Corona - Studien, Statistiken und Zahlen, auch solche, die den Corona-Schwindel entlarven

  • Gehört zum Beitrag #96 ff:


    „Die wussten nichts, hatten keine Zahl parat“ Der Datenanalyst Tom Lausen hat in dieser Woche als Sachverständiger im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages zur Frage der Überlastung des Gesundheitssystems und der Untererfassung von Impfnebenwirkungen ausgesagt. Im Multipolar-Interview berichtet er davon und erklärt außerdem, warum er einen Strafantrag gegen den neuen Chef der Krankenkasse BKK ProVita gestellt hat.

    Die Diskussion findet dann tatsächlich im Bundestag statt. Das heißt, am Freitagmorgen soll dann in den 80 Minuten zwischen 9:00 Uhr und 10:20 Uhr all das diskutiert werden, was in der Ausschusssitzung am Montag vorgebracht worden ist. Wir werden sehen, was dann tatsächlich am Freitag im Bundestag passiert.

    https://multipolar-magazin.de/…df/die-wussten-nichts.pdf

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Eklat im Bundestag: BKK-Daten zeigen, dass die Arbeitsunfähigkeit bei den Geimpften explodiert!

    Im Rahmen des Gesundheitsausschusses vom 14. März 2022 lieferte der Einzelsachverständige Tom Lausen (Informatiker) umfangreiche Daten, die einmal mehr zeigen, dass wir in Bezug auf das wirkliche Ausmass der Impfschäden nicht korrekt informiert werden:

    Frage der AfD in der Anhörung zum Infektionsschutzgesetz des Gesundheitsausschusses: „Das PEI berichtet über knapp 250.000 Fälle von Nebenwirkungen und knapp 30.000 Fälle schwerer Nebenwirkungen nach Impfung. Wissen Sie, wie viele Menschen im Nachgang einer Corona-Impfung arbeitsunfähig wurden, bzw. wie viele Arbeitsunfähigkeitstage entstanden sind?“


    GKV-Spitzenverband: „Wir haben keine aktuellen Auswertungen zur Arbeitsunfähigkeit nach Impfung.“ Nachfrage, wie es nach Corona-Infektionen aussieht: „Auch hier habe ich keine aktuelle Auswertung, dies müsste jeweils vorgenommen werden in Analysen aber uns liegen keine aktuellen Auswertungen vor.“ Frage an Tom Lausen: „Können Sie uns vielleicht etwas dazu sagen?“ Tom Lausen: „Die Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage nach Impfung ist nach Auswertung der BKK-Daten (10,9 Mio Versicherte) deutlich gestiegen, um etwa das hundertfache von Impfnebenwirkungen, auf 383.170 Tage, allerdings nur in Q1, Q2 und anteilig Q3. Die Tage für Corona-Krankschreibungen sind nur 374.000 Arbeitsunfähigkeitstage, die von Ärzten bescheinigt worden sind. Darüber hinaus beziehen wir auch noch Daten von der InEK. Dort haben wir allein 23.000 schwerwiegende Fälle im Jahre 2021, die mit einer Impfnebenwirkungskodierung im Krankenhaus gelandet sind und darüber hinaus 3000, die mit einer Impfnebenwirkungskodierung auf der Intensivstation gelandet sind und auch 282 gestorbene Menschen, die mit einer Impfnebenwirkungscodierung gestorben sind.“


    (Darüber berichtete Friedemann Däblitz auf Telegram.)


    Fazit: Die BKK-Daten belegen, dass Menschen nach der Impfung vermehrt arbeitsunfähig werden, sogar öfter als durch Corona (aka Grippe) selbst. Die BKK-Daten bestätigen zudem den Verdacht, dass die Impfschäden nicht korrekt kommuniziert werden. Zu dem Schluss kam übrigens auch eine brisante Harvard-Studie aus dem Jahr 2010:

    Zitat
    Obwohl 25 % der ambulanten Patienten ein unerwünschtes Arzneimittelereignis erleben, werden weniger als 0,3 % aller unerwünschten Arzneimittelereignisse und 1-13 % der schwerwiegenden Ereignisse der Food and Drug Administration (FDA) gemeldet. Ebenso werden weniger als 1 % der Nebenwirkungen von Impfstoffen gemeldet.


    Interessanterweise decken sich die BKK-Daten mit der zitierten Harvard-Studie, denn beide zeigen, dass praktisch nur ein Impfschaden von hundert korrekt registriert wird.


    https://www.legitim.ch/post/ek…-den-geimpften-explodiert

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Weil seit 2 Jahren Zahlen und Fakten völlig verdreht werden:


    Das durchschnittliche Lebensalter der Deutschen betrug im Jahr 2019:

    79,03 Jahre

    (Quelle Statista:

    de.statista.com/statistik/daten/studie/1013295/umfrage/durchschnittliches-sterbealter-in-deutschland-nach-geschlecht/)


    Das durchschnittliche Sterbealter der COVID Patienten beträgt 84 Jahre.

    (Quelle RKI Bericht, u.a. NTV:

    n-tv.de/panorama/Wie-sind-die-hohen-Totenzahlen-zu-erklaeren-article23206132.html)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Impfquote sei zu niedrig, die Ungeimpften sind schuld usw. usw.

    Genau diese Lügen werden von Bundestagsabgeordneten vorgetragen!

    In Deutschland sind zudem 58% "geboostert"! Für Rumänien konnte ich keine Boosterangaben finden.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • In Deutschland sind zudem 58% "geboostert"! Für Rumänien konnte ich keine Boosterangaben finden.

    für mich haben die da Oben nicht mehr alle Hühner am rennen und wissen doch selber nicht mehr wie viel geimpft und geboostert sind.

    Unter anderen befürchte ich ein ganz linkes Spiel jetzt alles für die Menschheit frei zu öffnen, damit man im Sommer wieder voll zuschlagen kann und der neue Virus-Mutant aus heiterem Himmel kommt.

    So kann man seine Impfgrütze wieder unter die Menschheit bringen :cursing:.

    Da geht alles wieder von vorne los.

    Das die Menschen die 5x geboostert sind nicht auf die Barrikaden gehen ist mir echt ein Rätsel.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die Impfquote sei zu niedrig, die Ungeimpften sind schuld usw. usw.

    Genau diese Lügen werden von Bundestagsabgeordneten vorgetragen!

    In Deutschland sind zudem 58% "geboostert"! Für Rumänien konnte ich keine Boosterangaben finden.

    Damit der Verdrehungen noch nicht genug. Es wird ja seitens der Regierenden behauptet, die Inzidenzen seien bei uns so hoch, weil die Impfquote im Vergleich zu anderen Ländern so niedrig sei, dass man das gar nicht vergleichen könne. Und auch deshalb müsse die Impfpflicht her.


    Um damit auch Ungeimpfte und besonders die sogenannten "vulnerablen Gruppen" zu "schützen".


    Es gleicht dem Achten Weltwunder, dass all dies von einer riesigen Mehrheit der Bürger vollständig geglaubt wird.

  • Eine Nachricht vom September 2021

    Die Impfzentren in Rumänien wurden deshalb geschlossen, weil sich kaum noch jemand impfen ließ.
    Ich hatte in dieser Woche bereits darüber berichtet, dass der Ombudsmann der EU von der EU-Kommission wissen möchte, wo die Aufzeichnungen über die geheimen Absprachen zum Kauf der Impfstoffe gelandet sind.

    Jetzt hat Rumäniens Antikorruptionsbehörde – National Anticorruption Directorate (DNA) – angekündigt, dass sie sich für die Umstände interessiert, unter welchen Rumänien seine COVID-Impfstoffe gekauft hat.
    Sehr viele Staatsanwälte in Rumänien scheinen dies zu verlangen, weil sie wissen möchten, wer alles geschmiert worden war. Das hört sich sehr interessant an.

    Anfang September kam es in Rumänien zu einem Machtwechsel und deshalb weht jetzt ein anderer politischer Wind.
    Die nachlassende Impfbereitschaft hat dazu geführt, dass 117 Impfzentren geschlossen und 371 andere heruntergefahren wurden.

    Die Tschechische Republik will 45.000 Ampullen von AstraZeneca vernichten, welches man in Indien unter der Marke Covishield verklappt hat, weil sich keiner mehr damit ins Jenseits befördern lassen möchte.

    Mehr als 14.000 Ampullen von AstraZeneca wurden allein im letzten Monat auf die Müllhalde gekippt, weil es keiner mehr haben wollte.
    Das ist übrigens Ihr Geld, weil es zentral von der EU eingekauft wurde und Deutschland die finanzielle Last von Großbritannien übernommen hat, d.h. wir finanzierten schon immer den Löwenanteil an der EU, der jetzt noch größer ist.

    Das ist die Nachhaltigkeit, welche Sie im nächsten Jahr sogar mit Ihrem Bankkonto subventionieren sollen. https://proxy.metager.de/arran…628a78bc693c84ac44f5ac573

    Wenn ich es recht erinnere, hatte ich bei symptome eine Diskussion übers Impfen und die unsägliche deutsche Masern-Impfpflicht. Meine mich zu erinnern, dass es in Rumänien in der Vergangenheit einige Impfskandale gab, durch die es zu Todesfällen bei Säuglingen kam. Daher sind die Menschen dort sehr kritisch eingestellt.


