Schwarzer Tee: Wirkung - Zubereitung und Gesundheit

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Durch die Fermentierung der Blütter verlieren die Polyphenole teilweise an biologischer Aktivität. Dafür nimmt die zusammenziehende (=adstringierende) Wirkung der Farbstoffe zu: Das ist z. B. bei Durchfall hilfreich, um den Körper vor einem zu großen Flüssigkeitsverlust über die Darmschleimhaut zu schützen.

Schwarzer Tee - Die Zubereitung

Pro Liter 3 bis 4 TL Tee; mit kochendem Wasser übergießen; bis drei Minuten anregend, danach wird das Koffein gebunden, die Wirkung lässt nach.

weitere Pflanzen aus den Tee zubereitet werden kann: Pu Erh Tee - Roibosh TeeJiaoGuLanschwarzer Holunder - grüner Tee - Oolong Tee

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 19.07.2012 aktualisiert