Die Bachblüte Mimulus hilft gegen Ängste wie etwa um die Gesundheit vor Prüfungen.

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Wer scheu ist, fürchtet sich schnell, spricht aber nicht darüber. Viele Situationen machen Angst und sind Anlass, überempfindlich zu reagieren (z.B. auf Lärm, Kälte, aber auch auf Widerspruch und Auseinandersetzung). Hier hilft Mimulus, die die eigene Gelassenheit zu finden und Tapferkeit zu wecken, die einen in die Lage versetzt über Ängste hinauszuwachsen.

Dr. Bach schreibt zur Bachblüte Mimulus sehr einfach die Indikationen:

"Um alle Angst zu bekämpfen. Angst vor Krankheit, vor Unfällen, vor unbekannten Dingen. Angst vor Menschen, vor Angehörigen, vor Fremden, vor Menschenmengen, vor Lärm, vor dem Sprechen oder Gefragt werden, vor dem Alleinsein. Angst vor Feuchtigkeit, vor Kälte, vor Hitze, vor der Dunkelheit. Angst vor Komplikationen einer Krankheit oder vor Unheilbarkeit."
aus: Dr. Edward Bach - Von der Homöopathie zu den Bachblüten, Goldmann Verlag, 1996

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 31.07.2012 aktualisiert

 

Weitere Beiträge im Zusammenhang mit diesem Thema:

Bachblüten für mehr Konzentration

Die Blütentherapie nach Dr. Bach

Lesen oder teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Anderen im Yamedo-Forum! Zum Beispiel:

Erfahrungen und Wirkungen mit der Bachblütentherapie