    Am 8.3. sollen in Rumänien alle Maßnahmen aufgehoben worden sein, was immer das bedeutet.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Gehört zu

    Beitrag #92


    90-Tage-Pfizer-„Bombe“ in 9 Seiten aufgedeckt – Neu freigegebene Pfizer-Dokumente enthüllen die gefährlichen COVID Impfungen

    Die Pfizer-Dokumente offenbaren eine enorme Kluft zwischen dem, was uns über den Impfstoff erzählt wurde, und dem, was die FDA und Pfizer tatsächlich darüber wussten.

    https://uncutnews.ch/90-tage-p…hrlichen-covid-impfungen/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Krankenhaus-Abrechnungsdaten: - Impfnebenwirkungen 2019 bis 2021

    Die Abrechnungsdaten deutscher Krankenhäuser ermöglichen einen differenzierten Blick auf das diagnostizierte Krankheitsgeschehen der Jahre 2019 bis 2021. Die Analyse von Impfnebenwirkungs-Diagnosen zeigt, dass diese im Jahr 2021 deutlich häufiger waren als dies unter Berücksichtigung der gestiegenen Anzahl verabreichter Impfdosen zu erwarten gewesen wäre.

    https://coronadatenanalyse.de/…nwirkungen-2019-bis-2021/

  • 90-Tage-Pfizer-„Bombe“ in 9 Seiten aufgedeckt – Neu freigegebene Pfizer-Dokumente enthüllen die gefährlichen COVID Impfungen

    Die Pfizer-Dokumente offenbaren eine enorme Kluft zwischen dem, was uns über den Impfstoff erzählt wurde, und dem, was die FDA und Pfizer tatsächlich darüber wussten.

    uncutnews.ch/90-tage-pfizer-bombe-in-9-seiten-aufgedeckt-neu-freigegebene-pfizer-dokumente-enthuellen-die-gefaehrlichen-covid-impfungen/

    Aus dem Link:

    "[...] Die ACOG, ein gemeinnütziger Berufsverband von Geburtshelfern, versorgte ihre Mitglieder nicht nur mit falschen Informationen über die Sicherheit des Impfstoffs, sondern unterwies sie auch in der Verwendung von Propaganda, um werdende Mütter zu überzeugen, sich impfen zu lassen.

    [...]"


    Evtl. (den Link) beipacken, eventuellen Mails an Abgeordnete, denen nochmal die bleibende Verantwortung ihrer möglichen Pro Impfpflicht-Stimme nahegelegt werden könnte.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Großteil der Covid-Patienten in Helios-Kliniken nicht wegen Covid hospitalisiert

    Immer noch wird täglich mit „der Überlastung des Gesundheitssystems wegen Corona“ Angst verbreitet und das RKI veröffentlicht besorgniserregende Hospitalisierungsinzidenzen, mit denen Grundrechtseinschränkungen gerechtfertigt werden sollen.

    Die Helios Kliniken Gruppe stellt nun Rohdaten bereit, die zeigen, dass fast alle „Corona Patienten“ lediglich mit einem positiven Corona Test im Krankenhaus liegen. Nur ein Bruchteil davon liegt „wegen“ Corona im Krankenhaus oder hat gar Corona Symptome.

    https://corona-blog.net/2022/0…gen-covid-hospitalisiert/

  • PEI verschleppt Sicherheitsberichte – Die Datenlage hinkt nun um 90 Tage hinterher

    Die Impfstoffe sind sicher! Das wird von unseren Politikern gebetsmühlenartig immer wieder wiederholt. Schaut man sich die offiziellen Daten an, dann kommt man zwangsläufig auf einen anderen Schluss. Nun kommt hinzu, dass sich das PEI selbst nicht an seine eigenen „Versprechen“ hält und regelmäßige Aktualisierungen der gemeldeten Nebenwirkungen veröffentlicht. Aktuell ist die Datenlage knapp 90 Tage alt – und eine Aktualisierung ist nicht in Sicht.

    https://corona-blog.net/2022/0…nun-um-90-tage-hinterher/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Habt Ihr mitbekommen, dass sich Jens Spahn für kostspielige Corona-Geschäfte verantworten muss?

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

  • Wie kommst Du auf dieses schmale Brett. Beobachtung ja - aber Anklage?


    April, April.

    Der wurde doch schon letztes Jahr angeklagt. Denke im Zusammenhang mit den Maskendeals.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Antwort auf #118:


    Nicht das ich wüßte.

    Klagewelle gegen Ministerium Spahn gerät wegen Chaos um Maskenbestellungen unter Druck

    tagesspiegel.de/politik/klagewelle-gegen-ministerium-spahn-geraet-wegen-chaos-um-maskenbestellungen-unter-druck/26079214.html

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Statistiker rudern zurück: Zusammenhang zwischen Impfungen und Todesfällen doch nicht ausgeschlossen

    Nachdem 55 Wissenschaftler mit einem offenen Brief auf Multipolar die Statistiker des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung aufgefordert hatten, ihre Kritik am Kuhbandner-Papier wegen Falschbehauptungen zurückzuziehen, haben die Statistiker in dieser Woche mit einer Stellungnahme reagiert. Darin rudern sie zurück, verbreiten aber zugleich drei offenkundige Lügen. Die Kontroverse, bei der es um die Frage der Tödlichkeit der mRNA-Präparate geht, hat politische Sprengkraft. Eine Einordnung. PAUL SCHREYER, 9. April 2022

    https://multipolar-magazin.de/…stiker-rudern-zurueck.pdf

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier