Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mäuschen

Meister

  • »mäuschen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Betreuungskraft für Demenzerkrankte

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Februar 2016, 09:45

Amalgam

Hallo,
ich hab mal eine Frage. Ich habe vor eine Entgiftung zu machen. Bis jetzt entgifte ich schon seit über 1 Jahr mit einer Teekur. Leider ist das bei mir nicht ausreichend. Es wird immer empfohlen, sich vorher alle Amalgamfüllungen entfernen zu lassen. Ich habe noch 9 Zähne die betroffen sind. Meine Zahnärztin hält nichts davon, Zähne neu zu machen, wo die Füllungen noch in Ordnung sind. Doch solange dieses Quecksilber noch weiter in den Körper geht, bringt doch auch eine Entgiftung nichts. Jetzt ist meine Frage wie man am besten ran geht. In welchen Abständen lässt man sich die Füllungen erneuern? Wieviel Zähne kann man auf einmal auf bohren? Es ist ja trotz Vorsorge eine Belastung für den Körper. Nehme jetzt schon Chlorella und Spirulina ein. Weiß aber auch da nicht die richtige Dosierung. Habe vor einen Doktor, der als Heilpraktiker praktiziert, aufzusuchen. Er ist weit weg von mir. Dort würde ich 1 Woche behandelt werden, in der Hoffnung, das ich diese schrecklichen Morgellons los werde. Ist ein teurer Spaß. Und nun weiß ich nicht, ob ich nicht vorher erst meine Zähne machen lasse. Es zieht sich nur alles sehr lange hin. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich am besten vorgehe.
Liebe Grüße
Andrea

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 792

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Februar 2016, 10:28

Hallo mäuschen

ev. hilft dir der Link weiter

Zitat aus dem Link

Zitat

Das zu Pulver gemahlene Vulkangestein ist Nebenwirkungs- und Allergiefrei. Das Vulkangesteinspulver hat die physikalische Eigenschaft Gifte und Schwermetalle in seiner Gitterstruktur zu binden. Es bindet auch überschüssiges Histamin und ist daher bei Histamin-Intoleranz sinnvoll, es bindet aber auch überschüssiges Ammonium sowie Blei und Quecksilber (z.B. von Amalgamfüllungen). Das Vulkangesteinspulver durchwandert den Verdauungstrakt wie ein Schwamm und nimmt dabei Giftstoffe auf, die der Darm auf natürlichem Wege ausscheidet. Dadurch ist es zur dauerhaften Einnahme ideal und unterstützt:


bei stärkeren Entgiftungen (Chlorella usw.) sollte man eher vorsichtig sein, sonst können die Gifte noch mehr Schaden anrichten, wenn man das nicht richtig macht

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Elke

Meister

Beiträge: 253

Wohnort: Oberbergischer Kreis

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Februar 2016, 12:43

Hallo nochmal hier,

also ich habe das so ähnlich wie du gemacht- Entgiftung trotz noch einiger Amalgamfüllungen. Was soll ich sagen, es hat mir nicht wirklich was gebracht. ;( Im Gegenteil, jede Entgiftung egal ob bei der HP oder selbst mit Chlorella, hat sich bei mir eher negativ ausgewirkt.
Dann habe ich im letzten Sommer ziemlich schnell (innerhalb von einigen Wochen- eben wie der Zahnarzt termine hatte) die restlichen Amalgamfüllungen mit Kofferdamm entfernen lassen und auch einige Wurzelgefüllte Zähne ziehen lassen (die sind ja sowieso schon tot).

Das komische war, ich habe eine Nickelallergie seit der ersten Amalgamfüllung entwickelt. Diese Allergie hielt sich bis kurz nachdem alle Amalgamfüllungen raus waren. Dann war sie verschwunden. ?( Ich hab es mehrfach getestet- nichts mehr da :thumbsup:
ach ja und ich war immer etwas empfindlich auf elektrische Geräte- das ist auch weg. Es ist als ob die Füllungen so eine Art Stromleiter waren ... mein Zahnarzt meinte, manche könnten da durch Radio hören- also so abwegig ist das ja wohl dann nicht. Ich bin froh, dass ich den Mist aus meinem Mund habe.

Viele Grüße
Elke

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Februar 2016, 16:45

Hallo Andrea

In meinen Beitrag entgiften mit Kokoswasser, unter Ernährung und Diäten kann man einiges dazu nachlesen. Ein Zahnarzt aus Freiburg empfiehlt seinen Patienten mit Kokoswasser auszuleiten, aber es ist ein längerer Zeitpunkt von Nöten. Auch Philippinische Ärzte haben mir das bestätigt. Es schmeckt auch noch gut und reinigt, Blut, Nieren und Blase dazu.
Das Kokoswasser von Dr Georg wird direkt nach der Ernte abgefüllt und ist absolut keimfrei. Ein Liter reicht für drei Tage pro Person. Vor dem Verzehr besser in den Kühlschrank stellen, damit sich das Aroma entfaltet.Ich bestelle mir das auch immer bei Amazon wenn ich in Deutschland auf Besuch bin.Ich trinke es täglich zur Prophylaxe und möchte es nicht mehr vermissen.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

mäuschen

Meister

  • »mäuschen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Betreuungskraft für Demenzerkrankte

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Februar 2016, 10:05

Hallo Manfred,
ich habe mir das Pulver bestellt mit Bentonit kombiniert. Wußte nicht, das man sich mit Chlorella auch schaden kann. Hab jetzt auch öfter mal med.Kohle eingenommen und darin gebadet. Danke für Deinen Tipp.

Hallo Elke,
das ist ja interessant was Du schreibst. Das sagt mir eigentlich, ich sollte meine alten Füllungen so schnell wie möglich entfernen lassen. Es kann mir nur leider keiner sagen in welchen Abständen man das macht, oder vielleicht auch gleich alle 9 mit einmal unter Vollnarkose? Das könnte ich mir vorstellen. Da wird nur meine Zahnärztin nicht mit machen. Die brauch da ja einen ganzen Tag dafür. Ich muss erst mal sehen, ob die mir überhaupt die Zähne macht die noch in Ordnung sind. Denn die Füllungen sind alle noch OK, nur eben giftig. Aber wahrscheinlich brauche ich vorher wirklich nicht den HP aufsuchen. Es kostet nur viel Geld und der sagt nachher auch nur, mein Körper muss vorher entgiftet werden. Die Frau, die von ihm von Morgellons geheilt worden sein soll, war vorher bei Dr. Klinghardt in den USA und hatte dort die Entgiftung gemacht. Danach ist sie zu dem HP und er hat sie geheilt. Ob das vielleicht nur Werbung ist, weiß ich nicht.

Hallo Eugen,
ich trinke öfter Kokoswasser. Das abgefüllte von Dr. Goerg schmeckt fürchterlich. Ich bestelle mir die frischen Kokosnüsse. Nur leider kann ich mir das nicht jeden Tag leisten. Es ist auch sehr wenig drin in einer Nuss. Also werde ich doch abgepacktes kaufen, ist nicht ganz so teuer, auch wenn es nicht so schmeckt. Ich bin mir nicht sicher, ob da nicht noch anderes Zeug mit dran ist, denn ganz ohne Konservierung würde sich das nicht halten. Aber trotz aller Sachen, die ich schon mache und nehme, werde ich die Morgellons nicht los. Es ist so schwer mit der Erkrankung zu leben. Ich will den HP aufsuchen, der die Frau davon geheilt haben soll. Ich muss alles probieren. Auch wenn ich nicht mehr weiß wo ich das Geld hernehmen soll. Die Frage ist nun immer noch, ob ich vorher meine Zähne machen lasse und entgifte oder den HP so aufsuche. Ich will nicht eine Woche dort verbringen, und dann war alles umsonst.

Liebe Grüße
Andrea

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Februar 2016, 14:03

Hallo Andrea

Das Kokoswasser von Dr. Georg wird unmittelbar nach der Ernte im Ursprungsland gleich Abgefüllt und ist Bio ohne Zuckerzusatz und Konservierungsmittel, So steht es auf den Infoseiten von Hersteller. Man sollte das Kokoswasser gut kühlen vor den Verzehr. Wenn bei der Abfüllung aus versehen mal etwas Ausgewachsene Nüsse dabei waren kann es schon den Geschmack verändern.
Es gibt ja auch von Alnatura Kokoswasser bei dm, einfach mal ausprobieren.
Auch ist es wichtig bei Chronischen Beschwerden den Körper etwas Überbasisch zu halten. Mein Ph Wert im Urin halte ich konstant auf 7,5 und habe somit keine Beschwerden mehr. Würde ich diese strikte Maßnahme nicht einhalten kämen wieder Entzündungen auf der Haut zum Vorschein.
Nur so habe ich die Co Infektionen meiner Borreliose komplett zum Stillstand gebracht..
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

Avalonis

Moderator

Beiträge: 724

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Februar 2016, 19:51

Ich habe auch schon mit Amalgamplomben entgiftet und es hat wunderbar funktioniert.
Du nimmst das alte Gift aus dem Körper und das, was täglich aus den Plomben frei gesetzt wird.

Wenn du bei Chlorella nicht die FÜR DICH richtige Dosierung weißt, dann kannst du sicherheitshalber nur überdosieren oder zu einem Kinesiologen gehen, der deine Dosierung austestet.
Nimmst du zu wenig, kann es sein, dass du mehr Gifte mobilisierst als die Chlorellamenge aufnehmen kann, dann kommt es zu "Entgiftungserscheinungen", die einfach eine Rückvergiftung sind. Kopfweh, Bauchweh udgl.

Quecksilber bereitet das Millieu für Infektionskrankheiten, schwächt das Immunsystem und blockiert die Entgiftung, die der Körper im Normalfall alleine bewältigen könnte.
Liebe Grüße
Avalonis

8

Montag, 6. März 2017, 15:57

Hallo,
ich möchte hier gerne nlch einmal das Thema Amalgam aufgreifen.
Ich lebe bestimmt seit 20-25 Jahren mit Amalgam.
Ich habe nun einen Zahnprophylaxe-Termin, u.a. Chlorella und Zeolith bestellt.
Nun habe ich aber das Interview von Dr. Mutter gehört und bin extrem verunsichert, da er schwerste Erkrankungen wie MS oder ALS auch auf vorherige Zahnbehandlungen zurück führt, da auch die Prophylaxe Quecksilber heraus löst.
Auf eine Zahnsanierung sollte man wohl, lt. René Gräber, verzichten, wenn keine Probleme vorliegen, nach dem Motto, das man keine schlafenden Hunde wecken sollte.
Aber, wie ich mir sagen ließ, löst auch Chlorella Quecksilber heraus, verbleibt aber dann im Körper.

Bernard, Ihren Beitrag zu Frau Thieck habe ich nicht so recht verstanden. Würden sie bitte noch einmal schreiben, was damit gemeint ist?
Für Antworten wäre ich sehr dankbar, da mich das Thema momentan sehr verunsichert.
Gruß
Brigitte