam keiner, der was zu sagen hatte. Bezüglich Merkel und grinsender Laschet. Ist Ihnen ein Grüßaugust, der betroffene Mine und sonst nichts macht, lieber?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • „Sie untergraben die Anreize zur privaten Vorsorge wie beispielsweise zum Abschluss einer Elementarschadenversicherung oder bauliche Vorsorgemaßnahmen.“

    ...so ein Haubentaucher! Vollpfosten! Ich wünsche ihm genau das. Einen ordentlichen Elementarschaden, der nicht versichert ist, weil nicht versicherbar.

    wirkten sie doch „langfristig kontraproduktiv“, erklärte Osberghaus am Freitag. „Sie untergraben die Anreize zur privaten Vorsorge wie beispielsweise zum Abschluss einer Elementarschadenversicherung oder bauliche Vorsorgemaßnahmen.“

    ...na klar: macht das Volk/den Einzelnen noch abhängiger von den Großkonzernen/Wirtschaft, und lasst bloß kein nachbarschaftliches Miteinander und Füreinander mehr zu <X.

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Die Bevölkerung wird von der Politik verhöhnt,

    ... weil der Mensch das einzige Wesen ist, welches völlig unfähigen und inkompetenten Führern folgt .....

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Bezüglich Merkel und grinsender Laschet. Ist Ihnen ein Grüßaugust, der betroffene Mine und sonst nichts macht, lieber?

    Was wäre dabeigewesen wenn diese Herren und Damen Gummistiefel angezogen hätten und ne Schaufel in die Hand genommen hätten und zugepackt hätten. Und sich nicht vor den Kameras postieren.

  • die Mehrheit des Volkes hätte das dann nicht mitbekommen und diese Politiker vermutlich für unfähig gehalten, weil es für die Masse wichtiger ist wie die Politiker in Talkrunden und bei Sonntagsreden rüberkommen. Nicht nur die Politiker allein sind für das verschrobene System verantwortlich.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ... weil der Mensch das einzige Wesen ist, welches völlig unfähigen und inkompetenten Führern folgt .....

    das ist wie bei Vorstellungsgesprächen. Die Verantwortlichen sagen eher den ihnen ähnlichen zu. Einen der deutlich intelligenter ist werden die vermutlich sogar Dummheit attestieren. Kurzum: " Wie soll ein dummes Volk gute Führer bestimmen?

  • " Wie soll ein dummes Volk gute Führer bestimmen?

    Brauchen wir überhaupt Führer? Ich sehe keinen weit und breit.


    Finde das Schweizer System hat was.


    Die direkte Demokratie ist in der Schweiz so ausgestaltet, dass die Stimmbürger als Souverän auf allen Staatsebenen (Gemeinde, Kanton, Bundesstaat) als Inhaber der obersten Gewalt (Souverän) in Sachfragen abschliessend entscheiden können.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Brauchen wir überhaupt Führer? Ich sehe keinen weit und breit.


    Finde das Schweizer System hat was.


    Die direkte Demokratie ist in der Schweiz so ausgestaltet, dass die Stimmbürger als Souverän auf allen Staatsebenen (Gemeinde, Kanton, Bundesstaat) als Inhaber der obersten Gewalt (Souverän) in Sachfragen abschliessend entscheiden können.

    eine Gesellschaft aus guten Menschen braucht mit Sicherheit keinen "Führer". Aber an dieser Stelle der Entwicklung sind wir noch nicht. Die Frage nach einem guten Führer ist nur mein Zugeständnis an die derzeitigen Gegebenheiten. Der effektivste Weg ist, dass die Guten einfach durch guten Umgang (gerecht, achtsam, reflektiert) die anderen "anstecken". Entschuldigt dieses derzeit überstrapazierte Wort, aber es passt einigermaßen. Das sollte aber parallel zur Verbesserung der Führung ablaufen. Von heut auf Morgen die Menschen selbstverantwortlich handeln zu lassen würde mich freuen wenn es klappen würde, ist aber vermutlich eine Illusion. Man sieht es doch am besten an Politikern und Firmenbossen. Was die an Verantwortung tragen, wenn es um die Selbstbeurteilung geht. Welche Verantwortung übernehmen die wirklich? Übernimmt irgendwer Verantwortung für das Desaster mit der Riesterrente? Selbst wenn ich kein Fernsehen mehr schaue. Im Netz hätte ich sicher etwas davon mitbekommen. Übernimmt Schröder Verantwortung für die weitere Spaltung der Gesellschaft durch die Agenda?

  • Übernimmt Schröder Verantwortung für die weitere Spaltung der Gesellschaft durch die Agenda?

    Warum wird hier immer wieder Schröder genannt?


    Da kann ich dich nur auf diesen wirklich wertvollen Beitrag aufmerksam machen:


    Arbeits-Armut, Renten-Armut: Bisheriger Höchststand in Deutschland | Werner Rügemer | NDS-Podcast


    Eine Bilanz der Ära Merkel: Die Verschärfung des Arbeits-Unrechts nach der Agenda 2010, die Schützenhilfe für US-Investoren, die ungleiche Behandlung der Ostdeutschen und die Spaltung Deutschlands. Dies ist Teil eins von zwei. Von Werner Rügemer.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Bezüglich Merkel und grinsender Laschet. Ist Ihnen ein Grüßaugust, der betroffene Mine und sonst nichts macht, lieber?

    Wieso denn? Als Laschet vorne steht und ins Mikrophon spricht, steht der Kriegsverbrecher Steinbeißer doch auch hinten und grinst ganz breit.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ohne Maske, ohne Abstand: Dr. Angela Merkel will mit Katastrophentourismus punkten

    Dr. Angela Merkel ist zurück von ihrer US Abschiedstournee und hat es nach drei Tagen Hochwasser auch in das vom Hochwasser verwüstete Gebiet geschafft. Zusamen mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten missachtet sie dabei die gültigen Corona Regeln.

    https://corona-blog.net/2021/0…trophentourismus-punkten/


    und hier noch:


    Soforthilfe-Zusage von Armin Laschet – nur leere Wahlkampf-Versprechung?


    NRW-Regierung hat Hochwasser-Hilfe schon 2019 ersatzlos gestrichen


    https://reitschuster.de/post/s…e-wahlkampf-versprechung/

  • An die Grünen, Greta Zopfliesel, Luisa Neubauer und all die anderen FFF-Mitläufer:


    Stellt Euch mal vor, künftig werden bei solchen Katastrophen nur noch Elektrofahrzeuge eingesetzt ....



    Vielleicht wäre es mal angebracht, sich mit der Wetterbeeinflussung durch Windparks zu beschäftigen, wie der Schnappschuss von Vattenfall zeigt. Eine mögliche Wetterbeeinflussung durch Windräder wird hier sichtbar - eine Mitschuld zur Bildung von wasserreichen Luftschichten wäre nämlich durchaus möglich:



    Soviel zur menschengemachten Klimaveränderung!

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Warum wird hier immer wieder Schröder genannt?

    Eine Bilanz der Ära Merkel: Die Verschärfung des Arbeits-Unrechts nach der Agenda 2010, die Schützenhilfe für US-Investoren, die ungleiche Behandlung der Ostdeutschen und die Spaltung Deutschlands. Dies ist Teil eins von zwei. Von Werner Rügemer.

    Schröder weil er damit anfing. Natürlich ist mir nicht entgangen, dass die damalige Opposition (CDU/CSU/FDP) das mit Wohlwollen begleitete. Viele berücksichtigen schon, dass die Grünen daran direkt beteiligt waren und die CDU/CSU sowie FDP in der Opposition das befürwortet haben und die CDU/CSU nach der Machtübernahme nichts oder nicht viel verbessert haben.


    Ich habe gelesen, dass Frau Merkel wohl die Verleiherlaubnis auf Vorrat abgeschafft hat. Das war legalisierter Betrug also vom Gesetz gedeckter Betrug. Ist mir selbst passiert. Bei der Leiharbeit wie sie die meisten zu kennen glauben wird jemand (Leiharbeiter) an eine Firma verliehen und dort in die betrieblichen Hierarchien integriert. Das nennt sich Arbeitnehmerüberlassung (AÜN). Die Verleiherlaubnis auf Vorrat erlaubte nun die Leiharbeiter als Werkvertrag zu verkaufen ohne diese Leiharbeiter darüber zu informieren. Werkvertrag ist aber etwas völlig anderes als AÜN. Beim Werkvertrag hat man sein Werk zu erbringen, meinetwegen eine Kloschüssel einzubauen oder wie bei mir technische Dokumentation und Auslegungen für ein Kraftwerk zu erstellen.


    Niemand in der Firma ist dem Werkvertragsarbeiter gegenüber Weisungsbefugt. Als die Leihbude bemerkt hat, dass ich das ziemlich gut mache, wurde ich abgetrennt und in die letzte Ecke, des Firmengeländes verbannt. Und das Firmengelände der MAN power solutions ist groß. Durch den Werkvertrag wird auch die Gewerkschaft nicht auf einen aufmerksam, weil die Werkvertragler denen nicht gemeldet werden müssen. So haben die dann irgendwann den Verantwortlichen bei der MAN erzählt ich müsse abgezogen werden weil ich die Arbeit nicht schaffen würde.


    Erstens glatte Lüge, zweitens wusste ich von dieser Verleumdung nichts bis mir ein Verantwortlicher bei der MAN dies Steckte. Ich habe in einer Gruppe von 4 Mann gearbeitet, von denen einer als Chef fungierte. Wir hatten 15 verschieden Beschreibungen zu erstellen, von denen ich 10 am Hals hatte. Diese Ungleichverteilung der Arbeit führte dazu dass ich 50 und mehr Stunden arbeiten musste zuzüglich 10 h Autobahn pro Woche aber nur 40 schreiben durfte.


    Einen anderern Effekt sollten eingefleischte Anhänger der Mehrheitendemokratie mal durchdenken. Als ich mich über die Arbeitsüberlastung beschwerte (bei meiner Leihbude, die ist ja mein Arbeitgeber) kam der Chef vor Ort nach Augsburg (er saß normal in Leipzig) und unterhielt sich mit allen Mitgliedern der Arbeitsgruppe einschließlich mir. Da ich der einzige war, der sich beschwerte wurde mein Anliegen abgebügelt und mir sogar empfohlen mich mal beim Psychiater vorzustellen. Das ist nur ein kleiner Auszug was in der Arbeitswelt in Deutschland so abging. Das ist aber einer der Gründe warum die Ossis die "Nazis" wählen. Viele wählen gar nicht mehr. Und sollen die die wählen gehen, wirklich die wählen, die sie seit 30 Jahren betrogen haben?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier