Schmerzen in beiden Schultern

  • Liebes Forum

    seit einigen Wochen habe ich Schmerzen in beiden Schultern.

    Hauptsächlich bei Bewegungen, wenn ich mich nach irgendetwas "strecke", zieht es stark im Schultergelenk. Anfangs waren auch Oberarm bis in den Ellenbogen betroffen.

    Ich arbeite viel am PC, habe das allerdings auch schon die Jahre vorher getan (ist also nicht neu).

    Es schmerzt auch, wenn ich nachts auf der Seite liege. Könnte das Gelenk sein, aber fühlt sich so an, als wären auch Muskeln betroffen. Magnesiumspray und ähnliches helfen nur kurzzeitig, und auch nicht immer.

    Hat jemand Tipps?

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ich arbeite viel am PC, habe das allerdings auch schon die Jahre vorher getan (ist also nicht neu).

    Das hat nichts zu sagen. Ich schneidere auch seit Jahren schon, und die Probleme begannen erst viel später. Bei mir ist es generell die Sitzhaltung, die mir an der Hüfte und im Genick zu schaffen macht.


    Schultergelenk und Muskelschmerzen im Oberarm hatte ich auch eine ganze Weile, und der Orthopäde tat es als Gelenkverkalkung ab, und wollte natürlich gleich operieren.

    Wenn die Gelenke probleme machen schlägt das automatisch auch auf die Muskel über.


    Meine Physiotherapeutin damals, die ich natürlich selbst bezahlt hatte, weil der Orthopäde kein Rezept ausstellen wollte, hat mir den tip von ihrer Oma gegeben:


    Morgens und Abens ein Schnapsgläschen Apfelessig (Bio und ungefiltert) auf ein Glas Wasser mit einem Eßlössel Honig trinken.

    Über Nacht einen Apfelessigumschlag um die scherzenden Gelenke wickeln. Das hatte ich allerdings vom Geruch her nicht ausgehalten, und habe gewalkte Kohlblätter genommen.

    Und natürlich jeden Tag leicht bewegen, die Schultern vor und zurück kreisen, und mehr (auf Liebscher und Pracht müßtest du auch gute Videos dafür finden).

    Nach 4 Tagen spürte ich die erste Verbesserung, und nach etwas über 2 Wochen waren die Schmerzen komplett weg, und ich war wieder gut beweglich.


    Was auch gut helfen soll, ist der Tip von Manfred: Weihrauchkaspeln und Curcuma mit Piperin.


    Ich kombiniere das zur Zeit mit der Apfelessigkur, wegen meiner Hüfte, wo die Schmerzen in die hinteren Oberschenkel strahlen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Morgens und Abens ein Schnapsgläschen Apfelessig (Bio und ungefiltert) auf ein Glas Wasser mit einem Eßlössel Honig trinken.

    Gaaanz lieben Dank für Deinen guten Rat, liebe Nelli :thumbup:.


    Ja, Apfelessig muss wieder sein, das hat mir lange gutgetan, auch für anderes. Umschlag über Nacht - so sehr ich Apfelessig schätze - wär mir auch zu viel.

    Ist der Honig nur zum süßen gedacht?


    LG

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Nein der Honig wirkt auch gegen Entzündungen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Hallo Sascha,


    bei mir würde ich mit DMSO beginnen


    https://www.dmsoportal.de


    dann auch an Kohlwickel denken:


    Kohl und Wirsing haben antibiotische, antibakterielle, schmerzstillende und anticancerogene Eigenschaften, da sie u.a. reich an Glucosinolaten sind. Dies sind schwefelhaltige, sekundäre Pflanzenstoffe, die wie oben genannt wirken. Glucosinolate (schwefelhaltige Moleküle/Senfölglycoside) und Phenole wirken entzündungshemmend und dadurch auch schmerzstillend.


    (nebenbei: Ich bevorzuge Wirsing). Es gibt ein Buch von Jakobe Jackstein "Heilen mit Kohl". Die Autorin hat damit auch ihren Brustkrebs geheilt.


    https://www.vita-oeconomica.de…tzuendungen-und-schmerzen


    und, wie Nelli schon sagte, Liebscher & Bracht


    https://www.liebscher-bracht.c…exikon/schulterschmerzen/


    Gute Besserung

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Sascha,

    deine Symptome kommen mir bekannt vor. Ich habe ähnliche Einschränkungen im rechten Arm. Montag habe ich einen Termin beim Orthopäden. Der hat mich vor vier Jahren in gleicher Sache schon einmal behandelt. Er meinte, dass eine Verkalkung am Schulterblatt vorliegt und hat sie mit Stoßwellen behandelt. Danach hatte ich bis jetzt Ruhe.

    Lass dich doch einmal auf eine eventuelle Verkalkung untersuchen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Mein Mann hatte mal die Diagnose Kalkschulter. Das ist mehr als 20 Jahre her. Das waren Schmerzen im oberen Bereich des Oberarms. Er selbst kann sich nicht mehr erinnern.^^ Das spricht dafür, dass das Problem nicht lange bestand. Und ich kann mich leider nicht mehr erinnern, was wir damals gemacht haben. Am Wahrscheinlichsten ist es, dass er eine Zeit lang Traumeelsalbe benutzt hat.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Kalkschulter?


    Hatte ne Bekannte zwei Jahre etwa

    hat dann Ernährung umgestellt, fast nur noch basisch gegessen

    Zitronensaft in Wasser morgens nüchtern

    das is eh gut für so vieles


    hat lange gedauert, aber jetzt isses definitiv besser.....


    hmmmm, was geht noch? Gegen Verkalkungen würd ich jetzt viel rohen Knoblauch essen.....

    mach ich auch, ist sowiso prima


    und die Stechmücken abends in der Pampa suchen sich laut schreiend irgendein anderes Opfer, ich schmeck nicht mehr gut :D

  • und die Stechmücken abends in der Pampa suchen sich laut schreiend irgendein anderes Opfer

    :D wirkt übrigens auch perfekt gegen Zecken - auch die suchen das Weite. Und Zitronensaft hilft gegen den heftigen Geruch von Knofi. Mutter Natur bietet schon tolle Lösungen.

    bernd: merci auch für Deinen Tipp - dachte auch schon an Kalkschulter :wacko:. Termin beim Orthopäden ist hier so gut wie unmöglich (mein Schatz hatte das Thema wegen Knieproblemen und kam dann beim verrufensten raus, wollte gleich operieren...). Ich frag erstmal lieber hier nach. Ist immer gut und wertvoll.


    Ich werde jetzt mal längere Zeit wieder Zitrone/ Essigwasser anwenden, evtl im wöchentlichen Wechsel. Bewegungen wie empfohlen, wenn das alles in 4 Wochen keine Besserung bringt, dann kann ich immer noch zum Doc.


    Lieben Dank an Euch alle für die Tipps und Ratschläge :love:

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Traumeelsalbe

    ich hab mal Gelenkschmerzen mit Traumeel Tabl. sehr schnell bessern können.

    Ernährung

    die hatte ich dann auch etwas umgestellt, weil die teils auch zu Gelenk- und Muskelschmerzen geführt hat.

    Aber nicht auf vegan oder basisch, sondern nur das weggelassen, das für mich evtl. nicht gut verträglich war. Fleisch eß ich sowieso nur wenig, Wurst fast garnicht, weil zu viel Zusatzstoffe darin sind.

  • Ich empfehle "Liebscher und Bracht"


    Da konnte ich mir in sehr vielen Fällen schon selbst behelfen.

    Das ist für mich die erste Wahl, wenn mir was weh tut.



    Bei Kalkschulter:

    Kalkschulter: Fange jetzt an, deine Schulter zu befreien | Liebscher & Bracht (liebscher-bracht.com)


    Schulterschmerzen:

    Schulterschmerzen: Ursachen, Behandlung und Übungen | Liebscher & Bracht (liebscher-bracht.com)

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shakespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das ist für mich die erste Wahl, wenn mir was weh tut.

    Das kann ich aber auch sagen^^ Kalkschulter sogar ein Anwendungsgebiet https://www.homoeopathie-quelle.de/komplexmittel/traumeel


    Gerade erst kürzlich mit dem Ellbogen wogegen gerannt. Hat sehr weh getan und danach auch. Abends einmal Traumeel drauf und obwohl am nächsten Tag schon wesentlich schwächer vorsichtshalber am nächsten Tag nochmal damit eingerieben und da war es schon erledigt.^^Ich liebe das Zeug einfach.

    Eine Freundin hatte Wasser im Knie. Das wurde damit auch beseitigt.:)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • und die Stechmücken abends in der Pampa suchen sich laut schreiend irgendein anderes Opfer, ich schmeck nicht mehr gut :D

    Da wäre bei mir das Problem, dass auch mein Mann laut schreiend das Weite suchte. Der kann Knoblauchduft gar nicht vertragen. 😊

    Ich hatte das Problem mit schmerzenden Schultern auch, bis ich Ende 2012 auf MMS stieß. Mein Arzt hat es zwar jedesmal mit Akupunktur und Traumeel - Injektionen in wenigen Tage in Ordnung gebracht, aber es blieb eine Bewegungseinschränkung. Als ich die ersten Versuche mit Chlordioxid machte, damals noch in Form von MMS, also aktiviertem Natriumchlorit, merkte ich nach einer Woche, dass ich wieder schmerzlos in hohe Regale greifen konnte. Wenn die Schmerzen mal wiederkommen, nehme ich CDL und bin sie bald wieder los.

    Bei mir waren es nach Ansicht des Arztes entzündete Schultersehnen. Sollte es mit Arthrose zu tun haben, ist an Borax zu denken. Ein Teelöffel Borax wird in einem Liter Wasser gelöst. Davon wird täglich 1 bis 3x1 Tl. in Wasser eingenommen. Nicht zulässig wie so vieles Wirksame, Unschädliche und Billige, aber effektiv. Borax ist nur für,Gewerbetreibende in größeren Mengen erhältlich. Eine befreundete Goldschmiedin bekommt problemlos 1 kg und kann mir etwas abgeben. Man braucht ja nur ganz wenig.

    https://www.emeg.at/die-borax-…rose-heilung-walter-last/

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich war heute beim Orthopäden. Bei mir ist die Ursache keine Verkalkung sondern eine Entzündung der oberen Bizepssehne. Auf Kortison habe ich erst einmal verzichtet und dafür eine Akupunkturbehandlung machen lassen. Natürliche Entzündungshemmer nehme ich ja schon verschiedene und werde jetzt zusätzlich mit CDL unterstützen.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Dann gute Besserung.:)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • ich schließ mich an, gute Besserung Bernd!


    Wenns nicht besser wird, finde ich eine kurzfristige Cortisonbehandlung nicht abwegig, der Körper produziert natürliches Cortisol, demnach nicht so ganz befremdlich aus meiner Sicht, für kurze Frist.


    Schöne Grüße

    von Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shakespeare: König Lear

  • Meine Physiotherapeutin damals, die ich natürlich selbst bezahlt hatte, weil der Orthopäde kein Rezept ausstellen wollte, hat mir den tip von ihrer Oma gegeben:


    Morgens und Abens ein Schnapsgläschen Apfelessig (Bio und ungefiltert) auf ein Glas Wasser mit einem Eßlössel Honig trinken.

    Ich habe seit Monaten Schmerzen in der rechten Schulter und habe vieles probiert. Nun habe ich den zweiten Tag Apfelessig getrunken und die Schmerzen sind weg. Vielen Dank, auch an die Oma.

    Ich bin ein kleines neugieriges Rotkehlchen, das die Parasiten im Garten vertilgt und wünsche mir, dass die Menschen sich bemühen, die Wahrheit zu erkennen und aufwachen und, dass die Völker in Frieden und Freiheit zusammenleben.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier